kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Satanisten klauen Blutreliquie von Papst Johannes Paul II. 28. Januar 2014

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 21:25

Blut-Reliquie von Papst Johannes Paul II.

Dieses Verbrechen erschüttert Italien:

Diebe haben am Samstag einen Stofffetzen mit dem Blut von Papst Johannes Paul II. (†84) geklaut – aus einer Kirche!

Rom: Johannes Paul II. ist einer der beliebtesten Päpste. Der Vorgänger von Benedikt XVI. und Franziskus starb 2005 – und hinterließ drei sogenannte Blut-Reliquien. Eine davon ist jetzt aus der kleinen Kirche des Ortes San Pietro della Ienca (Italien) gestohlen worden! Der Pontifex Maximus besuchte die Region regelmäßig, um dort zu wandern oder Ski zu fahren. Die Polizei habe eine Fahndung mit 50 Beamten samt Spürhunden eingeleitet, berichtete die Zeitung „La Repubblica” am Montag. Weltweit gibt es nur drei Reliquien mit dem Blut des polnischen Papstes, wie der Vorsitzende des örtlichen Kulturvereins, Pasquale Corriere, der Nachrichtenagentur Ansa sagte. Reliquien (lateinisch „Überbleibsel“) sind Körperteile von Heiligen, die vor allem im Mittelalter von Kirchen und Kathedralen als Prestigeobjekte gesammelt wurden. Eine der Blut-Reliquien von Johannes Paul II. wurde im August 2012 gestohlen, tauchte aber wenige Stunden später wieder auf. Gerade erst war eine der Reliquien in der Kirche Santa Maria Apparente in Neapel (Italien) ausgestellt worden. Johannes Paul II. wurde schon zu Lebzeiten als „Jahrhundert-Papst“ bezeichnet. Er soll zusammen mit Papst Johannes XXIII. (1881–1963) am 27. April – dem Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit – heilliggesprochen werden. {Quelle: www.bild.de}

Kirche

Aus dieser kleinen Kirche in den Abruzzen wurde die Ampulle gestohlen

 

 

 

 

Blutreliquie des Papstes gestohlen

 

 

Es gibt weltweit nur drei von ihnen.

Jetzt ist eine der Blutreliquien von Papst Johannes Paul II. aus einer Kirche des Ortes San Pietro della Ienca geklaut worden.

 

 

Diebe haben die Reliquie mit dem Blut des verstorbenen Papstes Johannes Paul II. aus einer Kirche in Italien gestohlen. Die Polizei habe eine Fahndung mit 50 Beamten samt Spürhunden eingeleitet, berichtete die Zeitung „La Repubblica“ am Montag. Die Reliquie war demnach am Samstag aus der Kirche des Ortes San Pietro della Ienca in den zentralitalienischen Abruzzen entwendet worden. Der 2005 verstorbene Pontifex Maximus besuchte die Region regelmäßig. Anders als zunächst verlautbart, handelte es sich nicht um eine Ampulle, sondern um „ein mit Blut getränktes Stoffstück“, wie der Präsident des Kulturvereins San Pietro della Ienca, Pasquale Corriere, der Nachrichtenagentur AFP sagte. Nach seinen Angaben war die Kirche wegen eines Schneesturms geschlossen gewesen. „Als wir sie wieder öffneten, haben wir gesehen, dass die Gitterstäbe vor einem Fenster durchgesägt worden waren. Die Diebe sind dort eingebrochen und haben die Reliquie gestohlen“, sagte Corriere.

Die Blutreliquie ist ein Geschenk des früheren Privatsekretärs Johannes Pauls II., Kardinal Stanislaw Dziwisz. Johannes Paul II. verband eine besondere Beziehung mit dem Dorf San Pietro della Ienca unweit des Gran Sasso. Er hatte sich im Dezember 1995 nach einer Erkrankung zusammen mit Dziwisz dorthin begeben. Der Papst suchte die örtliche Kirche mehrmals zum Gebet auf. Papst Franziskus wird Johannes Paul II. gemeinsam mit Johannes XXIII. am 27. April heiligsprechen. Weltweit gibt es nur drei Reliquien mit dem Blut des polnischen Papstes, wie der Vorsitzende des örtlichen Kulturvereins, Pasquale Corriere, der Nachrichtenagentur Ansa sagte. Eine von ihnen wurde im August 2012 gestohlen, tauchte aber wenige Stunden später wieder auf.

  {Quelle: www.tagesspiegel.de}

 

6 Responses to “Satanisten klauen Blutreliquie von Papst Johannes Paul II.”

  1. andreas Says:

    „Blutreliquie“?! des polnischen papstes – na ich weiß ja nicht…

  2. e Says:

    Auszeichnung: Ehrendoktorwürde der katholischen Universität Tilburg, Niederlande (1997), „Révélation politique“ (Auszeichnung für besondere politische Verdienste verliehen von Trombinoscope) (1998).

    „Daniel Cohn Bendit „

  3. e Says:

    .. mit Schmutz befasst sich ein wahrer Christ nicht weiter ….

  4. thomas Says:

    Das wird die Welt nicht verändern. Was soll das überhaupt mit dem Blut ?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s