kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

FPÖ-Veranstaltung rückt religiöse Verfolgung – auch in Europa – ins Scheinwerfer-Licht 2. April 2014

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 17:57

Kirchenschändung - Christenverfolgung

FP-Dobrilovic: Alle fünf Minuten wird ein Christ ermordet!

 

 

 

Antidiskriminierungsbeauftragten Massimo Introvigne, weltweit mehr als 100.000 Christen wegen ihres religiösen Bekenntnisses ermordet. „Mehr als 90 Prozent der aus religiösen Gründen Verfolgten Parteiobmann Heinz-Christian Strache Mittwochabend bei der Veranstaltung „Kirchenschändung und Christenverfolgung“ im Ballsaal des Hotels Intercontinental. Konstantin Dobrilovic, Präsident der Christlich Wahl, zeigt sich tief beeindruckt von der hochkarätigen Diskussion: „Gerade in Europa wird die weltweite Verfolgung von Christen aus falsch verstandener Toleranz gerne verschwiegen. Diese Veranstaltung hat sie Licht gerückt“. Die Verfolgung von Christen habe auch schon seit geraumer Zeit Europa erreicht. Die Diskutanten erinnerten nach einer berührenden Grußbotschaft von Metropolit Chrysostomos von Kyrenia etwa an die Zyperns durch die Türkei im Jahr 1974. „Christliche Klöster wurden als Ställe, Kirchen als Toiletten und Friedhöfe als Mülldeponien verwendet“, berichtet Dobrilovic, „in einer türkischen Zeitung wurde auch eine Kirche ganz offen zum Verkauf angeboten“. Und die Unterdrückung dauere an. Sultans „Erdogan am vergangenen Sonntag wird die Lage sicher nicht entschärfen. Er meint, dass ein Sieg seiner AKP ein Sieg für alle islamistischen Hochburgen istund er dehnt das bewusst auf Europa aus„.

Christenverfolgung

In seinen Großmachtsambitionen hat Erdogan ja im Jahr 2011 Sarajewo als ein solch muslimisches Zentrum in einem Atemzug mit Istanbul, Beirut, Izmir, Damaskus, Ramallah, Nablus, Gaza, die Westbank, Jerusalem und Diyarbakir genannt. Dobrilovic verweist auch auf die massiven Übergriffe von extremistischen Muslimen im Kosovo: „Seit dem Pogrom im März 2004 haben sie mehr als 150 Kirchen und Klöster, die über Status verfügten, geplündert und niedergebrannt. Immer wieder werden Christen, Nonnen und Pfarrer ermordet“. Europa, so Dobrilovic, müsse endlich der bitteren Realität ins Auge blicken und Maßnahmen zum Schutz von Christen – weltweit, aber natürlich besonders in Europa – ergreifen: „Es ist eigentlich unglaublich, dass die EU ausgerechnet jener Religion, der sie zu einem wesentlichen Teil ihre Kultur verdankt, den Beistand verweigert. Das muss ein Ende haben! Schluss mit der völlig fehlgeleiteten Toleranz gegenüber religiösen Gewalttätern und deren Förderern! Wie Goethe einst sagte: Europa ist auf der Pilgerschaft geboren und das Christentum ist seine Muttersprache“!

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20140402_OTS0140/fp-dobrilovic-alle-fuenf-minuten-wird-ein-christ-ermordet

 

 

 

 

 

 

 

2 Responses to “FPÖ-Veranstaltung rückt religiöse Verfolgung – auch in Europa – ins Scheinwerfer-Licht”

  1. Andreas Says:

    also 487 „Personen“ finden KOG gut – aber nicht einer/eine verirrt sich hier mal in den Kommentarbereich und bekundet seine Solidarität??


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s