kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

5000 Euro Jihadi wollen nach Syrien – Eröffnung jihadistischer Kampffront gegen Europa (OSJ 9. Juni 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 19:38

Schon Ende März 2014 in einem Interview auf die steigende Gefahr durch Syrien-Rückkehrer hingewiesen.

 

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/06/502872/geheimdienste-alarmiert-5-000-dschihadisten-aus-europa-wollen-gen-syrien/

 

Diese Einschätzung korrespondiert mit den Aussagen eines letzte Woche erschienene Artikels in der libanesischen Tageszeitung as-Safir, dessen Autor offen die von der nicht mehr zu Al Qaidah Central (AQC) um den First in Command Ayman az-Zawahiri gehörenden Neo Zarqawi Gruppierung ad-Dawla al-Islamiyya fi al-Irak wa ash-Sham (ISIS oder auch ISIL) um Abu Bakr al-Bagdadi begründete jihadistische Kampffront gegen Europa anspricht, die sich aktuell durch den „Lone Wolf“ Attentäter Mehdi Nemmouche manifestiert hat, der den Anschlag auf das Jüdische Museum in Brüssel ausgeübt haben soll.

Ein aus Frankreich stammender Syrien-Rückkehrer, der auf Seiten von ISIS in Syrien kämpfte.

 

 

 

 

 

Und den französischen Sicherheitsdiensten vorher nicht auffiel,

da er nicht in klassische Netzwerkstrukturen eingebunden war:

 

“ It is very important to know the answer to understand the depths of the universal future of jihad, and to see if ISIS has decided to open the battle in Europe, as the jihadist center — stretching from northern Syria to the outskirts of Baghdad through Anbar, where there are thousands of foreigners — has 3,000 Europeans.

 

Anti-terrorism experts say 10% of those who returned from Syria to Europe are able to carry out terrorist acts in [Europe]. The French Interior Ministry counted the return of 120 French jihadists from Syria out of 700 so far who have gone there; 20 of those went to Syria were killed. The return of many trained lone wolves who are capable of hiding in European cities with a lone jihad mentor is not reassuring.

 

During the three years of media hype about tyranny and the need to overthrow the Syrian regime, from Paris and European capitals, the security services saw 3,000 Europeans rush to support the Syrian jihad without being able to stop their flow. They just prayed that the army of President Bashar al-Assad would kill their huge numbers in Syria.

The police complained about the justice system’s inability to prove the jihadist intent of those who flocked to Syria. The security agencies are legally unable to stop these people from traveling to Syria, or prevent their departure from French territory. The British authorities’ threats to take away citizenship from jihadists did not prevent the latter from heading to Syria.“

Originalquelle: http://www.assafir.com/Article/1/353317

 

 

 

 

 

 

Diese sich derzeit herausbildende jihadistische Kampfront gegen Europa, die durch ISIS gefördert wird, die inzwischen ganze Kaitab (Bataillone) aufgrund der verschiedenen Nationalitäten aufstellt, womit etwa deutsche und österreichische Jihadisten zusammen den gewaltsamen Jihad ausüben, korresponidert mit dem zukünftig die höchste Gefährdung im Spektrum des militanten Jihadismus darstellenden Open Source Jihad (OSJ) als eine Ausformung des Open Source Warfare (OSW), der die bestimmende Kriegsform des 21. Jahrhunderts – und eines der vielen ´neuen Gesichter des Krieges` (Martin van Creveld) – beinhaltet, wo nicht mehr zwei oder mehr Staaten als Monopolisten militärischer Gewalt kämpfen. Als Beispiel des OSW gilt der Iraq in der Zeit nach dem Ende des dritten Golfkrieges bis zum erfolgreichen Counter Insurgency (COIN) ab 2007:

http://www.nytimes.com/2005/10/15/opinion/15robb.html

 

 

 

 

Die Grundlagen des OSJ selbst gehen dabei auf das seit Juni 2010 von Al Qaidah auf der Arabischen Halbinsel (AQAP) hergestellte und verbreitete Internetmagazin `Inspire` zurück, dessen erster Editor Samir Khan im September 2011 durch einen Angriff einer bewaffneten Kampfdrohne im Yemen getötet wurde, wobei auch der bis dahin führende englischsprachige Rekrutierer für das Internet Anwar al-Awlaki umkam:

http://thelede.blogs.nytimes.com/2011/09/30/american-who-waged-media-jihad-is-said-to-be-killed-in-awlaki-strike/?_php=true&_type=blogs&_r=0

 

 

 

Inspire ist ein professionell aufgemachtes Internetmagazin, welches neben der Verbreitung der ideologisch-religiösen Grundlagen der Marke mit Wiedererkennungswert al Qaidah wie die Propagierung des gewaltsamen Jihad als Fard al-Ayn – individuelle und nicht delegierbare Pflicht (Wadschib) im gleichen Rang wie die Ritenpraxis der 5 Pfeiler des Islam für jeden Muslim – auch praktische Tipps für die Ausübung des urbanen Jihad  in Europa anbietet.

 

 

 

 

 

So wird in der aktuellen Ausgabe Frühjahr/2014 zu Autobombenanschlägen u.a. in den Vereinigten Staaten und Europa auf Soft Targets aufgerufen, um einen hohen Bodycount zu erzielen:

http://www.adl.org/combating-hate/m/inspire-magazine/c/12th-aqap-inspire.html#.U0MNJVfQt-0

http://www.timesofisrael.com/al-qaeda-magazine-strike-ny-dc-with-car-bombs/

 

 

 

 

 

 

 

Gleichzeitig ruft Inspire dazu auf, autonom und im Rahmen der persönlich verfügbaren Möglichkeiten und Ressourcen Anschläge auf der ganzen Welt auszuüben, wobei es nicht mehr darauf ankommt, sein eigenes Leben als Shahiid (Märtyrer) zu opfern, da etwa hohe ökonomische Folgeschäden durch Anschläge auf die hochsensiblen Infrastrukturen westlicher Gesellschaften erfolgreicher sind, als ein Attenat mit niedrigem Body Count, was manchmal als´Jihad der 1000 Schritte` bezeichnet wird.

 

Damit sinkt zwar die Wahrscheinlichkeit von Anschlägen auf dem Niveau des High Level Terrorism wie die Anschläge des 11.09.2001., da derzeit keine entsprechenden personellen, finanziellen und logistischen Ressourcen vorhanden sind.

Gleichzeitig muss man in Zukunft vermehrt mit Attentaten durch autonom handelnde Einzeltäter (Lone Wolf) und Kleingruppen auf dem Niveau des Low Level Terrorism rechnen, die nicht mehr in klassische Netzwerkstrukturen eingebunden sind, sondern eher Schnittstellen zum Homegrown Terrorism aufweisen, wobei sich dieses Spektrum auch im Wandel befindet.

 

 

Hinzu kommen noch die jetzigen und zukünftigen Rückkehrer aus Syrien, unter denen eine zunehemende Feminiserung zu beobachten ist, womit man in Zukunft auch mit weiblichen Attentäterinnen rechnen muss. Wie im Jahr 2005, als die belgische Konvertitin Muriel Degauque bei einem Selbstmordanschlag im Iraq ums Leben kam. Entwicklungen, die auch in Deutschland seit Jahren zu beobachten sind:

http://www.welt.de/politik/article1664108/Bin-Ladens-Heilige-Kriegerinnen.html

 

 

 

Insgesamt gesehen steht Europa derzeit vor einer neuen Gefährdungslage durch den militanten Jihadismus als Open Source Jihad (OSJ), da der Konflikt in Syrien durch die von ISIS eröffnete jihadistische Kampffront gegen Europa durch die Syrien-Rückkehrer reimportiert wird, während sich in allen europäischen Ländern die Anzahl gewaltbereiter Jihadisten im jeweiligen Land selbst quantitativ erhöht, die sich durch den von al Qaidah nahen und anderen salafistisch-jihadistischen Medienplattformen betriebenen Social Jihad/Leaderless Network in sozialen Netzwerken radikaliseren und jihadisieren, während man auf diese neue Gefährdungslage gar nicht vorbereitet ist, während Sicherheitspolitik in Zukunft mehr sein muss als die technische Organisation militärischer Effizienz.

 

 

Von Dr. Thomas Tartsch

 

 

 

 

 

https://pbs.twimg.com/media/BpjmvzmIUAAnfCt.jpg:large

 

 

https://pbs.twimg.com/media/BpjmuzBIUAEtdXF.jpg:large

Manbej: “”Usama Khalil was executed 4 aiding infidels, contacting SNC & 4 talking against .” today

 

Manbejisis1

 

 

 

 

ManbejIsisMord2

 

 

Manbejisis3

Was die Fotos nicht zeigen ist, wie sehr die Kinder in die Hinrichtungen eingebunden sind:

 

 


#سوريا_ديرالزور
#خشام
الشهيد الدكتور : اسامة فتحي الخليل ( أبو زيد )
هو أحد أبناء خشام الذين تم أعدامهم في #منبج على يد تنظيم “الدولة “
والشهيد إنشق عن النظام منذ بداية الأحداث وتم إعتقاله منذ ما يقارب الشهرين من قبل التنظيم ليتم إعدامه يوم امس بتهمة”الردة”facebook.com/QouriaMediaCenter/posts/247514895445131
اللهم تقبله من الشهداء

 

 

 

http://urs1798.wordpress.com/2014/06/06/weitere-kreuzigungen-in-syrien-von-den-medien-verschwiegen-obwohl-sie-doch-gut-freund-mit-den-rebellen-waren-syria/

 

 

Embedded image permalink

 

Des Westens demokratische Werte, eingeführt nach USA-Maßstab für Regime-Change in Syrien. Alle haben mitgeholfen, NATO-Erdogan, NATO-Merkel, NATO-Hollande, NATO Cameron,  die GCC-Staaten,…, die westlichen Presstituierten aller Mainstreammedien, ob ARD, ZDF, WDR, NDR, ARTE,  .., CNN, der Spiegel, die Zeit, Die Welt, …, all sie haben Takfiristen und Faschisten schöngeschrieben und an die Macht gebracht. Obama bewaffnet Al-Kaida gegen Syrien, Obama unterstützt NAZIS in der Ukraine!

 

 

 

 

Embedded image permalink

Und dies noch ein Foto von den Opfern aus Al-Bab als sie noch lebten. Die “durmsche” Milde der Schariah in Kriegszeiten…

 

 

Embedded image permalink

Ob sich Deso Dogg weiterhin in Manbej aufhält? Deutschlands Beitrag zu den Verbrechen gegen die Menschen in Syrien:

 

 

Embedded image permalink

twitter.com/Zamzm_alshamee/status/472360609225641984

 

https://pbs.twimg.com/media/Bo4pd7sIgAAGhhz.jpg

Rückblick, 30 April 2014, einer von mindestens 5 Gekreuzigten:

 

 

Embedded image permalink

Internationale Terroristen in Syrien am Morden: EU-Al-Kaidas: Aus Belgien, Frankreich, …”Azeddine Kbir Bounekoub, aka Abu Gastbijshaam and Abū ‘Abd Allah Guitone “

 

 

https://pbs.twimg.com/media/BpjCLPyCMAAJ3XP.jpg:large

pbs.twimg.com/media/BpjCLPyCMAAJ3XP.jpg:large

Ein weiterer Deutscher bei Homs, das Foto schon älter “#ISIS mujahid Uthman Al Amani RA carried out an operation in #AlKaffat village #Homs “”

 

 

 

Embedded image permalink

Wieviele Menschen wurden von HRW-Rebellen alleine schon in Raqqa öffentlich ermordet?

 

 

Embedded image permalink

Von Obamas Arabischen Frühlingen wird mir ganz schlecht!

Massenflucht aucch bei Deir Ezzor aus dem Kampfgebiet der ISIS:

http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.291029&lon=40.231247&z=12&m=b

 

 

Al-Kaida haben Al-Kaida geköpft: twitter.com/AL3gneg/status/475754054984159232

 

 

Embedded image permalink

Im Irak sieht es ähnlich aus. Ein vom Westen demokratisiertes Land voller Al-Kaidas. Sie morden grenzübergreifend in Syrien. Des Westens Regime-Change-Angriffskriege hinterlassen nichts als Zerstörung, Chaos, Leid, Hunderttausende von Toten. USA´s Kampf gegen den Terrorismus schafft  immer mehr Terroristen, welche die westlichen “Anti-Terrorismus-Bekämpfer ” gegen mißliebige Regierungen einsetzen. Die Journallie mischt mit, die Medien eine nicht zu unterschätzende Kriegswaffe, eingesetzt duch westliche Verbrecherregime.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s