kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Jüdische Gemeinde gewährt muslimischem Flüchtling Kirchenasyl 2. Juli 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 12:31

Ashraf O. ist Muslim und sollte vergangene Woche abgeschoben werden. Laut dem Dublin-Abkommen muss er sein Asylverfahren in Ungarn durchlaufen.

 

 

Dazu kam es aber nicht.

Er erhielt „Kirchenasyl“ von der jüdischen Gemeinde Pinneberg.

 

 

Ein muslimischer Flüchtling aus dem Sudan hat in der jüdischen Gemeinde Pinneberg „Kirchenasyl“ erhalten. Weil der 34-jährige Ashraf O. über Ungarn ins niedersächsische Buchholz gekommen sei, wolle der Landkreis ihn nach dem Dublin-III-Abkommen wieder nach Ungarn abschieben, sagte sein Anwalt Dieter Priem am Freitag. Nach dem Abkommen muss ein Flüchtling in dem europäischen Land das Asylverfahren durchlaufen, in dem er zuerst angekommen ist. Zahlreiche Demonstranten hätten die für vergangene Woche angekündigte Abschiebung verhindern wollen, sagte Priem. Allerdings sei niemand von den Behörden gekommen, um Ashraf O. abzuholen. Weil die Duldung des Flüchtlings ablief, hätten die Unterstützer ein Asyl in der jüdischen Gemeinde in Pinneberg gefunden. Priem zufolge darf Ashraf O. sein Asylverfahren in Deutschland betreiben, wenn er bereits sechs Monate in Deutschland gelebt hat. Dies sei Anfang August der Fall. In Ungarn aber seien die Lebensbedingungen für Flüchtlinge unzumutbar. In Deutschland hätten Flüchtlinge aus dem Sudan allgemein gute Chancen, ein Aufenthaltsrecht zu bekommen. „Fast alle Asylanträge sudanesischer Flüchtlinge werden hier anerkannt“, sagte Priem. {Quelle: http://www.migazin.de/2014/06/30/abschiebung-juedische-gemeinde-fluechtling-kirchenasyl/}

 

 

Diese Menschen sind tickende Bomben, da sie den Islam-Chip von Geburt an angepflanzt bekommen. Ich erinnere mich an einen der vielen Asylanten aus dem muslimischen Sudan. Er und seine Frauen bestehen darauf, dass er Sohn in einen islamischen Kindergarten gehen muss. Wissen Sie warum? Damit er nicht mit ungläubigen Kindern verkehrt und kein unreines Essen bekommt!?! Diese muslimische Familie lebt vom Sozialamt und erhält Kinder- und Wohngeld. Das Geld, auf das sie kein Recht haben, weil sie nichts in diese Kassen etwas gezahlt haben, nehmen sie gern. Jedoch mit den deutschen bzw. ungläubigen Steuerzahler, welche diese Kassen füllen, wollen sie nichts zu tun haben.

Die Beispiele sind unendlich viel und die Bilanz bleibt doch dieselbe:

Dumme bzw. korrupte Politiker schaufeln den Bürgern ein Grab …

 

 

 

 

 

 

Blutiger Streit in Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Bretten

 

Ein Streit unter zwei 31 (Türke) und 39 Jahre (Iraner) alten Bewohnern einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber. An der Schießmauer in Bretten ist am späten Montagabend derart eskaliert, dass der jüngere der beiden seinem Kontrahenten eine schwere Stichverletzung am Oberkörper zufügte.

http://www.pz-news.de/region_artikel,-Blutiger-Streit-in-Gemeinschaftsunterkunft-fuer-Fluechtlinge-in-Bretten-_arid,496433.html

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s