kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Vater, Mutter und Kinder statt Homosex und Gender! 19. Mai 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 20:29

 

 

 

 

 

HERR, schütze unsere Kinder!

Wie unsere Kinder in Schulen und Kindergärten zwangssexualisiert werden sollen  und wie wir sie davor bewahren können.

Ein aufrüttelnder Vortrag von Dr. Lothar Gassmann (ergänzend zu seinem Buch „Schützt unsere Kinder!“), in dem die Gender-Ideologie als zur Zeit einflussreichstes (!) totalitäres System entlarvt wird.

 

VERTEIL-CD zum Weitergeben an jedermann!

 

 

Aus dem Inhalt:

Der Generalangriff auf die Seelen unserer Kinder –

Die Kriminalisierung des Christentums in Schule und Politik –

Was in heutigen Bildungsplänen für die Schulen steht –

Was die Bibel zu den Gender-Lehren sagt –

Familien-Mainstreaming statt Gender-Mainstreaming! Biblische Erziehung statt staatliche Umerziehung!

Damit der Vortrag in größerer Menge bestellt werden und verteilt werden kann, bieten wir günstige Staffelpreise an:

1 Exemplar 5,80 Euro – ab 5 Ex. je 4,80 Euro – ab 10 Ex. je 3,80 Euro

 

 

 

 

 

 

 

Auszug: Deutschunterricht in einer staatlichen Schule: Die Schülerinnen und Schüler sollen Sätze zu verschiedenen Oberbegriffen zuordnen. Dem Oberbegriff „Familie“ soll der Satz zugeordnet werden: „Wir heißen Peter und Klaus und sind eine besondere Familie!. Fest steht: Die Gender-Ideologen haben es geschafft, bis in politi­sche Parteien und Spitzengremien hinein Einfluss zu gewinnen. Wa­ren bis etwa zur Mitte des 20. Jahrhunderts fast weltweit homosexu­elle Handlungen und andere von der Ehe zwischen Mann und Frau abweichenden sexuellen Praktiken (z.B. sogar das uneheliche Zu­sammenleben) strafbar, so haben sich innerhalb weniger Jahrzehnte die Gesetze in vielen Ländern unter dem weltanschaulichen Einfluss des Neomarxismus und Sozialismus inzwischen radikal ins Gegenteil gewandelt. Heute wird nicht mehr das bestraft, was Gott in seinem Wort „Sünde“ nennt, sondern bestraft werden zunehmend Christen, die Sünde „Sünde“ nennen und den Sünder zur Umkehr zu Jesus Christus einladen wollen. Im Wikipedia-Lexikon steht unter „Genderismus“ über die politi­sche Dimension dieser ideologischen Strömung Folgendes zu lesen: „Der Begriff wurde erstmals 1985 auf der 3. UN-Weltfrauenkonferenz in Nairobi diskutiert und zehn Jahre später (1995) auf der 4. Weltfrauenkonfe­renz in Peking propagiert. Bekannt wurde Gender-Mainstreaming insbe­sondere dadurch, dass der Amsterdamer Vertrag 1997/1999 das Konzept zum offiziellen Ziel der Gleichstellungspolitik der Europäischen Union machte“.

Die Gender-Ideologie wird somit inzwischen von höchster politi­scher Stelle (UNO) gefördert und ist auch einer der „Grundwerte“ der Europäischen Union geworden! Sie wird in Deutschland vom Minis­terium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (früher hieß es Bun­desfamilienministerium) und vielen weiteren Gremien und Initiati­ven, die ich hier nicht aufzählen kann, massiv propagiert. Was die EU betrifft, heißt es in Artikel 2 des Lissabonner Vertrags unter der Überschrift „Werte der Europäischen Union“: „Die Werte, auf die sich die Union gründet, sind die Achtung der Men­schenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte einschließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören. Diese Werte sind allen Mitgliedsstaaten in einer Gesellschaft gemeinsam, die sich durch Pluralismus, Nichtdiskriminie­rung, Toleranz, Gerechtigkeit, Solidarität und die Gleichheit von Frauen und Männern auszeichnet“. Wir finden hier die Philosophie der Aufklärung; eine absolute Wahr­heit, eine Offenbarung Gottes gibt es nicht. Die absolute Wahrheit wird aufgelöst durch beliebige Vielfalt (Pluralismus) und einen falschen Toleranzbegriff (relativierende Sachtoleranz), mit freimau­rerischer Handschrift geschrieben. Und auch der schöpfungsgemäße Unterschied der Geschlechter wird beseitigt: Die Rede ist von „Gleichheit“ (!) von Frauen und Männern, nicht nur von „Gleichbe­rechtigung“ – dahinter verbirgt sich die antibiblische „Gender“-Ideo­logie mit ihrer Konsequenz der Auflösung der Geschlechtsunter­schiede und der „Homo-Ehe“! Und dies soll einer der entscheidenden Grundwerte der EU sein, an dem alles andere gemessen wird!

Über etliche staatliche und nichtstaatliche Organisationen und Gruppen wird Gender bis in die kleinste Gemeinde hinein in die Schulen und Kindergärten gebracht, etwa im Unterricht und durch Filme …

 

Bestell-Adresse:

Lothar Gassmann, Email: Logass1@t-online.de

 

 

Aktueller Veranstaltungshinweis:

Der Autor spricht diese Woche in der Bibelgemeinde Pforzheim, Kronprinzenstr. 41 a, über folgende Themen:

Donnerstag, 22.5.2014, 19 Uhr:

Schützt unsere KINDER!

Der grün-rote Bildungsplan in Baden-Württemberg und seine Folgen

Freitag, 23.5.2014, 19 Uhr: Der GOTTESBEWEIS!

Samstag, 24.5.2014, 19 Uhr: ÖKUMENE – woher und wohin?

Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s