kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Das Wiederholte Szenario: Kopte liebt Muslimin!?! 28. Oktober 2013

Filed under: Islamischer Terror,Koptenverfolgung — Knecht Christi @ 13:29

Ein Journalist der VETO-Zeitung interviewt die koptische Familie, deren Sohn eine Liebesbeziehung zu einer Muslimin haben sollte! „Unser Sohn ist unschuldig und wir verlassen das Dorf nicht“!

 

Der Vater und die Brüder schildern: „Das Ganze ist abgekartet! Unser Sohn traf dieses muslimische Mädchen zufällig auf der Straße. Plötzlich wurde er davon überrascht, dass etwa 10 Moslems auf ihn brutal einschlugen. Er erstattete eine Anzeige und vorsichtshalber sprachen wir mit der Familie dieser Muslimin, welche uns versicherte, dass nichts geschah. Am nächsten Tag versammelte sich ein Mob aus jungen Moslems der benachbarten Dörfer. Sie setzten zu Beginn unsere Geschäfte und deren Lager in Brand. Dann brannten sie unser Haus nieder, in dem ich mit meinen 6 verheirateten Kindern lebe. Wo soll ich mit meinen Kindern und ihren Familien hingehen“?

 

Der einzige Onkel und die anderen Brüder erzählen über die Hetze aus den Moscheen und die Machenschaft der Polizei: „Wir konnten nicht an dieser ungerechten Versöhnungssitzung nicht teilnehmen, weil die Polizei uns alle festgenommen hat. Aus VIER MOSCHEEN wurde gegen die Christen gehetzt und zum Kampf gegen sie aufgerufen. Folglich wurden unsere Geschäfte erstmal geplündert und zerstört. Unsere Autos haben sie zerschmettert und unser Haus angezündet. Die Anwohner bezeugen, wer das getan hat, und trotzdem wurde niemand verhaftet!?! Wer entschädigt uns? Die Polizei kennt die Täter namentlich und verhaftet sie nicht. Vielmehr lässt man zu, dass dieselben Täter und deren Drahtzieher ein Teil dieser Versöhnungssitzung werden!?! Das wundert uns nicht! Denn dieselbe Polizei ermöglichte den Angreifern die Plünderung unserer Geschäfte. Wer beschützt uns und unsere Frauen und Kinder, welche öffentlich mit dem Tod bedroht werden“?

 

„Die Familie des muslimischen Mädchen ist ganz friedlich und erhebt keine Anschuldigung. Denn ihre Tochter wurde nach ärztlicher Untersuchung für Jungfrau erklärt. Das Mädchen selbst sagt klipp und klar, dass zwischen ihr und unserem Sohn nichts läuft. Daher ist das Ganze abgekartet und ein eingefädeltes Komplott ist. Wir alle haben uns dafür entschieden, unser Dorf erst als Leichen zu verlassen. Niemand wird uns hier vertreiben, weil wir niemanden etwas angetan haben. Außerdem werden wir um unser Recht kämpfen“.

 

 

Trauerfeier für die vier Märtyrer nach dem islamischen Attentat auf die Hochzeitsgesellschaft vor der Kirche der Heiligen Jungfrau in Waraak – Kairo

 

 

 إذا كان هذا هو النجاح.. فكيف يكون الفشل؟

 

Wenn das der Erfolg ist, wie soll das Versagen sein?

 

نشر: 1/10/2013 12:09 م – فيبي صفوت تكتب لـالتحرير

Geschrieben von Phöbe Safwat für die ägyptische Tageszeitung Altahrir

tahrirnews.com

 

الواقعة الاولى :

القصة المعتادة .. شاب مسيحى و فتاة مسلمة احبا بعضهما …. النتيجة .. حرق منازل مسيحيي القرية وسط تجاهل و صمت امنى (فى احدى قرى المنيا).

عندما كانت تحدث هذه الامور من حين لآخر ايام العادلى ..كان يقال انه أمن الدولة يلهى الشعب عن الفساد و عن مشروع التوريث . ثم ازدادت جدا هذه الامور فى عهد حكم الاخوان . و بالطبع كان السبب ان الجناة هم اتباع و اصدقاء الحزب الحاكم.

اما الآن فهل ممكن ان يدلنا احد عن السبب؟؟

 

Der erste Fall:

Die übliche Geschichte … ein Kopte und eine Muslimin haben sich ineinander verliebt – Das Resultat: Niederbrennen der Häuser der Kopten in diesem Dorf der ägyptischen Stadt Minya, während die Polizei wie vom Erdboden verschluckt gewesen wäre!

Früher als solche Sachen hin und wieder zur Amtszeit des Ex-Innenministers Habib Eladly geschahen, wurde dann folgendes gesagt: Der Sicherheitsdient will das Volk damit von der Korruption der Machtvererbung ablenken!

Während der einjährigen Herrschaft der Moslembruderschaft wurde die Koptenverfolgung dermaßen deutlicher denn je! Der Grund dafür war natürlich, weil die Täter zur regierenden Partei gehörten und die Freunde des entmachteten Moslembruders waren?

Aber was ist jetzt der Grund solcher wiederholten Szenarien? 

 

 

هل حكومة الببلاوى التى اجلسها الشعب على الكراسي بعد ثورة عظيمة ضد الارهاب و التطرف , تلهينا عن امر ما ؟؟ هل من يعتدون الآن على منازل الاقباط اصدقاء و اتباع لحكومتنا الحالية ؟ هل الحكومة لا يعنيها سوى أمنها و سلامتها و ليذهب المهمشين الى الجحيم ؟؟هل الحكومة عاجزة عن تأمين المواطنين؟؟

 

Will die Regierung von Elbiblawy, welche vom Volk nach der großartigen Revolution vom 30. Juni 2013 ermächtigt wurde, um den Terror und Fundamentalismus zu bekämpfen, uns von irgendeiner Sache ablenken?

Sind diejenigen, welche die Häuser und Besitztümer der Kopten zerstören, auch die Freunde der jetzigen Regierung?

Interessiert sich diese Regierung sich nur für ihre Sicherheit, sodass die anderen zur Hölle gehen sollen?

Ist die Regierung nicht in der Lage, die Bürger zu beschützen?

 

 

لنرى كيف تعاملت الاجهزة الامنية تحت قيادة الحكومة الحالية (التى جاءت بعد ثورتين متتاليتين ضد الظلم وغياب العدالة) مع الحادث , سانقل الخبر كما هو مكتوب فى جريدة فيتو :
(نجحت الأجهزة الأمنية بإشراف اللواء أسامة متولي، مدير الأمن، في عقد جلسة صلح عرفية بحضور رؤساء العائلات المسلمة والمسيحية بالمنطقة وعدد من العمد والمشايخ وأسرة الشاب المسيحي والفتاة المسلمة وتقرر خلال الجلسة تغريم أسرة الشاب المسيحى (كيرلس ثروت) مبلغ 300 ألف جنيه، بينما تدفع أسرة الفتاة المسلمة 150 ، وبسبب الفقر الذي يسيطر على أهالي الفتاة وأنهم لا يستطيعون دفع المبلغ فقد قرروا خصم المبلغ من غرامة الشاب، وعبرت أسرة الشاب المسيحي عن إحساسهم بالظلم و عجزهم عن دفع المبلغ ، فقرّر المحكِّمون طرد الشاب وإخوته الخمسة خارج القرية.)

 

Lassen Sie uns lesen, wie die Sicherheitsbehörden unter der jetzigen Regierung mit diesem Angriff umgegangen sind:

Die Nachricht, wie die Zeitung VITO sie formulierte: Die Sicherheitsbehörden erzielten den Erfolg, eine Versöhnungssitzung zwischen muslimischen und christlichen Familien zu organisieren. Folgende Entscheidung wurde dann getroffen: Die Familie des Kopten Kyrillos Tharwat wird 300.000 Pfund zahlen. Die Familie der Muslimin zahlt nur die Hälfte, weil sie artmutsgefährdet ist. Als die Familie des Kopten gegen dieses Unrecht protestierte, entschied sich die sogenannte Jury dafür, diesen Kopten und seine fünf Brüder aus dem Dorf zu verbannen.

 

 

 

اعدت قراءة الخبر عدة مرات محاولة تكذيب ما فهمه عقلى . هل هناك ظلم و قهر اكثر من هذا ؟اين القانون ؟؟ اين مسؤولى الدولة؟؟ ما هذه الجلسة العرفية العجيبة الظالمة(مع اعتراضى على الجلسات العرفية اساسا ..)

دور مدير الامن هو القبض على الجناة الذين حرقوا بيوت المسيحيين ,دور سيادته تطبيق القانون و ليس الاشراف على جلسات عرفية عجيبة تحكم بطرد شاب مسيحى و اخوته الخمسة من القرية ,لانه تجرأ و احب فتاة مسلمة.

 

Mehrmals habe ich diesen Artikel gelesen, weil ich nicht glauben konnte, was mein Kopf aufnahm.

Gibt es Diskriminierung und Unterdrückung mehr als das? Was ist das Gesetz?

Wo sind die Verantwortlichen aus Justiz- und Innenministerium?

Was sind diese ungerechte und unqualifizierte Versöhnungssitzungen?

Die Rolle des Polizeichefs ist, die Angreifer zu verhaften, welche die Häuser und Besitztümer der Kopten absichtlich zerstörten, und das Gesetz in die Praxis umsetzt, und ganz bestimmt nicht, Versöhnungssitzungen zu veranstalten, welche die Verbannung einer koptischen Familie urteilt, weil ihr Sohn es wagte, sich in eine Muslimin zu verlieben! 

 

 

و بالطبع اذا كان هذا هو حال مدير امن المنيا فلا اتعجب ان يكون هذا هو رأى العمد و المشايخ الذين اشرفوا على تلك الاحكام الظالمة التى تنم عن تعصب و تمييز . فقصص الحب تستلزم اثنان ..فلماذا طرد و عقاب الطرف المسيحى؟؟( هذا طبعا اذا اسلمنا بان الحب جريمة تستوجب الطرد ؟؟).

المدهش جدا …ان الخبر يبدأ بجملة (نجحت الاجهزة الامنية بأشراف اللواء …) لا ادرى حقا ..اذا كان ذا هو النجاح …فكيف يكون الفشل!!!

 

Und wenn der Polizeichef so handelt, dann wundert es uns nicht, dass der Bürgermeister und die Ältesten der muslimischen Familien solches ungerechte Urteil fällen. Bei allen Liebesbeziehungen gibt es zwei Teile! Warum wurde dann nur den christlichen Teil verbannt? Sicherlich nur wenn man annehme, dass die Liebe ein vergehen sei, wegen dem man in die Verbannung geschickt werde.

 

Was aber überaus verwunderlich ist, dass der Artikel mit dem Satz anfängt: „Erfolgreich gelang es den Sicherheitsbehörden …“!

Ich weiß wirklich nicht genau …

Wenn das der Erfolg ist, wie soll das Versagen sein?

 

 

 

الواقعة الثانية

ايضا فى المنيا (لعل هذا يلفت انظار حكومتنا الى المنيا)

موجه عام ..ينتمى الى الجماعات الاسلامية (المعروفة بمواقفها من ألاقباط) يأمر بنقل 5 مدرسين اقباط بدون اى سبب ..الى مدرسة اخرى تبعد 30 كيلومتر ..فيضطرون الى الاضراب عن الطعام رفضا للظلم.

)

 

Der zweite Fall: Auch in Minya

Ein Direktor im Ministerium für Erziehung und Bildung, welcher der fundamentalistischen und christenfeindlichen Gamaa Islamia angehört, ordnete die Versetzung von 5 koptischen Lehrern: Grundlos!

Sie müssen daher in einer anderen Schule arbeiten, welche 30 Kilometer von ihrer alten Schule entfernt ist. Die koptischen Lehrer entscheiden sich aus Protest in den Hungerstreik zu treten, weil sie diese Diskriminierung ablehnen.

 

الواقعتان السابقتان اخترتهما كمثال من بين وقائع متعددة تدل على غياب العدالة (المطلب الذى خرج الشعب فى ثورتين من اجله و توسمنا خيرا فى الحكومة الحالية

لو حدثت اى واقعة منهما فى دولة محترمة …دولة قانون و عدالة و مواطنة ….لقامت الدنيا و لم تقعد …و لتمت فورا اقالة و محاسبة المسؤولين المتورطين.

 

Wir erwähnen nur diese zwei Fälle als Beispiele vieler Geschehnisse, welche die Abwesenheit der Gerechtigkeit beweisen. Wegen dieser Gerechtigkeit gingen die Ägypter zweimal auf die Straßen (25. Januar 2011 und 30. Juni 2013). Wir setzten unsere Hoffnung auf die jetzige Regierung; vergeblich! Wenn einer dieser häufigen Fälle in einem zivilisierten Staat, der seine Bürger respektiert, geschehen wären, würden sie für Aufruhr sorgen. Die verantwortlichen wären erst abgesetzt und dazu zur Rechenschaft gezogen!

 

 

بعض هؤلاء المتطرفون موجودون فى الدول الغربية.ولكنهم لا يستطيعون ابدا ممارسة تعصبهم.خوفا من القانون الذى يطبق بحزم . بل يتمتعون بعدالة و احترام تلك الدول للاقليات.

لا اعلم ما سر صمت حكومتنا ؟؟و هل سنضطر الى ثورة ثالثة بحثا عن العدالة المفقودة؟

كيف نلوم نظام مبارك على الظلم فى عهده ….و نسكت عن نفس الامور اذا جرت تحت سمع و بصر حكومتنا الحالية؟؟ الحكومة المحسوبة على التيار المدنى الذى ننتمى اليه و نؤيده؟؟

 

Einige dieser Extremisten leben in den westlichen Staaten. Jedoch können sie ihre Aggression und Fanatismus nicht praktizieren, weil sie Angst vor dem Gesetz haben, welches äußerst streng umgesetzt wird. Sie genießen sogar die Gerechtigkeit und den Respekt dieser Staaten gegenüber Minderheiten. Ich kenne das Geheimnis nicht, warum die Regierung schweigt?

Sind wir dann gezwungen, eine DRITTE Revolution auf der Suche nach der verlorenen Gerechtigkeit in Gang zu bringen? Wie könnten wir dann Mubarak für die Ungerechtigkeit tadeln? Denn dasselbe und viel Schlimmeres geschieht unter den Augen der jetzigen Regierung!?!

Soll diese Regierung  säkular und liberal sein?   

 

2 Responses to “Das Wiederholte Szenario: Kopte liebt Muslimin!?!”

  1. WachtAufEuropa! Says:

    Als interreligiöse Ehe bezeichnet man die Ehe zwischen Angehörigen verschiedener Religionen, die diffamierend auch als Mischehe bezeichnet wird. Im Unterschied zur interkonfessionellen Ehe lassen sich über die Religionsgrenzen hinweg oft nur unter Schwierigkeiten konkrete gemeinsame Glaubensinhalte finden, die über moralische Werte hinausgehen.
    Islam-Das aus dem Islam abgeleitete religiöse Recht der Scharia behandelt Männer und Frauen asymmetrisch:

    Muslimischen Frauen ist nicht erlaubt, Männer einer nichtmuslimischen Religionsgemeinschaft zu heiraten. Sollten solche Ehen dennoch bestehen (wenn z.B. der Mann vom Islam abfällt oder die Frau Muslimin wird), muss die Ehe geschieden werden, ggf. zwangsweise. Die Bedeutung dieser Gesetze der Scharia als gültiges staatliches Recht oder als Einfluss auf das gesellschaftliche Leben ist je nach Land und Region unterschiedlich. Konservative Extreme sind Iran und Saudi-Arabien, liberale Extreme sind Albanien und Teile der Türkei.

    Muslimischen Männern ist es dagegen erlaubt, Frauen, die einer Buchreligion angehören, zu heiraten. Die Kinder einer solchen Ehe haben nach dem religiösen Gesetz die Pflicht, Muslime zu sein

    Christentum
    Das Neue Testament besagt zwar im 1. Korintherbrief 7:12-14, dass eine zum Christentum übergetretene Person (egal ob männlich oder weiblich) sich nicht von seinem nichtchristlichen Ehepartner scheiden lassen soll: „Denn der ungläubige Mann ist geheiligt durch die Frau, und die ungläubige Frau ist geheiligt durch den gläubigen Mann.“ Während man im Hinblick auf die Missionierung so Hindernisse für einen Übertritt zum Christentum vermied, galten für die Eingehung neuer Ehen lange Zeit die im Alten Testament beschriebenen Einschränkungen. Paulus forderte darüber hinaus für den ganzen Privatbereich in 2. Korintherbrief 6:14 eine Trennung von Christen und Nichtchristen: „Zieht nicht am fremden Joch mit den Ungläubigen.“.

    Noch Mitte des 18. Jahrhunderts wollte daher ein protestantisches Kirchenkonsistorium die Partnerin eines moslemischen Bosniakenoffiziers der preußischen Armee wegen „Unzucht mit Heiden“ auf den Scheiterhaufen schicken – erst die Intervention Friedrichs des Großen bereitete dem kirchlichen Verfahren ein Ende.

    Erst seit der Aufklärung verbreitete sich im Christentum langsam eine offenere Einstellung zu interreligiösen Ehe unter Bezug auf den 1. Korintherbrief. Die Katholische Kirche als größte christliche Konfession hat zu interreligiösen Ehen etwa dieselben Vorbehalte wie bei interkonfessionellen Ehen. Noch im CIC von 1917 waren selbst diese unzulässig, auch der CIC von 1983 erklärt Ehen zwischen Katholiken und Ungetauften für grundsätzlich ungültig und erlaubt sie nur in Ausnahmen, wobei diesen Ehen der Status als Sakrament abgesprochen wird. Da dieser Schutz fehlt, dürfen solche Ehen abweichend zum Grundsatz der Unauflöslichkeit auch nach Kirchenrecht geschieden werden. Konservativere christliche Strömungen lehnen solche Ehen hingegen immer noch ab und verweigern ihnen die kirchliche Trauung, selbst wenn zugesichert wird, dass die Kinder aus dieser Beziehung im christlichen Glauben erzogen werden

    Für diese SteinZeitMenschen undenkbar-das sie die Muslime-Christin werde um den Kopten zu ehelichen–diese Verbrecher-agieren nur Mordrünstig-

  2. Ralf Hummel Says:

    Was ein richtiger Kopte ist, lässt sich auch nicht mit einer Muslimin ein.
    Er weiß normalerweise, was auf ihn zukommt und in einem islamischen Land erst recht.

    Knecht Christi: Lesen Sie bitte den Bericht der koptischen Familie sorgfältiger – Das ist alles ein Komplott – Diese Geschichte wiederholt der ägyptische Sicherheitsdienst seit 2008 – Deswegen wurden 6 Kopten am Heiligabend 2010 in Naag Hamdi erschossen – Dadurch wurde die Kirche in Soul niedergrissen und in eine Moschee verwandelt; März 2011 … USW.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s