kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Moscheebesuch soll Verständnis für den Islam wecken – Karnevalsgottesdienst in der Christianskirche 3. März 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 19:50

Tuttlinger Gymnasiasten haben die Moschee in Spaichingen besucht

 

 

Die achte Klassenstufe des Immanuel-Kant-Gymnasiums Tuttlingen hat die Spaichinger Moschee besucht. In den Bildungsplänen von evangelischer Religion, katholischer Religion und Ethik ist in diesem Jahr der Islam eines der großen Themen. Mit dem Besuch der Moschee konnten sich die Gymnasiasten ein vertieftes Bild machen und verbliebene Fragen aus „erster Quelle“ beantworten lassen. Akin Eski, der für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, informierte über den Bau der Moschee. Anschließend durften die Aufenthaltsräume im Erdgeschoss besichtigt werden. Hier gab es die erste Überraschung: Männer und Frauen halten sich in getrennten Räumen auf. Dann ging es ein Stockwerk nach oben zum Gebetssaal. Normalerweise nehmen die muslimischen Frauen auf der Empore Platz, aber die Tuttlinger Mädchen und Lehrerinnen durften im Gebetssaal der Männer bleiben. Die Spaichinger Moschee-Gemeinde sei in Bezug auf ihre Frauen „sehr fortschrittlich“, sie übernähmen viel Verantwortung. Der Imam erklärte die Inneneinrichtung, deren Bedeutung und Symbolik. Dann sang er den Gebetsruf des Muezzin in verschiedenen Arten vor. Am Ende standen für alle türkische Erfrischungsgetränke bereit. Die Lehrer überreichten den Gastgebern ein Geschenk als Dankeschön. Im Gegenzug bekamen sie einen Koran in deutscher Übersetzung. {Quelle: www.schwaebische.de}

Online-Dienst für die Region von Aalen bis zum Bodensee, von Ulm bis zum Schwarzwald - schwaebische.de

Prunkgottesdienst

Wenn in der Christianskirche geschunkelt wird

 

In der Christianskirche in Ottensen feiern 300 Besucher ihren Karnevalsgottesdienst mit bunten Kostümen, lauter Musik und frechen Reimen. Ahoi statt Helau in der Christianskirche:

In Ottensen feierte die Gemeinde bereits zum zwölften Mal ausgelassen und fröhlich ihren Karnevalsgottesdienst

Zum Schluss ziehen die Narren laut singend durch den Mittelgang nach draußen. Es wird geschunkelt und geklatscht auf Teufel komm raus. Kinder pusten Seifenblasen in die Luft, die Band haut noch einmal richtig in die Tasten. „Und dann die Hände zum Himmel – kommt lasst uns fröhlich sein!“ Einige Jecken machen noch ein Kreuzzeichen, bevor sie den Ort des Trubels verlassen. Dann ist der Sonntagsgottesdienst in der Christianskirche in Ottensen zu Ende.

www.abendblatt.de

Hamburger Abendblatt online

 

3 Responses to “Moscheebesuch soll Verständnis für den Islam wecken – Karnevalsgottesdienst in der Christianskirche”

  1. Bazillus Says:

    Klasse,
    wäre schön, wenn sich dieselben Gymnasiasten mal zu ihrer kath. Heimatpfarre auf den Weg machen würden und sich mit gleichem Interesse den Sinn der Symbolik und Bedeutung von Inneneinrichtungen und Kunstwerken der Kirche erklären lassen würden. Da aber wird dann wohl nicht so exotisches Gutes aus 1001 Nacht auf den Plan kommen wie in der Moschee. Das ist ja viel zu langweilig, obwohl sie, wenn sie dies tun würden, absolutes Wissensneuland betreten würden. Aber Moschee ist „hipp“ und „cool“ oder gerade „in“. Na, dann, viel Spaß beim Belügenlassen!

    • Bazillus Says:

      Verständnis für den Islam wecken? Verständnis für Mord und Totschlag, für Diskriminierung und Frauenunterdrückung? Verständnis für Apostasiegesetze? Verständnis für das arrogante Herabsehen auf Nichtmuslime? In welcher Welt leben unsere Gutmenschen? Verständnis für Böses?

      Weheruf des Jesaja. „…Weh denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die aus Finsternis Licht und aus Licht Finsternis machen, die aus sauer süß und aus süß sauer machen!“

      Diese Einleitung für einen Moscheebesuch aus Jesaja bekommen die Schüler wohl nicht zu hören.

  2. Johannes Says:

    Lehrer, die ihre Schüler kritiklos von Imamen in Moscheen mit den menschenverachtenden Lehren des Islam indoktrinieren lassen, sollten sofort aus dem Schuldienst entlassen und vor Gericht gestellt werden!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s