kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

6 Tote bei Bomben-Explosionen vor Hotel in Mogadiscio 3. Januar 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 11:28

Vor dem Jazeera-Hotel in der somalischen Hauptstadt Mogadiscio explodierte eine Bombe.

Als nach der ersten Explosion Bürger und Hotelwächter erschienen, detonierte der zweite Sprengsatz.

 

 

 

Nach dem Attentat: Polizisten vor dem Jazeera-Hotel in Mogadiscio. (1. Januar 2014)

Bei Explosionen von zwei Autobomben sind am Mittwochabend in der somalischen Hauptstadt Mogadiscio sechs Menschen getötet und acht verletzt worden. Das teilte die Polizei mit. Die Bomben waren vor einem bei Ausländern beliebten Hotel in die Luft gegangen. Die beiden Selbstmordattentäter seien auch ums Leben gekommen. Sie seien von Sicherheitskräften erschossen worden, nachdem sie versucht hätten, in das Hotel zu gelangen. Es war nicht klar, wer für den Angriff verantwortlich war. Allerdings verüben die der al-Qaida nahestehenden islamistischen Rebellen der Gruppe Al-Shabab häufig Anschläge in der Nähe des Regierungssitzes und auf Orte, die bei Ausländern beliebt sind. In einer Radiobotschaft hatte am Dienstag ein hochrangiger Kommandeur der Al-Schabab die Bürger davor gewarnt, sich dort aufzuhalten. Anschläge stünden bevor. Polizist Mohamed Hussein sagte der Nachrichtenagentur AP, kurz nach der ersten Explosion seien vor dem stark bewachten Hotel Bürger und Hotelwächter erschienen. Dann sei die zweite Bombe detoniert. Dies habe die meisten Opfer gefordert. Somalias Polizeichef Abdihakim Saed sagte, die Sicherheitskräfte hätten die Pläne der Angreifer durchkreuzt. Ansonsten hätte der Angriff noch weit mehr Todesopfer zur Folge haben können. «Unsere Kräfte waren in hoher Alarmbereitschaft, nachdem wir vor zwei Tagen die Nachricht bekommen hatten, ein Angriff stehe bevor», sagte er.

Im Fadenkreuz der Terroristen

Das Jazeera-Hotel, das häufig von Auswanderern und Regierungsbeamten genutzt wird, liegt in der Nähe des internationalen Flughafens. Es war bereits in der Vergangenheit Ziel terroristischer Anschläge. Im September 2012 wurde hier ein Attentatsversuch auf den somalischen Präsidenten verübt. Al-Schabab hatte Mogadiscio einst kontrolliert. Im August 2011 wurde die Gruppe aus der Hauptstadt verdrängt. Das benachbarte Kenia wurde Schauplatz zahlreicher terroristischer Angriffe, nachdem das Land 2011 Truppen nach Somalia geschickt hatte, um gegen Al-Schabab zu kämpfen. Im September hatte die Gruppe Verantwortung übernommen für einen Anschlag auf das Westgate Einkaufszentrum in Nairobi, bei dem 67 Menschen getötet wurden. Die Organisation erklärte, dies sei eine Vergeltungsmaßnahme dafür, dass Kenia sich in Somalia eingemischt habe. {Quelle: www.tagesanzeiger.ch}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s