kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

KoG: Europawahl 2014 – Experten „warnen“ vor Erfolg rechter Parteien 20. März 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 00:16

Deutschland: Alternative für Deutschland (AfD)Die erst vor einem Jahr gegründete eurokritische AfD verfehlte bei der Bundestagswahl mit 4,7 Prozent nur knapp den Einzug ins Parlament. Bei der Europawahl droht dieses Szenario nicht, denn die Eintrittsschwelle beim Europa-Parlament liegt bei nur drei Prozent. Quelle: Reuters

So stark sind Europas Gegner

Rassistisch und antimuslimisch: Rechte Parteien rechnen sich gute Chancen bei der Europawahl aus und schmieden bereits Bündnispläne. Nun warnen Experten vor einem „einschneidendem Wahlerfolg“ der Rechtaußen Europas.

www.handelsblatt.com

 

Der Artikel ist in gutmenschlicher EU-Hörigkeit geschrieben.

„Bei allen Unterschieden hätten die meisten dieser Parteien gemeinsam, dass sie die Europäische Union „zum Feindbild“ erklärten“.

Die meisten dieser Parteien erklären, lieber Autor, nicht die EU als solche zum Feindbild, sondern diese konkrete EU, die uns jetzt bereits fast 1/3 aller Gesetze aufoktroyiert, wenn nicht sogar noch mehr.

Neue statistik: EU macht weniger Gesetze als angenommen

www.faz.net

 

 

 

Österreich: Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ)Die FPÖ konnte bei der Parlamentswahl in Österreich im September ihren Stimmenanteil auf gut 20 Prozent erhöhen. Sie ist in allen neun Landtagen und vielen Gemeinderäten vertreten. Die Partei stellt bereits zwei Abgeordnete im Europa-Parlament. Bei der diesjährigen Wahl geht die Partei unter dem Vorsitzenden Heinz-Christian Strache (Foto) mit Positionen gegen Zuwanderung, die Gemeinschaftswährung und Hilfen für europäische Krisenstaaten auf Stimmenfang. Quelle: Reuters

 

 

Es ist diese EU, die die Bevölkerungen der Einzelstaaten in ihre Entscheidungen eben nicht mitnimmt. Es ist diese Art der EU, die gegen den europäischen Bürger entscheidet. Es ist diese EU, die ihre Bürger nicht fragt oder gefragt hat, wer als Neumitgliedsland aufgenommen werden soll.  Es ist diese EU, die anstatt erst die wirtschaftlichen Belange der Nord- und Südländer auf Level gebracht zu haben,  zunächst durch eine gemeinsame Währung auch gegen den Willen der meisten Bevölkerungen der Länder eingeführt hat. Es ist diese EU, die den Lissabonvertrag von Irland erpresst hat. Es ist diese EU, deren Mitgliedsstaaten alles andere als demokratisch handelten, als sie Kompetenzen völlig ungefragt auf die EU übertragen haben.

 

 

 

Frankreich: Front NationalDer fremdenfeindliche Front National dürfte Umfragen zufolge stärkste französische Partei bei der Europa-Wahl werden. In einer Befragung des Instituts Ifop im Januar gaben 23 Prozent an, für die Rechtspartei unter Marine Le Pen stimmen zu wollen. Le Pen, die vor drei Jahren die Nachfolge ihres Vaters und Parteimitbegründers Jean-Marie Le Pen angetreten hatte, konnte bei der französischen Präsidentenwahl 2012 knapp 18 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Quelle: dpa

 

Es ist diese EU, die in Zypern mal eben die Sparkonten lahmgelegt hat und erst nach intensivem Widerstand die Sicherheitsgarantien gegeben haben, dass 100 000-Euro-Konten unangetastet bleiben. Es ist diese EU, die selbstherrlich lächerliche Kleinigkeiten bestimmen will wie krumme Bananen und Glühbirnenverbot. Es ist diese EU, deren personellen Vertreter sich eine goldende Nase verdienen, also im Vergleich zu den Politführern in den einzelnen Ländern exorbitante Summen monatlich auf Kosten der Steuerzahler kassieren und diesen Verdienst sogar noch  mit unlauteren Mitteln noch vergrößern wollen.

 

Luxus leben bis zum Untergang: die sagenhaften Privilegien der EU-Politiker

deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

 

 

 

Großbritannien: United Kingdom Independence Party (UKIP)Mit der UKIP ist auch in Großbritannien Umfragen zufolge eine dem rechten Spektrum zuzuordnende Kraft zur beliebtesten Partei aufgestiegen. Die United Kingdom Independence Party, die einen Austritt aus der EU anstrebt, hat sich zu einer ernsthaften Bedrohung für die Konservativen von Premierminister David Cameron entwickelt. Quelle: Reuters

 

 

 

Es ist diese EU, die, obwohl sie ein teures Parlament unterhält, dennoch keine demokratische Grundstruktur aufweist. Wenn das Parlament ein Gesetzentwurf der Kommission ablehnt, kann diese trotzdem in Kraft treten, wie aus vorzitiertem Artikel hervorgeht.

Aus diesem Grunde darf diese EU auch als EUdSSR gelten und genannt werden. Das EU-Parlament, in das abgehlalfterte Politiker, die niemand kennt, für teures Geld abgeschoben wurden und tätig werden, hat keinerlei Befugnisse.

Und was ist der außenpolitische Erfolg dieser EU?

Er liegt bei 0, ja sogar im Minusbereich. Diese EU ist unfähig, den Zypernkonflikt zu lösen. Sie war unfähig, den Kosovo-Konflikt allein zu lösen. Sie ist wirtschaftlich unfähig, ihre eigenen Angelegenheiten zu besorgen.

 

 

 

Wilders, der Wahlkampf mit Marine Le Pen von Frankreichs Front National macht, fordert eine Begrenzung der Einwanderung und warnt immer wieder vor einer „Islamisierung der Niederlande“. Zuletzt hatte er mit Äußerungen für Aufsehen gesorgt, wonach es den Niederlanden bei einem Austritt aus der EU wirtschaftlich besser gehen würde. Quelle: dpa

 

 

Wäre die EU eine Privatperson, müsste sie unter Betreuung gestellt werden, weil diese Person nicht in der Lage wäre, ihre Angelegenheiten selbst zu besorgen, § 1896 BGB.

Wie verhält sich die EU im Nahostkonflikt?

Israelfeindlich, islamaffin und – Hisbollah- und Hamas und palästinenserhörig. Sie fällt der einzigen Demokratischen Republik, nämlich Israel, fortdauernd in den Rücken.

Wie verhielt sie sich in Libyen?

Wie ein Berserker, der Gaddifi hinwegfegte und jetzt für diese miesen undurchsichtigen politischen Verhältnisse in diesem Lande mit verantwortlich ist. Wie verhält sie sich im Syrienkonflikt? Dilettantisch und einer politischen Organisation unwürdig. Sie unterstützt Kräfte, die terroristisch tätig sind. Wie verhielt sie sich beim Arabischen Frühling? Mehr als schändlich. In Ägypten trauerte die EU den Muslimbrüdern nach. Die EU dackelt den USA wie ein Schoßhündchen hinterher in Sachen Außenpolitik ohne eigenen Esprit. Wie benimmt sie sich in der gegenwärtigen Russlandkrise? Wie ein Elefant im Porzellanladen. Sie unterstützt gewalttätige Demonstranten und verschärft wie ein Lakai der USA die Spaltung mit Russland.

 

 

Belgien: Vlaams BelangDer rechtspopulistische Vlaams Belang (Flämische Interessen) strebt nach Unabhängigkeit vom frankophonen Teil Belgiens. Bei der Parlamentswahl 2010 errang die Partei zwölf der 150 Mandate. Sie stellt auch einen Europa-Abgeordneten. Wegen ihrer fremdenfeindlichen Parolen steht die Partei heftig in der Kritik. Quelle: AFP

 

 

 

Und jetzt kommt der Satz im Artikel, der dem Fass den Boden ausschlägt: „…Es sei zu befürchten, dass Errungenschaften und Werte der EU – etwa Stabilität, Gleichheit, Achtung der Menschenrechte, Rechtstaatlichkeit und Minderheitenrechte – infrage gestellt und möglicherweise gefährdet werden könnten, sagte Koppelberg. Ein Herr Koppelber, den niemand kennt, faselt etwas von EU-Werten.

 

Ja, welche Werte sind denn das?

Welche Werte können das sein, die undemokratisch vertreten werden?

 

Die Bürger der EU wählen somit ein Parlament, welches keine echten politischen Befugnisse hat. Trotzdem muss in dieses Parlament ein frischer Wind, der dieser Kommission nicht alles durchgehen lässt, der undemokratische Machenschaften aufdeckt und sie an die Öffentlichkeit lanciert.

Stabilität: Wenn er wirtschaftliche Stabilität meint:

Wo ist diese in den Süd-EU-Staaten geblieben?

Mit der neuen EU-Währung konnte kein Staat mehr die eigene Währung auf- oder abwerten und somit auf den Finanzmärkten regulierend eingreifen. Die wirtschaftliche Stabilität in einigen EU-Ländern lässt gerade erst nach Einführung des Euro zu wünschen übrig. Selbst die Verschuldung Deutschlands ist exorbitant gestiegen. Gleichheit: Alle EU-Einwanderer sind gleicher als die autochthonen Bevölkerungen.

Die EU hat mit ihrer Einwanderungspolitik einen Scherbenhaufen, die ihresgleichen sucht, hinterlassen. In Berlin werden Asylbewerbern, die sich nicht nach den Regeln des Aufnahmelandes richten, Bleiberecht gewährt. Achtung der Menschenrechte: Lachhaft. Die EU kritisiert Russland und China und andere Länder, von denen sie nichts zu befürchten hat. Die Einhaltung von Menschenrechten in muslimischen Ländern wie Saudi-Arabien ist der EU  völlig egal. Sie tut nichts und sie prangert deren Verletzung nicht an. Im Gegenteil: Sie lässt Christen ausbluten ohne einen Finger zu rühren. Und sie liefert Waffen an diese Menschenrechtsunrechtsstaaten ohne mit der Wimper zu zucken.

 

 

 

 

Rechtsstaatlichkeit und Minderheitenrechte: Sind Minderheitenrechte neuerdings mitten in der EU mit islamischer Religionspolizei und scharianischen Friedesgerichten in GB und Frankreich und hier in Deutschland nunmehr eingehalten?

Die EU ist dabei, Parallelrechtssysteme ungehindert in ihrem „Machtbereich“  installieren zu lassen. Wo bleiben da Gleichheits- und Rechtsstatsverhältnisse gewährleistet? Minderheiten haben bald mehr Rechte als die einheimische Bevölkerung, während ihr  die Minderheitsrechte in islamischen Ländern völlig rechts hinten vorbeigehen lässt.

 

 

 

Welche Werte vertritt die EU?

Sie vertritt ausschließlich Wirtschaftsinteressen, die über allem stehen. Sie ist eine ideologlisch verblendete  gendergleichgeschaltete und christenfeindliche Organisation geworden, die nur noch atheistisch-humanistische Werte vertritt. Abtreibungs- und Euthanasieideologien dürfen in der EU fröhliche Urstände feiern. Sie läuft den Klimaapologeten hinterher und sorgt sich darum, dass jeder sich sein Geschlecht aussuchen darf. Sie sorgt dafür, dass jegliche sinnstiftende Identität eines jeden Landes in sozialistisch-atheistisch-humanistischen Einheitsbrei verwandelt werden soll, damit die Menschen in ihrem Bereich leichter zu händeln und zu manipulieren sind.

 

Das ist diese EU in der gegenwärtigen Form, die auch bekämpft werden muss.

Aus all diesen Gründen ist es nicht verwunderlich, dass die EU-Kritik endlich einmal in Form von Parteien, die DIESE EU in DIESER Form nicht mittragen können, endlich einmal politische Gestalt annimmt. Dass dies rechtspopulistische Parteien sind, haben sich die PC-konformen Parteien selbst zuzuschreiben, denn diese haben sich über Jahrzehnte eben nicht an demokratische Spielregeln gehalten. Also, irgendwie muss diese arrogante und elitäre EU-Clique in Form der EU-Kommission, der EU-Regierung,  endlich einmal auch politisch angegriffen werden.

Und das ist auch gut so!!!!

 

 

 

 

8 Responses to “KoG: Europawahl 2014 – Experten „warnen“ vor Erfolg rechter Parteien”

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Danke und siehe allein die 10 Gebote werden von der EU verletzt in jeglicher Weise! Das war ein Lager, als es die Reichsgründung erfahur und es war, Verrat am Rechte-System der Europäer! Glück Auf, meine Heimat Grüße an die Imperatoren (Mehrzahl von Imperator=NWO)!

  2. thomas Says:

    Wo fängt denn Rechts an ? Ist nicht inzwischen jeder Rechts ,der irgend etwas gegen die EU sagt,
    oder gegen unkontrollierte Zuwanderung ,gegen endartete Sexualität , wahrscheinlich sind schon
    alle Rechts ,die nicht mit den herrschenden Parteien übereinstimmen. Dann leben wir ja fast schon
    in einer Diktatur ,in Deutschland fehlt dann eigentlich nur noch das Ermächtigungsgesetz, diesmal
    vieleicht gegen Eu feindliche Mächte. Diesmal könnte ja vieleicht ein EU Gegner den Bundestag
    anstecken.

  3. Kreationist74 Says:

    Wer politisch korrekt ist, hat keine eigene Meinung, er hat nur Feinde. Das sind die politisch Unkorrekten, die er mit Biegen und Brechen bekämpfen muss. So wurde Im November 2012 Jörg Uckermann von PRO Köln ohne Anklageschrift verhaftet und in eine Einzelzelle verfrachtet. Kurz vor Weihnachten kam er heraus, aber trotzdem war seine Verhaftung nicht rechtens.

    Ich habe das einmal in einem Forum erwähnt und wurde dabei sofort gesperrt. Das ist Verfolgung, aber hat Jesus uns das nicht vorausgesagt?

    • thomas Says:

      Viele Kommentare verschwinden im Nirwana,sie müßen nur total gegen die propagierten Ansichten,
      der Regierenden verstossen ,dann verschwindet so manches bei den Mainstreammedien. Ich habe
      das schon mehrfach erlebt ,eimal ging es um das Thema Evolution,ein anderes mal um Imigration.
      Ich hab aber noch nie linientreue Kommentare verschwinden sehen. Manchmal wird auch die Kommentar-
      funktion blockiert ,wenn gleich dutzende Kommentatoren, nicht die gewollte Antwort geben.

  4. Das ganze dumme Gesetzer weird nichts nützen; die Überwältigten und nie gefragten Völker Europas haben die Schnauze voll. EWG war o.k., alles andere ist nur noch Schwachsinn. Der Euro muss weg, die Massenzuwanderung muss umgekehrt werden, Die AFD liegt bei extrem mildem, aber intellektuell klarem Programm bei 47% (real!). Die Etablierten haben einfach nur die Hosen voll – und das völlig zu recht. Auf Schwachsinn und Hochmut folgt in der Demokratie ABWAHL. Und basta.

    • thomas Says:

      So sollte es sein ,da hast du aber nicht mit der dämonischen Verschlagenheit der Machthaber gerechnet.
      Erst mal werden alle Skandale erzeugt und breitgetreten,gegen den politischen Gegner,dann wird durch
      parteiinterne Trojaner Unruhe und Streit erzeugt.Wir können jetzt mit jeder Menge Lügen rechnen, die
      über die EU Gegner ausgeschüttet werden.

  5. thomas Says:

    http://diepresse.com/home/wirtschaft/eurokrise/1577486/Endstation-Waisenhaus_Arme-Griechen-geben-ihre-Kinder-ab?_vl_backlink=/home/index.do

    Das erwartet die Anhänger ,des american Way of Live,auch die Ukraine,wir das gleiche Schicksal ereilen.

    • Andreas Says:

      der Witz ist doch, das jeder EU-Beitrittsbekundung eine massive Auswanderungswelle folgt: weil jeder in den meist bettelarmen Ländern genau weiß, wie es um sein Land bestellt ist – und eine Annäherung an mitteleuropäische Verhältnisse Jahrzehnte dauern würde, falls überhaupt sie jemals zustande käme.
      Wer kann, bereitet sich vor und wartet auf gepackten Koffern: ob polnische, serbische, bosnische, rumänische oder südeuropäische Handwerker/Hilfskräfte/Gastro u. Industriepersonal etc, eine Motivation, zu Hause das Land mühselig nach oben zu bringen, hat nach einem EU-Beitritt kaum noch jemand, wenn der schnelle „Reichtum“ im Ausland winkt?! Demnächst also werden Ukrainer zuwandern, und das nicht zu knapp – wobei Österreich an erster Stelle stehen dürfte. Der Balkan u. Osteuropa haben sich den Alpenraum von Wien bis Zürich, von München bis Mailand vollständig erschlossen – neben Türken, Arabern,. Afrikanern u. Asiaten. Dagegen kommen mir Hamburg, Berlin u. Hannover fast „altdeutsch“ vor…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s