kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Akif Pirincci zum ZDF-Schmierenstück – Meinungsfreiheit abwürgen 4. April 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 11:38

 

 

Im Grunde ist dem Text nichts hinzuzufügen. Uns war auch immer schon klar, dass Meinungsfreiheit in bestimmter Richtung von den Öffentlich Rechtlichen torpediert wird. Dass aber  so nach aggressiver Diktatormanier gehandelt wird, war uns in dieser Deutlichkeit nicht bewusst. Wir danken Herrn Pirincci für seine Offenheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

Uns hätte die öffentliche Diffamierung von Eva Hermann in der Kernersendung stutzig machen sollen.

http://www.welt.de/fernsehen/article1250311/Die-oeffentliche-Hinrichtung-der-Eva-Herman.html

 

Was aber kann nur die richtige Reaktion auf so einen massiven Angriff auf die Meinungsfreiheit sein?

Abschaffung der Zwangsgebühren.

Abschaffung der Öffentlich-Rechtlichen.

Sie kommen eben nicht ihrer objektiven Informationspflicht nach.

Sie selektieren unbequeme Meinungen aus und bieten ihnen keinerlei Raum für öffentliche Diskussionen.

Wir bezahlen für  Meinungsunfreiheit selbst?

 

 

Ja, der Begriff: „abwürgen, abwürgen und nochmals abwürgen“ zeigt im Grunde alles, was die Öffentlich-Rechtlichen zu bieten haben. Andersdenkende werden dort ABGEWÜRGT. Nun, die Öffentlich-Rechtlichen in linker Hand haben vornehmlich wohl seit Jahrzehnten dafür gesorgt, dass der politkorrekte Ideologieansatz zum Mainstream wurde und alles, was sich an Meinungen außerhalb dieses Mainstreams abspielte, galt wie von den Grünen und der SPD und mittlerweile auch von der CSI/CDU vorgegeben als pfui, bah, Stammtisch, rechts, rechtsradikal und Nazi.

Und dann erfahren wir noch, dass es Buchhandlungen gibt, die es sich noch leisten können, Bestseller nicht auszulegen. Wie weit muss man ideologisch verblendet und damit auch gesunken sein, so zu handeln  und sich als Handlanger der von den Öffentlich-Rechtlichen vorgegebenen PC-Ideologie und somit als Meinungsfreiheitsgegner zu betätigen. Diese Buchhandlungen betätigen sich als Rote-Armee-Truppe. Wie billig. Nicht umsonst ist die alte Tante SPD bei vielen Zeitungen und Zeitschriften Anteilseignerin, die dann auch die politische Richtung vorgeben darf.

http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Druck-_und_Verlagsgesellschaft

 

 

Wer mit solchen Zensurmitteln seiner „objektiven Info-Pflicht“ nachkommt, hat im Grunde keine Existenzberechtigung mehr. Er sollte sich abschaffen.

 

 

Sieht so Meinungsfreiheit aus?

Nein!

 

So sieht journalistische Monokultur aus im Dienste des Islam, der selbst die personifizierte Monokultur darstellt. Sie machen sich ohne Not und feige zum Handlanger für eine politische Religionsideologie, die  mit ihren Regeln (Vielehe, Kinderehe, Zwangsehe, arrangierte Ehe sowie Bestrafungsanweisungen für Männer gegen Frauen) weltweit für Polarisierung, für Streit, Blutvergießen und Frauenunterdrückung und damit für Armut, Überbevölkerung, Flüchtlingsströme und Bildungsnotstand und Mädchenbeschneidung  sorgt.

 

Die Menschen werden immer mehr wachgerüttelt durch solche Artikel.

 

Uns hat es dazu veranlasst, jetzt erst recht Werbung zu machen für dieses Buch dieses Autoren.

 

Offensichtlich dürfen nur noch türkischstämmige Autoren so deutlich werden. Herr Pirincci hat offenbar einen Kulturbonus, diesmal umgekehrt. Aber dieser Bonus geht nicht soweit, dass die Öffentlich-Rechtlichen seine volle Meinung auszustrahlen gedenken.

 

Dafür steckt zu sehr der politkorrekte Zensor in ihnen, der dafür sorgt, dass die echte Meinungsfreiheit auf der Strecke bleibt. Die internen Zensoren werden von den Zwangsgebührenzahlern auch noch bezahlt und nicht zu knapp.

 

 

Die Öffentlich-Rechtlichen mögen die Meinung des Herrn Pirincci nicht und würgen ihn wirklich im Interview ab, weil ihnen seine Meinung nicht passt. Das hat es in dieser Deutlichkeit wohl noch nicht gegeben. Von welchen  feigen und rückgratlosen Kreaturen werden wir mit Infos versorgt?

Ob eines solchen TV in öffentlich-rechtlicher Hand darf man sich, nein, wir müssen uns fremdschämen.

Offensichtlich scheint dann auch der Artikel von Heiko Schrang der Wahrheit zu entsprechen und nichts als die Wahrheit auszusagen:

http://www.mmnews.de/index.php/etc/16816-ard-zdf-zensur-t

Wir können ergänzen: Wer weniger fern sieht, bewahrt sich die Chance, sich objektiv zu informieren.

 

 

 

Text ist im Original  auf der Facebook-Seite von Akif Pirinçci

 

 

3 Responses to “Akif Pirincci zum ZDF-Schmierenstück – Meinungsfreiheit abwürgen”

  1. Garfield Says:

    Ich glaube wenn er das mit diesem „mit dem Arschloch sieht man besser“ und „dieses Grüne Kindersex Partei“ nicht gesagt hätte, dann gäbe es die Zensur nicht…Aber wie auch immer, Zensur bleibt Zensur!

  2. Garfield Says:

    Bei „dieses“ ist das s zuviel.

  3. Andreas Says:

    zu „trashige“ islamkritik schadet der sache mehr als sie ihr dient – das löst bei vielen abwehrmechanismen und schutzreflexe aus, weil ja jeder auch den einen o. anderen netten „moslem“ kennt…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s