kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Ulm will auch einen “Cannabis-March” – am 3. Mai 1. Mai 2014

Filed under: Von hier und dort — Knecht Christi @ 21:22

Fortsetzung von: Cannabis-Aufmärsche in den USA und in Deutschland

 

 

 

 

Wie gesagt: Alles Gute kommt aus Amerika, und Deutschland macht im Handumdrehen all diesen Bockmist nach, ob es die Occupy-Bewegung,* die Slutwalk, die Nackten-Huren-Bewegung,** oder wie hier, um Drogenorgien in der Öffentlichkeit geht:

Gebt das Hanf frei!:

„Global Marihuana March“ auch in Ulm

 

 

 

 

Achtung, die Kiffer kommen. Zum „Global Marihuana March“ am 3. Mai erwarten die Veranstalter auch in Ulm mehrere hundert Teilnehmer.

 

 

Bitte jetzt nicht aufregen, beziehungsweise: Peace, ey. Alles ganz easy. Relax. Die Holländer tun es, die Spanier, die Uruguayer seit kurzem auch: ungestraft dem Hanf frönen. Da muss doch auch bei uns was gehen. Geht es auch. Für kommenden Samstag werden mehrere hundert Teilnehmer zum „Welt-Hanf-Marsch“ in Ulm erwartet. Eine reine Spaß-Demo? Von wegen. Die Kundgebung für die Freigabe, sprich Legalisierung von Hanf als Medizin, Rohstoff und Genussmittel ist Teil des am 3. Mai weltweit stattfindenden „Global Marihuana March“ mit – so behaupten die Veranstalter – mehr als einer Million Mit-Demonstranten.

 http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/Gebt-das-Hanf-frei-Global-Marihuana-March-auch-in-Ulm;art1158544,2573580

 

 

Als Medizin! Und für die Gesellschaft als Vernichter, als Krankmacher für alles, was unsere Kultur ausmacht, was unsere Vorfahren stark und überlebensfähig machte. Da frägt man sich gleich, in Wessem Dienste dieser “Medizin” dem Volk hier verabreicht wird? So wie die Engländer vor 100 Jahren den Chinesen damals das Opium als “Medizin” verabreichten, weil sie China vernichten wollten. Die chinesische Antwort von damals könnte auch die Medizinverabreicher von Heute ereilen, denn die Geschichte wiederholt sich bekannterweise.

Bis dahin aber können wir nur versichern: Wenn die Polizei diese “Medizin”-Konsumenten Rollstuhlreif kuriert, hätten wir auch Verständnis. Denn das ist nur die Züchtung von neuen paramilirischen, links kontrollierbaren Zündler, Terroristen, Polizistenmördern.  Und diese Kriminellen wollen bereits ganz legal in den Schulen damit anfangen, genau wie mit der Homosexualität unter dem Bildungsplan.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*Occupy hieß der Slogan, unter dem die Machthaber über die linke, liberale u. grüne Szene versuchten, diese Bewegung ins Leben zu rufen. Sie ist schnell wieder eingeschlafen.

“Occupy Wallstreet” und die ersten massiven “Repressalien” – Eine Revolution vom Reißbrett

Damit weiß man, wer Jene sind, die die Fäden hinter solchen Entwicklungen ziehen

**Slutwalk hieß der Slogan, unter dem die Machthaber über die linke, liberale u. grüne Szene versuchten, diese Bewegung ins Leben zu rufen. Sie ist schnell wieder eingeschlafen:

Warum gibt es keinen „Schlampentag“ in Mekka oder in Teheran?

Und jetzt kommt der Cannabis-March

Quelle: http://www.kybeline.com/2014/04/28/augsburg-will-auch-ein-cannabis-march/

 

 

 

 

 

 

One Response to “Ulm will auch einen “Cannabis-March” – am 3. Mai”

  1. Bitte liebe Kopten, entfernt das Bild von dem Infostand in Ulm umgehend von eurer Website. Ich bin der Urheberrecht-Inhaber und bitte – in aller Güte – darum.

    Und dann möchte ich noch eine Frage stellen: Hat Gott, als er den Hanf erschaffen hat, etwa einen Fehler gemacht? Warum sollte es verboten sein, diese Pflanze wachsen zu lassen?
    Ich kenne mich mit der koptischen Auslegung des christlichen Glaubens nicht, aus, aber für die Mehrzahl der Christen gilt Genesis 1,29:
    „Dann sprach Gott: Hiermit übergebe ich euch alle Pflanzen auf der ganzen Erde, die Samen tragen, und alle Bäume mit samenhaltigen Früchten. Euch sollen sie zur Nahrung dienen.“

    Und dann informiert euch bitte über Cannabis (Hanf) als Medizin. Gott hat KEINEN Fehler gemacht, als er uns diese Pflanze gab! Sie ist Heilmittel für Krankheiten, die sonst „schulmedizinisch“ schwer oder gar nicht in den Griff zu kriegen sind… Cannabis war bis vor hundert Jahren noch Medizin!

    Der Herr sei mit Euch!
    Wir sind Brüder im Geiste Jesu und wir bringen uns nicht gegenseitig ins Gefängnis oder Verdammen uns wegen einer Pflanze, die Gott geschaffen hat, oder?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s