kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Pastor in der Türkei zu Unrecht der Zuhälterei angeklagt – SHOCKWAVE 22. November 2013

Filed under: Christenverfolgung,Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 15:10

Bedrängt, belästigt, mit dem Tod bedroht und jetzt fälschlicherweise beschuldigt: Orhan Picaklar, Pastor in der Türkei, ist überzeugt, dass er da ist, wo Gott ihn haben will.

 

«Heute bin ich entschlossener als je zuvor, in Samsun zu bleiben. Ich schäme mich meiner Verhaftung nicht, weil ich nichts Unrechtes getan habe. Ich helfe Menschen in der Not, das ist alles, was ich tue», bekräftigte Pastor Orhan (Bild), als er zwei Tage nach seiner Inhaftierung wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Er ist seit 2003 Pastor der Agape-Gemeinde in Samsun, im Norden der Türkei. Obwohl Orhan wieder frei ist, muss er jeden Montag auf dem Polizeikommissariat vorstellig werden bis das gerichtliche Verfahren eingeleitet ist. Am 11. November war Orhan wegen Menschenhandels und Zuhälterei auf das Kommissariat zitiert worden. Eine junge Iranerin in der Not, die er vorübergehend in den Räumlichkeiten der Kirche beherbergt hatte, hatte ihn zu Unrecht der Kuppelei angeklagt. In Wirklichkeit hatte er die junge Frau aufgefordert, die Unterkunft zu räumen, als er entdeckte, dass sie Prostitution betrieb.

 

 

 

Die Medien waren nur zu bereitwillig, den Pastor zu beschuldigen, und haben die Information weit verbreitet. Laut einem Sprecher der Allianz der evangelischen Kirchen in der Türkei ist es offensichtlich, dass es sich um einen Komplott handelt, um dem Pastor zu schaden: «Seit Jahren wird er von den Medien und den Ortsbehörden bedrängt, die der Gemeinde feindselig gesinnt sind». Für Pastor Orhan handelt es sich um einen neuen Versuch, ihn und seine Kirche in Verruf zu bringen. «Diese Art von Verleumdung erschüttert mich nicht. Letzte Woche hat mich die Polizei sogar darüber informiert, dass sie jemanden verhaftet hat, der mich umbringen wollte», berichtet er. «Wir helfen Hunderten Flüchtlingsfamilien, die in Samsun eintreffen. Wir liefern ihnen Kohle, Lebensmittel und andere Nothilfe. Derzeit unterstützt unsere Kirche zwischen 500 und 1000 Flüchtlinge», erklärt der Pastor. 

Newsmail

 

 

 

 

 

SHOCKWAVE

 

Unsere Gebete können dorthin gehen, wo wir nicht sein können.

Jeden März beten weltweit tausende junge Christen für die verfolgte Kirche. Und wir sind mit dabei. Hier kannst du das Shockwave-Pack bestellen (das Pack für 2014 wird im Januar veröffentlicht). Dann triff dich mit deinen Freunden und betet, was das Zeug hält. Sei Teil dieser weltweiten Bewegung!

Shockwave 2014 findet vom 7.-9. März statt.
Im Fokus stehen Irak, Syrien und Ägypten. 

 

AFTERSHOCK

 

Dieses Jahr fand Shockwave vom 1.-3. März statt. Im Fokus stand China.

 

Tausende junge Christen aus rund 50 Nationen haben weltweit während des Shockwave-Events für Christen in China gebetet. Darunter waren Länder wie die Schweiz, Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, England, Belgien, Holland, Norwegen, Dänemark, USA, Kanada, Australien, Brasilien, Kamerun, Elfenbeinküste und Burkina Faso.

 

  • In Deutschland wurden über 1‘500 Shockwave-Packs bestellt.

  • In Frankreich wurden 240 Shockwave-Events organisiert.

  • In der Schweiz wurde das Pack 80 Mal heruntergeladen.

 

China ist ein Land im Wandel, und die Verfolgung hat in den letzten Jahren abgenommen. Trotzdem werden heute noch Christen in China verfolgt. Die chinesischen Christen stehen vor vielen Herausforderungen und bitten um Gebet.

Du konntest nicht an Shockwave teilnehmen? Kein Problem. Du kannst das Shockwave-Pack weiterhin herunterladen.

Shockwave Pack 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s