kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

KoG: Margot Käßmann für Abschaffung der Bundeswehr 11. August 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 17:11

kaessmann_bw

Die evangelische Theologin und ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann orientiert sich am armeelosen Costa Rica und spricht sich für eine Abschaffung der Bundeswehr aus.

 

 

Die evangelische Theologin Margot Käßmann hat sich für eine Abschaffung der Bundeswehr ausgesprochen. „Ich fände es gut, wenn die Bundesrepublik auf eine Armee verzichten könnte wie etwa Costa Rica“, sagte die ehemalige Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“. Ihr sei zwar klar, dass ihre Position im Moment noch eine Utopie sei, auch wegen der Einbindung Deutschlands in der Nato. Sie registriere allerdings mit Genugtuung, dass die Deutschen bewaffneten Einsätzen enorm skeptisch gegenüberstünden.

{Weiterlesen: http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland-wie-costa-rica-margot-kaessmann-fuer-abschaffung-der-bundeswehr/10314880.html}

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Warum, Frau Käßmann, steht es nur Deutschland gut an, Frieden zu exportieren, warum steht es nicht islamischen Ländern, der Hamas-Führung im Gazastreifen, den USA, der EU, China und Russland gut an, Frieden zu exportieren.  Sieht sie da keine Notwenigkeit?

 

 

Frau Käßmann lebt in Wolkenkuckucksheimen. Frauen und Männer wie sie sind pazifistische Träumer, deren Träume sicherlich in Jesus Christus gute Begründung finden würden. Aber selbst Jesus hat in Kapharnaum den Diener eines römischen Soldaten, eines Hauptmanns geheilt. Er hat ihn nicht zurückgewiesen. Dieser  von den Juden verhasste Sold sogar höheren Ranges hat als Römer  mitgeholfen, das jüdische Land zu besetzen. War die Zeit, in der das römische Reich alles unter seine Knute brachte, ein Reich der Gerechtigkeit und des Friedens? Natürlich nicht. Es war ein Reich der Unterdrückung wie jedes diktatorisch geführte Reich auch. JESUS hat nicht gefordert, dass es keine Soldaten mehr zu geben habe, weil JESUS die Menschen kannte und wusste, dass sie sich nicht ändern würden. Er wusste, dass die Juden sich einen militärisch versierten Messias wünschten, der sie aus dieser Lage befreien würde. Das konnte und wollte er ihnen nicht bieten aus den uns bekannten Gründen.

 

 

Frieden ohne Waffen hört sich sehr gut an. Aber Frieden ohne Waffen oder mit wenig Waffen hat schon so manches Volk zu Sklaven gemacht. Zu allen Zeiten gibt es immer wieder Machtbestrebungen, die mit militärischen Mitteln geführt wurden. Der Mensch hat sich in seinem Machtwahn seit Adam und Eva, besser gesagt, seit Kain und Abel nicht geändert in seinem Wesen. Und die Technik hat dazu geführt, dass die Atombombe in den falschen Händen das Ende der Erde einläuten könnte.

 

 

Frau Käßmann sieht in dieser Welt immer mehr Konflikte, die mit Waffen geführt werden. Frau Käßmann sieht, wie der radikale Islam mit brutalster Härte gegen Christen, Jesiden und Muslime der anderen Konfessionen und gegen Juden, deren Existenz in vielen islamischen Staaten bereits ausgerottet ist, vorgeht. Sie sieht, wie diese Kämpfer hier in Deutschland Terrorakte von der Größe des 11.09.01 planten und in den USA, aber auch in Madrid und London durchführten. Sie sieht, wie der muslimische Antisemitismus gerade hier in Europa und in Deutschland immer mehr um sich greift.

 

Sie sieht auch, wie die Türkei sich reislamisiert und den IS-Kämpfern wohlgesonnen ist und diese zusammen mit Katar und dem Westen unterstützt.

Sie sieht, wie der radikale Islam zu behandeln ist. Nämlich mit Gewalt nach ägyptischem Vorbild. Hätte Ägypten kein starkes Miltiär gehabt, wären die Muslimbrüder an der Macht geblieben und hätten Ägypten und die Kopten weiter ins Chaos gestürzt.

Sie sieht, wie die USA und die EU gegen Russland provozieren. In der Ukraine ist bereits Krieg und Frau Käßmann hat nichts besseres zu tun, als die Bundeswehr abschaffen zu lassen angesichts eines möglichen Energieembargos.

In einem hat sie aber völlig recht. Es reicht aus, dass die Bundeswehr im Lande verbleibt und nicht zu Auslandseinsätzen abkommandiert wird, die ohnehin nichts ändern an den Realitäten vor Ort.

Möglicherweise ist Costa Rica von diesen Problemen verschont und hat keinen Feind von außen, aber auch nicht von innen.

Frau Käßmann hat eine unbedarfte Sicht gleich derjenigen des Herrn SPD-Stegmann, der Islamisten weiter schonen will, weil eine andernfalls  Doppelpass untergraben siehet und er sich zusätzliche Wählerstimmen aus diesen Kreisen offensichtlich erhofft.

 

 

Eine Christin wie Frau Käßmann kann alles leicht dahersagen und  ihre Rede ist auch imagefördernd. Hat sie einen Plan, wie diese IS-Kämpfer, wie diese Hamas gestoppt werden können ohne Waffen. Dann soll sie uns das mitteilen. Israel würde sich sicher sehr freuen. Leider jedoch sprechen zurzeit in der Ukraine, in Israel, im Gazastreifen, in Syrien, im Irak und in Libyen die Waffen, alles Länder, die Europa immer näher kommen. Auch die Terroranschläge in Nigeria und anderen Orten bis hin zu Thailand und China nehmen zu.

 

 

Rüstungsgüter sollen nicht mehr exportiert werden.  Das alles hat aber zwei Seiten. Arbeitsplätze hängen an der Rüstungsindustrie in großem Maße. Was will Frau Käßmann den arbeitslosen Menschen sagen? Und wenn Deutschland nicht liefert, liefern andere Staaten, die ja nicht den Frieden zu exportieren brauchen wie Deutschland, von dem sie das fordert. Sie würde der Realität eher ins Auge sehen, wenn sie fordern würde, nicht an alle Staaten Rüstungsgüter zu liefern. Diese Forderung können wir ohne jede Kritik unterstützen.

 

 

Die Bibel spricht von „Menschen guten Willens“. Hätte kein Land Militär, wäre die Forderung Käßmanns nicht utopisch, sondern konkret und hätte reale Chancen, in der Realität anzukommen. Solange aber Regierungen wie die Hamas Juden vernichten wollen, solange ist Militär die einzige Möglichkeit, sich zu wehren. Und solange es Terrorismus in diesem Ausmaß und Diktatoren, aber auch westliche Machtgelüste gibt, wie sich an den USA festmachen lässt,  solange bleibt eine solche Forderung Utopie, wie sie ja auch selbst einräumt.

http://diepresse.com/home/spectrum/zeichenderzeit/3852186/Wem-gehort-die-Welt

 

 

 

Wir denken, dass es für die Abschaffung der Bundeswehr noch ein wenig zu früh ist. Wenn Europa islamisches Kalifat geworden ist, kann Frau Käßmann beruhigt sein, denn dann brauchen wir hier keine Waffen mehr und Christen wird es wohl auch wie in Syrien und im Irak nur noch wenige geben, vielleicht noch wegen des islamischen Friedensalibis, um weiterhin behaupten zu können, dass „Islam Frieden sei“. In diesen Genuss werden aber möglicherweise die Kindeskinder von Frau Käßmann kommen.

 

Sie werden dann vielleicht erleben,

dass in Rom kein Christennachwuchs mehr herangezogen werden darf,

wie heute schon nicht in der Türkei.

 

3 Responses to “KoG: Margot Käßmann für Abschaffung der Bundeswehr”

  1. Kreationist74 Says:

    Wann wird Margot Käßmann Israel darum bitten, seine Armee abzuschaffen? Das ist noch kruder. 😦

  2. wolfsattacke Says:

    Frau Käßmann ist eine der Personen, die der EKD bezüglich der zunehmenden Kirchenaustritte schaden.
    Die evangelischen Christen wollen keine rot/grünen in ihrer Kirche, sondern alte Tradition, welche überlieferte Beständigkeit bietet.

    Diese Frau Käßmann ist wie ein Virus, der die EKD zerstört.

    • ich Says:

      Es liegt mir auf der der Zunge zu sagen; sie soll mal etwas weniger saufen. wenn sie das Wesen eines unausgereiften Teenys hat soll sie eben die guten werke eines Teenys machen, z.B. Alte leute pflegen oder so, ist ja eine ehrenwerte Aufgabe, ABER auf keinen Fall darüberhinaus etwas tun.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s