kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Vatikan – 1973: Der Historische Besuch Papstes Schenuda nach 451 n.Chr. 26. November 2013

Filed under: Koptische Kirche im Ausland — Knecht Christi @ 21:03

Eröffnung des neuen Mausoleums des Heiligen und Papstes Athanasius, des Apostolischen

 

 

 

Er verfasste das Glaubensbekenntnis im Jahr 325 n. Chr. beim Konzil in Nizzia

 

Papst Athanasius, der Apostolische

 

Anlässlich seines rastlosen Kampfes um die Bewahrung des Glaubens und als eine Anerkennung seines großartigen Verdienstes bei Erhaltung des Christentums, wie die früheren Väter ihn überreichten, verlieh die Kirche dem Hl. Athanasius den Beinamen „der Apostolische“, was keinem außer ihm verliehen wurde.

 

 

Die Rückkehr der Reliquien Papstes Athanasius,

des Apostolischen

 

Bis zum 8. Jahrhundert befand sich der Leichnam des Hl. Athanasius in der Krypta der Patriarchen in Alexandria. Konstantinopel brachte seinen Leichnam durch seinen Einfluss und blieb dort bis zum 15. Jahrhundert. Danach wurde er nach Venedig gebracht und in der Kirche des Heiligen Zacharias aufbewahrt. Anlässlich des Gedenktags des Hl. Athanasius nach 1600 Jahren entschied sich seine Heiligkeit Papst Schenuda III., einen Teil der Reliquien seines Vorgängers nach Ägypten zu bringen.

 

Nach langen Verhandlungen, welche Jahre dauerten, willigte Papst Paul (1963 – 1978) das Gesuch der koptischen Kirche als Befestigung der Beziehungen zwischen den beiden Kirchen ein. Im Mai 1973 flog Papst Schenuda III. nach Rom und traf sich in dem Vatikan mit Papst Paul IV.

 

Das war die erste Begegnung der beiden Kirchen

seit dem Jahr 451 n.Chr.

 

 

 Athanasius‘ Shrine (where a portion of his relics are preserved) under St. Mark’s Cathedral, Cairo

 

 

Am Sonntag, den 06. Mai 1973, zelebrierte Papst Schenuda III. eine koptische Messe in der Kirche des Hl. Athanasius in Rom anlässlich seines Gedenktags (gemäß dem westlichen Kalender). Mit ihm beteten die Mitglieder der ägyptischen Delegation, die aus Metropoliten, Bischöfen, Priestern und Diakonen bestand. Dann nahmen Papst Schenuda und seine Begleiter an der Messe teil, welche Papst Paul zelebrierte. Am Ende umarmte Papst Paul den Papst Schenuda und übergab ihm die Reliquie des Hl. Athanasius in einem goldenen Gefäß. Vom Altar bis zur Kirche liefen die beiden Päpste in einem Umzug unter Frohmut und Lobgesang.

 

Die Reliquie ist einer der Knochen des Hl. Athanasius in einem Gefäß aus purem Gold, welches speziell dafür angefertigt wurde. Das Gefäß wurde in einen hölzernen Kasten gelegt, der mit grünfarbig glattem Stoff bekleidet war. Mit der Reliquie erhielt Papst Schenuda ein offizielles Dokument im Latein und vom Kardinal unterzeichnet, der im Vatikan für die Bewachung der Reliquien verantwortlich war. Dieses Dokument ist eine Bestätigung dafür, dass die Reliquie vom Hl. Athanasius stammt.

 

Am Abend des 10. Mai 1973 landete das Flugzeug im Kairoer Flughafen und die Mengen warteten auf Papst Schenuda und die Reliquie des Apostolischen. Die Priester kamen seiner Heiligkeit entgegen, als er das Flugzeug verließ, um die Reliquie zu tragen und deren Segen zu erhalten. Der päpstliche Umzog verließ den Flughafen und zog zur Kathedrale des Hl. Rewes, wo die Tausende auf die Ankunft der beiden Päpste (Papst Schenuda und sein überragender Vorgänger Papst Athanasius) warteten.

 

Mit großer Mühe gelang es Papst Schenuda, die Kirche zu erreichen, weil die Straßen und der Kirchenhof überfüllt waren. Darin betete er das Danksagungsgebet und legte die Reliquie des Hl. Athanasius auf den Hauptaltar. Am 14. Mai 1973 begannen die Feierlichkeiten anlässlich der Rückkehr der Reliquie des Hl. Athanasius, welcher vor genau 1600 Jahren entschlief. Die Feierlichkeit dauerte eine Woche lang und begann mit einer Vesper, die von Papst Schenuda geführt wurde, und an der die Gäste der Kirche aus der ganzen Welt teilnahmen; an deren Spitze der verstorbene Patriarch von Antiochien, Mar Agnatius Jakob, war. Nach dem Gebet wurden viele Reden über Papst Athanasius gehalten. Am Ende sprach Papst Schenuda über die Gnadengaben des Hl. Athanasius.

 

Am 15. Mai (Andenken des Heiligen nach dem koptischen Kalender) wurde eine Messe zelebriert und am Ende sprachen die Patriarchen der Welt über den Behüter des Glaubens. Bei einer ehrwürdigen Prozession wurde die Reliquie unter der Kathedrale gebracht und in ein besonderes Mausoleum gelegt. Eine akademische Konferenz über Papst Athanasius, den Apostolischen, wurde abgehalten, bei der viele über die Person des Heiligen und seinen Kampf um die Bewahrung des Glaubens sprachen.

 

 

Papst Tawadros II. besucht den Vatikan nach genau 40 Jahren

 

3 Responses to “Vatikan – 1973: Der Historische Besuch Papstes Schenuda nach 451 n.Chr.”

  1. Ibrahim Says:

    GOTT SEGNE PAPST TAWADROS II: VON ÄGYPTEN! GOTT SEGNE DIE

    KOPTISCHEN CHRISTEN IN ÄGYPTEN!

    GOTT SEGNE PAPST FANZISKUS!

    GOTT BESCHÜTZE UND SEGNE SIE! AMEN!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s