kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Wachsame Polen wollen Frauen vorm Islam schützen – Kennt die „braune“ Presse Malika soltayeva? 17. Januar 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 10:33

Sie patrouillieren in Nachtclubs und warnen junge Frauen, die mit islamisch aussehenden Männern flirten, vor „den Gefahren„.

 

 

 

Sie sind die Wacht am Tanzparkett. Mitglieder der „Polnischen Verteidigungsliga“ (POL) greifen ein, wenn sich muslimisch aussehende Männer in Discos polnischen Frauen nähern. Sie warnen Frauen vor verschiedenen Gefahren wie Misshandlungen oder später dann – Kindesentführung. „Dies ist ein Kampf um die Zukunft unseres Landes und unserer Frauen“, so einige Aktivisten gegenüber der Gazeta Wyborcza. Denn der Islam nähere sich Polen mit großen Schritten. Die Islamfeinde, deren Facebookseite seit Juni existiert, sind seit Dezember in den Clubs großer Städte Polens als Patrouille unterwegs. Glaubt man ihren Angaben, macht ein Teil der „bekehrten“ Frauen mittlerweile selbst mit. Andere Frauen wiederum verbitten sich solche Einmischungen. Der Ursprung der „radikalen“ Bewegung liegt im englischen Luton. Dort gründeten Personen aus dem Hooligan-Milieu 2009 dieEnglish Defence League , nachdem aus dem Irak heimkehrende Soldaten beschimpft wurden.

MUSLIM-BROTHERHOOD-NOT-WELCOME

Ableger der Gruppe gibt es mittlerweile europaweit,

auch in Deutschland und Österreich,

über Mitgliederzahlen schweigt man sich aus.

Doch während auf der Insel Probleme mit radikalen Muslimen kaum zu leugnen sind, finden sich in Polen gerade 30.000 Menschen islamischen Glaubens. Doch Unbekannte sind Muslime in Polen grundsätzlich nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur30.000 Muslime

 

Seit rund 450 Jahren leben sie in Polen – es sind Tartaren, die Polen damals zu Verteidigungszwecken im Nordosten des Landes siedeln ließ. Die Volksrepublik Polen hatte als „sozialistischer Patron“ besondere Beziehungen zum Irak, sodass auch Araber irakischer Abstammung in Polen leben, hinzu kamen in den letzten 15 Jahren tschetschenische Flüchtlinge. Die meisten Muslime leben in Warschau. Dort gibt es seit Langem Streit um den Bau einer Großmoschee, die mit saudischen Geldern finanziert wird. Die Furcht vor islamischem Terror ist in dem katholischen wie proamerikanischen Land klar spürbar. Diese Angst sei auch durch verzerrte Medienberichte begründet, über Terror und die Probleme in den Vorstädten in Paris und London, so der Soziologe Krzysztof Podemski. Linke wollen nun am Freitag in Warschau eine Protestaktion gegen die Patrouillengänge der Islamfeinde starten. Unter dem Motto: Mädel! Sprich nicht mit dem Nationalisten„! {Quelle: kurier.at}

In this video, Chechen Muslims cut off the head of a white Russian woman as her boyfriend is forced to watch.

Chechen Muslims strip, humiliate, and savagely beat a pregnant woman

for an alleged affair with a Russian soldier

articles.timesofindia.indiatimes.com

The Times of India

 

3 Responses to “Wachsame Polen wollen Frauen vorm Islam schützen – Kennt die „braune“ Presse Malika soltayeva?”

  1. thomas Says:

    Sehr schlau was die Polen da machen, am Anfang lässt sich immer am meisten Schaden abwenden.
    Nur 30000 Moslems,das sind ja geradezu paradiesische Zustände.

  2. Garfield Says:

    Leider „nur“ mit Englischem Untertietel…Eine Warnung an die Moslems…Von der Polnischen Verteidigungs Liga…

    Leider „nur“ mit Englischem Untertitel…Eine Warnung an die Moslems…

    Zu diesem Soziologen Krzysztof Podemski: An der „Angst“ der Polen vor dem Moslems, ist nicht eine verzerrte Medienberichterstattung schuld, sondern vielmehr die Jahrelangen Erfahrungen, der sehr vielen Polen, welche in ganz Europa leben und gelebt haben und ihre Eindrücke vom Islam und seiner Anhänger, aus erste Hand erfahren haben!

    Diese „Auslandspolen“ wollen nicht, dass Polen und Osteuropa, das gleiche Schicksal droht, wie dem Westen, es sind die gleichen Polen wie ich, welche GANZ GENAU WISSEN, dass ÜBERALL wo der Islam auftaucht, es früher oder später zu Mord und Totschlag kommt, ich sage das alle Links-Grünen-Antifa in Polen zusammengetreten werden sollten und alle Mohammedaner aus Polen heraus geprügelt werden müssen!

  3. thomas Says:

    Nur immer aufpassen, das man letzendlich nicht genauso handelt ,wie islamisch geprägte
    Mörderbanden. Eine christlich geprägte Nation muß sich wehren, sie darf aber niemals
    alle Andersgläubigen töten, denn dann würde sie genauso satanisch handeln.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s