kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Christentum Syriens ist keine „ROTE“ Linie für Amis und EU 5. Dezember 2013

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 19:19

Wie die Kopten sehen die Kirchen und Klöster der Christen in Syrien so aus

 

 

Historische christliche Stadt in Syrien eingenommenAl-Nusra-Kämpfer entführen Nonnen

 

Die Kleinstadt Maalula gehörte zum Pflichtprogramm für jeden Syrienbesucher. Jetzt nehmen dschihadistische Kämpfer das christliche Kleinod mit dem berühmten orthodoxen Kloster ein und bringen die dort lebenden Nonnen in ihre Gewalt.

 

Syrische Rebellen und dschihadistische Kämpfer sollen die christliche Stadt Maalula nördlich von Damaskus unter ihre Kontrolle gebracht haben. Die Gefechte in der Umgebung der seit Monaten umkämpften Stadt zogen sich bis tief in den Abend, teilte die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London mit. Die Rebellen hätten dann in der Nacht den historischen Stadtkern eingenommen, indem sie mit Sprengstoff gefüllte Autoreifen von den umliegenden Hügeln auf die Regierungstruppen gerollt hätten, hieß es vonseiten syrischer Sicherheitsbehörden. Laut der amtlichen Nachrichtenagentur Sana drangen die Rebellen auch in das orthodoxe Kloster von Mar Thekla ein, das sich im Stadtzentrum befindet und bislang von der Armee von Präsident Baschar al-Assad kontrolliert worden war. Zwölf syrische und libanesische Nonnen seien mit Gewalt fortgebracht worden, zitierte Radio Vatikan den Vertreter des Heiligen Stuhls in Syrien, Mario Zenari. Offenbar hätten die Rebellen sie in den Norden gebracht. „Wir kennen die Motive noch nicht: ob es eine Entführung ist oder eine Übernahme des Klosters“, sagte der Nuntius weiter.

 

 

 

 

Bewohner sprechen noch Aramäisch

 

Maalula gilt als eine der ältesten Ortschaften der Welt. Das griechisch-orthodoxe Kloster Mar Thekla, das malerisch in einen Felsen eingebettet ist, gehörte zum Pflichtprogramm jedes Syrienreisenden – ob individuell oder mit geführter Gruppenreise unterwegs. Berühmt ist Maalula auch deshalb, weil seine Bewohner als letzte Menschen im Nahen Osten noch Aramäisch sprechen – die Sprache, die der historische Jesus Christus sprach. Die Rebellen, darunter Kämpfer der radikal-islamischen Al-Nusra-Front, hatten Maalula Anfang September eingenommen. Drei Tage später wurden sie von den regulären Streitkräften vertrieben, seitdem gab es tägliche Gefechte um die Stadt. {Quelle: www.n-tv.de}

 

 

 

 

Älteste christliche Kirche der Welt in Gefahr

 

Syrische Islamisten erobern das Kloster Mar Thekla

 

Islamistische Fanatiker eroberten in Syrien das historische Stadtzentrum der christlichen Enklave Maalula mit dem Kloster Mar Thekla. Dabei wurden drei Christen ermordet, zwölf Nonnen gewaltsam verschleppt. Ein einzigartiges Ensemble christlicher Glaubensgeschichte gerät in Gefahr. Immer mehr Christen fliehen.

 

 

 

 

Seit Monaten war in Syrien das Zentrum der christliche Stadt Maalula hart umkämpft zwischen den Assad-Regierungstruppen und den zumeist islamistischen Rebellen. Den Dschihadisten gelang jetzt eine Eroberung des historischen Stadtkerns 56 Kilometer nördlich von Damaskus. Dabei wurde auch das griechisch-orthodoxe Kloster Mar Takla, ein beliebtes Touristenziel und auch Wallfahrtsort, von den Fanatikern der Al-Qaida-nahen Terrorgruppe Al-Nusra-Front gestürmt. Drei Christen, die sich weigerten, ihren Glauben zu verleugnen, wurden durch die Islamisten ermordet. Zwölf Nonnen wurden gewaltsam verschleppt. Ihr weiteres Schicksal ist bislang unbekannt. Viele Gotteshäuser im Stadtzentrum wurden bei den Kämpfen um die christliche Enklave beschädigt. Zahlreiche Christen befinden sich unterdessen auf der Flucht. Diese sprechen zu großen Teilen noch aramäisch, eine alte semitische Sprache, die auch Muttersprache von Jesus Christus war, und zunehmend vom Aussterben bedroht ist. Im Kloster Mar Thekla befindet sich in Felsen gehauen die älteste erhaltene christliche Kirche der Welt aus dem 1. Jahrhundert mit dem Grab der Heiligen Thekla, die von Apostel Paulus zum Christentum bekehrt wurde. {Quelle: www.freiewelt.net}

 

 

 

 

 

3 Responses to “Christentum Syriens ist keine „ROTE“ Linie für Amis und EU”

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Es geht um vieles mehr, siehe auch China, sie möchten mit den Ägyptern eines der größten Erdölfakriken der Welt bauen! Und sicherlich, die Chinesen haben international auch mit deutscher Technik Erfahrung, und so dauert es auch nicht lange, das da Syrien ein Liferant werden könne, was wieder Israel nicht passt, sitzen sie ja auch auf Reserven, nur handelt mit denen keiner! Und ja, wir kennen als Deutsche auch die Völker Afrika, denn wer hatte denen die Sklavenfreiheit gebracht, nicht nur verkündet? Es waren ja nicht Alle nur Soldat, sondern auch echte Christen und da auch Helfer, samt Familien, wie dann auch die Wehrmacht zur Hilfe gerufen! Keine andere Armee war bleliebter, da die der Deutschen sehr wohl die HLKO beachteten! Glück Auf, meine Heimat und Euch Lieben Gottes Segen und Frieden!

  2. Ibrahim Says:

    Die westliche Lüge über Syrien! Hier ein Bericht über Syrien vom

    Russischen Staatsfernsehen ins Deutsche übersetzt!

    • Ashera Says:

      Der Russe ist aber böse und lügt uns an. Sagen doch die Medien. 😉
      Mein Mann (sunnitischer Moslem,nichtgläubig)sagt wenn Assat weg ist geht es den Christen und Juden so richtig an den Kragen.
      Mein Mann steht als trotz das er Sunnite ist auf Assats Seite.Das hat den Grund das damals aus dem Libanon, als der Krieg so schlimm war,der Vater von Assat Familien nach Syrien einlud und ihnen dort für ein paar Monate Wohnungen mit Verpflegung zur Verfügung stellte damit sie sich,,vor allen die Kinder, vom Krieg erholen konnten.
      Da war er dabei, hat mir sogar Bilder gezeigt auf denen mein Schwiegervater mit Assats Daddy zu sehen ist.
      Ich finde es schon traurig das wir westlichen Länder die Rebellen unterstützen. Denn jeder weiß das die nur die Scharia und den islamischen Staat wollen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s