kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Anti-Terror-Kampagne gegen Chinas Moslems 23. Juni 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 21:16

201462271221781734_20

China verhaftet über 380 verdächtige Uiguren

 

 

 

 

Peking macht ernst mit dem Kampf gegen Aufständische in der Uiguren-Provinz Xinjiang.

Beinahe 400 Menschen werden binnen kürzester Zeit festgenommen

und etliche Todesurteile ausgesprochen.

Zuvor hatte es in der Region schwere Anschläge gegeben.

 

 

 

 

 

203734_640

 

 

Die chinesische Regierung hat im ersten Monat ihrer Anti-Terror-Kampagne in der nordwestlichen Provinz Xinjiang 380 Verdächtige in Haft genommen. In der von Ablehnung gegenüber der Zentralregierung in Peking geprägten und hauptsächlich von Angehörigen des Turkvolkes der Uiguren bewohnten Provinz wurden zudem 38 sogenannte terrorischte Banden ausgehoben. Dies teilten die Behörden in einer ersten Zwischenbilanz über den staatlichen Fernsehsender CCTV mit. Die einjährige Kampagne war nach dem blutigen Terroranschlag am 22. Mai auf einen Markt in der Provinzhaupstadt Ürümqi mit 39 Toten ausgerufen worden. Damals waren zwei mit Sprengsätzen beladene Geländewagen in eine Menschenmenge gerast und explodiert. Seitdem gab es hunderte Verhaftungen, zahlreiche Todesurteile und mindestens 13 Hinrichtungen. Zudem seien bei der Aktion schon 264 Sprengsätze sowie 3,15 Tonnen Explosivstoffe sichergestellt worden, sagte der Vizechef der regionalen Polizeibehörde, Wang Qianrong, laut Nachrichtenagentur Xinhua. Die Polizei habe mehr als 400 Hinweise aus der Bevölkerung bekommen. Darüber seien die 12 Terrorgruppen gefunden und mehr als 80 Verdächtige festgenommen worden, schrieb die Staatsagentur. Die Kampagne ist eine Reaktion auf eine Reihe von Terrorakten, die China heimgesucht hat. Die Uiguren sehen sich seit vielen Jahren kulturell, sozial und wirtschaftlich diskriminiert. In der autonomen Region gab es in den vergangenen Monaten immer wieder gewaltsame Zwischenfälle und Anschläge. Peking sieht in der Gewalt religiösen Extremismus am Werk und wirft den Uiguren neben Terrorismus Abspaltungsbestrebungen vor. Menschenrechtsgruppen warnten, dass die Repression des Turkvolkes verstärkt werde. Faire Ermittlungen und Verfahren seien nicht gesichert. {Quelle: http://www.n-tv.de/politik/China-verhaftet-ueber-380-Verdaechtige-article13077701.html}

CHINA: More Muslim terror as 5 police officers are killed in cold blood, allegedly by Uighur Muslim terrorists

 

Five police officers have been killed in a pre-dawn attack on a security checkpoint in China’s restive far-western region of (Muslim-dominant) Xinjiang after government officials harassed ethnic minority Muslim women wearing headbags and men with beards, according to police and residents.

 

 

53a53ee7b2bfc

 

RFA:  Unknown assailants on Friday stabbed two police officers guarding the checkpoint in Qaraqash (in Chinese, Moyu) county in southwestern Hotan prefecture and then set fire to a room in the building where three police officers were taking a nap, police said.

The Qaraqash violence came a day before police shot dead 13 people in Kargilik county in Xinjiang’s Kashgar prefecture on Saturday after they drove into a police building and set off an explosion, according to reports.

Residents going for early Friday morning Muslim prayers discovered the two wounded officers and the charred remains of the three others in the room and alerted the authorities. The two officers died on the way to the hospital. 

 

3 Responses to “Anti-Terror-Kampagne gegen Chinas Moslems”

  1. thomas Says:

    China lässt sich nicht verdummdöddeln,wie Europa.

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Fragt sich, was die Parlamentsarmee mit Minderjährigen dann auch gegen den Terror machen will: http://hessennachrichten.wordpress.com/2014/06/23/terrorgruppe-isis-nehmen-deutsche-islamisten-fuhrungsfunktionen-wahr/, wenn doch viele aus den Familien stammen, die hier Migration erfuhren! Glück, Auf, meine Heimat!

  3. Helmut K. Says:

    China ist China. Und der unselige Mohammed soll zum Teufel fahren. Das ist nur recht, doch die Christen in China leiden ebenfalls.Die Frage ist, wann wird die Botschaft Gottes verstanden? Satan rebelliert schon lange, nun spielt er seine Stärke aus. Der Plan: Entzweihe, sähe, ernte. Dann biete an. Die pure Gier lässt zugreifen, heute erlebt und verstanden. Entsprechendes in der Verführung Jesus in der Wüste: ich biete alle Herrlichkeit, all die Königtümer und Länder zur Herrschaft an. Jesus sprach nach meinem Verständnis: Was willst Du, mir gehört schon alles, Und: Mein Reich ist nicht von dieser Welt Ja, lieber Mohamed oder Satan, christlich ist dem Herrn sich zuwenden, alles andere ist Pisse!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s