kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Bevölkerungswachstum in Afrika führt in globale Katastrophe 18. August 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 13:26

Asyl

Ein aktuell veröffentlichter Unicef-Bericht prognostiziert ein progressives Bevölkerungswachstum in Afrika. So soll sich die Bevölkerung in Afrika von einer auf zwei Milliarden Menschen bis 2050 verdoppeln. Aktuell gibt es bei afrikanischen Frauen in vielen Staaten eine immens hohe Geburtenrate, die sich zwischen sechs bis acht Kindern bewegt. So soll es 2015 in Niger eine Geburtenrate von 7,5 Kindern pro Frau, in Mali von 6, 8 Kinder, in Somalia von 6,4 Kindern,. im Tschad von 6,0 Kindern und in Nigeria bei 5,9 Kindern geben. Verhütungsprogramme, die von internationalen Organisationen etabliert worden sind, greifen nur ungenügend.

Dieses hohe Bevölkerungswachstum verändert auch die Zusammensetzung der Weltbevölkerung massiv. Wurden im Jahr 1950 nur 10% aller Kinder in Afrika geboren, werden es im Jahr 2040 bereits rund 40% sein. Aktuell leben 16% der Weltbevölkerung in Afrika, in 35 Jahren werden es bereits 25% sein – und im Jahr 2100 sogar 40%.

 

 

 

 

 

 

Mit hohem Bevölkerungswachstum hält Versorgung nicht Schritt

Das hohe Bevölkerungswachstum kann in globale Katastrophe führen. Die zukünftige afrikanische Bevölkerung hat keinerlei Perspektiven auf Arbeit und Daseinsversorgung. Heute sind nach UN-Angaben bereits 60% der 15- bis 24-Jährigen in Afrika arbeitslos. Ein gutes Drittel der Kinder lebt in Krisenregionen. Gleichzeitig kommen auf 100 Personen im erwerbsfähigen Alter jetzt schon 73 Kinder im Alter von weniger als 15 Jahren.

Gleichzeitig breiten sich im bevölkerungsreichen Afrika Seuche, wie etwa Ebola aus.

 Dies wird zu weiteren Wanderungsbewegungen nach Europa führen, die durch die Radikalisierung unter den im Norden Afrikas lebenden Muslimen noch verstärkt werden. Es drohen Verteilungs- und Religonskriege, die auch auf Europa überspringen werden. 

http://www.unzensuriert.at/content/0015941-Bev-lkerungswachstum-Afrika-f-hrt-globale-Katastrophe

 

5 Responses to “Bevölkerungswachstum in Afrika führt in globale Katastrophe”

  1. thomas Says:

    Was sagt uns die Offenbarung des Johannes ,zu diesem Thema ,eigentlich alles !

  2. EBEN, sie sagt und alles, aber keiner liest sie und der Rest verspottet Gottes Wort, weil er/sie es für ein Märchen hält. Ich empfehle noch und noch die Bücher von Raoul Bennett. Randvoll mit sauber recherchierten infos, biblisch glasklar, da gibt es kein Entrinnen, den Krieg gegen Gott und sein Volk kann kein Mensch gewinnen, aber ewiges Leben in Reinheit und Heiligkeit durch Buße und Umkehr durch Jesus Christus, das kann JEDER Mensch gewinnen.Wer die Liebe des Herrn links liegen lässt oder gar mit Füßen tritt, der schadet sich und seinem Volk.

    • thomas Says:

      Auch hierauf hat die Bibel Antworten.

      Er aber sprach: Geh hin, Daniel; denn es ist verborgen und versiegelt bis auf die letzte Zeit.
      10 Viele werden gereinigt, geläutert und geprüft werden, aber die Gottlosen werden gottlos handeln; alle Gottlosen werden’s nicht verstehen, aber die Verständigen werden’s verstehen.

  3. jauhuchanam Says:

    „Mit hohem Bevölkerungswachstum hält Versorgung nicht Schritt

    Das hohe Bevölkerungswachstum kann in globale Katastrophe führen. Die zukünftige afrikanische Bevölkerung hat keinerlei Perspektiven auf Arbeit und Daseinsversorgung. Heute sind nach UN-Angaben bereits 60% der 15- bis 24-Jährigen in Afrika arbeitslos. Ein gutes Drittel der Kinder lebt in Krisenregionen. Gleichzeitig kommen auf 100 Personen im erwerbsfähigen Alter jetzt schon 73 Kinder im Alter von weniger als 15 Jahren.

    Gleichzeitig breiten Sich Im Bevölkerungsreichen Afrika Seuche, Wie Etwa Ebola Aus.

    Dies wird zu weiteren Wanderungsbewegungen nach Europa führen, die durch die Radikalisierung unter den im Norden Afrikas lebenden Muslimen noch verstärkt werden. Es drohen Verteilungs- und Religonskriege, die auch auf Europa überspringen werden.“

    Wie ist es nur möglich, dass ein derart rassistischer Sch… auf einer „christlichen“ Website wiedergegeben wird?

    Afrika ist siebenmal größer als Europa und hat etwa die gleiche Anzahl von Bewohnern. Wer ist hier „überbevölkert“?
    Dieses Geschmier von Propaganda nennt sich Malthusianismus.

    Im Jahre 1994 hatte beispielsweise Uganda eine Bevölkerung von 13 Millionen, heute – zwanzig Jahre danach – sind es 37 Millionen Menschen. Diese Angaben strafen die Behauptung, dass „die Versorgung mit dem hohen Bevölkerungswachstum nicht Schritt hält“ Lügen! Weder führte dies zu einer lokalen Katastrophe noch gibt es einen Beweis, dass das hohe Bevölkerungswachstum der letzten hundert Jahre in eine geführt hat.

    Der Mensch lebt nicht dafür, dass er irgendwann einmal Arbeit vom Sklaven-System des Kapitalismus erhält. Was soll das für eine „Perspektive“ sein? Die Arbeitslosigkeit unter jungen Afrikanern gibt es nur nach der kapitalistischen Definition, ansonsten ist sie ein reines Phantasma. Und, nein, aber auch, die ganze Welt ist eine Krisenregion. Der Autor tut gerade so, als ob irgendwo auf der Welt ein Paradies ausgebrochen wäre.

    Afrika ist nicht bevölkerungsreich. Das ganze Gegenteil ist die Wahrheit. Weite Landstriche sind Menschenleer.
    Das eigentliche Problem ist die Urbanisierung zu der leider auch die Menschen in Afrika verführt wurden, um als Sklaven für den Kapitalismus zu arbeiten.

    Nicht das Bevölkerungswachstum führt zu Wanderungsbewegungen nach Europa, sondern die Zerstörung der Lebensgrundlagen in Afrika durch den Kapitalismus, der überall Kriege führen muss, um sich die Ressourcen der Erde unter den Nagel reißen zu können, ist Grund und Ursache solcher Wanderungsbewegungen.

    Deutschland hat eine Bevölkerungsdichte von 226 Menschen pro Quadratkilometer. Der Sudan nur 20 und der Süd-Sudan sogar nur 13; Libyen 3, Südafrika 41 und selbst das bevölkerungsreichste Land Afrikas Nigeria (160 Millionen Einwohner) hat nur eine Bevölkerungsdichte von 165 Menschen pro Quadratkilometer.

    Im Übrigen führen die westliche Mächte seit Jahrhunderten ihre Verteilungs-, Rohstoff- und Handelskriege, die sie oft genug unter dem Mäntelchen der Religion als Religionskriege tarnen. Als Christ muss man bei der Wahrheit bleiben und nicht Gespenster an die Wand malen. Das Gefasel von der Überbevölkerung Afrikas soll nur von den eigentlichen Ursachen der Kriege und Seuchen ablenken, mit denen der Kapitalismus seit Jahrhunderten die Welt überzieht und dabei auch noch behauptet, er würde die Zivilisation oder das Christentum zu den Wilden oder Barbaren bringen, während er doch nichts als Lügen, Plünderung, Vergewaltigung, Mord, Verschleppung, Menschenhandel und Sklaverei über andere Völker gebracht hat.

    Der Autor hat keine Ahnung. Er ist ein Rassist und dient dem Kult des Todes.

  4. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Habt Ihr Sorgen? Kümmert Euch lieber um Menschenrechte, statt derer, die wenigstens das Land bearbeiten können ohne Maschinen und so zur Umwelt beitragen können! Und raubt da nicht alle Bodenschätze aus, denn wer braucht denn eine Technik, wenn kein Leben darin steckt! Wie dreist die Amerikaner sind, das beweist ein medizinischen Programm, siehe, Mäuse zurück zu Fischen entwickeln! Das ist nicht nur Krank, das ist ein Eingriff in den Schöpfungsakt und siehe Bienensterben, da hättet Ihr dann den Befruchtungsweg unterbunden, der Leben mit Speisen Gottes versüßt! Und Honig heilt sogar Krebs, deswegen macht die Pharma auch den Krieg gegen die Menschen – Rechte und deren Heiler, Apotheken und so weiter! Glück, Auf, meine Heimat und ein Seegen auf den Papst, hat er doch für einige Klarheiten gesorgt!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s