kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Mehr als 100 Tote bei Kämpfen mit Boko Haram 12. August 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 23:04

Im Norden Nigerias sind bei Kämpfen zwischen der Armee und der islamischen Terrorgruppe Boko Haram mehr als 100 Zivilisten getötet worden.

 

 

100 killed in Boko Haram clashes in Northern Nigeria

 

 

Bei schweren Kämpfen zwischen der nigerianischen Armee und Mitgliedern der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram sind im Norden des Landes mehr als 100 Zivilisten ums Leben gekommen. Auch mehrere Soldaten seien getötet worden, als das Militär am Montag versucht habe, den Ort Gwoza aus den Händen der Extremisten zu befreien, sagte ein Sprecher der Streitkräfte am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Die strategisch wichtige Stadt liegt im nordöstlichen Bundesstaat Borno, einer Hochburg der Boko Haram. Die Gruppe hatte Gwoza in der vergangenen Woche gestürmt und eingenommen. Die Armee hatte seither schon mehrmals vergeblich versucht, den Ort zurückzuerobern. Nachdem die Bodentruppen kaum eine Chance gegen die schwer bewaffneten Islamisten hatten, seien auch Luftangriffe gestartet worden. Dennoch sei es den Soldaten nicht gelungen, den Ort unter Kontrolle zu bringen. Wie viele Boko-Haram-Mitglieder ums Leben gekommen sind, war zunächst unklar. Die Gruppe will im Norden von Nigeria einen Gottesstaat einrichten und verübt seit 2009 immer wieder schwere Anschläge. Dabei sind schon Tausende Menschen ums Leben gekommen.

 

Bild schließen

 

 

 

Flüchtlinge mussten ohne Nahrung ausharren

 

 

Am Wochenende hatten nach einem mutmaßlichen Angriff von Boko Haram im Norden Nigerias hunderte Flüchtlinge in der Region ohne Nahrung auf einem Berg ausgeharrt. „Wir hungern seit vier Tagen. Wir ernähren uns jetzt von wilden Früchten“, sagte Liman Ngosha, ein Bauer aus Gwoza, am Samstag der Nachrichtenagentur AFP per Telefon von dem Berg Mandara aus. Am Mittwoch hatten mutmaßliche Boko-Haram-Kämpfer die nahe der Grenze zu Kamerun gelegene Stadt Gwoza angegriffen. Am vergangenen Wochenende hatte unterdessen die Polizei in Maiduguri auf rund 300 Bewohner von Gwoza gefeuert, die gegen den Boko-Haram-Angriff protestierten. Ein 26-jähriger Mann wurde verletzt. Der Polizeichef des Bundesstaates, Lawan Tanko, entschuldigte sich anschließend. Der Polizist, der geschossen habe, sei identifiziert worden und werde zur Rechenschaft gezogen. International Schlagzeilen machten die islamistischen Kämpfer auch mit der Entführung von 276 Mädchen Mitte April aus einer Schule im Ort Chibok. Noch immer befinden sich zahlreiche Schülerinnen in der Gewalt der Islamisten. {Quelle: http://www.tagesspiegel.de/politik/nigeria-mehr-als-100-tote-bei-kaempfen-mit-boko-haram/10321128.html}

 

2 Responses to “Mehr als 100 Tote bei Kämpfen mit Boko Haram”

  1. Klotho Says:

    Der islam ist die Sekte Satans, des alten Drachens und Mohammed ist der falsche Prophet, der Lügenprophet, der Antichrist der Bestie, bestätigt durch die Offenbarung, Buch Daniel letztes Kapitel. Die Prophezeihung des Johannes, Jesus Christus selbst, aller Apostel einschliesslich des Apostel Paulus haben sich erfüllt.
    Und der Drachen aus den mittelalterlichen Zeiten, gegen die die edlen Ritter gekämpft haben um die Jungfrau zu befreien stehen auch symbolisch für den islam. Die Kreuzritter zogen aus um den Drachen islam zu bekämpfen und zu besiegen. Und im Mittelalter haben sie es noch gewusst wer den Satan, das Böse und den Drachen vertritt—der Islam. In der Neuzeit haben sie wieder alles verdreht und vergessen.

    Und vor allem die ISIS-Kämpfer beweisen es so deutlich, sie sind vom Bösen und den Satan so verdorben.
    Und das 2. Kapitel des Korans beweist es, der Gott Satan befiehlt die Engel das Ebenbild des Menschen anzubeten, das ist das Standbild des Tieres.
    Und die Moslems wissen es selbst nicht einmal, das sie von den falschen Propheten verführt worden sind.
    Aber nur Gott allein soll doch angebetet werden. Die andere Aussage ist auch falsch, Gott könne keinen Sohn haben. Eli ist der Vater oder ein Name Gottes im Singular oder Eloha. Der Plural ist Elohim, Gottessöhne. Engel kommt vom griechischen Angelos, der Bote. Aber im hebräischen hiessen die Engel Elohim, und alle Engel sind Söhne Gottes. Daher ist den Namen der Erzengel -el beigefügt, das ist auch Gott, nämlich Gabri-el, Held Gottes, Immanu-el Gott mit uns. Und Immanuel ist der Engels-oder Elohim Name von Jesus Christus.
    Also warum sollten sich die Elohim niederwerfen und den Menschen Adam anbeten?
    So etwas steht nicht in der Bibel, in keinen Kapitel oder Buch.

  2. Klotho Says:

    Die Islamisten sind sowieso hoffnungslos unterlegen, denn schon allein das sie Mord, Totschlag und sonstigen Gräueltaten für ihren Sektenglauben kämpfen müssen, beweist ihre hoffnungslose Unterlegenheit. Und sie ehren ihren Gott in keinster Weise. Sie würden Seinen Heiligen Namen mit unschuldig vergossenen Blut, Mord und vielen Gräueltaten beschmutzen und besudeln. Daher können sie keinem guten, barrmherzigen Gott dienen, sondern Satan selbst. Denn Gott allein erweist der Mensch Seine Ehre indem der Mensch gute Werke vollbringt, den Verfolgten Hilfe leisten, den Notleidenden helfen, die Verletzten und Kranken pflegen, nichts mutwillig zerstören, sondern Gottes Schöpfung wie alles Leben auf diesen Planeten achten und schützen etc.. Diese Verhaltensregeln stehen überall in der Bibel. Da steht nichts von Mensch soll morden, ist ja auch von den 10 Geboten ausdrücklich verboten. Die islamisten achten ja nicht einmal die 10 Gebote von Moses.

    Die islamisten hören nicht auf die Worte aller Propheten die je existiert haben, sondern folgen nur ihren Propheten muhammad, das ist schon allein der Beweis das muhammad nicht in der Tradition der wahren Propheten steht, sondern es ist der Beweis das muhammad der falsche Prophet ist!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s