kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Gauck in Aachen ausgebuht 21. Juni 2014

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 22:03

Bundespräsident Gauck wird in Aachen mit purer Verachtung empfangen!

 

 

 

Normalerweise ist ein Land Stolz auf seinen Präsidenten. Nur in Deutschland ist das etwas anders. Dort scheint unsere Bundesversammlung den falschen Mann gekürt haben, wenn man sich dieses Video anschaut. Gestern war Bundespräsident Joachim Gauck in Aachen zu Besuch. Nachdem Gauck immer wieder gefordert hat, dass Deutschland wieder zu “den Waffen greifen soll”, wird der Unmut in der Bevölkerung immer deutlicher. “Krieghetzer, Kriegstreiber und Terrorist” wurde unser ehrenwerter Bundespräsident und ehemaliger Begünstiger des Ministeriums für Staatssicherheit von den Aachener Bürgern genannt. Dies ist auch nicht so weit hergeholt. Seit der Münchner Sicherheitskonferenz im vergangenen Februar scheint es Gaucks Mission zu sein, dass Deutsche Soldaten in immer mehr Kriegs- und Krisengebiete eingesetzt werden, damit Deutschland eine größere Rolle in der Weltpolitik spielen soll. Solche Parolen gefallen allerdings nur der Rüstungsindustrie und unseren Politikern, die gemeinschaftlich mit den Leitmedien die Morde im Osten der Ukraine an Zivilisten und Journalisten schlichtweg unter den Teppich kehren. Wer was anderes behauptet, der wird abgestraft.

 

Deutsche Dhimmy

Angesichts solcher und weiterer Verfehlungen wie beispielsweise beim Staatsbesuch in der Schweiz als unser lieber Bundespräsident den Eidgenossen eine Belehrung in Sachen Demokratie gab, sollte man wirklich darüber nachdenken, ob die Bundesversammlung noch in der Lage ist, einen Menschen auszuwählen, den auch das Volk akzeptiert. Allerdings ist so eine Verfassungsänderung recht unwahrscheinlich, da man das Volk ja für unmündig hält und man ja seit dem Maidan Faschisten und Nazis als eine tolle Lösung hält. Das Verhalten der Aachener Bürger ist vorbildlich, wird aber leider nichts ändern.abstempeln und weiter im Namen der Amerikaner weiter zum Krieg in aller Welt aufrufen und dabei den Tod vieler Frauen, Kinder und Unschuldiger billigend in Kauf nehmen.

{Quelle: https://marsvonpadua.wordpress.com/2014/06/20/bundesprasident-gauck-wird-in-aachen-mit-purer-verachtung-empfangen/#more-453}

 

 

One Response to “Gauck in Aachen ausgebuht”

  1. Bernhardine Says:

    Apropos Aachen

    A A C H E N
    21 Juni 2014, 07:00
    Wo Marias Mantel (Alle 7 J.) ausgebreitet wird

    “”Ganz Aachen(Die hier ansässige Mazyeksippe u. der öffentl. jaulende Muezzin der Fatih-Christenschlächter-Moschee, Düren, auch?) ist 2014 im „Karlsfieber“, jährt sich doch der Todestag des „Gründervater des mittelalterlichen Europas“ heuer zum 1200. Mal…

    Noch heute steht sein Thron im ersten Stock seiner – nach byzantinischem Vorbild – achteckigen Palastkapelle, ruht im Aachener Dom der goldene Schrein mit seinen Gebeinen, den Friedrich II. Barbarossa stiften ließ. So blieb Aachen das ganze Mittelalter hindurch die beliebteste Krönungsstätte der deutschen Könige, was ihm den Titel „caput civitatum“ („Haupt der Städte“) und „sedes regni teutonici“ (Sitz des Reiches der Deutschen) eintrug…

    Zur Weihe seiner Pfalzkapelle 799, so heißt es in den Reichsannalen, wurde Karl dem Großen ein geradezu sagenhafter Reliquienschatz durch den Jerusalemer Patriarchen übersandt. Dieser erhoffte sich durch den Franken den Schutz der heiligen Stätten, die sich zu diesem Zeitpunkt bereits unter islamischer Herrschaft befanden…

    Über eine Million Pilger wurden 1937 gezählt, die damit ihren unerschütterlichen Glauben an Christus und ihre Treue zur Kirche demonstrierten und der antichristlichen Ideologie Adolf Hitlers eine Absage erteilten. Über 100.000 Pilger werden 2014 erwartet.

    So läuteten alle Glocken des Domes am Freitagabend, als Aachens Bischof Dr. Heinrich Mussinghoff, die Mitglieder des Domkapitels und die Gastbischöfe zusammen mit den Mitgliedern des Rates und der Verwaltung der Stadt durch das Hauptportal einzogen. Posaunen erschollen, dann wurden Psalmen gebetet, die in Bezug zu den vier Reliquien stehen, die schließlich in einem seit Jahrhunderten überlieferten Zeremoniell erhoben und zur Verehrung gewiesen wurden…

    Reliquien, so fuhr der Bischof Mussinghoff fort, seien „Zurück-gelassen für die Zukunft, Zeichen und Hinweise auf das, was uns wichtig wird, für die Gestaltung der Zukunft, für unsere Nachfolge Christi in Kirche und Welt heute, damit Zukunft wertvoll wird.“…

    Zehn Tage dauert die Aachener Wallfahrt und lädt uns Christen von nah und fern in die Karlsstadt ein. Ein dichtes Programm hat die Festwoche mit regelmäßigen Fixpunkten. Täglich ist der Dom von 7.00 Uhr bis 23.00 Uhr geöffnet, findet um 8.00 Uhr die Pilgermesse im Dom und um 11.00 Uhr auf dem Katschhof statt, um 18.00 Uhr eine Pilgermesse oder das Abendlob und um 22.00 Uhr die Komplet. Hoher Besuch wird erwartet, so die Kardinäle Turkson(Schwarzer Ghanaer mit Moslems in seiner Verwandtschaft, scharf darauf, mal Papst zu werden), Koch, Meisner(Islamkritiker), Marx, Gomez(Kolumbien, wo Indianer christl. Indianer verfolgen) und Stella(Kurienkardinal spricht Engl., Franz., Span., Deutsch) sowie zahlreiche Bischöfe und der Apostolische Nuntius, Erzbischof Eterovic. Am Sonntag, 22. Juni um 18.00 Uhr findet eine ökumenische Taufgedächtnisfeier mit Prozession statt, an der neben Kardinal Koch auch der griechisch-orthodoxe Bischof Evmenios von Lefka teilnimmt, am Samstagabend, 28. Juni, gestaltet die Jugend die nächtliche Anbetung, am Sonntag, 29. Juni hält Kardinal Meisner die Pilgermesse (11.00 Uhr), am Dienstag, 24. Juni um 20.30 Uhr wird auf dem Katschhof das Musical „Karl der Große“ aufgeführt…””
    WO SIND EIGENTLICH DIE EVANGELEN; BEIM ISLAMISCHEN BILDERVERBOT?
    (Kilometerlanger Artikel und Videoclips)
    http://www.kath.net/news/46439


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s