kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Steinmeier gegen Einsatz deutscher Truppen in Zentralafrika – Christen wehren sich 21. Januar 2014

Filed under: Aktuelle Nachrichten — Knecht Christi @ 10:58

'Mad Dog' licks blood off a knife, as a crowd prepares to burn the body of a lynched Muslim man in Bangui

Der Hass trieb diesen Christen, dessen Frau und Kind von Moslems umgebracht worden, soweit, dass er einen Moslem erschlug und sein Fleisch kaute!??! 

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) ist gegen einen Einsatz deutscher Kampftruppen in der Zentralafrikanischen Republik.

Bei einem Treffen der EU-Außenminister wies er am Montag in Brüssel eine Forderung seines schwedischen Kollegen Carl Bildt zurück,

die EU-Eingreiftruppe (Battle Group) in Afrika einzusetzen.

 

 

 

 

 

 

Brüssel: An dieser 2007 gegründeten und bisher noch nie eingesetzten Truppe ist derzeit auch Deutschland beteiligt. Frankreich, das derzeit mit 1600 Soldaten eine rund 4000 Mann starke afrikanische Truppe im Bemühen um ein Ende des Krieges zwischen christlichen und muslimischen Milizen in der Zentralafrikanischen Republik unterstützt, hat um Hilfe der EU bei dem Einsatz gebeten. Über Beiträge einzelner Staaten werde bei dem Ministertreffen in Brüssel noch nicht gesprochen, sagte Steinmeier. „Aber natürlich wird sich ein Stimmungs- und Meinungsbild ergeben, inwieweit die Nachbarn Frankreich zu unterstützen bereit sind“.

Men brandish machets and knives to threaten Muslim

Central African Republic (CAR) Christians, like the Buddhists in Myanmar, are fighting back against the Muslim fascists…and winning!

Bildt forderte den Einsatz der EU-Eingreiftruppe: „Wir haben eine Eingreiftruppe in Bereitschaft. Sie sollte bereit sein. Und wenn sie es nicht ist, dann müssen wir andere Optionen prüfen. Und natürlich auch das Konzept der Eingreiftruppe zur Diskussion stellen.“ Schweden ist derzeit nicht in der Eingreiftruppe vertreten. „Ich glaube, wir brauchen ganz eindeutig eine EU-Truppe dort, um gemeinsam mit den Kräften der Afrikanischen Union bei der Stabilisierung zu helfen.“ Derzeit hätten mehr als 100 000 Menschen am Flughafen der Hauptstadt Bangui Schutz gesucht. {Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de}

A man who goes by the name of Mad Dog cuts off a portion of a burning body to eat, as the bodies of two lynched Muslim men are burned in a street in Bangui, Central African Republic

A man who goes by the name of Mad Dog cuts off a portion of a burning body to eat, as the bodies of two lynched Muslim men are burned in a street in Bangui, Central African Republic.

 

 

‚Mad Dog‘ the cannibal pictured eating SECOND Muslim in as many weeks as Christians lynch and burn two men in Central African Republic

 

WARNING: GRAPHIC CONTENT

Mad Dog is pictured cutting meat from a body and licking a bloodied knife

Two Muslims were lynched and burned in Bangui in a revenge attack

Mad Dog – real name Ouandja Magloire – didn’t take part in the killings

He turned up afterwards and carried out his grisly act in front of a crowd

Sectarian violence has been rife recently in the Central African Republic

Catherine Samba-Panza, former Bangui mayor, has been elected president

She used her first speech to ask Muslims and Christians to stop fighting

EU has agreed a joint mission to send up to 1,000 troops to the country

www.dailymail.co.uk – By Ted Thornhill and Chris Pleasance – PUBLISHED: 20 January 2014

Men carry the body of a lynched Muslim man through a street in Bangui, Central African Republic, on Sunday

Men carry the body of a lynched Muslim man through a street in Bangui, Central African Republic, on Sunday.

 

 

 

 

A French soldier looks on as the body of one of the lynched Muslim men burns

A French soldier looks on as the body of one of the lynched Muslim men burns

 

 

14 Responses to “Steinmeier gegen Einsatz deutscher Truppen in Zentralafrika – Christen wehren sich”

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Ohne Friedensvertrag und dann aus der Besatzung, siehe hier den Russen Prof. Dugin: http://terragermania.com/2014/01/21/hochinteressantes-interview-mit-prof-dugin-russischer-ausenpolitischer-berater/ und mit Kinderklau durch Banker in der BRD lebend, wollen sich diese Parasiten und Waffenhersteller, Waffenhändler lieb Kind machen, damit deren Urlaubs- und Sonnen – Plätze gesichert bleiben! Pfui Teufel! Eine solche SPD – sprich es aus, Sozial-Demokratische Partei, die war auch bei versailles Treiber und dann unter der Weimarerer Republik unt bei der Vertreibung unserer Kirchenrechte, die da aber auch noch Recht und Ordnung sicherten durch international anerkanntes katholisches und römisches Recht verbreitete! Jetzt kommen die banausen und Pharisäer, wie damals vor 2000 Erdenjahren und vielen Opfern zur Chistianisierung! Und das reicht nicht, es muß in Afrika Krieg, wegen derer Rohstoffe und vor allem Gold geführt werden, von Wasser und Plantagen hinterher ganz zu schweigen, für deren MONSANTO oder auch dem Rauschgift! Wird Zeit, das das Biblische Ende kommt, dann haben wir wieder Ruhe! Glück Auf, meine Heimat!

    • andreas Says:

      und DAS fällt ihnen dazu ein?? abartig…

      • andreas Says:

        ich kann nicht behaupten, dass mich die rache der afrikanischen christen freuen würde – aber wieso erwartet alle welt, dass sich christen wehrlos abschlachten und vertreiben lassen müssten?
        so würde ganz südamerika, südlicheres afrika und die phillippinen ebenfalls reagieren, wenn muslime ihnen die hölle heiß machen wollten. geht eben auch andersrum, wie die muslime jetzt wohl begreifen lernen…

  2. thomas Says:

    Ich glaube das Afrika hochgradig dämonisiert ist, durch viele Arten des Olkutismus ,der dort
    oft schon seit Jahrhunderten praktiziert wird. Jemand der Menschen verspeist, kann mit Sicherheit
    kein Christ sein. Die paar Soldaten die der Westen sendet ,werden den islamischen Wahnsinn
    nicht stoppen. Falls der Abschaum irgendwo vertrieben wird, geht er halt wo anders hin, deswegen
    muß das Pack angegriffen werden, verfolgt werden und vollständig vernichtet werden und das
    Weltweit. Der Westen muß sich mit Putin und China an einen Tisch setzen und das Problem lösen,
    damit die islamische Welt nicht einen gegen den anderen ausspielen kann. Es müßen mehrere
    tausend Spezialkommandos gegründet werden,die sich aus den Soldaten der führenden Weltmächte
    zusammensetzen. Diese Kommandos müßen über die modernsten Waffensysteme verfügen und
    sollten weltweit operieren, in jedem Land, das diese islamischen Terroristen versteckt. Sofort wenn
    sich dieser Abschaum irgend wo auf der Welt versammelt um Staaten zu destabilisieren,wird die
    benötigte Anzahl an Spezialkommandos eingeflogen und vernichtet sie vor Ort. Staaten die in irgend
    einer Weise diesen Abschaum unterstützen ,werden ermahnt und notfalls vom Welthandel ausgeschlossen.
    Nur so kann verhindert werden, das ganze Staaten zum barbarischen Urislam zurückkehren. Es geht
    nicht um einen Krieg gegen eine friedliche Religion, sondern es muß verhindert werden, das ein
    politischer Islam,der die Welt erobern will, gestoppt wird, weil er menschenverachtend und Tierfelndlich
    ist. Eine Weltanschaung , die sich gewaltsam ausbreitet und bereit ist dafür Menschen zu töten,hat
    den Status einer zu schützenden Religion verloren. Diese Art von Religion, ist dann gleichzusetzen
    mit Faschismus, Sozialismus unter Stalin und Mao und anderen Menschen verachtenden Idiologien.
    Es ist legitim hier gegen Krieg zu führen ,es ist sogar eine Pflicht zu verhindern, das große Teile der
    Welt,von einer solchen Barbarenreligion erobert werden, zumal die Eroberer von anderen Reichen
    Öllandern bezahlt werden.

    Maranatha

    Thomas

  3. thomas Says:

    Und dann sollte man aufpassen das der Abschaum hier nicht Asyl beantragt ,wie unlängst in
    Deutschland geschehen.

    http://www.bild.de/news/inland/piraten/erpresste-millionen-euro-34327536.bild.html

  4. thomas Says:

    Manchmal gehen afrikanische Staaten auch inteliegenter vor als europäische Dumpfbacken.

    http://zoelibat.blogspot.de/2013/12/angola-verbietet-islam.html

  5. Emanuel Says:

    Verstehen kann man so ein Verhalten – aber akzeptieren darf man es keinesfalls als Christ ! Der ist alles andere als ein Held im christlichen Sinne. Er tut es den Kannibalen von der anderen Seite gleich, zeigt ihnen, „seht her , wir fressen euch ebenfalls “ – Verständliche Reaktion – aber nicht akzeptabel. Es ist sozusagen , die andere Seite derselben Hölle , in der sich diese Wesen befinden …. „Auge um Auge , Zahn um Zahn … “ hatte eine andere Bedeutung – im geistigen Sinne …. Wer , wie hier üblich –
    ausschließlich im „äusseren Sinne“ des Wortes stehenbleibt – muss aber diese biblischen Worte genau so verstehen , wie es der „Christ“- Kannibale umgesetzt hat ….

    • andreas Says:

      vermutlich brennt dann so ein urkultiger instinkt durch, den feind nochmehr zu demütigen, seine ganze entschlossene wildheit vorzuführen u. sich die power des opfers einzuverleiben – nicht alle sind so über generationen durchsozialisiert wie wir, die christliche haut platzt bei bedrohung schnell auf u. das „kollektive unterbewußte“ springt heraus. „wir“ haben noch vor 70 jahren lampenschirme aus menschenhaut „gefertigt“, eventuell auch christliche haushalte damit beleuchtet…
      dennoch unfassbar, welche wildheit es noch auf dem planeten gibt!

      • Emanuel Says:

        ..ich gehe davon aus, das Menschen in Ur-Zeiten also vor ganz langen Zeiten, sich einmal eine gewisse Zeitperiode , wie wirkliche Menschen verhalten haben –
        also solche Zustände „wie im Paradies“ hier wirklich geherrscht haben .. Die Menschen waren direkt verbunden mit Gott – Diese „Zeit“ wird in der Bibel „Adam“ genannt.
        Adam = Mensch und hebr. Adama = Erde …was dann danach folgte ist klar …… und wird sehr schön durch „Kain“ und „Habel (Abel)“ beschrieben.

        Der Bruder „tötet“ seinen Bruder und Gott zeichnet ihn dafür aus, das bloss niemand auf der Erde dem Brudermörder etwas antue …. Das ist so schön, so geheimnisvoll …
        und hochinterressant – wenn man eine kleine Ahnung von der geistigen Bedeutung dieses „Mordes an seinem Bruder“ erhält ….

        ..und die Erde ist nach der Heiligen Schrift – wenn man sie wirklich auch studiert – natürlich bereits bevölkert … Nix mit Adam und Eva erste Menschen …..

        Kain gründet ja sofort nach seinem „Brudermord“ eine ganze Stadt …. alles schön nach zu lesen im Wort …….

        Im „äusseren Wortsinn “ hat also schon beim ersten Bruderpaar, der eine den anderen umgebracht …. Das ist der Hass des einen auf den anderen …

        entstanden in dem Augenblick, in dem die Liebe = Habel von der Lehre = Kain getrennt wurde .. oder sich getrennt hat – oder , wo die Lehre sich verselbständigt hat …

        Da sind wir heute vollkommen wieder angelangt … Alle denken, man würde alleine durch die „richtige“ Lehre , den „richtigen“ Glauben … von Gott aufgenommen …

        das ist der Trugschluss der heutigen Erde … Die Liebe entscheidet !!! Nicht die Lehre !!!!

  6. thomas Says:

    Was heißt hier nix mit Adam und Eva. Die Bibel lehrt klar das mit diesen beiden Menschen alles
    begann.

  7. thomas Says:

    Afrika hat schon seit Jahrhunderten eine dämonische Problematik,was wohl aus christlicher Sicht
    einer der Auslöser,der heutigen Gewaltexsese ist.

    http://www.das-wort-der-wahrheit.de/news/newsdetail.php?id=88&nid=46


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s