kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Jupei! MJÖ und KJÖ betreiben Chrislam in Österreich 28. Oktober 2013

Filed under: Pater Zakaria & co. — Knecht Christi @ 18:49

942831_375546025885520_892839636_n

Dialüg mit dem Islam in St. Pölten für die Zukunft Österreichs – „Was Christinnen und Christen über den Islam wissen sollten“? O wie fein!

Logo Katholische Jugend Österreich

JUPA-Woche 2014

 

Allah Unser! Deine, meine, unsere Jugend in Christentum und Islam

 

16.01.2014 – 19.01.2014 | Katholische Jugend Österreich

katholische-jugend.at

 

Die 29. österreichweite Jugendpastoralwoche steht 2014 unter dem Motto „Interreligiöser/Interkultureller Dialog“ und findet mit JugendmultiplikatorInnen der MJÖ (Muslimische Jugend Österreich) und KJÖ (Katholische Jugend Österreich) statt.

In der Weiterbildung stellen wir uns theoretischen und praktischen Fragen des interreligiösen Dialogs:

Was sind Inhalte unserer Religionen?

Welche spirituellen Quellen bestärken unser Engagement mit Jugendlichen?

Wie können wir Jugendliche zu friedvollem Handeln und einem gemeinsamen Dialog ermutigen?

 

Basisinformation

16.-19. Jänner 2014, Lilienhof St. Pölten

 

 

Zielgruppe

MultiplikatorInnen im Jugendbereich, ReligionspädagogInnen, Interessierte am christlich/muslimischen Dialog

 

 

Ziele

  • Begegnung und Kennlernen von engagierten MuslimInnen und ChristInnen

  • Auseinandersetzung mit dem Christentum und Islam: Was verbindet? Was trennt? Was erscheint fragwürdig? Was bereichert?

  • Praktische Methoden für die interreligiöse Jugendarbeit

  • Besuche von christlichen/muslimischen Einrichtungen

  • Einblicke in die spirituelle Welt der jeweiligen Religion

  • Ideenwerkstatt für zukünftige interreligiöse/kulturelle Projekte

Referentinnen

Mag.a. Nina Seveda-Platzl, Mag. Alexander Osman

 

Anmeldung und Kosten

Anmeldeschluss: 15.12.2013 – TeilnehmerInnenzahl: max. 30 Personen
Kurskosten: auf Anfrage

Rückfragen

Barbara Karner, barbara.karner@kjweb.at, 01 / 512 16 21 – 14

 

 

Dieses Projekt wird durch das Bundesministerium für Inneres kofinanziert.

 

 

 

Netzwerke der Islamisten in Graz: Petro-Dollars für Mohammed?

Die Planungen für das islamische Kulturzentrum in der Grazer Laubgasse sorgten für Aufsehen. Der Komplex wird durch ein 22 Meter hohes Minarett auf sich aufmerksam machen. Das Grundstück, auf dem das Islamische Kulturzentrum Graz errichtet wird, ist 12.000 Quadratmeter groß.

 

 

Netzwerke der Islamisten in Wien: Mohamed Mahmoud und die AKS

Die Aktion Kritischer SchülerInnen (AKS) ist eine offizielle Vorfeldorganisation der SPÖ und macht regelmäßig von sich hören. Gemeinsam mit dem Verband Sozialistischer Student_innen (VSStÖ) und der Sozialistischen Jugend (SJ) sprach sich die Gruppierung vehement gegen eine Koalition mit der FPÖ aus.

 

 

Islamistische Terrorgruppe brennt syrische Kirche nieder

 

Islamistische Terroristen haben nach Angaben von Aktivisten in dem syrischen Grenzort Tell Abjad eine armenische Kirche niedergebrannt. Die maskierten Männer,

 

 

 

Syrien: Russische Islamisten errichten Kalifat

 

Zwei aus Russland stammende Islamisten haben in Syrien ihr eigenes Kalifat gegründet, schreibt die Zeitung „Moskowski Komsomolez“ am Montag

 

 

Auslieferung von katholischer Zeitung in Malaysia gestoppt

 

Malaysias Innenministerium hat die Auslieferung von rund 2.000 Exemplaren der katholischen Wochenzeitung „The Herald“ im Bundesstaat Sabah auf der Insel Borneo unterbunden.  

 

 

6 Responses to “Jupei! MJÖ und KJÖ betreiben Chrislam in Österreich”

  1. Andreas Says:

    intereligiöse gespräche – mit juden? hindus? budhisten? konfuzianer? – orthodoxen o. messianisches christen? aber nein, natürlich NUR mit moslems: sunniten, schiieten, wahabiten, salafisten und moslembrüder sind viel, viel „spannendere“ gesprächspartner….es ist schon verdammt verlockend, mal die sataniischen ins haus zu laden und mit den wölfen zu heulen??!
    ARMSELIGE kirchenpolitik, die sich einbildet, der teufel liesse sich ausgerechnet von ihr bezähmen, wo es ihr nicht einmal gelingt, die eigenen verlorenen „schäfchen“ heimzuholen?…
    also verdreht man lieber schon der jugend den kopf und bereitet sie auf ihr zukünftiges dhimmi-dasein vor.
    hey, ihr kathol.-evangelischen appeaser-pfaffen: könnt echt mächtig stolz auf euch sein – eure schleimerei und euer verrat wird der kirche GEISTIG nochmehr schaden als eure kungeleien mit den nazis!
    diesmal macht ihr es trotz besseren wissens u. gewissen FREIWILLIG – ohne not und v.a. ohne göttliches gebot!! und erzählt niemanden, ihr wärt nicht BESTENS informiert gewesen, mit WEM ihr es zu tun habt:
    dafür sind die orientalischen christen die besten KRONZEUGEN, und das seit 1400 jahren!!

    • Emanuel Says:

      Ja , lieber Andreas, genau wieder den Nagel getroffen. Wenn man in den oberen Kirchen-Etagen seinen gewohnten luxuriösen und überschweglichen Lebensstil erhalten will, muss man sich wohl die Einnahme-Quellen dafür sichern – Wer weiß wieviel Geld den Kirchen über undurchsichtige Kanäle aus den Öl-Königreichen so zu fließen …. ? Der Machtapparat „Vatikan“ ist ja durch und durch verweltlicht und einfach eine Art Welt-Konzern der Profit bringen muss …. Seien wir ehrlich – Die christlichen Kirchen vertrten den Herrn auf Erden nicht (mehr).. Deshalb laufen die Schäfchen zu Tausenden von ihr weg … Wir erkennen die Fratze der Lügner immer deutlicher … einfach nur alles furchtbar traurig und abstossend …..

      • Andreas Says:

        ich vermute, dass die staatlichen regierungen ebenfalls die kirchenoberen mächtig unter druck setzen, den „dialog“ mit den moslems zu suchen – ja geradezu als pioniere der „aussöhnung“ beispielhaft voranzugehen?! was bleibt da einem kritischen landesbischof, einem querulantischen pfarrer?
        aber die meisten scheinen berauscht von der idee zu sein, gemeinsamkeiten zu erfinden, um sich als helden der menschheitsverbrüderung darzustellen – wieviele pfarrer durften schon in moscheen ihren glauben bezeugen? ist ihnen die versöhnung der menschen untereinander wichtiger als die aussöhnung mit Gott – was die überwindung der koranischen irrlehre ZWINGEND impliziert?..

      • e Says:

        Die Führer der „christlichen“ Kirchen sind ein wichtiger Bestandteil dieser irdischen Ordnung …. dem entsprechend haben sie sich von GOTT oder G`tt oder dem EWIGEN
        oder dem SCHÖPFER – oder dem HERRN – oder JESUS CHRISTUS entfernt ……….

        und diese Tatsache erkennen immer mehr Menschen, die früher in den „christlichen Kirchen“ aktiv geglaubt haben … und immer mehr Menschen wenden sich ab von diesen „Kirchen“ … weil diese Kirchen „Vertreter der Höllen“ geworden sind …

        UND DAMIT UNTERSCHEIDEN SIE SICH NICHT IM GERINGSTEN ::::: NICHT UM EIN YOTA ::: VON DEN SATANISCHEN ISLAMISTEN !!!!!!!!!!!!!!!!!

        Eine einzige Münze mit ihren zwei Seiten ……………. !!!!!!!!!!!!!! CHRISLAM EBEN !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Hölle hoch unendlich ………….

        Es wird höchste Zeit hier auf dieser Erde etwas wirklich Neues zu gründen … oder besser .. das Alte , Ursprüngliche (Wahre Christentum) neu entstehen zu lassen …

        JEDER WAHRE CHRIST FINDET IN SEINER KIRCHE DEN HERRN NICHT MEHR !!!!!!!!!!!!!!!

        Jede andere Meinung ist Selbstbetrug und Selbstberedung ………. Wir müssen eine Neue Kirche auf Erden bilden … Ansonsten sind wir verloren ………..

        Christen müssen sich aus allen Richtungen .. zu dieser NEUEN KIRCHE AUF ERDEN zusammenschließen …

        So, wie die Satane die Neue Welt Ordnung planen — müssen wahre Christen auf dieser Erde .. als Gegenpol zum Satan … die Neue Kirche gestalten und gründen

        DAS NEUE JERUSALEM MUSS GEGRÜNDET WERDEN …………….

  2. Andreas Says:

    AMEN!!!

    • e Says:

      Guter Abschluß – habe auch überlegt – meine Eingebung mit amen zu beenden … Jetzt hast du es für mich getan .. Danke schön …

      Amen bedeutet ja ..“ es ist wahr … „


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s