kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Türkische Gemeinde ist besorgt 27. Mai 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 20:39

Lucke

 

 

 

Herr Sofuoglu macht sich Sorgen, dass die Türkische Gemeinde möglicherweise durch „rechte“ Parteien an Einfluss verliert. Und Herr Sofuoglu hält die AfD für besorgniserregend und bestimmt schon, dass es keine Zusammenarbeit mit dieser Partei geben dürfe.

 

 

Wir machen uns über ganz andere Dinge Sorgen. Z. B. über das Auftreten des Herrn Erdogan hier in Deutschland.Wir machen uns Sorgen, dass die AKP die Türkei kräftig islamisiert und die „rechten“ europäischen Parteien rechts in der Türkei überholt.  Wir haben gesehen, wie dieser Machtmensch despotisch mit der Polizei in der Türkei, mit Korruption und mit Kritik umgeht. Wir denken, dass wir uns erst dann um Europa Sorgen machen müssten, wenn eine Partei wie die AKP auf Europa zukommen würde.

 

 

Wir fordern eine Einwanderungspolitik, die auch von Einwanderern Integrationsleistungen fordert. Wir wünschen uns keine Einbahnstraßenintegrationspolitik, die nur gibt und nie nimmt. Wir fordern von der Türkei Gleichberechtigung für Christen, Kurden und Alewiten. Wir wünschen uns, dass die türkischen Mitbürger mit uns leben und nicht teilweise gegen uns. Wir fordern Auflösung aller Parallelgesellschaften, die diese Republik und ihre Bürger akzeptiert und nicht ablehnt, und zwar von Grund auf ablehnt. Die „rechten“ Parteien sind letztlich ein durch die konturlosen und relativistischen pc-beladenen meinungsdiktatorishen Linksblockparteien  ein natürliches Korrektiv der Bandbreite erlaubter Meinungen.

 

 

 

 

 

 

 

Herr Sofuoglu glaubt doch wirklich nicht, dass ein MP Erdogan nach der Pfeife der EU tanzen würde, wenn die Türkei in der EU Vollmitglied wäre. Wäre die Türkei in der EU, wäre die EU mit einem Male einem Rechtsruck ausgesetzt, dem gegenüber die Rechtsparteien der jetzigen EU-Länder ein Kindergarten darstellen würde. Die Türkei sollte sich erstmal aus Zypern zurückziehen.

 

 

Realistische Einwanderungspolitik nach kanadischem Punktsystem wäre schon lange an der Ordnung gewesen.

 

Einige Dinge wurden durch den Linksblog im Hinblick auf die PC-Ideologie verhindert, die nicht hätte verhindert werden dürfen und in der Mitte der Gesellschaft hätte diskutiert werden müssen:

 

 

Die öffentliche Diskussion über den Islam und seine Folgen.

Die völlig leistungslose Einwanderungspolitik Deutschlands und der EU.

Die schnellere Ausweisung von kriminellen ausländischen Elementen, egal ob EU-Bürger oder Nicht-EU-Bürger.

 

 

Diese Dinge wurden zu lange an den Rand gedrückt und durch die Meinungsdiktatur klein gehalten. Das führt zu Druck und auf Druck folgt nach physikalischem allgemein gültigen Gesetzen eben Gegendruck. Hätte man diese Diskussionen in der Mitte der Gesellschaft europaweit geführt, brauchte es weder islamkritische Blogs und Rechtsparteien.

 

 

Und Herr Sofuoglu und sein Verein trägt nicht gerade dazu bei, mit ständiger Forderungstellung den Frieden hier aufrecht zu erhalten. Er trägt zur Polarisierung der Gesellschaft bei. Wer nur seine Lobbyforderungen an die deutsche Gesellschaft meint, offerieren zu müssen, ohne von den von ihm vertretenen Leuten Entgegenkommen zu fordern, jede Eigenschuld von sich weist und zu offensichtlich in den Diensten der AKP steht, muss sich nicht wundern, wenn seine Stimme nicht ernst genommen wird. Deutschland hat viel zu lange seine eigenen Interessen zurückgestellt. Das wird sich mit der 7,5 % AfD nicht ändern. Aber jetzt sofort diese Partei zu verteufeln und solche Forderungen zu stellten, ist bereits ziemlich dreist. Gerade die AfD hat sich von den anderen europäischen Rechtsparteien immer distanziert.

 

 

Der Radikalislam ist auf dem Vormarsch. Was hören wir von dem Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde? Nichts als Forderungen und Bewertungen. Er sollte erst einmal vor seiner eigenen islamischen Haustür kehren und den Kampf gegen den islamischen Islamismus aufnehmen. Denn da ist bei weitem die Ordnung abhanden gekommen. Wir denken, dass die Welt unter einem immer radikaler auftretenden Islam mehr zu leiden hat, als unter ein paar Parteien in Europa, die die Linksblöcke, die sich gern vor den Karren des Islams spannen lassen, nicht einmal annährend eingeholt haben.

 

Der politische Realismus holt jede Gesellschaftsform ein, wenn sie es mit links gestrickter ideologischer Abgehobenheit und Verblendung zu tun hat, die offensichtlich jede Form von Realität aus den Augen verloren hat und ihre Politik auf Luftschlösser und insbesondere gegen die eigene Bevölkerung richtet.

 

Türkische Gemeinde besorgt über Erfolg rechter Parteien

 

 

 

 

 

2 Responses to “Türkische Gemeinde ist besorgt”

  1. Garfield Says:

    „““““dass die Türkische Gemeinde möglicherweise durch “rechte” Parteien an Einfluss verliert.“““““

    Merkwürdig, denn andere Ausländische Gemeinden, scheinen nicht besorgt zu sein, nicht mal die Jüdische, warum das wohl so ist…!?
    Aber es ist wahrscheinlich so wie die Sache mit dem Fuchs, der ist ja auch besorgt darüber, wenn der Bauer sich einen Wachhund zugelegt, um seine Hühner zu schützen…

  2. augenauf2013 Says:

    Zitat: „Merkwürdig, denn andere Ausländische Gemeinden, scheinen nicht besorgt zu sein, nicht mal die Jüdische, warum das wohl so ist…!?“ Weil wir besetzt sind und in einem besetzten Land nur das passiert was die Besatzer wollen, und die Wahlen die ja keine sind auch Illegal sind! Nur in einem Souveränen Staat können legale Wahlen ab gehalten werden. Und da die BRiD nur ein Besatzerkonstruckt ist, sind die Wahlen nur der Anstrich über der Besatzerdiktatur, aber so wie es aussieht blättert die Farbe ab, und man sieht was sich dahinter befindet.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s