kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

KoG: Kauder kritisiert Berichterstattung über Christenverfolgung 31. Oktober 2013

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 17:55

Erstmaliges Zeichen der Gleichberechtigung und Anerkennung: Eine Realschule in Bani Sweif trägt jetzt den Namen des koptischen Offiziers Mina Ezzat Zaki Saleh, der am 14. August 2013 von den Moslembrüdern erschossen wurde.

 

WETZLAR. Der Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Volker Kauder (CDU), hat den Umgang der Medien mit der weltweiten Christenverfolgung gerügt. Diese sei lange Zeit nicht wahrgenommen oder heruntergespielt worden, schreibt Kauder in einem Beitrag für die evangelische Nachrichtenagentur idea. „Dabei sind Benachteiligung, Bedrängnis und Verfolgung von Menschen aufgrund ihres Glaubens harte Tatsachen in der Welt des 21. Jahrhunderts.“ Die Christenverfolgung sei „die schärfste Form der Einschränkung des Menschenrechts auf Religionsfreiheit“. Es sei eine „bedrückende Tatsache“, daß es in Staaten wie Nigeria, dem Irak, dem Iran, Nordkorea und Saudi-Arabien lebensgefährlich sein könne, Christ zu sein. Das Menschenrecht auf Glaubens- und Bekenntnisfreiheit werde immer öfter mißachtet. Eine „harte Tatsache“ sei, daß Christen am meisten von diesem Rechtsbruch und seinen Folgen betroffen seien. „Unsere Brüder und Schwestern im Glauben brauchen unsere Solidarität. Sie brauchen unseren Beistand im Gebet. Vor allem aber kann ihr Leben davon abhängen, daß wir ihr Schicksal bekanntmachen“, unterstrich der CDU-Politiker. {Quelle: www.jungefreiheit.de}

JUNGE FREIHEIT - Wochenzeitung für Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissen und Debatte

 

 

 

Foto

Die 12-jährige Mariam Aschraf, die vor der Marien-Kirche in Waraak mit 14 Kugeln zu Christus ging!

 

 

Türkei forciert Islamisierung Nordzyperns

 

Seit der Invasion im Jahr 1974 mussten rund 200.000 griechische Zyprioten das Gebiet im Norden der Insel verlassen und wurden ersetzt durch 300.000 Siedler aus Anatolien, die zwar ungebildet waren, aber fromme Muslime. Und auch die ursprünglichen türkischen Zyprioten sind Opfer von Diskriminierung durch die türkischen Besatzer und deren Siedler. Es gab gute Ansätze: Das Treffen des Metropoliten Christoforos und des Großmuftis von Zyperns hatte positive Reaktionen ausgelöst. Aber abgesehen von den guten Absichten bleibt die Insel seit 40 Jahren geteilt, und die Türkei hat 40.000 Soldaten auf der Insel stationiert. So werde der Norden immer weiter systematisch islamisiert, berichtet Asia News. {Quelle: EuropeNews • 30 Oktober 2013}

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

Will die Menschheit die echte Meinungsfreiheit retten, muss die UN abgeschafft werden. Denn diese Organisation ist mittlerweile zur Belastung für die Menschheit geworden, weil sich dort immer mehr islamische Staaten breitmachen, die eine Resolutionen nach der anderen einreichen, um dem Islam eine weiße Weste anzulegen, die er nie hatte. Der Islam ist im Blut geboren, wurde im Blut weitergeführt und lässt die Welt auch heute bluten.

 

Konferenz in Genf zur Kriminalisierung von Islamophobie
 koptisch.wordpress.com

 

 

Dieses islamische OIC-Bedienen des absoluten Kritikverbots am Islam ist nur möglich, weil auch die sog. „moderaten Muslimorganisationen“ uns ständig entgegen jeglicher Realität die Friedlichkeit ihrer Blutreligion mantramäßig vor Augen führen und wir vor lauter Feigheitstoleranz bereits so die Augen vor den islamstaatlichen Menschenrechtsverbrechen verschlossen haben, dass ein operativer medizinisch-psychologischer Augenlicht-Eingriff des Westens erforderlich wäre, die real existierenden rechtlichen, traditionsgelebten und praktischen Ausgrenzungsrealitäten endlich einmal zu registrieren und anzuerkennen. Diese Realitäten betreffen ja nicht nur religiöse Minderheiten, sondern auch muslimische Anderskonfessionalität.

 

Diese unselige Unterscheidung zwischen Islamismus und Islam

ist unerträglich geworden.

Beide Begriffe gehören untrennbar und unverrückbar zu einer Medaille.

 

Es kann nicht sein, dass eine Religion sich das Recht herausnimmt auch von Nichtmuslimen verlangen zu können, diese Religion mit einem absoluten Kritikverbot zu überziehen und diese strafrechtlich sanktionieren zu lassen. Allein diese Forderung ist eine bodenlose Unverfrorenheit.

 

 

Wer ist der Islam, dass ihm gestattet wird, seine Pfründe so unverhohlen in politische Anträge münden zu lassen, von der alle Menschen, auch Nichtmuslime betroffen wären.

 

 

Wenn also die UN  nicht mehr in der Lage ist, das ständige Nerven durch diese immer neuerlichen OIC-Resolutionen, Islamkritik zu kriminalisieren, nicht mehr Herr zu werden und zu unterbinden, hat sie ihre Aufgabe als Weltorgansiation endgültig aufgegeben und ist zur Belastung der Menschheit mutiert, so wie der Islam sich anschickt,  zur Extrembelastung für die Menschheit zu werden.

 

 

Wer auch nur in einem westlichen Land meint, durch übermäßige Toleranz gegenüber den Regeln des Islam, diesen friedlich und ruhig stellen zu können, liegt im Ansatz bereits falsch. Jedes Nachgeben gegenüber den Regeln des Islam, nur um den Frieden aufrecht zu erhalten, ist eine Förderung der radikalen Kräfte des Islams. Der Islam ist psychologisch vergleichbar mit einem  Kind in der Trotzphase. Je mehr diesem Kind gestattet wird und je weniger diesem Kind Grenzen aufgezeigt werden, umso mehr entwickelt sich diese Kind zu einem egomanischen Tyrannen, der als Erwachsener die Grenzen anderer bestimmt.  Und genauso verhält es sich mit allen Radikalideologien, von denen der Islam die gefährlichste ist, weil  er die Inhalte dieser Ideologie im Gegensatz zu anderen, die eher atheistischer Natur sind,  in lügenhafter Weise göttlich überhöht.

 

 

Die OIC bekämpft somit nicht den islamischen Terror, sondern die Kritik am islamischen Terror. Nicht der islamische Terror ist der Leidverursacher, sondern die Kritiker, die diesen Terror nicht einfach so „schlucken“ wollen.

 

 

Dieses ständige Fordern nach Kriminalisierung von Islamkritik ist das sicherste Zeichen dafür, dass der Islam eine fanatische mit religionsfaschistischen Elementen ausgeprägt Religionspolitideologie ist, die wie jede andere Diktatur davon lebt, nicht kritisiert werden zu dürfen. Nicht umsonst waren in Nazideutschland, in der UdSSR, in Nordkorea und China noch heute Dissidenten im Knast, weil eine Diktatur auch nur dann zu führen und zu halten ist, wenn Kritikverbot strafrechtlich mittels der Justiz durchsetzbar ist. Was waren die GULAGS anderes als Auffanglager für Kommunismus-, Stalinismus-, Leninismuskritiker? In Nazideutschland war jedes Wort gegen Hitler und seine Partei tödlich, wenn es von den richtigen „Nazireligionspolizisten“, der GESTAPO wahrgenommen wurde. Freisler war genau der naziaffine Justizvollstrecker dieser unseligen nationalSOZIALISTISCHEN Ideologie.

 

 

Und genau das Gleiche versucht die OIC jetzt auf Weltebene. Wenn jetzt die UN nicht langsam einmal wach wird und diese Resolutionen  nicht sofort im Keim erstickt, macht sich sich zum Handlanger von Welteroberern, die nicht die geringsten Skrupel kennen, die Missachtung der Allgemeinen Menschenrechte zur realen Politik zu machen. Das würde bedeuten, dass keine noch so sachliche Kritik gegen diese Religion, die seit seiner Gründung eine irdische Blutwunde nach der andern aufgerissen hat, möglich wäre und es dann keinerlei Handhabung mehr gäbe, die Ausbreitung dieser tödlichen Religion zu verhindern.

 

 

Und wir meinen mit „tödlicher Religion“ nicht nur das Morden, Killen und Massakrieren an völlig Unschuldigen, selbst von Kindern am radikalen Rand dieser Politreligionsideologie.

 

Wir meinen das religionsmotivierte Töten

 

a) der Grundsätze des Geistes der Freiheit im besten Sinne

b) der Grundsätze des  Geistes der Kritik

c) der Grundsätze der Wahlfreiheit

d) der Grundsätze der Frauenrechte im Allgemeinen

e) der Grundsätze der allgemeinen Menschenrechte

f) der Grundsätze der Ungläubigenrechte

g) der Grundsätze der Wahlfreiheit zwischen Religionen

h) der Grundsätze von Auflehnungsgedanken gegen die im Islam eingeschweißten Gehorsamsstrukturen

i) der Grundsätze eines jeglichen demokratischen Denkens

j) der Grundsätze des Menschenbildes der Gleichheit

k) der Grundsätze der Minderheitenrechte

l) der Grundsätze der politischen Gewaltenteilung

m) der Grundsätze der freien Wissenschaften, die sich nicht nach dem Koraninhalt auszurichten hätten

n) der Grundsätze der Rede- und Meinungsfreiheit

o) der Grundsätze des Tierschutzes

p) der Grundsätze des Verbotes der Mädchenbeschneidung

q) der Grundsätze des Verbotes der Überwachung des Familienlebens und des Individuums (Religionspolizei)

r) der Grundsätze einer Lehre, die dem Menschen Freiheit lässt auch anderes außer koranimplantiertes Denken zu praktizieren

 

 

und zu schlechter Letzt das religionsmotivierte Töten des Gottesbildes des vollkommen guten Gottes der hl. Dreieinigkeit.

 

 

Und genau dieses Muster des Tötens einer gesunden Freiheit im Denken, im Leben, im Alltag der Menschen ist das Ziel dieser Radikalreligionsideologie. Wer das nicht erkennt, nicht erkennen will und nicht bereit ist, sich mit dieser Thematik frühzeitig, sachlich und fundiert auseinander zu setzen, der muss sich nicht wundern, wenn er irgendwann in einem Weltkalifat aufwacht. Dann allerdings ist jeder Widerstand tödlich und zwecklos. Und genau das wollen sie erreichen, die Rechtgläubigen von Allahs Gnaden.

 

Und all diese Forderungen des islamischen Kritikverbotes grundieren auf Mohammed, der sich nicht scheute, seine Kritiker umbringen zu lassen. Die  Welt, ja die UN sollte endlich aufwachen oder sich selbst den Gnadenschuss geben, bevor sie zu einer Islamvollstreckerorganisation mit mafiösen Strukuren verkommt. 

 

 

Wehret den Anfängen, und zwar deutlich, unmissverständlich und beherzt.

 

 

5 Responses to “KoG: Kauder kritisiert Berichterstattung über Christenverfolgung”

  1. e Says:

    Normalerweise müsste jetzt und hier jeder denkende Mensch die Wahrheit bezüglich des „Islams“ kennen – Jeder denkende Mensch müsste diese Dreckslehre der Höllen durchschaut haben … allein an ihren Taten können wir das bereits erkennen …. Muslime selber erkennen es sogar … Aber : Die Satane herrschen hier auf Erden und sie wollen ihre teuflischen Absichten in unsere Gehirne brennen – wollen uns derart manipulieren , das wir ihre Lügen für Wahrheit halten … und sie haben schon einen Großteil der Menscheit verführt …. Entscheidungsträger – wissen insgeheim um diese Wahrheiten – sie können sie aber nicht öffentlich machen – weil dann ihre „Karriere “ beendet wird – Journalisten kennen die Wahrheit – sie dürfen sie aber nicht publizieren, weil sie dann zu Hartz 4 -Empfängern degradiert werden ….
    Pfarrer kennen die Wahrheit – sie dürfen sie aber nicht predigen , weil sie ansonsten ins soziale Abseits rutschen könnten ……

    Der Wille zur Wahrheit ist allgemein degeneriert … Alle Bemühungen , die Wahrheit zu verbreiten – scheinen aussichtslos

    DER WILLE ZUR VERÄNDERUNG IST NICHT MEHR DA — OHNE WILLE KEINE VERÄNDERUNG

  2. e Says:

    ….die sog. “moderaten Muslimorganisationen” uns ständig entgegen jeglicher Realität die Friedlichkeit ihrer Blutreligion mantramäßig vor Augen führen…

    Wo und wann , liebe Leute , haben diese sogen. „moderaten Muslim-Organisationen“ jemals eine einzige Aktion gegen den islamischen Terror … gegen die perversen, islamischen Kinderschänder und Menschenfresser … geführt ? Wo und wann ??? Niemals haben sie das getan … weil sie „insgeheim“ – in ihrem Inneren – mit diesen perversen Taten an den „Ungläubigen“ – EINVERSTANDEN SIND – Nach ihrem Satans-Glauben haben es die Ungläubigen nicht anders verdient – und nicht Al Nusra
    hat das getan … nicht die Sunniten haben das getan … sondern ALLAH PERSÖNLICH hat das so gewollt …………..

  3. Andreas Says:

    die Uno ist so islamisiert wie entchristlicht – sie ist längst DAS Propaganda-Ministerium der islamischen Welt!!

  4. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Der Herr Kauder ist versoffen und kennt sein Volk nicht mehr, weil er doch in der Besatzungsfirma BRD GMbH arbeitet! Siehe eigenen -Lohn machen und eigen- Immunität machen, und kein Volk befragen! Siehe Wahlbeteiligung, da spricht keine Sau darüber! Alles Mafia, vom Vatikan, über Kriege und HEUTE! Glück Auf, meine Heimat und der liebe Gott, der findet die Wege zu den Eurigen Herzen! Ich bin so froh, das es den Gott und mein Leben bisher so gibt, und allen Menschen, die nur Hilfe brauchen, denen würde ich auch die sofort geben! Ob es nur die Hand ist, oder ein Essen, siehe auch nur ein Blick, ich habe in Kinderaugen gesehen und verstehe die Welt besser durch deren Augen!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s