kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Viele Thüringer hoffen, dass es Kirchen auch noch in 20 Jahren gibt! 13. März 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 17:21

Volkskirche wird Seniorenkirche – EKD sei Dank

Erstmals seit 2002 hat die Evangelische Kirche ihre Mitglieder sowie Konfessionslose repräsentativ befragen lassen. Die Ergebnisse sind niederschmetternd.

Die Nebel lichten sich und eine Wasserscheide wird sichtbar – der fünften Mitgliederstudie der EKD sei Dank. Denn jahrzehntelang dominierten Legenden die Kirchendebatte, vor allem diese: Es ließe sich ja auch ohne die Institution gut als Christ leben, redete man sich die leeren Kirchenbänke schön.

www.theeuropean.de 

TheEuropean

 

 

 

 

 

 

Viele Thüringer hoffen,

dass es Kirchen auch noch in 20 Jahren gibt!

Es sind klare Worte, die heute in Berlin fallen werden.

Da ist von „Gier und Maßlosigkeit“ die Rede, unter denen die Finanzmärkte leiden, da wird Gerechtigkeit angemahnt und einer „Gewinnmaximierung um jeden Preis“ eine klare Absage erteilt.

www.tlz.de

 

 

 

 

 

 

 

Gedenkfeier zum 11. März

Spanien bleibt bedroht von Islamisten

   

Am 11. März 2004 kamen bei den Madrider Zug-Attentate 191 Menschen ums Leben. Zehn Jahre danach gibt es weitere „Schläferzellen“ in Spanien und „heilige Krieger“, die das Land bedrohen. Das Land gedenkt der Terroropfer.

www.faz.net

 

 

 

 

 

 

 

 

Orientalische Migrantenbande betreibt Organhandel in Spanien

 

 

Der Chef  war offensichtlich einer jenen „Armutsflüchtlingen aus dem Orient“, die, wenn man zufällig ihr Konto und ihr Lebenswandel betrachtet, Multimillionäre sind. Zu der Bande gehörten aber auch Palästinenser und soche Migranten mit Spanischen Pässen – also von den Verratsjournalisten „Spanier“ genannt.

{Libanesischer Oberst in Spanien wegen Organhandel verhaftet. Die Polizei sagt, dass er anderen Migranten Geld für Teile ihres Lebers zahlte. Die Polizei sagte, dass der Oberst eine reihe von Komplizen hatte, drei Libanesen und einen Palästinenser, die ihrerseits neun Menschen angeworben hatten, um sie im vergangenen Sommer  in einer spanischen Klinik auf Kompatibilität zu testen. Ratet mal, wer die Testarbeit in der Klinik bezahlte? Doch nicht die Spanischen Krankenversicherer und Steuerzahler? Nur einmal stellte sich heraus, dass ein Rumäne als Spender in frage kam. Aber als der Libanese zu der Transplantationsklinik kam, wollte die Personal der Klinik nicht mitmachen, sagte die Polizei. Daily Mail}

In Spanien ist es nicht erlaubt, Organe gegen Geld zu „spenden“.

“Deutscher” Oberarzt Aiman O. verkaufte Spenderorgane an ausländische Muslime

 

One Response to “Viele Thüringer hoffen, dass es Kirchen auch noch in 20 Jahren gibt!”

  1. Stefan Gräf Says:

    Und mein Grossmutter hat mir gesagt das das jeder nach seiner Vorstellung selig sein kann. Sie ist dort mit Shenouda III und passt vom Himmel auf mich auf.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s