kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Nur noch schrecklich diese EKD 18. April 2014

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 20:47

Von Intersexualität und queerer Theologie

 

 

 

 

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat am Montag in Hannover ihr neues „Studienzentrum für Genderfragen in Kirche und Theologie“ eröffnet. pro hat sich zwischen Feminismus, Evangelikalen-Kritik und veganem Essen umgesehen – und teils Erstaunliches gehört.

http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/kirche/detailansicht/aktuell/von-intersexualitaet-und-queerer-theologie-87830/

 

 

 

 

jesus-kreuz

 

 

Brauchen wir das Blut Jesu?

 

Ja, auch wenn es unsagbar grausam ist. Denn diese Welt ist oft unsagbar grausam.

Musste denn der sanfte Jesus so grausam sterben? Er musste. Sagt Jesus selbst (Matthäus 16,12). Weil Gott es wollte. Weil er nicht anders konnte. Weil Gott ganz und gar zu den Menschen springen wollte, bis in ihre tiefsten Abgründe. Bis in ihre größten Grausamkeiten. Um die Menschen von ihrer Einsamkeit zu befreien, die sie – verkrümmt nur in sich selbst, den Nächsten und Gott kaum erblickend – bis dahin bringt: Bis in den Tod, als Opfer oder Täter. Oder beides. »Gott erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren«, schrieb Paulus (Römer 5, 8). In Jesus geht Gott am Kreuz dahin, wo er selbst keine Hoffnung mehr sehen kann. Er schreit, was ungezählte Leidende mit ihm schreien: »Mein Gott, ein Gott, warum hast Du mich verlassen«?

http://www.sonntag-sachsen.de/2014/04/04/brauchen-wir-das-blut-jesu/

Kein Ostern

 

 

 

In der evangelischen Kirche ist mittlerweile so gut wie alles möglich, was Gott verboten hat oder wovor die Bibel warnt. Ich habe in den letzten Jahren aus verschiedenen Gründen immer wieder darauf hingewiesen. Einige sind aufgewacht, andere haben weiter geschlafen, von einigen habe ich Schläge bekommen. Wie dem auch sei: Ich möchte nicht, dass man mir mal sagt „Hätte ich das gewusst; aber du hast es mir verschwiegen“.

 

 

 

 

 

 

 

Offenes Schreiben bez. Gender-Zentrum und EKD

 

Sehr geehrter Herr Schneider,
sehr geehrte EKD-Vertreter!

Kennen Sie diesen Film? Bitte schauen Sie ihn sich mal in Ruhe an. Warum muss man, in einer polaren Welt mit so vielen Unterschiedlichkeiten (arm – reich, krank-gesund, behindert – nicht behindert, mit Arbeit – ohne Arbeit, allein – in Gemeinschaft, mit Kindern – ohne Kinder,  gebildet – ungebildet, usw.) gerade versuchen, den Unterschied Mann – Frau (die erste Frage nach einer Geburt ist, ob Junge oder Mädchen!), der gottgegeben ist – mit wenigen Ausnahmen, wo das Geschlecht wirklich nicht ganz klar sein mag – verwischen und wegreden zu wollen. Wobei alle Studien (s. auch Film) letztlich die Unterschiedlichkeiten bestätigen! Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf Er sie.Und er schuf sie als Mann und Weib. Und Er sah, dass es gut war. Ich freue mich über die Initiative „Zeit zum Aufstehen“ – es ist höchste Zeit dazu.

Almut Rosebrock, Apothekerin, Mutter, Aktionsbündnis „Gerne leben mit Kindern“, „, www.glmk.de

 

 

 

 

3 Responses to “Nur noch schrecklich diese EKD”

  1. thomas Says:

    Das ganze westliche System,ist ein Saustall und der President der größten Weltmacht,ist eine
    WC Schwuchtel. Da wundert einen doch gar nichts mehr. Es fehlt nicht mehr viel und die Menschen,
    werden im Westen, auf der Strasse vögeln,genau wie in Sodom.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/obama-sex-luegen-und-kokain.html

    • wolfsattacke Says:

      Zitat: „Es fehlt nicht mehr viel und die Menschen,
      werden im Westen, auf der Strasse vögeln,genau wie in Sodom. “

      Genau das liegt ja auch im Kalkül der grünen Gesellschaftszerstörer. Jene sind es, welche die hauptverantwortung für diese Entwicklung tragen. Stellen wir uns ihnen in den Weg!

      • Kreationist74 Says:

        Ich hoffe, dass die Redakteure in den Fernsehstationen umdenken lernen. Eine rumänische Lösung, Besetzen der Fernsehstationen, wie am 22.12.1989 geschehen, lehne ich ab.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s