kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Mudschahid Ben Abda zeigt den Zirkus in Mönchengladbach 16. Februar 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 19:18

Schiiten der Hizb-Allah vs. Salafisten vs. geladene Deutsche

 

 

 

Deutschland, ein Irrenhaus?

 

 

 

 

Website des Vereins "Einladung zum Paradies": Vom Verfassungsschutz beobachtet

 

 

 

Zum Wesen von Irrenhäusern gehört es vermutlich, dass die Insassen derselben nichts davon wissen, sich in einem solchen zu befinden – weil sie sich selber für normal halten. Wer aber im April des Jahres 2012 von woanders her kommend plötzlich in Deutschland landet, der wird einfach das Gefühl nicht los, in einem Irrenhaus gelandet zu sein, in dem nur noch hysterisch über den Islam im Allgemeinen und die Salafisten im Speziellen debattiert wird. Und in dem die Schizophrenen ganz eindeutig das Wort führen. Nehmen wir einmal die Ausführungen Volker Kauders (CDU), die hier lebenden Muslime gehörten zu Deutschland, nicht jedoch der Islam. Außerhalb eines Irrenhauses hätte man dieser Aussage vermutlich kaum Aufmerksamkeit geschenkt, was auch rational schnell zu erklären ist, denn Herr Kauder hat nichts anderes gemacht, als eine Tatsache zu beschreiben. Genausogut hätte er sagen können „Die Erde dreht sich um die Sonne“ – was dann aber vermutlich selbst im Irrenhaus niemanden wirklich interessiert hätte. Die deutschen Reaktionen auf Herrn Kauders Aussagen jedoch lassen nur noch einen Schluß zu: Entweder hat Herr Kauder vor dem Hintergrund seiner geistigen Normalität völlig vergessen, dass man Irre nur ganz behutsam und sensibel ansprechen darf – oder gewisse GrünInnen und FDP-Justizministerinnen hören erst dann auf uns zu nerven, wenn der Islam in Deutschland zur Staatsreligion geworden ist. Oder beides.
Salafisten in Berlin
Ganz besonders bemerkenswert könnte man es ja finden, dass unsere linkspopulistische Presse (die der Betreiber dieses Blogs in den letzten Wochen übrigens kein bißchen vermißt hat) doch tatsächlich bejubelt, dass die 6.(!) sog. „Islamkonferenz“ es endlich geschafft hat, ein deutliches „Signal“ gegen häusliche Gewalt und Zwangsverheiratungen zu setzen. Mit Verlaub: Wie irre, islamhörig und/oder politisch linkslastig muß man sein, um es als Fortschritt zu begreifen, dass Vertreter muslimischer Verbände endlich mal feststellen, dass Frauen nicht dazu da sind, verprügelt und/oder zwangsverheiratet zu werden? Am verrücktesten wirkt es jedoch, dass deutsche Politiker plötzlich hysterisch über Salafisten debattieren, gar nach einemPakt gegen die Salafisten rufen – und zwar nur deswegen, weil diese plötzlich in Fußgängerzonen kostenlos den Koran verteilen. Erinnern wir uns: Als sich die Salafisten in Mönchengladbach breitgemacht haben, in Eicken einen Marktplatz okkupiert haben, ein gewisser Muhamed Ciftci die Steinigung gerechtfertigt hat, da hat kein Politiker hysterisch über Salafisten debattiert, gar einen Pakt gegen dieselben gefordert. Stattdessen mußten wir damals hören, dass die „Freiheit der Religionsausübung“ dieses angeblich alles erlaube. Und dass brave Bürger, die gegen Salafisten protestieren, Öl ins Feuer gießen würden„.
Als in Frankfurt ein gewisser Arid Uka einfach so mit zünftigem „Allahu akbar unschuldige Menschen ermordet hat und wir einen Tag später in der Zeitung lesen mußten, dass dieser Arid Uka auch mit den Mönchengladbacher Salafisten in Verbindung standhat auch da kein Politiker hysterisch über Salafisten debattiert, gar einen Pakt gegen dieselben gefordert. Stattdessen mußten wir ein ganzes Jahr lang damit leben, dass eine gewisse Mönchengladbacher Staatsanwältin ein Strafverfahren gegen hochrangige Salafisten nach dem nächsten eingestellt hat und uns auch noch in unerträglicher Manier darüber belehrt hat, dass Salafisten ja nur „beten“ und „ihre Religion ausüben“ wollen. Davon, wie oft sich Mönchengladbacher Salafisten-Gegner als „Nazis“ beschimpfen lassen mußten und dass Staatsanwältin Christiane Ritgens auch dieses noch entschuldigt hat, will ich ja erst gar nicht reden.

Und jetzt plötzlich wird in der deutschen Politik geradezu hysterisch über Salafisten debattiert – und zwar nur deswegen, weil diese den Koran verteilen,

was übrigens schon vor einem halben Jahr angekündigt wurde.

Kann mir bitte irgendjemand diese Schizophrenie erklären?

fiat-iustitia-blog.blogspot.co.at

 

7 Responses to “Mudschahid Ben Abda zeigt den Zirkus in Mönchengladbach”

  1. thomas Says:

    Es gibt kein Medikament,oder Heilkraut gegen Dummheit. Das ganze ist nur noch dämonisch zu
    erklären. JAHWE, hat Dummdeutschland dem Wahnsinn preisgegeben.

    • e Says:

      Wir Christen sollten jetzt !!!! den Kampf gegen Satan aufnehmen … Jesus Christus hat es uns vorgelebt …. Die christlichen Kirchen müssen zu Gegenveranstaltungen aufrufen … Christen müssen aufstehen ! Christen müssen massenhaft gegen Satan aufstehen … Wo sind die Kirchenführer , die den Kampf organisieren ????
      In welcher Kirche werden die Schaäfchen aufgerufen, gegen Satan den Kampf anzutreten ???? Welcher Pfarrer darf das überhaupt ?????
      Wenn er dergleichen tut , wird er dann entlassen ??????? Vermutlich wird ein kämpfender Priester gegen Satan vom Bischof entlassen …… Oh Gott … beende mit Deinen kämpfenden Christen jetzt SATAN … JETZT ist die Zeit da …..

      • thomas Says:

        Erstens kann kein Mensch gegen Satan kämpfen, weil ihm rein körperlich die gesamte Menscheit
        unterlegen ist , der Christ muß beten und das Evangelium verkünden. Unserer Kampf ,ist ein Kampf
        gegen die Verführung und letztendlich gegen die Sünden ,den Rest macht Jesus Christus.
        Zweitens ist es doch ziemlich frech, dem Allmächtigen Gott zu sagen ,wann die Zeit da ist ,ich
        glaube JAHWE weiß besser als du was zu tun ist. Hat nicht dieses Volk jahrzehnte lang Zeit
        gehabt, in ganz Deutschland das Evangelium zu verkünden,ohne Verfolgung. Waren nicht
        bei den deutschen Christen jahrzehntelang die Taschen voller Geld ? Hatten nicht die deutschen
        Christen jahrzehntelang jede Menge Freizeit um Gott und dem Nächsten zu dienen ? Was für
        eine Gnade hat JAHWE diesem Land gegeben ,nachdem Deutschland maßgeblich zwei Weltkriege
        mit verursacht hat ,mit circa 80 Millionen Toten und hunderttausenden von grausam ermordeten
        Juden. Um noch oben einen draufzusetzen., ist Deutschland seit hundert Jahren in der Bibelkritik
        führend, Familienzerstörung und die Schaffung einen Homoparadieses ,haben in diesem Staat
        absolute Prirorität. Es ist ein Wunder das JAHWE dieses Land noch nicht in die Hölle gestossen
        hat. Das Leid ihrer Brüder und Schwester, interessiert die meisten deutschen Namenschristen
        nicht, hauptsache ihr Bauch ist gut gefüllt und ihr Marlorca Urlaub kann bezahlt werden. Nun
        wenn du die Bibel gelesen hast,dann weißt du was Deutschland zu erwarten hat. Wahrscheinlich
        gibt es in Deutschland einen Lot ,oder einige Auserwählte Gottes ,darum hat JAHWE diesen Land
        noch nicht gerichtet. Aber der Tag ist nicht mehr fern. Die deutschen Namenschristen schauen sich
        nicht mehr lange ,teilnahmslos ,das Leid der verfolgten Christen an ,da kannst du sicher sein.

        Maranatha

        Thomas

      • e Says:

        ok Thomas .. stellst du dir möglicherweise „Satan“ als einen Typ vor , mit Hörnern am Kopf und einen Schwanz hinten vor ????
        Ich will dir ja nicht zu nahe treten … aber „Satan“ ist für mich geistig zu verstehen .. Satan und Teufel sind nicht solche Figuren, die du veielleicht aus Horrorfilmen dir vorstellst … Satan ist das Falsche – und Teufel ist das Böse …. fallst du mich verstehst – würde es mich freuen – wenn nicht – egal ….. ok ???

  2. Dietmar Lumm Says:

    Thomas,nachdem ich das,was du sagtest,im Alten Testament gelesen habe,wurden mir die Augen geöffnet,warum kaum jemand versteht,wohin die Reise geht.Ich wünsche dir,das du durch lesen und Gebet immer wieder Kraft bekommst,und durch das Blut des Lammes gereinigt ewiges Leben erhältst.
    Mit den Christen,die aus Ländern der Verfolgung hierinkommen,habe ich Mitleid,wenn sie die Dummheit hier sehen,aber es ist wohl G ttes Gericht über gottlose,zu denen ich auch noch vor einiger Zeit gehöhrte.So bin ich leider auch mit….G ttes Segen Dilu

    • e Says:

      .. ich befürchte .. du gehörst immer noch zu den G`tt losen — die hat unser Herr Jesus Christus … schon vor 2 000 Jahren zerstört ……

      Knecht Christi … diese Seite wird mehr und mehr unerträglich … für wahre Christen … deshalb haben sich die meisten schon zurückgezogen …

      ÜBERDENKEN SIE IHRE ARBEIT ……………

      • andreas Says:

        also ich finde thomas u. dietmars kommentar absolut treffend – ob luzifer hörner trägt oder eine apersonale geistige irrtums“energie“ ist, ändert im prinzip nichts, oder?
        wenn Gott personen wie abraham u. Jesus zur läuterung der welt gebrauchte, so kann man sehr wohl davon ausgehen, das auch der satan/das satanische nicht nur bloßes „geistwesen“ ist, sondern konkret existiert u. in die welt hineinwirkt. könnte denn Gott in uns wirken, wenn es „IHN/ES“ gar nicht wesenhaft gäbe? hätten dann die buddhisten nicht doch recht, die bekanntlich himmlische u. höllische wirkkräfte ganz in uns selbst verlagern, aus uns selbst ableiten?…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s