kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

CFP: Das Verstecken christlicher Symbole und Bräuche in Wien muss ein Ende haben! 26. November 2013

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 12:45

 

Bürger starten Petition für den Nikolaus in Kindergärten und Adventkränze in Klassenzimmern

 

 

Wien (OTS/fpd): Sie zaubern ein süßes Lächeln in jedes Kindergesicht. Aber nein, aus ideologischen Gründen haben die Sozialisten den Nikolaus aus dem Wiener Kindergarten verbannt. Nun soll auch der Adventkranz mit dem üblichen gemeinschaftlichen Singen und Feiern aus dem Klassenzimmer verschwinden. Die vorgeschobene Begründung: Brandgefahr! „Das ist doch lächerlich“, erklärt Konstantin Dobrilovic, Präsident der Christlich Freiheitlichen Plattform (CFP), „in Wahrheit handelt es sich um einen konsequent vorangetriebenen Feldzug gegen unsere christlichen Symbole, unsere Traditionen und letztlich auch unserer Werte.“ Deshalb zeigt sich der FPÖ-Politiker besonders erfreut darüber, dass engagierte Bürger aus eigenem Antrieb eine Petition gestartet haben, um auch im roten Wien Nikolaus und Adventkranz für ihre Kinder zu retten. Dobrilovic: „Ich hoffe mit ganzem Herzen, dass viele Wienerinnen und Wiener dieses so wichtige Anliegen unterstützen“.

 

 

Wien: Nikolausverbot in Kindergärten

Wien verbannt den Heiligen Nikolaus aus den Kindergärten. Kritik daran kommt von Psychologen, Politikern und Kirchenvertretern

www.kath.net – 30 November 2010

 

 

Schweinefleischverbot in Wiener Kindergärten

www.landwirt.com

 

 

 

 

 

Nikolaus-Verbannung

und jetzt Aus für Adventkränze in Wiener Schulen

 

17. November 2013 –  Einsortiert unter: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi

 

Moslems und Atheisten zerstören Hand in Hand die christliche Kultur Europas und die Christen schauen dabei tatenlos zu!

 

 

Aufregung an Wiener Schulen – Neue Order an Direktoren

 

Zuerst ging es in Wien den Nikolaus an den Kragen; Auftritte in den Kindergärten wurden abgesagt. Selbst gebackene Geburtstagstorten sind nicht gern gesehen aus gesundheitlichen Gründen. Und besinnliche Stunden mit Klassenkameraden vor dem Adventskranz wird es auch nicht geben. Offizieller Grund: Brandschutz!

 

Schluss also mit jeglichen Traditionen – Alles offenbar zu gefährlich für die Kinder. Nach der Aufregung in Wien um die Verbannung von Nikoläusen aus den Kindergärten folgt schon die nächste. Auf den Schulklassen dürfen künftig keine Riesige Adventkränze  mit echten Kerzen mehr stehen. Nicht der Stadtschulrat will das so, sondern die Behörde. Die entsprechende Passage, die das adventliche Brauchtum künftig verbietet, ist in der landesspezifischen Brandschutzverordnung, Punkt 2 “Allgemeines Verhalten”, Absatz 16 (Faksimile) enthalten.

 

Wiener Direktoren wurde die Einhaltung der Rechtlinie “nahegelegt”, so ein Insider. Wer sich nicht an das Feuerverbot hält, handle “grob fahrlässig” – und wird somit im Ernstfall zur Verantwortung gezogen. Der versuch eines sogenannten Sicherheitsexperten, das Adeventkranzverbot (ob politisch motiviert oder nicht) auch in der niederösterreichischen Brandschutzverordnung zu verankern, wurde abgeschmettert. VP-Landesrätin Barbara Schwarz sagt ganz klar: “Wir verstehen die Vorbereitung auf Weihnachten als Einladung zur Begegnung, egal welcher Religion und welcher Grundhaltung Kinder und Eltern angehören”.

{Quelle: Kronen Zeitung – Sonntag, 17. November 2013 – Seite 11}

 

2 Responses to “CFP: Das Verstecken christlicher Symbole und Bräuche in Wien muss ein Ende haben!”

  1. lorinata Says:

    Wenn wir schon alles verbieten – dann will ich auch die Kopftuchträgerinnen verbieten – die beleidigen meine christlichen Augen!

  2. Maria Klingler Says:

    Bitte, wo kann ich die Petition unterschreiben? Schicken Sie mir bitte Nachricht auf meiner Mailadresse. Danke sehr. Maria Klingler


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s