kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Französischer Gefangener sollte zum Islam konvertieren oder sterben 1. Dezember 2013

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 19:26

SWEDEN: Malmo bus driver beaten up when he refuses to allow Muslim thugs to ride free

 

uk-muslim-convicts

UK: 13 homemade knives found under Muslim prayer mats following Muslim gang war in prison

 

 

Ein Gefangener des Gefängnisses in Fresnes (Val-de-Marne) wurde von einem radikalen Islamisten und seinen Anhängern erpresst und bedroht, bevor er letztendlich in eine sichere Zelle verlegt wurde. Islam versus Europe berichtet über das Schicksal von Antoine, der während seiner 72-tägigen Gefangenschaft von seinen Mitgefangenen bedroht und eingeschüchtert wurde, die ihn zwingen wollten, zum Islam zu konvertieren. Es begann im Mai, als der junge Mann, der wegen Vergewaltigung zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt wurde (was er allerdings immer bestritten hat) in seiner Gefängniszelle von 2 Mitgefangenen auf den Islam angesprochen wurde. Er wurde gefragt, ob er ein Gläubiger wäre, und ein bärtiger Mitgefangener gab ihm Bücher über den Islam zu lesen. Er bat die Gefängnispsychologin um Verlegung in eine andere Zelle, aber die sagte, das könne seine Situation nur noch verschlimmern. Bei einem seiner Freigänge wurde er von 5 Männern bedroht, er solle die Bücher schnellstens lesen und dann konvertieren. Erst im September, nachdem er mehrere Male zusammengeschlagen und mit einem Messer bedroht wurde, wurden seine Peiniger in ein anderes Gefängnis verlegt und wegen gewalttätiger Bekehrung angeklagt.

 

 

Arabische Clans gehen mit Axt und Messer aufeinander los

Berliner Morgenpost  –  29 November 2013 Von Hans H. Nibbrig

Gebrochener Kiefer, ausgeschlagenen Zähne – das Landgericht Moabit verhandelt die blutige Fehde zwischen zwei verfeindeten arabischen Großfamilien aus Staaken. Neun Männer

 

 

 

 

DK: Eine Million Kronen für Sicherung einer Dichterlesung in Odense

 

Der Polizeieinsatz bei der Dichterlesung vor einem ausgewählten Publikum von 250 Leuten in Odense mit dem Dichter Yahya Hassan, hat rund eine Million Kronen (ca 150.000 EU} gekostet. Ein Mann wurde verhaftet und 15 weitere erhielten einen Platzverweis. Die Copenhagen Post berichtet, mehrere hundert uniformierte und zivile Polizisten hatten die Schule, an der die Veranstaltung stattfand, seit Tagen beobachtet und das Geländer darum herum gesichert. Zusätzlich wurde in einem Radius von 5 km eine Überflugsverbotszone eingerichtet. Die Kosten lagen in etwa so hoch, wie bei einem Spitzenspiel im Fußball. Ursprünglich sollte die Lesung in der Bücherei in Vollsmose stattfinden, wurde dann aber abgesagt, weil man die Sicherheit Hassans nicht garantieren konnte. Anfang des Monats war der junge Dichter auf dem Kopenhagener Hauptbahnhof angegriffen worden und lebt seitdem unter Polizeischutz. {cphpost.dk}

 

 

 

 

 

 

Investoren vom Golf planen erste islamische Eurozonenbank

In Luxemburg wollen private Investoren aus den Ländern am arabischen Golf, einschließlich der Königsfamilie aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, ihre erste voll

 
 
 
 
Hey, free food! What could go wrong?
 

Reykjavík, Iceland police show little interest in desecration of mosque site

 
 
 
 
Reykjavík-mosque-site-desecration-2
 
 

Kanadische Megamoschee in Planung

In Oakville, Ontario soll eine neue Moschee entstehen, die auf Grund ihrer Ausstattung, die größte ihrer Art sein wird. Nach Angaben des offiziellen Sprechers, von World

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s