kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Hisballah muss büßen: Tote bei schwerer Explosion in Beirut 2. Januar 2014

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 21:42

Eine heftige Detonation hat den Süden der libanesischen Hauptstadt erschüttert. Mindestens vier Menschen wurden nach Polizeiangaben getötet.

 

Eine schwere Explosion hat am Donnerstag einen südlichen Vorort der libanesischen Hauptstadt Beirut erschüttert. Bei der Detonation einer Autobombe seien mindestens vier Menschen  getötet worden, gab die Polizei bekannt. Zuvor war von fünf Toten die Rede gewesen. 40 weitere Menschen erlitten Verletzungen. Der Anschlag ereignete sich in etwa  200 Metern Entfernung vom Hauptquartier der schiitischen  Hisbollah-Bewegung im südlichen Stadtteil Harat Hreik. Bilder des Hisbollah-Fernsehsenders Al-Manar zeigten Rauch über dem Ort  der Explosion. Zu sehen war zudem, dass bei mindestens einem Gebäude die Fassade weggesprengt war. Mehrere weitere Häuser waren beschädigt.

Erst vor wenigen Tagen waren in der Stadt der ehemalige Finanzminister Mohammed Schattah sowie fünf weitere Menschen bei einem Bombenanschlag ums Leben gekommen. Mehr als 70 Personen wurden verletzt. Politiker aus dem sunnitischen Lager hatten die Hisbollah des Anschlags beschuldigt. Die Hisbollah hatte dies zurückgewiesen. Bekannt hatte sich zu dem Anschlag niemand. Die Sicherheitslage im Libanon gilt als instabil, unter anderem wegen des Bürgerkriegs im benachbarten Syrien. Die im Libanon ansässigen Hisbollah-Milizen kämpfen an der Seite des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad. {Quelle: www.zeit.de}

Heftige Explosion in Beirut fordert 5 Tote

 

In der Nähe eines Hisbollah-Hauptquartiers detonierte eine Autobombe. Mindestens fünf Menschen kamen ums Leben, 40 wurden verletzt.

 

 

Eine mächtige Explosion hat am Donnerstag den schiitischen Süden der libanesischen Hauptstadt Beirut erschüttert. Bei der Detonation einer Autobombe seien mindestens fünf Menschen getötet worden, gab die Polizei bekannt. 40 weitere Menschen erlitten Verletzungen. Der Anschlag ereignete sich in etwa 200 Metern Entfernung vom Hauptquartier der schiitischen Hisbollah-Bewegung im südlichen Stadtteil Harat Hreik. Fernsehbilder zeigten eine schwarze Rauchwolke, zerstörte Autos und Menschen, die in Panik Schutz suchten. In dem Stadtteil befinden sich auch zahlreiche Kommandozentralen der Hisbollah-Miliz sowie das Sendehaus der Hisbollah-Fernsehanstalt Al-Manar.

Tod eines Politikers letzte Woche

Am vergangenen Freitag war der sunnitische Politiker Mohammed Schattah im Zentrum von Beirut von einer Autobombe getötet worden. Politiker aus dem sunnitischen Lager hatten die Hisbollah des Anschlags bezichtigt. Die Hisbollah hatte dies zurückgewiesen. Bekannt hatte sich zu dem damaligen Anschlag niemand. Ob die Bombenexplosion am Donnerstag damit im Zusammenhang stand, war zunächst unklar. {Quelle: www.20min.ch}

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s