kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Hamas-Innenminister: In acht Jahren ist Israel zerstört 15. Januar 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 23:37

PA-Minister: Dschihadisten sollten nach Jerusalem gehen

 

Dschihad-Kämpfer sollten nicht in Syrien, sondern in Jerusalem kämpfen. Dies war die Botschaft vom palästinensischen Minister für religiöse Angelegenheiten, Mahmoud Al-Habbash.

 

„Wer Widerstand will, wer Dschihad will, die Richtung für den Dschihad ist bekannt und klar … Diejenigen, die junge Menschen nach Syrien oder anderswo schicken, um für eine fehlgeleitete Sache zu sterben, müssen aufhören und verstehen, dass Jerusalem immer noch wartet. Jerusalem ist die Richtung, Jerusalem ist der Ort“. Damit kritisierte der Minister für religiöse Angelegenheiten nicht nur alle seine Mitmuslime, die gegen Assad kämpfen, er rief zugleich auch zu einem neuen Kampf gegen die Bewohner von Jerusalem auf. Ein Volk, das eine solche Führungsclique hat, wie es die Palästinenser haben, braucht sich nicht mehr darüber Gedanken zu machen, wo ihre Feinde sind. Ihre Feinde sitzen mitten unter ihnen und führen sie sogar noch an.

{Quelle: de.ibtimes.com}

 

 

 

 

 

 

 

Hamas-Innenminister: In acht Jahren ist Israel zerstört

 

 

 

Hamas-Innenminister: In acht Jahren ist Israel zerstört

 

Fathi Hammad, der Innenminister der radikal-islamistischen Hamas im Gazastreifen, hat dem Staat Israel ein baldiges Ende vorhergesagt. „Wir sind mit allen unseren Führern und Soldaten hinter den Zionisten her. Ihnen bleiben nur acht Jahre im Land Palästina, dann kommt ihr großer Untergang“, prophezeite  Hammad während einer Militärparade der Hamas im Gazastreifen. Dort beging die Hamas den fünften Jahrestag der israelischen Militäroperation „Gegossenes Blei“. Die Militäroperation der israelischen Streitkräfte begann am 27.Dezember 2008 mit Luftangriffen und endete am 18.Januar 2009 mit einer einseitigen Waffenstillstands-Erklärung. Israel reagierte damit auf den jahrelangen Beschuss seiner Städte aus dem Gazastreifen. Zu dem sollte die Infrastruktur der Hamas zerstört werden. Bei dem 22-tägigen Militäreinsatz waren mehr als 1.400 Palästinenser getötet und etwa 5.000 weitere verletzt worden. Hammad sagte, das Ziel der Hamas-Bewegung sei es, den Islam weltweit zu etablieren. Die vergangenen Rückschläge seien vergessen: „Wir sind an der Schwelle zu einer islamischen Zukunft und wir werden unser Land befreien. Wir werden als Befreite in die  Aksa-Moschee treten, so Allah will“. {Quelle: www.israelheute.com}

 

3 Responses to “Hamas-Innenminister: In acht Jahren ist Israel zerstört”

  1. thomas Says:

    Träum mal weiter Satan. Es gibt nie wieder einen https://de.wikipedia.org/wiki/Holocaust,
    denn die Bibel verheißt uns das.

    • andreas Says:

      sie werden nicht siegen – aber die welt in den strudel ihrer fanatischen aggression ziehen. das alleine reicht schon…

  2. Johannes Says:

    Und diese Verbrecher bekommen immer noch reichliche „Entwicklungshilfe“ von unseren Steuergeldern! Diesbezüglich waren immer sehr spendabel der ehemalige Minister Niebel (FDP) und die rote Heide Wiczorrek (SPD), die niemals kontrollierten, wohin die Millionen geflossen waren. Keine Bevölkerungsgruppe erhält soviel Entwicklungshilfe wie die Araber, die sich „Palästinenser“ nennen – keine Gruppe ist allerdings auch so sehr mit den modernsten Waffen ausgestattet.

    Woher die wohl kommen?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s