kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

„Bedrängnis“ aus der Bibel 24. Januar 2014

Filed under: Spiritualität — Knecht Christi @ 00:06

 

 

Sorgen machen sich breit, Probleme überall, Menschen wollen Böses:

Bedrängnis ist eine Grunderfahrung von Menschen aller Zeiten.

Die Bibel gibt Tipps, wie man sich in Bedrängnis verhalten kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

Befreiung aus Bedrängnis

Psalm 56, 2; 53, 6; Hiob 36, 15 f.

 

»Gott, sei mir gnädig, denn Menschen stellen mir nach; täglich bekämpfen und bedrängen sie mich«, fleht ein Psalmbeter. Ein anderer hofft: »Gott zerstreut die Gebeine derer, die dich bedrängen.« Dass Gott es ist, der aus aller Bedrängnis befreit, auch wenn es zunächst oft nicht so aussieht, davon ist auch Hiobs Freund Elihu überzeugt und meint: »Den Elenden wird er durch sein Elend erretten und ihm das Ohr öffnen durch Trübsal.«

( Psalm 56, 2,  Hiob 36, 15 f.)

Zitat: »So reißt er auch dich aus dem Rachen der Angst in einen weiten Raum, wo keine Bedrängnis mehr ist.«

 

 

 

 

 

Bedrängnis und Standhaftigkeit

Matthäus 13, 20 f.

 

Vom unterschiedlichen Umgang der Menschen mit der Botschaft vom Reich Gottes erzählt Jesus im Gleichnis vom Sämann und erklärt anschließend: »Bei dem aber auf felsigen Boden gesät ist«, der hört zwar vom Reich Gottes und ist zunächst begeistert, doch sobald er in Bedrängnis gerät, gerät er gleich ins Straucheln: Denn »er hat keine Wurzeln in sich, sondern er ist wetterwendisch ….«.

( Matthäus 13, 20 f.)

Zitat: »… wenn sich Bedrängnis oder Verfolgung erhebt um des Wortes willen, so fällt er gleich ab.«

 

 

 

 

 

 

 

David in Bedrängnis

1. Samuel 30, 6 ff.

 

Eines Tages kam David nach Ziklag zurück und stellte fest, dass die Stadt von den gegnerischen Amalekitern eingenommen worden war. Seine Frauen und Kinder befanden sich in Gefangenschaft. »David geriet in große Bedrängnis, weil die Leute ihn steinigen wollten; denn die Seele des ganzen Volks war erbittert.« Doch David verzweifelte nicht, sondern »stärkte sich in dem Herrn seinem Gott«. Er befragte Gott nach seinen Sieges-Chancen, jagte den Feinden nach und besiegte sie.

( 1. Samuel 30, 6 ff.)

Zitat: »David geriet in große Bedrängnis, weil die Leute ihn steinigen wollten.«

 

 

 

Bedrängnis macht geduldig

Römer 5, 3 ff.

 

Paulus hielt es nicht unbedingt für negativ, Bedrängnisse ertragen zu müssen. Er selbst jedenfalls schämte sich der Bedrängnisse nicht, in die er geraten war, und betont sogar: »Wir rühmen uns auch der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung, Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen.« Gar nicht so einfach, das in schwierigen Situationen vor Augen zu behalten. ( Römer 5, 3 ff.)

Zitat: »Wir rühmen uns auch der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt.«

 

Bedrängnis mit Bedrängnis vergelten

2. Thessalonicher 1, 4 ff.

 

Der Verfasser des zweiten Thessalonicherbriefes lobt die Gemeinde für ihre Geduld in allen Bedrängnissen und Verfolgungen und verspricht Gerechtigkeit bei Gott am Ende der Zeit: »Denn es ist gerecht bei Gott, mit Bedrängnis zu vergelten denen, die euch bedrängen«, ist der Verfasser überzeugt, »euch aber, die ihr Bedrängnis leidet, Ruhe zu geben mit uns, wenn der Herr Jesus sich offenbaren wird vom Himmel her«.

( 2. Thessalonicher 1, 4 ff.)

Zitat: »Denn es ist gerecht bei Gott, mit Bedrängnis zu vergelten denen, die euch bedrängen.«

 

 

 

 

 

 

 

 

Bedrängnis und Rettung

Offenbarung 2, 10

 

Auch im zweiten der sieben Sendschreiben der Offenbarung wird den Menschen Mut zugesprochen, Bedrängnisse durchzustehen. Dort heißt es: »Dem Engel der Gemeinde in Smyrna schreibe: Ich kenne deine Bedrängnis … Fürchte dich nicht vor dem, was du leiden wirst! Siehe, der Teufel wird einige von euch ins Gefängnis werfen, damit ihr versucht werdet, und ihr werdet in Bedrängnis sein zehn Tage. Sei getreu bis an den Tod, so will ich dir die Krone des Lebens geben.«

( Offenbarung 2, 10)

Zitat: »Ihr werdet in Bedrängnis sein zehn Tage«.

 

One Response to “„Bedrängnis“ aus der Bibel”


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s