kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Weihe neuer koptisch-orthodoxer Mönche, Priester und eines Erzpriesters in Deutschland 12. Februar 2014

Filed under: Koptische Kirche im Ausland — Knecht Christi @ 21:31

Neue Weihungen in Kröffelbach

Der Dienst der koptischen Kirche in Deutschland erhielt jüngst durch eine Reihe neuer Weihen Verstärkung.

 

 

Am 25. Oktober weihte S. E. Bischof Michael, Abt des koptischen St.-Antonius-Klosters im Taunus und Bischof der koptischen Gemeinden der Umgebung dieses Klosters und Süddeutschlands, zwei Mönche seines Klosters zu Mönchspriestern. Es handelte sich hierbei um die bisherigen Mönche Kyrillus und Pachomius.

 

 

 

Mönch erhält Priesterweihe

 

Abb. 1: S. E. Anba Michael weiht einen der Mönche zum Mönchspriester;

Am gleichen Tage weihte er zwei der im Kloster lebenden Novizen zu Mönchen. Sie tragen fortan die Namen Raphael und Surial

 

 

 

 

 Weihe neuer Mönche in Kröfelbach

 

bb. 2: Teil der Weihe der neuen Mönche war das dem koptischen Ritus gemäße symbolische Sterben in der Welt und das Begrabenwerden.           

Alle Mönche und Mönchspriester führen den Beinamen „St. Antonii“.

Zur Klostergemeinschaft gehören nunmehr neben dem leitenden Bischof fünf Mönchspriester, vier Mönche und ein Novize.

 

 

 

 

Neue Weihungen in Kröffelbach

 

Abb. 3: Die Klostergemeinschaft, wie sie sich heute darstellt: Im Bild vorne von li. nach re.: die Mönche Surial, Samuel und Raphael; dahinter von li. nach re.: die Mönchspriester Ghobrial, Makarius, Pachomius und Schinuda; S. E. Bischof Michael, Mönch Sarabamon und Mönchspriester Kyrillos. Nicht im Bild: der Novize Bernaba.

           

 

Seit der Inthronisierung Anba Michaels am 30. Juni 2013 war die Weihe der vier jungen Männer die für die Diözese bedeutsamste Handlung. Die neuen Mönchspriester werden in koptischen Gemeinden wie denjenigen von Nürnberg, Tuttlingen, Heidelberg und Trier dringend zur sonntäglichen Feier der Eucharistie und zur Betreuung der Gläubigen benötigt. Auch werden sie nun regelmäßig in der großen Gemeinde von Frankfurt aushelfen, die von Vater Pigol Basili betreut wird.

Die Zahl der koptischen Priester in Deutschland hat sich durch Neuweihen von Mönchen  aus dem St.-Antonius-Kloster in den letzten zwei Jahren fast verdoppelt.

Besondere Ehre wurde dem langjährigen Priester der Frankfurter St.-Markus-Kirche, Vater Pigol Basili, am 27. Oktober 2013 zuteil, als Anba Michael ihn in den Rang eines Hegomen (Erzpriester) erhob. Seine Kirche ist die Heimat der ältesten koptischen Gemeinde in Deutschland, die 1975 mit Unterstützung der deutschen protestantischen Kirche gegründet wurde.

 

 

 

Erzpriester Pigol

 

Abb. 4: Anba Michael weiht Vater Pigol Basili zum Hegomen (Erzpriester);

Hegomen Pigol gehört zu den besten ägyptischen Kennern der koptischen Sprache. Seit 2002 unterrichtet er diese auch am Theologie-Kolleg im St.-Antonius-Kloster in Kröffelbach.

St.-Antonius-Kloster in Waldsolms/Kröffelbach, 25.10.2013    

Fotos: St.-Antonius-Kloster – Romany William

 

One Response to “Weihe neuer koptisch-orthodoxer Mönche, Priester und eines Erzpriesters in Deutschland”

  1. jemeljan Says:

    Gottes Segen für die Arbeit der koptischen Geistlichen in Deutschland. Möge der Herr ihre Taten reichlich segnen und sie zu einem Licht für die Gläubigen machen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s