kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

KoG: Gaza’s Verschärfung der Gesetze nach Scharia 29. April 2014

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 20:29

Palestinian Christian endangers her life by exposing the lies and myths about the Palestinian-Israeli conflict

 Gaza: Neues Gesetz soll sich stärker am Schariarecht orientieren

 

„Kriminelle Straftaten“ sollen mit 80 Hieben bestraft und die Todesstrafe öfter verhängt werden

 

 

(Institut für Islamfragen, dk, 17.04.2014): Ari Yashar berichtete am 31. März in Israel National News, dass die HAMAS in Gaza ein 80 Jahre altes Gesetz durch ein neues, Scharia-inspiriertes Gesetz ersetzen wolle. Die neuen Bestimmungen würden strenge Strafmaßnahmen fordern, wie zum Beispiel Auspeitschen und Amputationen. Faraj Al Ghoul, der Leiter der Rechtsabteilung des Palestinian Legislative Council in Gaza, habe angekündigt, dass das Parlament in Gaza dieses Gesetz nun umsetzen wolle. Unter dem neuen Gesetz würden kleine Vergehen mit einem Minimum von 20 Hieben bestraft, während kriminelle Straftaten ein Minimum von 80 Hieben nach sich zögen. Auch die Zahl der Vergehen, die mit dem Tod bestraft werden sollen, erhöhe sich. Dieben solle eine Hand amputiert werden.

Quelle: Bericht von Ari Yashar am 31.3.2014 in Israel National News über ein neues Gesetz in Gaza (www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/179089#.UzmFIldPN3k): “Gaza: New Hamas Law Mandates Lashes, Amputations”

http://www.islaminstitut.de/Nachrichtenanzeige.4+M58ebb5834a7.0.html

 

 

 

 

An ‘approved’ Muslim halal abattoir for Australian live exports to Gaza

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

 

 

Überall wo Islam drauf steht, ist auch Islam drin.

Und wenn Islam drin ist, dann aber bitte richtig, mit Scharia und so.

 

 

 

Ich denke, dass die Verantwortlichen im Gazastreifen für das Volk endlich wieder einmal nach langer Entbehrungszeit Brot und Spiele ausrichten wollen, indem sie die Rechtsprechung der Scharia anpassen. Denn dann gibt es endlich wieder öffentliche Hinrichtungen wie in Saudi Arabien oder im Iran, dann können endlich wieder Händer abgehackt und Peitschenhiebe zur Volksbelustigung  einschließlich der Regelung des Beiseins von Kindern ausgeteilt werden.

Denn die müssen ja beizeiten diese Art von islamisch menschenrechtskonformer Bestrafung lernen. Und etwas Sadismus ist ja auch nicht schädlich. Naja 20 Hiebe bei kleinen Vergehen ist ja echt milde. Das dürfen Lehrer und Eltern zuhaus ja wahrscheinlich auch.  Das hat sich die Bevölkerung, indem sie die Hamas gewählt hat, ja auch redlich verdient. Und der Westen kann wieder Israel die Schuld geben, dass die Hamas-Riege solche Gesetze wieder einführen will, denn der Westen unterstützt ja auch die Terroristen in Syrien, die sich auch nach dieser Form der Scharia sehnen.

 

 

Wir wünschen fröhliches Hinrichten, Auspeitschen und viel Spaß bei anderen islamischen Quälereien.

Die Menschen im Gazastreifen wollten dies offensichtlich so haben.

Aber der Westen wird sich hüten, die Hamas deshalb einheitlich als Terrororganisation anzusehen, schließlich hat der Islam doch Sonderstatus unter den Allgemeinen Menschenrechten, oder?

 

2 Responses to “KoG: Gaza’s Verschärfung der Gesetze nach Scharia”

  1. thomas Says:

    Diese Religion scheint irgend etwas mit Sado- Maso Freuden zu tun zu haben. Aber die uns Regierenden
    scheinen darauf zu stehen.

  2. ich Says:

    Ich finde das Bethlehem direkt an Israel eingegliedert werden sollte.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s