kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Korrupte Politiker Palästinas hetzen und angeheuerte Kinder zahlen 9. Juni 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 13:59

Im 1984 bekam Ägypten Sinai und im Jahr 1987 Taba zurück – West-Bank und Golan-Höhen sind seit Juni 1976 immer noch besetzt – Fair ist das auch nicht …

 

 

Hasspredigt im Gazastreifen

Rechtsgelehrter rief unter Bezugnahme auf den Koran zur Vernichtung der Juden auf

 

 

 

Institut für Islamfragen, dk, 05.04.2014: Eldad Benari berichtete am 24. März 2014 in einem Artikel in Arutz Sheva, dass einer der islamischen Rechtsgelehrten im Gazastreifen, Yunis Al-Astal, in einer am 6. März 2014 vom palästinensischen Fernsehen ausgestrahlten Sendung zum Massaker an Juden aufgerufen und dieses mit dem Koran begründet habe.  Er habe Sure al-Anfal (Die Beute, 8, 55ff) im Blick auf die Juden zitiert: „Als die schlimmsten Tiere gelten bei Gott diejenigen, die ungläubig sind und (auch) nicht glauben werden (?), besonders diejenigen von ihnen, mit denen du eine bindende Abmachung eingegangen hast, und die dann jedesmal ihre Abmachung in gottloser Weise brechen.“ Was sei da die Lösung? Die Sure al-Anfal (Sure 8, 57) habe die Antwort: „Wenn du sie nun in einem Krieg zu fassen bekommst (If you gain mastery over them in a war), dann verscheuche mit ihnen diejenigen, die hinter ihnen dreinkommen! Vielleicht werden sie sich dann mahnen lassen.“ Das weise darauf hin, so Yunis Al-Astal, dass sie massakriert werden müssen, um sie zu zerbrechen und daran zu hindern, Verderben (corruption) in der Welt zu säen. {Quelle: Bericht von Eldad Benari vom 24.3.2014 in Arutz Sheva und arabische Videoansprache von Yunis Al-Astal (mit englischen Untertiteln von MEMRI) (www.israelnationalnews.com/News/News.aspx.178825#.UzCCAleox3k): „Hamas Lawmaker: Koran says we must massacre Jews“ – http://www.islaminstitut.de/Nachrichtenanzeige.4+M5e76061e072.0.html}

 

 

 

 

5913_xxxxxxxxxxx

 Muslim welfare family from Gaza whine about being forced to live in a small apartment in Sydney

 

 

 

1326845510_DSC05935

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

Uns wollen die Islamvertreter immer weismachen, dass Radikalität in Terroristenform nichts mit dem Islam zu tun habe. Hier lernen wir einen „Islamgeleerten“ kennen, der genau das Gegenteil, nämlich, das, was wir schon immer wussten, verkündet. Er begründet den Hass und damit die Massakrierung gegen Juden sogar direkt aus dem Koran. Nichts Neues für uns. Aber offensichtlich für den Rest der islamaffinen Welt.

 

 

Und nun zur Begründung: Alles, was ungläubig ist, in diesem Fall die Juden, bringt Verderben (corruption) in diese Welt. Und genau das muss mit der Tötung dieser Menschen verhindert werden und das grundiert auch die Verehrung in der muslimischen Welt für Menschen wie Hitler und sein Buch. Die islamische Todesstrafe für Drogendealer findet im Übrigen die gleiche Begründung, nur dass Drogendealer echte Kriminelle sind, Juden oder Christen, nur weil sie Juden oder Christen sind, bereits aus islamisch-göttlicher Sicht als potentielle Kriminelle angesehen werden, weil sie ihren Glauben als Wahrheit verkünden wollen und jeder Jude und jeder Christ allein schon durch seine bloße Existenz Bestandteil des Feindbildes des Koran darstellt.

 

 

Laut Übersetzung aus dem Englischen bedeutet „corruption“ folgendes:

Korruption – Bestechung – Verderben – Filz – Bestechlichkeit – Verfälschung  – Verbildung  – Verderbtheit  – Korrumpierung  – verderbte Form  – verderblicher Einfluss  – Korruptele

 

 

Tötung von Menschen im Sinne des Koran, weil sie Verderben in die Welt bringen. Und damit, liebe islamaffinen PC-Strategen liefert der Koran direkten Judenhass.

 

Damit ist aus der Sicht des Gottes des Islam die Tötung gut und segensreich, weil das Verderben dann ja sein Ende nehmen würde, wenn keine Juden mehr leben würden.

 

Und genau das ist bis auf den heutigen Tage die Grundeinstellung sowohl der Hamas als auch der Fatah, die Israel kein Existenzrecht zusprechen, so dass dieser mit islamisch-terroristischem Ungeist gefüllte Kriegsherd für immer bestehen bleiben wird.

 

 

Also torpediert der Koran direkt immer jegliche Friedensverhandlungen zwischen Palästinensern und Israelis.

 

Da der Koran nach islamischer Lesart das Wort Gottes, dem unbedingt Folge zu leisten ist in jeder Lebens- und Konfliktlage darstellt, steht dieser Ungeist des Ungläubigenhasses immer zwischen denjenigen, die um der Menschen willen Frieden schließen sollten, aber nicht können, weil da immer ein koranischer Dschin im Gehörgang des Herrn Abbas sitzt, der ihn wieder an das Wort des islamsichen Gottes erinnert, welches für ewig und 3 Tage Judenhass verkündet, denn Juden und Christen sind die abscheulichsten seiner Geschöpfe.   

 

 

Und da Dreifaltikeitschristen im Koran explizit „Ungläubige“ genannt werden, weil sie „Götzenanbeter“ sind, sind die Christen als nächste den endgültigen Eliminierungswünschen islamischer Geleerter ausgesetzt. Gearbeitet wird allerdings schon jetzt daran in weiser Voraussicht auf das islamische Armageddon. Jeder Jude ist nach dem Statement dieses Hohlgeistvertreters Yunis Al-Astal ein Multiplikator des Verderbens, der eliminiert werden muss.

 

 

So einfach kann Problemlösung für einige Islamungeister sein.

 

 

Damit verkündet dieser Herrn Al-Astal  nur das, was der Islam über die Geschehnisse der islamischen Apokalypse verkündet, dass selbst jeder Stein und jeder Baum einen Juden verrät, der sich hinter einem solchen zu verstecken suche, damit er getötet werde. Dies taucht übrigens auch in der Hamas-Verfassung auf. Und die hätte gern das mörderische Geschehen um die islamisch armageddonsche avisierte  Endlösung der Judenfrage um das Ende der Welt in die Jetztzeit verlegt, um bessere Eintrittskarten in den  islamischen Himmel zu erha(ss)schen.

 

 

Wann wacht die Welt auf,

um diese einfachen Strukturen zu erkennen,

die den Nahost-Konflikt am Kochen hält?

Wann wacht die Welt auf,

den Islam als Hassideologie im religiösen Gewande zu entlarven?

 

 

Die Argumente  sind so einfach und im negativsten Sinne primitiv im Koran zu finden und zu entlarven, dass diese Strukturen im Grunde für jeden mit einfachem  gesundem Menschenverstand ausgerüstetem Menschen  klar auf dem Tisch liegen. Aber der gesunde Menschenverstand des Westnes hat sich nach der linken PC-Ideologie schon seit Jahrzehnten verabschiedet.

 

 

Um einem weit verbreiteten Irrtum vorzubeugen: Islamkritik teilt ihre Kritik nicht in Schwarz-Weiß ein, sondern diese einfache und primitive Schwarz-Weiß-Einteilung nimmt der Koran, also der Islamgott selbst vor. Wir machen nur darauf aufmerksam und verstehen nicht, dass diese koranische „Schwarz-Weiß-Malerei“ des Verhältnisses „Muslime-Ungläubige“ von der PC-Ideologie als religiöse hochwertige Kunst angesehen wird.

 

 

Diese Schwarz-Weiß-Malerei ist nichts anderes als ausgrenzender Hass in religiöse Form gegossen. Diese Kritik muss ausgesprochen werden dürfen und Menschen wie Yunis Al-Astal erinnern uns immer wieder daran, was der Koran im Grunde ist: Ein religiöses Spaltbeil mit zum Teil mörderischen Folgen nicht nur für Ungläubige, sondern auch für Muslime, die für Ungläubige gehalten werden, wenn sie zuviel Verständnis für Juden(tum) und Christen(tum) aufbringen.

 

 

 

 

 

4e8b851d3e6df.preview-300

 

CLEVELAND:

‘Biggies’ Gas Station & Convenience Store decorated with virulently anti-semitic murals

by its Palestinian Muslim owner

 

 

Imagine what would happen if these murals were similarly anti-Muslim.

 

Contact information for Cleveland Mayor Frank Jackson:
http://www.city.cleveland.oh.us/CityofCleveland/Home/Government/MayorsOffice

 

Cleveland Action News 19 via EOZ (h/t Liz):  At first glance, you may not notice what’s painted on the side of Biggie’s gas station and convenience store at the corner of E.55th and Cedar. Amongst other religious and political commentary, is one image that’s so disturbing, so grotesque, we have to blur it out in order to post it or use it on TV.  The picture shows a priest engaged in a sexual act with a baby. There’s writing on top that says, “Talmudic priests in Church. Sex with minors permitted.” It’s an image that Biggie’s owner Abe Auiad told us – flat out – he stands behind.

 

 

biggies8

The owner is trying to say that this is actually an image of a priest doing a circumcision on a baby.  The problem is that the wording up above says, “sex with minors permitted.”

The owner of Biggie’s, Brahim “Abe” Ayad, a forty-something Palestinian Muslim who lives in North Olmsted, once explained to Douglas Guth of the Cleveland Jewish News that the murals represent his “protest against ‘evil-doing Zionists’ who, among other offenses, he claims, took away his Palestinian father’s land to make way for the state of Israel”.

 

 

gaza

 

Ayad further explained that “[t]he shocking imagery on his walls are his way ‘of fighting fire with fire,’ and that ‘[i]f they want to insult me, they should know how it feels to be insulted’”.

“I have a problem with the editing, so any interview I give, I will give live,” adds Ayad. Ayad says he, himself is disturbed by the image, ” Yes, I am – actually, I am very – but that is all I have to say”.

 

 

 

biggies5

One other disturbing element about this mural is that the gas station sits right across the street from the George Washington Carver School for grades K-8 and their playground.  The image is on the side that is in plain sight of students.

 

 

 

biggies3

The stomach-turning image is there for everyone to see.  19 Action News viewers called into our station complaining.  People living in the neighborhood like Prentice Edwards are shocked when they notice the mural.  Afterwards, he continued walking along the sidewalk, but insisting on staring straight ahead so he wouldn’t catch even a glance.

 

 

 

biggies4

“I know that people don’t want to see that or even hear about anything like that.  Other than that, all I can say is that is sad, and it doesn’t make sense,” says Edwards.

 

 

Biggies2

Cleveland Police are investigating

Previous complaints about the murals have gone nowhere.

See Video Here:  Cleveland Action News 19:

 

 

Biggies1

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s