kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

KoG: Die verrückte politisch-ideologische Ausgabenpolitik der EU 20. Oktober 2013

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 14:33

 

Brüssel: Kritiker werfen der EU vor, wie ein absolutistischer Monarchenhof Geld zum Fenster hinauszuwerfen. Mit ihrer Geldverschwendung auf Kosten der steuerzahlenden EU-Bürger sorge sie für die Schwächung und Verarmung der EU-Mitgliedsstaaten. Da der Präsident des Europäischen Parlaments, der deutsche Sozialdemokrat Martin Schulz jüngst andere wegen ihrer Ausgabenpolitik kritisierte und die EU 2013 einen aggressiven Aktionsplan gegen Steuerhinterziehung gestartet hat, veröffentlichte die Corrispondenza Romana des Historikers Roberto de Mattei eine auszugsweise Ausgabenaufstellung der EU. Sie betrifft lediglich die vergangenen 16 Monate und bezieht sich fast ausschließlich auf Ausgaben a fonds perdu außerhalb der EU. Die politisch-ideologische Schwerpunktsetzung ist dennoch auch an dieser Aufstellung zu erkennen. Auffallend viel Geld fließt dabei in den islamisch-arabischen Raum zur Unterstützung von teils islamistischen Regimen, in den Kampf gegen den Klimawandel und für Homo-Aktivisten. Lohnenswert wäre eine ebensolche Auflistung von EU-Ausgaben innerhalb der EU für sinnlose, verrückte und ideologische Projekte. Jedenfalls gehen die Millionen in Brüssel locker von der Hand.

 

 

 

Hier eine „unvollständige“ Auflistung,

wo die Steuern der Bürger enden.

Detaillierte Angaben zu jedem einzelnen Punkt finden sich auf der Seite von Corrispondenza Romana:

 

Die EU schenkt 52 Millionen Euro an Palästina.

 

Die EU schenkt weitere 58 Millionen Euro an den Libanon, insgesamt 1,3 Milliarden Euro.

 

Die EU schenkt noch einmal 22 Millionen Euro an den Libanon.

 

Die EU schenkt 3,7 Millionen Euro dem Öl-Multi Schell für „Petrorobot“.

 

Die EU schenkt 2014 den Parteien +27 Prozent öffentliche Parteienfinanzierung.

 

Die EU schenkt 110 Millionen Euro an Marokko, das um 12 Milliarden Waffen von den USA kauft.

 

Die EU gibt 22 Millionen Euro für die Wasserverwaltung in Nordafrika.

 

Die EU gibt 2,5 Millionen Euro für den Dialog mit Nordafrika.

 

Die EU schenkt weitere 21 Millionen Euro an Palästina.

 

Die EU schenkt libanesischen Firmen Photovoltaikanlagen.

 

Die EU schenkt 10 Millionen Euro an Algerien.

 

Die EU schenkt 40 Millionen Euro jährlich an Marokko wegen des neuen Fischabkommens.

 

Die EU hat 133,3 Millionen Euro dem Libanon für Flüchtlingsbetreuung gezahlt.

 

Die EU schenkt 35 Millionen an Marokko für die „demokratische Transformation“.

 

Die EU zahlt 4 Millionen Euro, um die islamische Omajaden-Dynastie (Umayyaden, 661-750 n.Chr.) bekannt zu machen.

 

Die EU zahlt 9,5 Millionen für EU-Missionen in Palästina.

 

Die EU verpflichtet sich Ägypten in Milliardenhöhe zu unterstützen.

 

Die EU zahlt 3 Millionen Euro an Tunesien zur Arbeitsmarktförderung.

 

Die EU zahlt 63,1 Millionen Euro zur Förderung gutnachbarschaftlicher Beziehungen mit Nordafrika.

 

Die EU gibt 400 Millionen Euro für Syrien, insgesamt 1,25 Milliarden Euro (für wen, wofür in Syrien?)

 

Die EU zahlte an Ägypten unter Staatspräsident Mursi rund 1 Milliarde Euro.

 

Die EU zahlt 3 Millionen Euro an Nordafrika zur Logistikverbesserung.

 

Die EU zahlt 5 Millionen Euro für Solarprojekte an Nordafrika.

 

Die EU zahlt die Modernisierung der Polizei in Palästina.

 

Die EU zahlt 3,5 Milliarden Euro zur Bekämpfung des Hungers in Entwicklungsländern.

 

Die EU gibt weitere 400 Millionen für Syrien für „humanitäre Zwecke und andere“

 

Die EU beschenkt Nichtregierungsorganisationen für „interkulturellen Austausch“ mit Geldregen.Die EU schenkt weitere 50 Millionen Euro an Jordanien.

 

Die EU finanziert eine internationale Tagung zum Thema Erhöhung des Wasserspiegels im Pazifik.

 

Die EU zahlt weitere 108 Millionen Euro für die Afghanistan-Mission der EU.

Die EU wird Mali 520 Millionen Euro an Hilfsgeldern schenken.

 

Die EU zahlt 7,3 Milliarden Euro an die Entwicklungsländer für die Bekämpfung der Erderwärmung.

 

Die EU schenkt tunesischen Jugendlichen Stipendien für 10 Millionen Euro.

 

Die EU gibt weitere 65 Millionen Euro für syrische Flüchtlinge.

 

Die EU zahlt 20 Millionen Gelder an Gehälter und Pensionen für 76.000 Palästinenser.

 

Die EU zahlt 12 Millionen Euro für Landwirtschaftspolitik in Drittstaaten.

 

Die EU schenkt weitere 30 Millionen Euro an den Libanon.

 

Die EU finanziert eine Studie über klimatische Veränderung im Donauraum.

 

Die EU schenkt 5,8 Millionen Euro an den Libanon zur Qualitätsförderung der Infrastrukturen.

 

Die EU zahlt 13 Millionen Euro, jährlich, für den interkulturellen Dialog zwischen den „Bevölkerungen“ im euro-mediterranen Raum.

 

Die EU zahlt 2 Millionen Euro um dem Wassermangel entgegenzuwirken.

 

Die EU zahlt weitere 140 Millionen Euro an den Libanon für syrische Flüchtlinge.

 

Die EU schenkt weitere 30 Millionen an den Libanon.

 

Die EU schenkt 6 Milliarden an Mauretanien.

 

Die EU beschließt Initiativen für 210 Millionen Euro, jährlich, für den Libanon.

 

Die EU schenkt 12 Millionen Euro für die Kulturpolitik in Nordafrika.

 

Die EU schenkt 11,75 Millionen Euro an Palästina.

 

Die EU zahlt weitere 10 Millionen Euro für erneuerbare Energie auf Pazifikinseln.

 

Die EU schenkt 2,3 Millionen Euro an Marokko für die Entwicklung.

 

Die EU schenkt 200 Millionen Euro an Partnerstaaten der EU im Süden und Osten.

 

Die EU schenkt 7 Millionen Euro an Palästina.

 

Die EU schenkt 2,3 Millionen Euro an Tunesien für Frauen und Gerechtigkeit.

 

Die EU zahlt die Ausbildung von algerischen Journalisten bei der BBC.

 

Die EU schenkt 4 Millionen Euro für die Entsalzung Palästinas.

 

Die EU schenkt weitere 30 Millionen an den Libanon für syrische Flüchtlinge, insgesamt 75 Millionen.

 

Die EU schenkt 600.000 Euro dem Gazastreifen für psychische Gesundheit.

 

Die EU schenkt weitere 2,5 Millionen Euro für palästinensische Flüchtlinge.

 

Die EU schenkt 115 Millionen Euro, jährlich, an Mali.

 

Die EU schenkt 2 Millionen Euro an Nordafrika zur Förderung der Arbeitsbeschaffung.

 

Die EU schenkt 3,7 Millionen Euro an den Libanon für die Grenzverwaltung.

 

Die EU diskutiert den EU-Haushalt, die Geberstaaten haben zusätzliche Milliarden an die EU zu zahlen.

 

Die EU schenkt 3,5 Millionen an den Libanon für Kleinlandwirte.

 

Die EU schenkt 47 Millionen an Mali wegen Grenzkonflikte.

 

Die EU ist bereit weitere Hunderte Millionen Euro für Syrien auszugeben.

 

Die EU zahlt 20 Millionen Euro an Mali wegen eines Notstandes.

 

Die EU schenkt weitere 14 Millionen an Palästina für die Schaffung von 5000 Arbeitsplätzen.

 

Die EU schenkt Marokko ein grandioses audiovisuelles Internet-Portal.

 

Die EU schenkt über Erasmus 70 Millionen Euro an die südlichen Mittelmeeranrainerstaaten.

 

Die EU schenkt Ägypten 5 Milliarden Euro für die „demokratische Transformation“.

 

Die EU schenkt weitere 11 Millionen Euro an Palästina.

 

Die EU schenkt weitere 10 Milliarden Euro an die europäischen Banken zur Finanzierung von Nachhaltigkeitsprojekten.

 

Die EU schenkt 25 Millionen Euro an Libyen für die „demokratische Transformation“.

 

Die EU schenkt weitere 22 Millionen Euro an den Libanon für Reformen.

 

Die EU schenkt 33 Millionen Euro an Tunesien für 119 Sozialwohnbauviertel.

 

Die EU gibt 30 Millionen Euro für Programme für Wissenschaftleraustausch.

 

Die EU schenkt 2,8 Millionen Euro an Marokko.

 

Die EU schenkt weitere 15 Millionen an Tunesien für die „demokratische Transformation“.

 

Die EU schenkt 29 Millionen Euro an Nordafrika für Medien und Kultur.

 

Die EU schenkt 32 Millionen Euro an den Libanon für Reformen.

 

Die EU schenkt weitere 45 Millionen Euro an Algerien für eine nachhaltige Wirtschaft.

 

Die EU schenkt 65,6 Millionen Euro an den Balkan zur Unternehmensförderung.

 

Die EU zahlt 74,2 Millionen Euro für Erasmus und 58,85 Millionen Euro für Tempus.

 

Die EU schenkt 68 Millionen Euro an Tunesien zur Wirtschaftsförderung.

 

Die EU zahlt 6 Milliarden Euro für die Forschung zu sauberer Energie.

 

Die EU schenkt 35 Millionen an Jordanien.

 

Die EU gibt, trotz Krise, in den kommenden sieben Jahren 100 Milliarden Euro für das Klima aus.

 

Die EU schenkt weitere 25 Millionen an Marokko für benachteiligte ländliche Regionen.

 

Die EU schenkt Marokko 345 Millionen Euro für Solaranlage.

 

Die EU schenkt 8 Millionen Euro an Birma.

 

Die EU zahlt 2 Milliarden Euro für die Förderung von Elektroautos.

 

Die EU schenkt 81 Millionen an Albanien für Reformen.

 

Die EU schenkt 4,5 Millionen Euro an Libyen für die Staatsverwaltung.

 

Die EU schenkt 58 Millionen Euro an Algerien für Kultur und Arbeit.

 

Die EU schenkt Hunderte Millionen Euro an die südlichen Mittelmeeranrainerstaaten.

 

Die EU beschließt 200 Millionen Euro für syrischen Flüchtlinge.

 

Die EU und Belgien schenken 9,8 Millionen Euro für arme palästinensische Familien.

 

Die EU schenkt 100 Millionen an Palästina.

 

Die EU schenkt 9 Millionen an Jordanien für Qualitätsjournalismus.

 

Die EU überweist 10 von 303 beschlossenen Millionen Euro an Ägypten für Trinkwasserleitungen.

 

Die EU schenkt 40 Millionen an Ägypten für die dritte U-Bahn-Linie in Kairo.

 

Die EU gibt bekannt, 2011-2012 400 Millionen Euro Tunesien geschenkt zu haben.

 

Die EU schenkt 4 Millionen Euro an Costa Rica für Klein- und Mittelbetriebe.

 

Die EU schenkt 3 Millionen Euro an Haiti.

 

Die EU schenkt 20 Millionen Euro an Ägypten für Armutsbekämpfung in Städten.

 

Die EU zahlt die Ausbildung von arabischen Regisseuren.

 

Die EU schenkt Algerien 34 Millionen Euro für die Umwelt.

 

Die EU bezahlt die Erhaltung des Kulturerbes Ägyptens, des Libanon und Jordaniens.

 

Die EU schenkt 4 Millionen Euro an Palästina für die Ausbildung von Mode bis Nahrung.

 

Die EU schenkt 73,9 Millionen Euro für Projekte der südlichen Mittelmeeranrainerstaaten.

 

Die EU schenkt 45 Millionen Euro an Marokko.

 

Die EU schenkt 12 Millionen Euro an Tunesien zur Abschaffung der Ungleichheit zwischen den Geschlechtern.

 

Die EU schenkt weitere 112 Millionen Euro an Marokko, 37 Millionen davon für den Schutz des Waldes.

 

Die EU zahlt 40 Millionen Euro an den Jemen als humanitäre Hilfe.

 

Die EU beschließt weitere 20 Millionen Euro für Syrien.

 

Die EU zahlt 4,5 Millionen Euro Hilfe an Journalisten und Aktivisten in Syrien.

 

Die EU schenkt 9,9 Millionen Euro an bedürftige Familien in Palästina.

 

Die EU schenkt 3 Millionen Euro an Länder die Insekten auf dem Speiseplan fördern.

 

Die EU schenkt 4 Millionen Euro an Ägypten für Frauenrechte, 11 Millionen insgesamt.

 

Die EU zahlt weitere 27,5 Millionen Euro für syrische Flüchtlinge, insgesamt 63 Millionen.

 

Die EU zahlt 268 Millionen Euro um Klimawandel zu begegnen.

 

Die EU schenkt 18 Milliarden Euro an nordafrikanische Staaten, Erhöhungen der Zahlungen um +22 Prozent.

 

Die EU unterstützt in Marokko Projekte für saubere Energie.

 

Die EU zahlt weitere 30 Millionen an den Libanon.

 

Die EU belohnt den „Arabischen Frühling“, Sonderzahlungen zur Wirtschaftsförderung.

 

Die EU schenkt 126 Millionen Euro an Marokko für Gesundheitsreform.

 

Die EU schenkt 1 Million Euro an den Libanon für das Justizsystem.

 

Die EU schenkt 27 Millionen an Tunesien Entwicklungshilfe.

 

Die EU finanziert im Libanon Projekt zur Verbesserung der Haftbedingungen weiblicher Gefangener.

 

Die EU finanziert Nichtregierungsorganisationen, die sich in Afrika für Homo- und Transsexuelle einsetzen.

 

Die EU schenkt Mittelmeeranrainerstaaten zu den 700 Millionen Euro weitere 150 Millionen Euro.

 

Die EU schenkt 10 Millionen Euro an Palästina, seit 2008 insgesamt 1,34 Milliarden Euro.

 

Die EU schenkt 23,5 Millionen Euro an Algerien für euro-mediterranen Dialog.

 

Die EU schenkt gemeinsam mit einzelnen Mitgliedsstaaten 13 Millionen Euro der Lindh-Stiftung für interkulturellen Dialog.

 

Die EU wird Arbeitsbeschaffungsprogramm in südlichen Mittelmeeranrainerstaaten finanzieren. Rekordarbeitslosigkeit in der EU.

 

Die EU schenkt 1,5 Millionen Euro an Maghrebstaaten zur Aufwertung der historischen Stadtzentren.

 

Die EU zahlt weitere 23 Millionen Euro für syrische Flüchtlinge.

 

Die EU schenkt 4 Milliarden Euro an Tunesien.

 

Der EU-Haushalt sieht 96 Milliarden Euro für Entwicklungshilfe- und Entwicklungszusammenarbeit mit Drittstaaten vor.

 

Die EU schenkt 8 Millionen Euro an den Libanon für Umweltpolitik.

 

Die EU schenkt 2 Millionen Euro der türkisch-zypriotischen Gemeinschaft für das Kulturerbe.

 

Die EU schenkt 16 Millionen Euro an Kenia für Insektenforschung.

 

Die EU schenkt 1,5 Millionen an Marokko für Ausbildung von Fremdenführern.

 

Die EU schenkt 400 Millionen an Somalia für die Ausbildung.

 

Die EU schenkt weitere 30 Millionen an den Libanon.

 

Die EU stellt 230 Millionen Euro für Balkan-Flüchtlinge zur Verfügung.

 

Die EU gibt 11 Millionen Euro für Vorauswahl ihres Personals aus.

 

Die EU gibt 2 Millionen für Impfungen in Entwicklungsländern.

 

Die EU schenkt 7,5 Millionen an Marokko für erneuerbare Energie.

 

Die EU beschließt „klimafreundlichen“ Haushalt mit 135 Milliarden Euro, jährlich, gegen den „Klimanotstand“.

 

Die EU schenkt 9 Millionen Euro an Mali.

 

Die EU zahlt weitere 7 Millionen Euro humanitäre Hilfe in Syrien.

 

Die EU schenkt weitere 35 Millionen Euro an Palästina.

 

Die EU zahlt 5 Millionen Euro für arabische Kinofilme.

 

Die EU zahlt 17 Millionen für die Integration von Nomaden.

 

Die EU schenkt weitere 59 Millionen Euro an den Kongo, seit 2005 insgesamt 367 Millionen.

 

Die EU-Hilfsgelder an Jordanien werden auf 2,2 Milliarden erhöht.

 

Die EU zahlt 30 Millionen Euro für die Sahelzone.

 

Die EU zahlt 3 Millionen Euro für syrischen Flüchtlinge in Nachbarstaaten.

 

Die EU schenkt 1,3 Millionen Euro an die Türkei für Schutz der Biodiversität.

 

Die EU schenkt weitere 150 Millionen Euro an Birma.

 

Die EU gibt 1,3 Milliarden Euro für die Einlagerung von CO2 aus. In Kanada sterben Tiere in den Einlagerungsgebieten.

 

Die EU schenkt weitere 400 Millionen Euro an Tunesien. Laut Martin Schulz eine Notwendigkeit.

 

Die EU schenkt weitere 55 Millionen Euro an die Palästinensische Flüchtlingsbehörde.

 

Die EU schenkt mit der FAO 5,3 Millionen Euro an Malawi, Vietnam und Sambia für nachhaltige Landwirtschaft.

 

Das Informations-Babel der EU, Ausgaben für Öffentlichkeitsarbeit, Aufklärung, Werbekampagnen für EU-Initiativen kostet 500 Millionen Euro.

 

Die EU schenkt 17,6 Millionen Euro an Niger.

 

Die EU schenkt 5,5 Millionen Euro an Tansania.

 

Die EU beschließt weitere 160,4 Millionen Euro für Palästina.

 

Die EU fordert von den Mitgliedsstaaten mehr Solidarität und Gelder für Asylsuchende.

 

Die EU zahlt 2,4 Millionen Euro für Forschungsprojekt zur Suche von Bränden vor 10.000 Jahren.

 

Die EU-Kommission fordert Verdreifachung der 2,3 Milliarden Euro für das Klima.

 

Die EU zahlt 135 Millionen Euro für neue elektronische Ausweis- und Fingerabdruckkontrolle.

 

Die EU schenkt 100 Milliarden Euro an Schwellenstaaten für Klimapolitik.

 

Die EU zahlt 1,8 Milliarden Euro für das Programm Europa kreativ.

 

Die EU zahlt 380 Millionen Euro für das Programm Aeneas für Einwanderer und Kooperation.

katholisches.info –  Text: CR/Giuseppe Nardi

 

 

 

 

 

Kommentar von „Kopten ohne Grenzen

 

Wir können somit mit Fug und Recht feststellen, dass die EU sauer verdientes Geld in ideologiebesoffene Projekte ohne jeglichen Nutzen versenkt. Wir meinen hier ausdrücklich nicht die Flüchtlingsgelder für Flüchtlinge aus Syrien. Die finden wir ausdrücklich in Ordnung und begrüßenswert und im Sinne Christi gut angewandt.  

 

Wir dürfen nun laut über den Sinn und Unsinn einer EU nachdenken, die mit dem von jedem einzelnen Steuerzahlen hart und sauer verdienten Geld so verantwortungslos umgeht. An dieser Liste, die nur die letzten 17 Monate der Zahlungen enthalten soll, sehen wir, dass insbesondere die muslimischen Staaten, die wirtschaftlich selbst nicht aus dem Puschen kommen, mit Geld überschwemmt werden. Das Geld wird in dunklen Kanälen verschwinden. Wir denken nicht, dass die EU an die Auszahlung des Geldes Bedingungen knüpft, denn der Steuerzahlen hat´s ja und mit dem Geld anderer können Ideologen besonders „gut“ umgehen. Für den Islam und für sinnlose Klimaprojekte werden Unsummen von Geld von der EU locker gemacht. Davon stammen immerhin 20 % aus Deutschland: www.bundesregierung.de!

 

Wir fragen uns, ohne die genauen Summen zu kennen, die in den vergangenen Jahrzehnten in muslimische Staaten geflossen sind, was hat das alles gebracht? Der arabische Frühling ist zu einem Winter erstarrt. Die EU versorgt sogar Islamisten wie Mursi mit Milliarden. Die Flüchtlingswelle rollt. Die Nordafrikanischen Staaten bekommen noch immer nichts auf die Reihe, im Gegenteil. Seit Gaddafi weggebombt wurde, ist Libyen noch unberechenbarer geworden. In Ägypten müssen wir froh sein, dass Mursi von der landesinternen Militärregierung verjagt worden ist. Der Islam radikalisiert sich trotz massiver Zahlungen und zeigt damit, dass mit Geld nicht alles zu erkaufen ist. Die EU hat massig Geld für Länder außerhalb der EU. Für die armen Griechen, für die Jugendarbeitslosigkeit in Spanien und anderen südeuropäischen Ländern wird offensichtlich zu wenig getan, denn sonst würde diese ja nicht existieren.

 

Die EU finanziert den Israelhass der Palästinenser teuer und üppig.

Ohne diese Zahlungen gäbe es den Nahostkonflikt nicht mehr.

 

 

 

Wir kommen zu dem Schluss:

Die EU in der jetzigen Form der Ideologiehörigkeit muss weg.

 

Wir wollen eine EU, die nicht jedem Zeitgeist hinterherläuft und Staaten notdürftig am Laufen hält, die von Religions wegen Böses gegen Ungläubige im Sinne haben.

Wir wollen eine EU, die sich auf grundlegende christliche Werten gründet und die sich in Europa engagiert, wo es genug Probleme gibt. Die Armutsentwicklung in Europa lässt nicht gerade hoffnungsfroh in die Zukunft blicken.

Wir wollen eine EU, die eine vernünftige Einwanderungspolitik betreibt nach Vorbild des kanadischen Punktesystems.

 

Wir wollen eine EU, die nicht alles der Ideologie der Globalisierung opfert und die erkennt, dass andere Kontinente selbst für ihre Bewohner Eigenverantwortung übernehmen müssen ohne Hilfe von außen. Reichtum in diesen Kontinenten ist reichlich vorhanden. Wenn die Verteilung dort nicht klappt, so müssen sie dazu gezwungen werden mit Geldentzug und dem Stopp der Werbung für die Flucht nach Europa. 

 

Wir wollen eine EU, die eine gezielte  Projektentwicklungshilfepolitik  in  förderungswürdige konkrete Projekte, die die Hilfe zur Selbsthilfe zum Ziel hat, betreibt, diese kontrolliert und nicht das Geld den jeweiligen Regierungen in den Rachen wirft, die dasselbe nach den Gesetzen der Korruption in die Taschen der Regierungsmitglieder und deren Familienclans verschwinden lässt.

 

Wir wollen eine EU, die völlig ideologiefrei handelt und die Zahlungen nach wirtschaflichen Erwägungen nach den Regularien der sozialen Marktwirtschaft leistet und nicht nach dem Gießkannen- oder nach dem Beliebtheitsprinzip. 

 

Wir wollen eine EU, die demokratisch gewählt wird und keine die von oben regiert.

Wir wollen, dass die Nationalstaaten nur dann Kompetenzen nach Brüssel abgeben, wenn die Bevölkerungen vorher befragt werden.

Wir wollen eine EU, die vorher abstimmen lässt, ob überhaupt und welche Länder noch der EU beitreten können.

Wir wollen eine  EU, die um den Initialbuchstaben „D“ erweitert wird und den Begriff „Demokratische Europäische Union“ auch verdient.

 

 

 

So langsam wird uns bewusst und klar, warum die EU nur als EU benannt worden ist und nicht als DEU (Demokratische Europäische Union) begriffen wird. 

Denn die Demokratie spielt in der EU eine völlig untergeordnete, ja marginale Rolle, wie wir an ihrem derzeiten politischen Verhalten bestens erkennen können.

Und nach genau diesen undemokratischen Verhältnissen fließen auch Gelder in Staaten, die Europa mit Wirtschaftsflüchtlingen beglücken und nicht imstande sind, ihre Bevölkerungen ausreichend mit Arbeit und Brot zu versorgen.

 

 

9 Responses to “KoG: Die verrückte politisch-ideologische Ausgabenpolitik der EU”

  1. klaus Says:

    Mein Kompliment an den Karikaturisten , Super !
    Was die EU angeht , gehört sie sofort abgeschafft sie hat nichts als Drama , Elend , Verarmung , Hass und Neid gebracht . Die Nationen sind durch die EU zum Niedergang Auflösung verurteilt ! Sklaven der EU und ihren Helfers Helfern ! Eine Katastrophe für Alle Menschen die sich diesem System unterworfen haben !

    • Hans Says:

      Dem Kommentar meines Vorgängers Klaus kann ich mich nur anschließen. Danke! Sehr gut!

      Zur oben angeführten Aussage der Kopten ohne Grenzen: — Die EU in der jetzigen Form der Ideologiehörigkeit muss weg. — muß ich folgendes hinzufügen:

      Die EU muß nicht nur in der jetzigen Form weg, die EU MUSS KOMPLETT UND FÜR ALLE EWIGKEITEN WEG.
      Die Grenzen müssen wieder her und korrupte Politiker nach Sibirien oder sonst wohin in die Steinbrüche dieser Welt, am besten dort, wo es unerträglich heiss ist. Bei Wasser und Brot und zusätzlichen Peitschenschlägen und Steinigungen. Sie selbst müssen die Ergebnisse dessen ernten, was sie den Völkern dieser Welt aufzwingen. Widerwärtig!!!!!!! Einen menschenverachtenden Islam zu verherrlichen und finanziell zu unterstützen!..

      Diese Politiker sind Millionenfach schlimmer, als es ausbeutende Kaiser, Könige und Menschenschinder in der Geschichte der Welt jemals waren.

  2. Klotho Says:

    Wenn ich diese Summen zusammenzähle und vor allem die Summen für Syrien, das kommen Milliarden heraus und Milliarden die von harter Arbeit stammen. Es wird Zeit das die Steuerzahler bestimmen wohin das Geld fliesst.

    • @. Es wird Zeit das die Steuerzahler bestimmen wohin das Geld fliesst.

      sie können es nicht bestimmen-weil sie nicht an der Macht sitzen Klotho!!!
      jeder der der Eu eine Stimme gab-darf sich nun bedanken–bei der EU!

      • -So verschleudert die EU unser Geld

        Brüssel – Rund 100 Milliarden Euro Steuergeld verteilt die EU in diesem Jahr. Ein Fünftel davon zahlen wir Deutschen!

        Etwa 40 Prozent fließen in die Landwirtschaft – zum Teil in völlig irrsinnige Projekte. BILD zeigt in dieser Liste, wofür die EU-Bürokraten unser Geld verschleudern…

        ——————————————————————————–

        Weinbau
        900 Mio Euro
        Förderung des Weinanbaus, der Lagerung und des Exports…

        Weinvernichtung
        322 Mio Euro
        …Umwandlung von überschüssigem Wein in Alkohol, z.B. als Diesel-Zusatz…

        Alkohol-Export
        257 Mio Euro
        …Prämien, um den aus Wein gewonnenen Alkohol z.B. nach Afrika zu schaffen

        Golfplatz
        3,11 Mio Euro
        In Portugal von der EU gefördert, obwohl in der Umgebung schon 22 Anlagen vorhanden sind

        Tabak
        916 Mio Euro
        Für Zigaretten, die in Europa mangels Qualität kaum Abnehmer finden

        Anti-Tabak-Kampagnen
        14,4 Mio Euro
        Gipfel des Irrsinns: Das Geld schmeißt die EU raus, um vor Tabak-Konsum zu warnen

        Feta-Käse
        479 Mio Euro
        Dänische Exporteure bekamen Millionen, um Kuhmilch-Feta billig ins Ausland (z.B. Iran) zu exportieren

        Butter
        346 Mio Euro
        Prämien für Hersteller von Croissants und Speiseeis, damit sie keine billigen Fette verwenden

        Olivenöl
        24 Mio Euro
        Konserven-Fabrikanten greifen Millionen ab, damit sie Gemüse und Fisch in überschüssigem
        Olivenöl einlegen

        Britisches Königshaus
        1,13 Mio Euro
        Die Queen streicht für ihre Ländereien jährlich Agrarbeihilfen von 800 000 Euro ein, Prinz Charles 330 000 Euro.

        Yachthafen
        6 Mio Euro

        Das EU-geförderte „Wassertouristikzentrum Havelberg“ (Sachsen-Anhalt) wird nur von zwei Booten genutzt – bei 90 Liegeplätzen

        Geisterzug
        309 Mio Euro
        Statt des geplanten Hochgeschwindigkeitszugs fährt immer noch die Diesellok zwischen Athen und Thessaloniki. Geld verschwunden

        Luxus-Flughafen
        10 Mio Euro
        EU-Zuschuß für einen spanischen Airport mit Springbrunnen und edlem Steinfußboden. Dort landen täglich nur drei Privatjets

        Pferde-Sauna
        15000 Euro
        Förderung für eine Pferdesauna in Finnland, weil sie in einem benachteiligten
        ländlichen Gebiet liegt

        Sonnenbrillen
        4,6 Mio Euro
        Das Geld kassierte eine neue Brillengläserfabrik in Irland – obwohl von Anfang an klar war, daß das Werk Riesen-Gewinne macht

        Stierkampf
        8 Mio Euro
        Die EU-Bürokraten zahlen Sonderprämien für männliche Rinder – und fördern so auch den umstrittenen spanischen Stierkampf

        Tomaten
        368 Mio Euro
        Das gibt die EU aus, damit Hersteller überschüssige Tomaten vor dem Vergammeln bewahren und sie in Konserven abfüllen

        Seiden-Raupen
        1 Mio Euro
        Hauptkassierer ist Frankreich, um besser gegen die billige China-Seide konkurrieren zu können

        Inselstraße
        4 Mio Euro
        Auf der Seychelleninsel La Digue griffen Straßenbauer Fördergeld ab: Für eine vier Kilometer lange Straße zwischen zwei Hotels

    • Ich finde super und verstehe auch Deinen Vorwurf naiv zu sein! Ich habe einen Freund, der schreibt Bücher als Steuerberater und stellt dar, wozu Steuern dienen! Menschlich, sind wir Freunde, faktisch Gegner sind wir in Sachen RECHT und BRD, er kriegt seine Rente als Dozent und hat eine russische Frau! Aber siehe, die Leidenschaft des Amateurfunkens und die Leidenschaft als Christ zu leben, die schafft Verbindungen in alle Gesellschafts – Schichten, und so werden wir uns auch, Jeder und Jede an seinem mit der Schöpfung lebenden zugewiesenen Platz auch wieder die Natur erobern! Ich glaube, das goldene Kalb anzubeten, das war der größte Fehler aller Atheisten und Geheimen! Mag auch sein, das ich nicht alles wissen muß, jedoch wird der Seele auf geheimnisvolle Weise eine Achtuing und Ehre auf Vorfahren-Wissen und die notwendige Haltung im Leben mitgegeben! Als Kind hatte ich den Namen Petrus, als Spitznamen, mit bekommen und mein Name JÜRGEN, der läßt ja auch beleuchten welches mein Leidensweg sein wird, war oder sein könnte! Aber eines habe ich, nicht Reichtum im Geld, aber Reichtum im Herzen, weil Freunde und auch Mitstreiter für ein Leben in humanistischer Weise, ohne Waffen, mit Güte, ohne Land, aber im Land lebend und doch es zu beschützen vor Raub und Gier der Besatzer! So denn allen und Dir einen kleinen Segen, das wenigstens das Glück Auf, meine Heimat beseelt weiter leben kann!

    • Hans Says:

      Ich hatte bei diesem Rollstuhl-Drecksack 2012 einen Antrag auf Austritt aus diesem aufgezwungenen Steuerclub gefordert, weil ich nicht mitbestimmen darf, wohin meine Steuern fließen und wofür sie ausgegeben werden. In diesem Schreiben führte ich alle Steuerverschwendungen im In- und fürs Ausland auf, doch dieser elende Drecksack hatte es nicht einmal nötig darauf zu antworten.-

  3. Hans Says:

    — Aggressiver Aktionsplan der EU gegen Steuerhinterziehung gestartet —

    Warum wurde dieser Plan wohl gestartet? Ganz einfach,
    damit diese korrupt handelnde und kommunistisch menschenverachtende Verbrecherorganisation EU, noch mehr verschwenden kann. Den Menschen muß auch noch der letzte Tropfen Blut ausgesaugt werden, damit die Verbrecher in der EU nicht nur gut, sondern noch besser leben können.

    Denen, die alles erarbeiten, darf nichts bleiben. Die müssen nur noch für die Verschwendungssucht zahlen. Lohnt es sich deshalb überhaupt noch zu arbeiten? Damit es einzelnen gewissenlosen Typen auf Kosten der Berufstätigen noch besser gehen muß?

  4. simply4truth Says:

    Die Antwort ist doch relativ schlicht und einfach und war sie bislang auch:

    Die EU,UN Nato tanzen nach der Pfeiffe des Stellvertreter Luzifer`s auf Erden und das ist Rothschild, dann erst kommt der jeweils eingesetzte
    Papst,Rom, Wobei es inzwischen klar ist, daß diese Erde seit Menschen-
    gedenken und tausende von Jahren darüberhinaus, die Menschen dieses
    Planeten beherrscht haben und unerkannt,oder auch nicht,sich auf dieser
    wunderbaren,vom Schöpfer gestalteten Erde, förmlich eingeschlichen haben,
    so beschreibt es auch der Griech/Ägypt.Philisoph Hermes Trismegistos:

    Leset und erwachet und stellt Euch den Gesetzen der reptiloiden Grauen, Annunakis, Reptos…entgegen wie von der Kosmonautin Marina Popvic
    [* 1931 nach philosoph. Grundlagen des Hermes Trismegistos Griech/Ägypt. Philosoph

    Er sprach vom antiken Atlantis, er sprach von den Tagen des Reichs des Schattens, er sprach von den kommenden Kindern der Schatten. Sie kamen aus den großen Tiefen hervor, gerufen von der Neugier der Menschen im Vorsatz, große Macht zu erlangen. Die Menschen von damals suchten neugierig in der Dunkelheit, benutzten schwarze Magie und riefen dadurch Wesen aus den großen Tiefen unter uns. Alsdann traten sie in diesen Zyklus ein, sie waren formlos, von anderer Schwingung, sie blieDie menschlichen Seelen, die keine sie führende Intelligenz
    besitzen, befinden sich im Stadium der vernunftlosen Tieres.
    Die Intelligenz läßt die Leidenschaften weichen, welche die Seelen
    mit dem Köder des Wunsches zum Vernunftlosen ziehen,
    sowie zum unbesonnenen Instinkt der Tiere.
    Dieses sich ausbreitende Übel hat G O T T
    durch eine S t r a f e eingedämmt, nämlich

    ” Das U n i v e r s e l l e G e s e t z ”

    bleibt den Kindern der irdischen
    M e n s c h e n v e r b o r g e n, doch das Gebot der Liebe des Christus
    ist ebenfalls von den Sklaven Luzifer`s zerstört worden,dazu ist doch wohl
    keine Frage mehr offen und man braucht nicht diese Genderperversion, damit verbundene Familienzerstörung,dazu kommt noch Rockefellers
    geniale Ide` Männlein und Weiblein aufeinanderzuhetzen,ja diese brutalen
    unterdrückenden und permanent schlagenden, bösen, hyperbösen Männer.anzumerken,denn merken tut die Gesellschaft, wie auch damals lange nichts mehr !!!!!! Dieser Rocky Rockefeller hat mehr an die Option
    2 x Steuern abzukassieren ,gedacht und eine hervorragende tötende, krankmachende Medizin durch simple profitbringende satanische
    Schläue,implementiert und wir alle , die Goyem haben es nicht registriert…

    Allein mit B l u t [Die Rituale] konnten sie ein W e s e n s c h a f f e n, allein durch den Menschen konnten sie in der W e l t l e b e n. In m e n s c h l i c h e r Gestalt bewegten [bewegen sie sich noch] unter uns, aber nur für die A u g e n waren sie wie Menschen. Mit einem Schlangenkopf, wenn sich der Anschein auflöste, aber sie erschienen den Menschen wie Menschen unter Menschen.

    Sie schlichen sich in die R ä t e ein , indem sie eine m e n s c h e n-
    ä h n l i c h e Gestalt annahmen. Sie e r m o r d e t e n die A n f ü h r e r der R e i c h e , nahmen deren F o r m a n und r e g i e r t e n deren
    B e v ö l k e r u n g. [ Frage: Klingelt es bei EUCH ??????]

    Nur allein durch M a g i e , konnten sie entdeckt werden, allein durch
    K l ä n g e konnten ihre Gesichter gesehen werden. G e r u f e n aus dem Reich der Schatten, um M e n s c h e n zu z e r s t ö r e n und an seiner statt zu herrschen. Dieses sind die Worte des Hermes Trismegistos griech/ägypt Philosoph

    Wir kommen zu einem Punkt der Evolution und der
    menschlichen Intelligenz, an dem es logischer und glaubwürdiger ist
    an die Existenz von Leben ausserhalb unserer Welt zu denken
    als es zu verneinen. Die großen regierungen wissen das
    und verleugnen es , denn wenn man von dem Wissen erfahren
    würde, daß diese Wesen besitzen- sogar über die wahre Geschichte
    unseres Planeten – würden die Überzeugungen des gegenwärtigen
    Systems in kurzer Zeit zusammenbrechen.

    Die Macht, die diese Regierungen über die Weltbevölkerung ausüben
    könnte über Nacht verschwinden. ***** So wollen wir doch im Herrn
    Dem Christus hoffen und das können wir!*****

    Diese [ des Lichts Photonenlicht] Wesen nämlich besitzen ein sehr fortschrittliches Wissen über die sogenannte “ Freie Energie” Freie Energie a la Nicolai Tesla
    ist Jenen kein Geheimnis und das seit langer,langer Zeit,Zeiten !!!!!
    Der Planet und das Universum haben unzählige saubere Energiquellen,
    deren Nutzung das vorherrschende Weltwirtschaftsimperium tödlich
    verletzen könnte[ dazu gehören eben auch diese,wie in der fast nicht endenden Ausgaben/Verschleuderungsliste bescheinigt], das umweltverschmutzende[Menschheitsgefährdende Atomenergien] Energien nutzt und das gesamte derzeitige System in einer Abhängigkeit von Resourcen [z.B. Gas/Oel Strohm durch steinzeitliche , gefährlichste Atomreaktoren + Windflügelparks naturzerstörent und für Mensch und Tier exrremste Belästigung] und Finanzen hält.
    Diese real existenten[Licht] Wesen resspektieren unseren
    f r e i e n W i l l e n und deshalb greifen sie nicht direkt in unsere
    Angelegenheiten ein. Sie haben gewissen führenden Politikern/Menschen dieser Gesellschaft gezeigt, daß sie mit guten Absichten kommen und haben diesen verheimlichenden[vor allemauch die NSA], gelehrt, wie sie quasi in
    S e k u n d e n s c h n e l l e
    die f o r t s c h r i t t l i c h s t e irdische T e c h n o l o g i e[??????NWO] unschädlich machen können, wenn sie benutzt wird [von boshaften Politikern] um sie anzugreifen. Eben Dieses darf nicht mehr vor der Welt verborgen werden. A L L E S was darüber erforscht worden ist,
    m u ß e n t h ü l l t werden !!!!!!
    Nun ist die Zeit dazu doch es ist bereits 12.25 PM!!!!!!

    Denken wir darüber nach, oder lassen wirs ? Doch besser nicht!
    Da fällt einem noch analog zu den Klängen ein, merkel kann z.B. die
    wunderbare Deutsche Nationalhymne mit vielen anderen z.B. die Grüne Rotte und weitere viele aus der so gegen die Völker agierenden Politk, was allerdings durch eindeutige Fakten, resp. Herrschaft von Dunkelmächten, die sich gegen jegliche Gesetze Interplanetarischer Odnungen und auch gegen die Höchsten ‘Gesetze Gebote G O T T E S, und der hohen Intergalaktischen Förderation, stellen !
    Shalom/Salam!
    Patrioten für Patrioten, die Freiheit und ihre Heimat lieben, jede Nation für sich mit der Bedingung und Einfühlung eines Jeden Menschen zu einer Koexistentiellen Formation aller Menschen weltweit,doch
    jede Nation muß und kann die Traditionen einer Jeden Nation respektieren
    und nicht von diesen Dunkelmächten aufeinanderzuhetzen zu lassen,da anscheinenbd die Erde des Schöpfers ihnen gehört, zumal der gewissenlose Raubbau längst stattgefunden hat .
    Die Zeit zu einer anlaogen Erkenntnis jedes Einzelnen von uns Goy ist reif und längs überfällig. Befreien wir uns aus diesem Dunkelsystem und bestimmen wir in geistiger Erhebung und Eintracht, denn diese Erkenntnis wird mit einer Wiederherstellung der schöpferischen [ DNA = 12 statt 2
    der dezimierten Stränge kommen ,und das ist wissenschaftlich belegt…]
    Danken wir DEM HERRN, den die Ausführung eines entscheidenden
    Befreiungsplanes läuft !!!!!! There`s H o p e , schauen wir auf Licht und Wahrheit !!!!!!!

    M a r a n a t h a

    Passend hierzu nocheinmal :

    Psychopathen sind nicht nur die kalten Mörder in Filmen. Sie sind überall und mitten unter uns und haben viel subtilere Möglichkeiten, Schaden anzurichten als nur physisch. Die schlimmsten unter ihnen tragen Designerkleidung und sitzen in prächtigen Arbeitszimmern in der Politik und
    Finanzwelt. Die Gesellschaft sieht sie nicht, oder will sie nicht sehen und [………] billigt das. Politik und Poker sind zwei Beschäftigungen, deren Regeln uns zum Lügen und Betrügen zwingen.
    Wenn die Politiker aufrichtig wären, würden sie nicht gewählt werden. Viele von ihnen sind pure Lügner, sie müssen nicht unbedingt Psychopathen sein. Aber Politik ist ein Medium, das fantastisch
    dazu geeignet ist, sich zu einem solchen zu entwickeln, das beste indealste Umfeld.
    Genau wie die Geschäftswelt , die sich sehr schnell verändert Denn gerade dort entfalten sich die Psychopathen wohlig, wie die Fische im Wasser…!”

    Zitat des *** Robert Hare * 1934***
    Kanadischer Dr. der Psychologie und Forscher


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s