kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Die amerikanische Heuchelei 3. Januar 2014

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 11:40

Israelis trauern (anscheinend Angehörige von Terroropfern) nach der Entscheidung der weiteren Freilassung von Terroristen (damit sie mit uns reden).

 

Immer, wenn man versucht, mit den Amerikanern eine mögliche Freilassung von Jonathan Pollard zu erörtern, erklären sie, dies sei eine innere amerikanische Angelegenheit; und sie sagen, dass ein US-amerikanischer Bürger, der für ein anderes Land spioniert hat, mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft werden muss. Zudem wäre es ein Fehler, einen Beamten, dessen Tat das Bild der ganzen jüdischen Gemeinschaft beschädigt habe, freizulassen; außerdem würde Pollards Haft andere Juden im öffentlichen Dienst davon abschrecken, sich ebenso zu verhalten. Für die Israelis ist Pollards Freilassung jedoch eine Frage des Prinzips, weil sie mit der alten jüdischen Tradition der Freilassung von Gefangenen (“pidyon shvuyim”) verbunden ist. Die Amerikaner wissen, dass Pollards Tat die USA nicht gefährdet hat, sondern ausschließlich eine Hilfe für Israel dargestellt hat — für einen Verbündeten, der mit den Vereinigten Staaten die wichtigsten Geheimdienstinformationen teilt und der im Kampf gegen den Terror der vertrauenswürdigste Partner ist. Doch die Amerikaner selbst sind gleichzeitig willens, sich in Israels innere Angelegenheiten einzumischen und sie sorgen dafür, dass palästinensische Terroristen aus israelischen Gefängnissen freigelassen werden. Sobald diese einmal frei sind, werden sie vom Präsidenten der palästinischen Autonomiebehörde Mahmoud Abbas und den anderen Terroristen zu Vorbildern erklärt.

Es ist bedauerlich, dass die Vereinigten Staaten seit Pollard in Haft ist, mehrere Spione freigelassen haben, die der nationalen Sicherheit der USA tatsächlich geschadet haben. Dieselben Vereinigten Staaten, die (Anm. wegen Pollard) von “inneren Angelegenheiten” sprechen, fordern jetzt, dass Israel als Teil eines wahnwitzigen Friedensplans Terroristen freilässt, die israelische Bürger ermordet haben. Gleichzeitig wissen die Amerikaner genau, wie zerstörerisch dieser Schritt ist, der sich extrem in Israels innere Angelegenheiten einmischt; ein Schritt, der palästinensischen und islamischen Terror ermutigt und die israelische Öffentlichkeit resignieren lässt. Mittlerweile verdichten sich dank der Informationen zur NSA von Edward Snowden die Beweise, dass die Amerikaner, die sich wegen ihrer eigenen “inneren Angelegenheiten” so besorgt gezeigt haben, unsere inneren Angelegenheiten ausspionieren, und dass ihre Geheimdienste fortgesetzt damit beschäftigt sind, israelische Politiker zu beobachten und Bereiche die Sicherheitsfragen und Soziales betreffen auszuspionieren, wozu ein Netzwerk von Agenten und elektronische Überwachung verwendet wird. Ist diese Heuchelei eine Überraschung?

Wenn man die wachsende Motivation der Vereinigten Staaten hinsichtlich dessen betrachtet, was sie als “palästinensisches Problem” bezeichnen, dann ist dies sehr merkwürdig angesichts ihrer allgemeinen Schwäche bei anderen Kernfragen nahöstlicher Politik und angesichts ihrer zerfallenden Beziehungen zu ihren arabischen Verbündeten. Der “arabische Winter” hat auch den Amerikanern vollkommen klar gemacht, dass das “palästinensische Problem” für unsere schwer geprüft Region, in der Millionen wirklicher Flüchtlinge in tödlicher Gefahr sind, keine Bedeutung hat. Die mysteriösen Interessen, die Amerikaner und Europäer dazu bringen, gegen Israel Druck auszuüben, sogar in den Gebieten keine Wohnungen zu bauen, von denen bereits klar ist, dass sie bei jedem Friedensabkommen unter israelischer Herrschaft bleiben, sind sowohl erstaunlich wie auch suspekt. Gleichzeitig wird von Israel im Namen einer imaginären “Friedensvision” gefordert, mit der Freilassung von Terroristen eigene fundamentale Sicherheitsinteressen zu verletzen. Aber der neue Rekord für Doppelzüngigkeit geht an Washingtons Unterstützung für die Forderungen von Abbas, Araber mit israelischer Staatsangehörigkeit beim Gefangenenaustausch mit einzuschließen. Bekanntlich weigert sich der palästinensische Führer, Israel wegen dessen “arabischer Minderheit” als jüdischen Staat anzuerkennen. Er behauptet, seine Weigerung repräsentiert den Willen dieser Minderheit. Somit ist das amerikanische Einmischen in diese rein inner-israelische Angelegenheit Scheinheiligkeit und Selbstgerechtigkeit. Sollen diese Araber mit israelischer Staatsangehörigkeit doch schriftlich versichern, dass Abbas ihr Führer ist und dann sollen sie als stolze Palästinenser aus der Haft entlassen – und in ihr Land zurückgeschickt werden.

Der US-amerikanische Außenminister John Kerry reist hin und her, während die christlichen Gemeinden im Nahen Osten allmählich ausgelöscht werden, während ihre Kirchen bis auf die Grundmauern niedergebrannt werden. Pollard, der Jude, wird unter dem Zeichen der Herrschaft des römischen Adlers gepeinigt — der Adler wurde von den Vereinigten Staaten als Symbol für ihr Großes Siegel übernommen. Wenn die “weise” Politik des Westens dazu führt, dass sich die Situation im Nahen Osten mehr und mehr verschlechtert, dann läuft das noch darauf hinaus, dass der Papst Franciscus bei seinem Besuch der letzte Christ in der Region ist. Vielleicht werden wir dann in der Lage sein, uns mehr auf die Juden zu konzentrieren. {Quelle: aro1.com – Danke an Renate für die Übesetzung dieses Israel HaYom Artikels von Dr. Reuven Berko}

 

7 Responses to “Die amerikanische Heuchelei”

  1. thomas Says:

    Die US Regierung wird schon ihre Strafe bekommen, nicht umsonst hat die USA die ganze
    Welt mit Gewaltfilmen,Pornos, und Kriegen durchseucht. Babylon wird fallen ,da bin ich sicher.

  2. wolf Says:

    …falls jemand Langeweile hat …..

    • thomas Says:

      Hab ich schon gesehen , die deutschen Christen bekommen solche Filme nicht fertig.
      In den USA ,gibt es mehrere Christliche Produktionsfirmen,die tolle Filme drehen.

  3. andreas Says:

    kerry (kerr) ist ein jüdischer nachname, wie barak (obama) – sehr verwirrend…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s