kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Allen Müttern alles Gute ZUM MUTTERTAG 10. Mai 2014

Filed under: Werte für Jugend — Knecht Christi @ 23:52

Tiger-Mama

 

 

Es war einmal ein Kind, das bereit war, geboren zu werden.
Das Kind fragte Gott: „Sie sagen mir, dass du mich morgen auf die Erde schicken wirst, aber wie soll ich dort leben, wo ich doch so klein und hilflos bin? Gott antwortete: „Von all den vielen Engeln suche ich einen für dich aus. Dein Engel wird auf dich warten und auf dich aufpassen“.

Das Kind erkundigte sich weiter: „Aber sag, hier im Himmel brauche ich nichts zu tun, außer singen und lachen, um fröhlich zu sein.“ Gott sagte: „Dein Engel wird für dich singen und auch für dich lachen, jeden Tag. Und du wirst die Liebe deines Engels fühlen und sehr glücklich sein“.

Wieder fragte das Kind: „Und wie werde ich in der Lage sein die Leute zu verstehen wenn sie zu mir sprechen und ich die Sprache nicht kenne?“ Gott sagte: „Dein Engel wird dir die schönsten und süßesten Worte sagen, die du jemals hören wirst, und mit viel Ruhe und Geduld wird dein Engel dich lehren zu sprechen“.

 

 

 

 

 

 

 

„Und was werde ich tun, wenn ich mit dir reden möchte“?

Gott sagte: „Dein Engel wird deine Hände aneinanderlegen und dich lehren zu beten“.
„Ich habe gehört, dass es auf der Erde böse Menschen gibt. Wer wird mich beschützen?“ Gott sagte: „Dein Engel wird dich verteidigen, auch wenn er dabei sein Leben riskiert“.
„Aber ich werde immer traurig sein, weil ich dich niemals wiedersehe.“ Gott sagte: „Dein Engel wird mit dir über mich sprechen und dir den Weg zeigen, auf dem du immer wieder zu mir zurückkommen kannst. Dadurch werde ich immer in deiner Nähe sein“.
In diesem Moment herrschte viel Frieden im Himmel, aber man konnte schon Stimmen von der Erde hören und das Kind fragte schnell: „Gott, bevor ich dich jetzt verlasse, bitte sage mir den Namen meines Engel“.
„Ihr Name ist nicht wichtig. Du wirst sie einfach ‚Mama‘ nennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Du noch eine Mutter hast, so danke Gott und sei zufrieden.
 Nicht allen auf dem Erdenrund ist dieses hohe Glück beschieden.
 Wenn Du noch eine Mutter hast, so sollst du sie in Liebe pflegen,
 daß sie dereinst ihr müdes Haupt in Frieden kann zur Ruhe legen.

Sie hat vom ersten Tage an um dich gebangt mit großen Sorgen.
 Sie brachte abends dich zu Bett und weckte küssend dich am Morgen.
 Und warst du krank – sie pflegte dich, den sie mit großem Schmerz geboren.
 Und gaben alle dich schon auf:  Die Mutter gab dich nie verloren.

Friedrich Wilhelm Kaulisch

 

 

Von Bella Ella

 

 

 

 

11 Responses to “Allen Müttern alles Gute ZUM MUTTERTAG”

  1. Kreationist74 Says:

    Der Koran sagt, dass Juden und Christen in Affen und Schweine verwandelt werden. Ich wäre gerne ein Schneeleopard, wenn ich so auf die christlichen Gemeinden schaue, die den Chislam praktizieren.

  2. Bernhardine Says:

    Vergelt´s Gott!

    Altes Brauchtum

    Auch die Muttergottes bekommt Blumen zum Muttertag:
    http://media05.myheimat.de/2010/05/09/1051943_thumb.jpg?1286445600

    “”Was zu Beginn des 20. Jahrhunderts bei der „Erfindung” des säkularen Muttertages keiner mehr wusste: Der weltliche Muttertag hat einen religiösen Vorläufer. Der Sonntag Laetare wurde in England zu Zeiten von Heinrich III. (1216 – 1239) als Mothering Sunday begangen, ein Tag, an dem der „Mutter Kirche” für ihre Mutterschaft gedankt wurde.

    Zu diesem Feiertag der Kirche gehörte es schon damals, dass auch gegenüber der leiblichen Mutter an diesem Tag Dank ausgedrückt wurde. Auch diejenigen Kinder, die ihr Elternhaus bereits verlassen hatten, trafen sich mit der ganzen Familie im Elternhaus. Der Dank der Kinder gegenüber den Eltern wurde durch den „simmel cake”, den Semmelbrösel-Kuchen, ausgedrückt, dessen reichhaltige Zutaten schon auf Ostern verwiesen.”“
    (religioeses-brauchtum.de)

    „“So war es beispielsweise früher üblich zu Ehren der Mutter eine Nelke anzustecken, die farbig war. Weiße Nelken waren dem Andenken verstorbener Mütter vorbehalten. Auch Muttertagskarten haben sich bis heute etabliert, mit den der Mutter für ihre Hilfe und Arbeit gedankt wird.““
    (dermuttertag.net)

    “”In Japan wurde der Muttertag sogar einmal verboten
    In Japan wurde der Muttertag nach US-Vorbild während des Zweiten Weltkrieges verboten, 1949 aber wieder aufgenommen, wobei Zeichenwettbewerbe ausgeschrieben wurden. Kinder sollten ihre Mutter abbilden sollten. Die besten Bilder “tourten” anschließend durchs ganze Land. Heute wird ähnlich wie bei uns gefeiert.”“
    http://www.derstrampler.com/die-verschiedenen-brauche-zum-muttertag/

    „“In der DDR gab es keinen Muttertag.““ (OWL am Sonntag, 11. Mai 2014)

    • Bernhardine Says:

      „“Genauso wie in Deutschland feiern auch über 40 andere Ländern wie die USA, Italien, Finnland, Dänemark und Australien den Muttertag am zweiten Sonntag im Mai. Großbritannien ehrt die Mütter am vierten Sonntag der Fastenzeit. Spanien feiert den Muttertag am 8. Dezember, da feiern die Spanier ihre leiblichen Mütter und gleichzeitig auch die Mutter Gottes. In Frankreich wird der Muttertag am letzten Sonntag im Mai gefeiert. In Mexiko, Südamerika und in vielen arabischen Ländern wird der Muttertag immer am 10. Mai gefeiert. Äthiopien hat kein festes Datum, wenn die ersten Regentropfen der Regensaison fallen, wird mehrere Tage lang der Muttertag gefeiert. In Russland gibt es keinen Muttertag, die Frauen werden hier am 8. März, dem internationalen Frauentag gefeiert.““
      (amicella.de)

  3. Bernhardine Says:

    MAIANDACHT
    In katholischen Familien und Gegenden werden auch traditionell häuslichen Maiandachten gefeiert. Dazu errichtet man einen kleinen „Maialtar“, bei dem eine Marienfigur oder ein Marienbild im Mittelpunkt steht, und versammelt sich am Abend zum Rosenkranz.
    http://kirchensite.de/fragen-glauben/durch-das-jahr/marienmonat/

    MUTTERTAG: In katholischen SCHWARZWALD-GEGENDEN SCHICKT DIE MUTTER IHRE KINDER HINAUS ZUM NÄCHSTEN MUTTERGOTTES-BILDSTOCK ODER -HEILIGENHÄUSCHEN, damit sie dort Blumen hinbringen!

  4. Patriot Says:

    Der Muttertag ist zwar kein christlicher Feiertag, kann jedoch ein besonderer Tag der Dankbarkeit sein. Lasst uns an diesem Tag der vielen Frauen gedenken, die nicht Mutter werden konnten oder ihr Kind in frühen Jahren verloren haben,

    • Patriot Says:

      Und noch ein kleines Gedicht von einem kleinen Glaubensbruder namens Finn:

      Zum Muttertag

      Du stehst ganz früh am Morgen auf,
      obwohl du müde bist, packst mir´n
      Apfel ein und noch ein Brot. Du legst
      mir frische Sachen raus und wäscht mir
      mein Gesicht, dann sagst du lieb zur mir:
      „So ist es gut!“

      Du hilfst mir bei den Hausaufgaben und zeigst
      mir wie es geht. Du weißt bei allen Fragen einen Rat.
      Ich bin froh, weil Mama du mich irgendwie verstehst
      und ich bin froh, dass ich dich hab.

      Und wenn ich dir was anvertrau, was keiner wissen darf,
      dann sagst du keinem Menschen was davon.
      Du bist die beste Freundin mir, die immer zu mir hält,
      du bist die beste Mama auf der Welt.

      • Patriot Says:

        Eine dritte Klasse hatte zur Aufgabe, einen Aufsatz über das Thema „Mutterhände“ zu schreiben. Als nun die Lehrerin die Aufsätze gelesen hatte, las sie etwas aus einem vor. Ein Mädchen hatte geschrieben, dass seine Mutter zwei Hände für vieles hat: für die Kinder, den Ehemann, …. Die Mitschüler lachten über diese Aussagen. Das Mädchen fing an voller Begeisterung das zu wiederholen, was die Lehrerin soeben vorgelesen hatte. Die Lehrerin sagte: „Du hast den besten Aufsatz geschrieben.“ Da wurde die Mitschüler stille und lachten nicht mehr.

  5. Patriot Says:

    Und nochmals eine kleine Geschichte über Mutterhände.

    Frau Bernhardine, sind Sie und ich eigentlich die einzigen Mütter, die hier in den Blog schauen?

    Mutterhände

    Mit der einen Hand macht die Mutter Butter.
    Mit der anderen hält sie die Bibel auf dem Schoß.
    Mit der anderen flickt sie Vaters Stalljoppe.
    Mit der anderen flicht sie mir die Zöpfe, bevor ich in die Schule gehe …
    Mit der anderen«, sagte der Lehrer lächelnd.
    Wir grinsten. »Dirndl, ei, deine Mutter muß wohl tausend Hände haben. So viele Hände! Wieviel denn eigentlich?
    Das Dirndl sagte unbeirrt:
    Zwei für den Vater.
    Sechs Kinder haben wir; auch für jedes zwei Hände.
    Küche, Stall und Feld, auch wieder für jedes zwei.
    Zwei für die armen Leut‘.
    Und zwei für den Herrgott, wenn sie beten tut.«
    Wir grinsten nicht mehr.
    Der Lehrer schaute lange sinnend über uns hinweg.
    Dann sagte er ernst:
    »Dirndl, wenn das so ist, dann wird der liebe Gott auch für deine Mutter einmal zwei Hände haben, zwei volle gnadenreiche Segenshände.
    Und du, du hast den besten Aufsatz geliefert. Note eins mit Stern, vorzüglich.
    Und grüße mir deine tapfere Mutter daheim.«

  6. Patriot Says:

    Schau ich mir Deine Hände an,
    sie sagen mir sehr viel.
    Von schwerer Arbeit rot und hart,
    Dein Leben war kein Spiel.

    Und legtest Du sie in den schoß
    um einmal auszuruhn,
    dann fiel Dir ein, es gibt im Haus
    noch dies und das zu tun.

    So schafften sie tagein, tagaus.
    Für sie gab es kein Ende.
    Sind nicht gepflegt und auch nicht schön,
    doch ich liebe diese Hände


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s