kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Jetzt will Australien die WM 2022! 4. Juni 2014

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 17:01

Nach Schmiergeld-Skandal wankt Katar

 

 

 

 

Neue Bestechungsvorwürfe um die Fussball-WM 2022 in Katar. Die Fifa erwägt eine neue Abstimmung. Australien bringt sich schon in Stellung. Die Vergabe der Fussball-Weltmeisterschaft 2022 an den Golfstaat Katar sorgte von Beginn an für Kritik. Keine Fussballnation, zu heiss und sowieso: alles nur gekauft. Sogar Sepp Blatter sagte kürzlich in einem Interview mit dem Westschweizer Fernsehen RTS: «Sicher war es ein Fehler! Aber wissen Sie, man macht viele Fehler im Leben».

sSNN0208GX1---111_1990424a

Fünf Millionen Dollar Schmiergeld

 

 

Nun enthüllt die britische «Sunday Times» aufgrund von Millionen von Dokumenten einen weiteren Skandal. Der ehemalige Fifa-Funktionär Mohamed bin Hammam aus Katar soll Schmiergelder in der Höhe von fünf Millionen Dollar verteilt haben, um sich die Unterstützung für Katars WM-Bewerbung zu sichern. Die Katarer weisen die Vorwürfe von sich. Die Fifa lässt sie derzeit von Ex-US-Staatsanwalt Michael Garcia abklären. Heute trifft er in Katar ein. Seine Ermittlungen entscheiden über die Zukunft der WM in Katar. Fifa-Vizedirektor Jim Boyce sagt: «Wenn Garcia zum Schluss kommt, dass bei der Abstimmung etwas schief lief, hätte ich kein Problem, die Forderung nach einer neuen Abstimmung zu unterstützen».

David Gallop: Präsident des australischen Fussballverbands FFA.

Australien hat die Stadien schon

Doch wer sollte Katar beerben? Ganz scharf darauf ist Australien. Das Land bewarb sich schon für die WM 2022, hatte aber keine Chance. Nur eine Stimme fiel auf das Land. Trotzdem bringt sich das Land nun wieder in Stellung. Der Chef des australischen Fussballverbands FFA, David Gallop, gibt zu, dass sein Staff hinter den Kulissen daran an einer neuen Kandidatur arbeitet. Da Australien nächstes Jahr den Asiencup ausrichtet, bestehe bereits die Infrastruktur, weshalb man die Weltmeisterschaft auch spontan übernehmen könnte. Die Zeitung «The Australian» titelt bereits: «Katar-Schmiergelder bedeuten, dass wir die Weltmeisterschaft vielleicht doch noch bekommen».

Twitter-Reflect-Respect

Lineker unterstützt Australien

 

 

Doch noch steht Gallop auf die Euphoriebremse: «Es ist noch zu früh zu sagen, ob für Australien eine Tür aufgeht», sagt er zur australischen Sportsite SEN. Erst müsse man die Ergebnisse von Ermittler Garcia abwarten. Unterstützung erhält Australien von der englischen Fussball-Legende Gary Lineker. Er twittert, dass Australien der beste Kandidat wäre. Vorausgesetzt, dass die WM in Russland 2018 als europäische WM gilt, sonst könnte sich 2022 auch ein europäisches Land bewerben und dann wäre Lineker wohl für England, das sich vergeblich für die WM 2018 beworben hatte. Neben Australien hat auch der unterlegene Kandidat Japan laut «Guardian» eine Wiederwahl gefordert. Ein weiterer Kandidat wären die USA. Sie waren die härtesten Konkurrenten von Katar, verloren aber mit 8 zu 14 Stimmen. Doch den Amerikanern ist offenbar die Lust auf die Weltmeisterschaft vergangen. Laut der Zeitung «The Independent» wollen sie erst wieder kandidieren, wenn die Fifa den Laden in Ordnung gebracht hat. Unklar ist, ob Katar sich bei einer neuerlichen Abstimmung wieder beteiligen darf und was mit den halbfertigen Stadien passieren würde. {Quelle: http://www.blick.ch/sport/nach-schmiergeld-skandal-wankt-katar-jetzt-will-australien-die-wm-2022-id2887671.html}

article-2641453-1E4346F200000578-410_634x632

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s