kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Sozialsystem, Machtübernahme der Moslems und kulturelle Massenvergewaltigungen in Österreich 6. Juli 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 16:36

"Too beautiful for a veil". Against the Islamization of Europe

Man kann die Recherche-Methoden des britischen Tabloids „Sun“ durchaus kritisch sehen. Aber totzuschweigen, was dabei bekannt wird, ist jedenfalls ein noch viel größerer Skandal. Das aber tun die meisten Medien in dem Fall, um den es hier geht. Die Erkenntnisse der „Sun“ sind jedenfalls bedrückend. Sie zeigen, wie ungehindert radikale Moslems die numerische Mehrheit ansteuern und wie sie sich das vom europäischen Wohlfahrtssystem finanzieren lassen. Das Totschweigen des Falles passt auch zu vielen anderen fehlenden oder einseitigen Medienberichten. Etwa auch zum Verschweigen einer brutalen Massenvergewaltigung in österreichischen Asylantenheimen. Und es entspricht den massiven Manipulationen rotgrüner Machtträger insbesondere in der Gemeinde Wien. Die „Sun“ hatte – versteckt – einige Predigten des schon mehrfach sehr negativ aufgefallenen islamistischen Predigers Anjem Choudary aufgenommen. Das ist genau die gleiche Methode, mit der andere britische Journalisten den Sturz des österreichischen EU-Abgeordneten Ernst Strasser ausgelöst haben. Damals wurde europaweit breit berichtet und nirgendwo die Legitimität der Recherche-Methode kritisiert. Im jetzigen Fall geht es um viel schlimmere Konsequenzen als um die üblen Geschäfte eines Mannes, der zugleich Abgeordneter und Lobbyist war. Dennoch wird geschwiegen.

Weiterlese: http://www.andreas-unterberger.at/2014/01/das-sozialsystem-die-machtuebernahme-der-moslems-und-kulturelle-massenvergewaltigungen-in-osterreich/#sthash.RvpqwT5J.1cvkRQZC.dpbs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

Das ist das Problem mit der political correctness. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Es kann nicht sein, dass Menschen aus patriarchalischen Kulturstrukturen Frauen mies behandeln. Und wenn es geschieht, dann darf es nicht sein, weil die PC-Presse es so will. Wenn sich ein Muslimführer dergestalt äußert, wie er es getan hat, kann das nicht sein, weil die islamikritischen Blogs dies bereits seit Jahren schreiben, also darf es nicht sein, weil die PC-Presse und die Medien dies nicht zulassen.

 

 

Anders wäre es, wenn 3 Österreicher eine Muslimin oder eine Ausländerin vergewaltigt worden wäre, dann hätte der Blätterwald keine Ruhe gefunden und die Täter sowie deren Familien auch nicht. Da wären Journalisten zu  Hyänen      geworden. Die Kindheit der Täter, der familiäre Umkreis wäre genauestens veröffentlicht worden. Hier sind es 3 Pakistanis, die schließlich aus einem kindchenschemageschützten Kulturkreis stammen. Da müssen die Medien natürlich journalistische Rücksichten nehmen, die kultursensibel zu sein haben.

 

 

Die Journalisten scheine wie Marionetten an der pc-korrekten Leine gehalten zu werden. Sie degradieren sich wohl selbst zu  Sprachrohren nach Gusto des herrschenden Zeitgeistes, um keine eigenen Nachteile in Kauf nehmen zu müssen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Da ist ein  Mister Choudry, der solch Ungeheuerliches erzählt.

 

 

Die Presse reagiert mit arrogantem Ignorieren, obwohl genau dieser Vortragsinhalt politisch höchstbrisant ist und im Grunde genau das wiedergibt, was Blogs wie unserer schon seit seinem/ihrem Bestehen verkündet haben. Wir wissen, dass diese Einstellung nicht gern gehört wird. Sie passt nicht in das ideologische Multikulti-Wolkenkuckucksheim, welches sich unsere Politiker in ihrem Hirn zurechtgebastelt haben.

 

 

Nun ist Britannien (von Großbritannien brauchen wir angesichts der Ereignisse wohl nicht mehr zu sprechen) in einer noch schwierigeren Lage. Sie haben Pakistanis als Mehrheit der Muslime in ihrem Land, wir türkische Muslime. Pakistan hat möglicherweise die noch radikalere Muslimart. Aber die Türkei holt dank Erdogan auf.

 

 

Die europäischen Länder bedenken eines nicht. Mit zunehmender muslimischer Einwanderung kann und wird folgendes geschehen:

Wenn Sie Russland ansehen, waren die meisten Russen auch friedlich.

Doch die Russen waren in der Lage 20 Millionen Menschen zu töten.

Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

Wenn Sie etwa China betrachten, waren die meisten Chinesen ebenso friedlich. Doch die Chinesen waren in der Lage 70 Millionen Menschen zu töten.

Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

Wenn Sie vor dem 2. Weltkrieg die Japaner betrachten, waren die meisten Japaner ebenso friedlich.

Dennoch war Japan in der Lage, seinen Weg über Südostasien zu schlachten. Sie töteten 12 Millionen Menschen, meist mit Bajonetten und Schaufeln.

 

 

 

 

 

 

 

Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

 

 

Es braucht also nur neben der zahlenmäßigen Mehrheit, die sich in Britannien in den nächsten Jahrzehnten abzeichnen wird lediglich einer solchen Geisteshaltung  wie die des Herrn Choudry, der eine ISIS-Armee befehligt und schon ist aus dem ehemaligen Hort der Demokratie ein Gottesstaat mit den gleichen Regeln wie in Saudi Arabien geworden, und das geht wohl über Nacht und mit Sicherheit nicht ohne Gewalt.

 

 

Wir glauben nicht, dass wir Horrorszenarien an die Wand malen. Wenn wir uns anschauen, wie kampfbereit unsere asylsuchenden Flüchtlinge in der ehemaligen Schule in der Berliner Gerhart-Hauptmann-Str. agieren und wie bananenrepublikhaft unsere Politiker herumeiern, wird sehr deutlich, was zunächst Britannien bevorsteht und dann auch Deutschland und Österreich.

 

 

Wir treffen auf Menschen, deren Gewalthemmschwelle den Ungläubigen gegenüber einfach niedriger ist als die politkorrekt anerzogene unserer Stammbevölkerungen. Wir haben nicht mehr gelernt, uns gegen archaische Gewalt zu verteidigen. Das sehen wir bereits bei den Politikern, die von harmoniesüchtigen Damen angeführt werden,  anstatt endlich einmal Grenzen ziehen zu lassen, die nicht überschritten werden dürfen.

 

 

Das funktioniert bereits bei der normalen Kindererziehung so. Da aber diese Damen kaum selbst Kinder haben, können sie das wohl nicht wissen. Niemandem, selbst einem Imam aus GB, der offen solches verkündet, werden keine Grenzen gezogen. Warum lebt der noch in Europa und wird unterstützt?

 

Unsere Verständnislosigkeit über die PC in Europa nimmt von Woche zu Woche exorbitant zu.

 

 

2 Responses to “Sozialsystem, Machtübernahme der Moslems und kulturelle Massenvergewaltigungen in Österreich”

  1. thomas Says:

    Hier mal einen Hauptgrund ,für die Dekadenz in Europa , wenn sowas mitregiert ,braucht einen
    vieles nicht mehr zu wundern. Auch Gender und Kindersexualisierung ,in der Schule nicht.

    http://pravda-tv.com/2014/07/07/unsere-eliten-betreiben-industriellen-kindesmissbrauch-scotland-yard-ermittelt-gegen-40-politiker/

    Was ist eigentlich aus dem Deutschen Kinderpornogucker geworden ?

  2. thomas Says:

    Und wer sich nicht Politisch ausrichten lässt ,muß mit allem rechnen.
    http://www.meinungsverbrechen.de/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s