kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Schützhäuser für zum Christentum konvertierte Moslems in England 1. Juni 2014

Filed under: Christenverfolgung,Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 01:05

storybild

Was sollen sie sonst in islamischen Ländern tun?

Briten wollen ehemalige Muslime schützen

Muslime, die zum Christentum konvertieren,

haben es in Großbritannien nicht leicht.

Nun sucht eine christliche Organisation sichere Häuser, um die Familien zu schützen.

 

 

 

 

Christian Concern backs safe refuge for Muslim converts

 

 

 

20min.ch: Die Christenorganisation Christian Concern aus Großbritannien will übertrittswilligen Muslimen helfen. Die Gruppierung sorgt sich um die Sicherheit ehemaliger Muslime, die kürzlich zum Christentum konvertierten. Mit einer TV-Kampagne will sie nun ein nationales Netzwerk von sicheren Häusern aufbauen, um Konvertiten vor gewaltsamen Übergriffen und Vergeltungsmassnahmen zu schützen. Außerdem soll im Herbst eine Selbsthilfegruppe für Konvertiten gegründet werden. Wie Andrea Williams, Leiterin von Christian Concern der «Sunday Times» erklärt, gebe es auf der Insel «viele Menschen, die in einer schwierigen Situation gefangen sind, vor der es kein Entkommen gibt». Die britische Regierung habe es versäumt, den Anstieg der antichristlichen Stimmung zu kontrollieren.

 

 

Ehemalige Muslime werden angegriffen

 

Für Christian Concern steht fest: «Das geschieht nicht nur im Sudan oder in Nigeria, sondern im Osten Londons.» Die Organisation kennt nach eigenen Angaben landesweit bis zu 1100 ehemalige Muslime, die in Gefahr sind. Einer von ihnen ist der 48-jährige Nissar Hussain aus dem nordenglischen Bradford. Nachdem die Hussains zum Christentum konvertiert waren, wurde ein leerstehendes Nachbarhaus der Familie und das Auto des Familienvaters angezündet. Die jüngste Tochter, die eine Schule mit einem Muslim-Anteil von 95% besuchte, soll zudem ständig gemobbt worden sein.

In Großbritannnien werden die ersten Schutzhäuser für die christlichen Konvertiten errichtet, um sie vor der Blutrünstigkeit der Muslimgemeinden zu schützen, die ja mit anderen Religionen “in Frieden” leben wollen, und die Menschenrechte und Freiheit anderer “respektieren”.

Die Formulierung ist nciht ganz richtig, wie wir wiederholt auch auch Deutschland gehört haben. Es sind nicht die “übertrittswilligen Muslimen”, sondern jene, die bereits übergetreten sind, also Christen – die aber nicht die Freiheit besitzen, in Großbritannien, Frankreich oder Deutschland sich zu ihrer neuen Religion zu bekennen, denn Religionsfreiheit und Gesinnungsfreiheit ist bei uns zum lächerlichen Papiergesetz geworden, die niemand mehr angesichts des eingewanderten Islams gewährleisten kann.

 

 

Täter sind vor allem solche Politiker und staatliche Kirchenfunktionären, die von sich behaupten, sie seien Christen, aber sich aus oportunistischen Machtgelüsten mit den Moslems verbürdern und ihre Religion verraten. Einer von ihnen sitzt im baden-württembergischen Landtag, ein anderer an der Spitze der evangelischen Krieche, ein Dritter hat einen hohen, gut bezahlten Posten beim SWR – mit dem er mächtig protzt und wahre Christen als “Rassisten” beschimpft.

http://www.kybeline.com/2014/05/30/grossbritannien-schutzhaeuser-fuer-die-christen-vor-der-muslime-werden-errichtet/#more-54981

Mein erster Gedanke wäre gewesen, dass jeder Moslem der in England einen nicht Moslem oder einen konvertierten Christen angreift weil er einer ist, sofort des Landes zu verweisen, allerdings würden dann die Linken Zecken, diese “Arbeit” für die Moslems übernehmen… Nach den EU Wahlen bin ich allerdings wieder optimistischer… Es tut sich was in Europa und das solche Häuser inzwischen nötig sind, sollte man auch positiv sehen, denn sie sind ein weiterer Stein dazu, um die Mauer der Dummheit, der Gut-Menschen zu brechen und um endlich eine starke Mauer gegen den Islam zu errichten!!! Keine Toleranz den intoleranten gegenüber! Wer für alles immer ganz offen ist, der ist irgendwann nicht mehr ganz dicht!!!!! :mrgreen:

 

 

 

2 Responses to “Schützhäuser für zum Christentum konvertierte Moslems in England”

  1. Garfield Says:

    Ich weiß nicht ob ich es mir nur einbilde, aber in den Gesichtern und Augen von Christlichen Kindern, sehe ich immer nur Freude, Güte und Liebe, in den der Moslemischen aber, immer nur das genaue Gegenteil…Aber vielleicht bilde ich mir das alles auch nur ein…???

    • ich Says:

      Bei uns wäre es auch nötig! aber wird bis Dato leider nicht gemacht. es gibt viele bestätigte Islam motivierte Morde an den Islam verlassenden Menschen die Dunkelziffer ist sehr hoch. Von daher brauchen wir ein grundsätzliches Islamaussteigerschutzprogramm und nicht nur für diejenigen welche in dem weit verzweigten Islamterror aktive waren.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s