kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Türke wollte Moschee anzünden – Moslems beschädigen ihre Moscheen selbst 7. Februar 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 10:20

Islamic-Center-of-Manteca-graffiti-e1391591196989

They vandalizing their own mosque again to get attention and sympathy

Köln: Die Moschee an der Inneren Kanalstraße gestern Morgen, 9.15 Uhr: Ein Mann steigt aus dem schwarzen 3er-BMW, lädt  einen Wäschekorb und einen Schulranzen aus. Stellt beides vor den gläsernen Haupteingang der Moschee, kippt Brandbeschleuniger darüber und zündet es an…

BRANDANSCHLAG AUF DIE MOSCHEE!

angezündete Mülltonne bei der Wesselinger Moschee

Eine angezündete Mülltonne und ein zerstörtes Tor hinterließ der Täter an der Wesselinger Moschee

Ein Zeuge ruft die Polizei. Die verfolgt den 31-jährigen Türken, der im Auto auf der Flucht ist, schnappt ihn in der Venloer Straße. Schnell wird klar: Der Täter hatte bereits eine ganze Zerstörungstour hinter sich.

► Laut Polizei versuchte er am Sonntagabend gegen 22 Uhr mit dem Wagen durch das verschlossene Tiefgaragentor der Moschee zu brettern.

► Montagmorgen um 7.15 Uhr rast er vor der Moschee in Alt-Hürth in ein Carport, nietet Tische und Stühle um.

► Um 7.56 Uhr rammt er in Wesseling den Zaun vor der Moschee. Dann zündet er eine Mülltonne auf dem Gelände an und fährt weiter nach Köln…

Brandstiftung an einer Moschee

Der Brandsatz vor der Moschee: Der Täter zündete einen Wäschekorb und einen Schulranzen an

Die Beweggründe des Täters sind unklar, er wurde gestern noch vom Staatsschutz vernommen.

{Quelle: www.bild.de – Von N. STAMPFLMEIER und J. BRÜCHER}

australia-imam-caught-in-the-act-vandalizing-his-own-mosque

 

 

 

 

 

 

 

Witzbold Ali Dogan zu Kölner Moscheeanschlag

 

 

Viele lernen es nie, und manche noch viel später: Der übliche Empörungsmechanismus über Anschläge auf Moscheen treibt mitunter wundersame Blüten. Ali Dogan (kl. Foto), stellvertretender Vorsitzender der Bundes-Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt der nordrhein-westfälischen SPD, empörte sich nun kräftig wegen einer islamfeindlichen Gesinnung als Motiv für die jüngsten Anschläge auf drei Kölner Moscheen. Auf der Internetseite der SPD-Bocholt heißt es: {„Wir verurteilen diesen feigen Brandanschlag, bei dem glücklicherweise kein Mensch zu Schaden gekommen ist, auf das Schärfste. Es beunruhigt uns zutiefst, dass der von den Strafverfolgungsbehörden ermittelte 31-jährige Täter durch diese Straftaten offenbar seiner islamfeindlichen Gesinnung Gehör verschaffen wollte. Wir sind schockiert darüber, dass es bereits der dritte Anschlag in dieser Woche auf eine Moschee in Köln war. Demokratie lebt von ihrer Vielfalt. Es ist unsere aller Pflicht, rassistischen und menschenverachtenden Tendenzen in jeder Bevölkerungsschicht in ihren Ursprüngen zu begegnen. Wir dürfen extremistischem Gedankengut deshalb keine Freiräume zur Entfaltung geben. Nur mit einer Kultur der Anerkennung und einer Begegnung auf Augenhöhe kann unsere Gesellschaft ihre volle Stärke entfalten“}. Tja, Herr Dogan, dann fangen Sie mal bei ihrer eigenen Ethnie an. Wir sind ganz Ihrer Meinung, dass man rassistischen und menschenverachtenden Tendenzen und extremistischem Gedankengut in ihren Ursprüngen wie z. B. dem Islam begegen muss. Es muss ja einen tieferen Grund haben, wenn ein Türke Moscheen in Brand stecken will, oder wissen Sie etwa nicht, dass der Täter ein Türke war und finden jetzt allerhand Ausreden, so dass Sie dann demnächst doch wieder den Deutschen die Schuld in die Schuhe schieben können?

» Kontakt: ali.dogan@alevi.com

It wouldn’t be the first time! Litigation Jihadists from terror-linked CAIR-Sacramento Valley are demanding that state and federal law enforcement authorities investigate vandalism of a Manteca, California mosque as a possible ‘hate’ crime.

 

Hmmm…could this latest round of graffiti on two French mosques be more self-imposed vandalism by Muslims who use it to get sympathy?

more-french-mosques-decorated-with-grafitti

profrance-graffiti-found-on-a-french-mosque

FRANCE: Anti-Islam graffiti was sprayed on walls outside the house of anti-’Islamophobia’ leader…Heh!

on-noes-red-swastikas-mysteriously-appears-on-a-mosque-in-france-again

france-anti-islam-graffiti-on-another-mosque

france-is-badly-spelled-graffiti-on-a-mosque-the-work-of-muslims-looking-for-sympathy-again

france-mosque-vandalized-with-signs-that-say-islam-out-of-europe

france-creative-mosque-desecration-by-muslims-no-doubt

pigs-head-hung-on-defaced-french-mosque

france-strasbourg-residents-show-what-they-think-about-having-a-prayer-room-turned-into-an-islamic-indoctrination-center

FRANCE: Backlash against ‘Muslim-spread’ as more pigs ‘magically’ appear on the site of another proposed mosque

FRANCE: Swastikas and anti-Islam slogans found on Muslim-owned buildings in Vendome

 

2 Responses to “Türke wollte Moschee anzünden – Moslems beschädigen ihre Moscheen selbst”

  1. e Says:

    Busse mit erschöpften Zivilisten verlassen Homs
    Aktualisiert vor 33 Minuten

    80 Frauen, Kinder und ältere Menschen konnten bei Einbruch der Dunkelheit aus der umkämpften syrischen Stadt befreit werden. Die Lage der Zurückgebliebenen wird laut Beobachtern immer ernster.

  2. storchenei Says:

    Steht alles im Koran. Nach Mohameds „Leeren“ und hohlen Aufträgen, die so was von daneben sind lassen nur den Schluss zu, dass diese „Leeren“ nur im Opiumrausch geschrieben worden sind. Ein Religion bzw. dieser Verein für Leichtgläubige (Analphabeten) predigt Hass, Mord, Totschlag, Erpressung usw. und wenn Andersgläubige so zu Schaden kommen, werden sie mit dem Paradiese belohnt. Einen solchen Irrsinn zu glauben, bzw. Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu begehen, um auf Kosten der Geschädigten und zum Eigennutz Allah nahe zu sein, hat mehr als nur eine Schraube locker. Distanzieren ist zu wenig. Die sogenannten gemäßigten Moslems haben mit den Mörderscharen eines gemeinsam, einen Koran. So lange dieses grüne Buch die Grundlage einer „Glaubensgemeinschaft“ und Richtung darstellt, machen sie gemeinsame Sache und somit mit verantwortlich, für all die Schandtaten. Unsere Politik ist nicht in der Lage, dieses Buch zu ächten und aus allen Regalen zu verbannen. Warum sie dies nicht tun, wäre eine gute Frage, versuchen wir dies alle einmal gemeinsam.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s