kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Salafisten DWR in Wien – Mariahilfer Str. / Gebetsraum für Moslems im Düsseldorfer Flughafen 11. Dezember 2013

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 19:03

Ebu Tejma und Abu Dujana in Bosnien – Die Bosnien Achse 

 

Schon seit mindestens Anfang 2012 ist Die Wahre Religion und ihr strategischer Kopf Ibrahim Abou Nagie in Wien aktiv.

 

Hier zusammen mit dem einschlägig bekannten salafistischen Dschihad Prediger Ebu Tejma

 

 

Ebu Tejma tritt in diesem Video zusammen mit dem dschihadistischen Prediger Abu Dujana von Die Wahre Religion (links im Video) im Sommer 2011 in Bosnien-Herzegowina auf, der am 01.09.2013 in Dortmund beim salafistischen Brunnen Festival gegen die Demokratie gepredigt hat:

 

 

 

 

Das verdeutlicht die seit längerer Zeit bestehenden Verbindungen von deutschen Salafisten wie Pierre Vogel zu extremistischen Strukturen in Bosnien wie „Poziv u raj“ und wohl auch nach Saudi-Arabien, was bislang zu wenig thematisiert wird:

Einladung zum Paradies

Salafisten und die Verbindung zum Terror

Führende deutsche Salafisten haben enge Verbindungen zu einer extremistischen Organisation auf dem Balkan. Das geht aus internen Nato-Berichten hervor, die unserer Redaktion vorliegen.

www.rp-online.de

 

 

 

Zu Poziv u raj, die als bosnisches Gegenstück zum inzwischen sich selbst aufgelösten „Einladung zum Paradies“ (EZP) von Pierre Vogel in Deutschland gilt:

 

 

pozivuraj.com 

 

Dr. Thomas Tartsch

 

 

 

 

 

Düsseldorf Airport: Gebetsraum für Muslime im Flugsteig C

 

Der Flugsteig C ist am Düsseldorfer Airport ein Tor nach Nahost. Fluggesellschaften wie Turkish Airlines, Emirates, Air Berlin oder Etihad fliegen von hier aus unter anderem in die Türkei, Nordafrika, die Golfstaaten und andere Metropolen der arabischen Welt. Alleine aus den Golfstaaten besuchten vergangenes Jahr über 63.000 Gäste die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt. Tendenz steigend. Ein Gebetsraum für Muslime komplettiert nun das Angebot des Düsseldorfer Flughafens im Sicherheitsbereich.

 

„Wir freuen uns über die stetig wachsende Zahl an muslimischen Fluggästen und sind stolz, ihnen ein adäquates Angebot machen zu können“, sagt Flughafengeschäftsführer Thomas Schnalke. Mieter des Gebetsraumes ist der Kreis der Düsseldorfer Muslime (KDDM) – mit Unterstützung der Türkischen Gemeinde Düsseldorf (TGDus). „Dieses Angebot, das wir gern tatkräftig und finanziell unterstützen, erleichtert den muslimischen Fluggästen die Reise. Wir freuen uns auf die, auch bisher, sehr gute Zusammenarbeit mit dem Flughafen Düsseldorf“, so der Vorstand des KDDM. Die täglichen Gebete gehören zu den wichtigen Pflichten im Islam. Diese Gebete sind fest mit gewissen Zeiten und Abläufen verbunden. Der rund 30 Quadratmeter große Gebetsraum, in dem Frauen und Männer getrennt voneinander beten können, ist daher ein idealer Ort, um diese Handlungen in Ruhe und konzentriert durchzuführen. Der neue Raum bietet den Gläubigen separate Waschbereiche und ist während der Öffnungszeiten des Flughafens ständig geöffnet. {Quelle: www.airportzentrale.de}

 

One Response to “Salafisten DWR in Wien – Mariahilfer Str. / Gebetsraum für Moslems im Düsseldorfer Flughafen”

  1. Emanuel Says:

    Vorsicht … nichts für Greise …


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s