kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Schwede von muslimischem Mob zu Tode getreten 12. Oktober 2013

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 18:07

2013-08-24-02-58-11_svennejavel_misshandlad

Und wieder ein „verdammter Schwede“ tot!

 

Erik Björkman (Foto), 22, sah aus wie ein Schwede, sprach wie ein Schwede, liebte Schweden und war Mitglied der Schwedendemokraten. Erik Björkmann ist tot, vermutlich ist er das genau aus diesen Gründen. Er wurde solange gegen den Kopf getreten, bis er besinnungslos war. Noch aus dem Krankenhaus, nur scheinbar auf dem Weg der Besserung, wandte er sich via Facebook an die Welt. Am 24. August veröffentlichte er ein Foto seines schlimm zugerichteten Gesichts und berichtet davon, wie er nachts in der schwedischen Stadt Uppsala, auf dem Weg zu einem Taxi brutal überfallen, niedergeschlagen und noch am Boden liegend gegen seinen Kopf eingetreten wurde. Er schrieb: {Was mich wundert – wie das jeden wundern sollte – was passiert ist, in den vergangen Jahren. Wieso sind alle so brutal geworden? Ich weiß, dass ich misshandelt wurde, weil ich typisch schwedisch aussehe. Es ist peinlich, das zu schreiben, aber manchmal muss man ehrlich sein. Ich kann nicht die ganze Geschichte schreiben, weil ich eine Gehirnerschütterung habe. Das einzige, was ich hörte war, wie  jemand schreitverdammter Schwede“. Ich nahm keine Notiz davon, sondern setzte meinen Weg Richtung Taxi fort und als ich dann auf dem Boden lag, war ich völlig unvorbereitet auf das, was noch passierte. Dann bekam ich sieben Schläge direkt in mein Gesicht. Denken Sie bitte darüber nach, warum geschehen diese Dinge? War das immer so? Hat Uppsala sich an diesem Donnerstag plötzlich so verändert? Warum wurde gerade ich angegriffen und warum schrie er, was er schrie? War das ein Zufall? Ich glaube das nicht. Ich hatte Glück, meine Zähne sind noch heil, aber es war eine sehr beängstigende Erfahrung}.

 

Dispatch International vereinbarte einen Interviewtermin mit Erik Björkman. Er dachte, die Polizei würde den Bericht ernst nehmen und ihr Bestes tun, um die Täter festzunehmen. Einige Tage später schrieb er der Redaktion bestürzt: {Ich rief die Polizei, um sie zu ersuchen, meinen Bericht zu vervollständigen und hatte ein langes Gespräch mit einer ungewöhnlich ehrlichen Frau. Sie räumte ein, dass dies eindeutig ein Verbrechen aus Hass gewesen wäre. Leider sei unsere Gesetzgebung so schlecht, dass Hassverbrechen nur bei Angriffen auf Minderheiten auch als solche klassifiziert werden. Und wäre es als solches anzusehen, hätte die Polizei sehr große Ressourcen, um die Täter dingfest zu machen, aber da es sich hier ja nun nur um eine Art Belästigung handelt, gibt es nicht einmal eine Randnotiz in einer Lokalzeitung. Sie stimmte mir zu, dass diese Tat wohl untergehen werde, wünschte mir Glück und informierte mich darüber, dass diese Art von Verbrechen nicht zu den Prioritäten der Polizei zählen würde und auch sehr selten aufgeklärt werden. Aber ich habe zwei Zeugen, die alles sahen so, na ja, vielleicht …}.

 

Einige Wochen später wurde Erik Björkman mitgeteilt, dass die Polizei trotz der beiden Zeugen, die Suche nach den Tätern einstellen werde. Ein Arzt hatte Erik gewarnt, dass, sollte er sich auch nur den Kopf noch einmal stoßen, das seinen Tod bedeuten könnte. Am 4. Oktober starb Erik Björkman, die Autopsie steht noch aus. Ja, wir wiederholen seine Frage: Warum geschieht so etwas? Was hat sich verändert? Unsere Gesellschaft steuert auf eine Tragödie ungeahnten Ausmaßes zu und weder Politik noch Medien nehmen sich in angemessener Art und Weise dieser Entwicklung an. Nicht nur die brutalen Invasoren Neueuropäer vergehen sich an der Bevölkerung, sondern auch all jene, die die Macht zur Veränderung dieser Situation hätten und nichts, aber auch schon gar nichts unternehmen, um uns, unsere Werte, unsere Freiheit und unser Leben zu schützen. Es bleibt jedem selbst überlassen zu entscheiden, wer die schlimmeren Verbrecher sind. {Von L.S.Gabriel}

 

 

Sweden-Blood

 

SWEDISH citizen brutalized by Muslim immigrant gang in unprovoked attack

 

The ‘PC’ article from Sweden never mentions that the attacker is Muslim, but virtually all the immigrant gangs in Sweden are, as are virtually all the immigrants. Erik Bjorkman describes the vicious unprovoked assault, which occurred in the Muslim immigrant area of Uppsala after he left a Restaurant.

 

Exponerat  (h/t Lill) – Erik writes: “I had eaten at my gyros and left the Greek restaurant when I got hit in the back of the head and fell to the the asphalt by  a complete stranger and then got hit in the fce about 7 more times by him.

I know I was beaten because I look typically Swedish. It feels horrible to write, but at some point you have to be honest. But I can not print the whole story here  The only thing I heard was someone shouting “Powel bastard.”Why do they do things like this? Has it always been like this? 

 

 

 

Sign says, "We are also a people. Stop hostility towards Swedes."

 

 

 

SWEDEN: Young man who was severely beaten in an unprovoked attack by Muslim immigrants in August

has now died of his injuries

 

Erik Bjorkman, a member of the pro-patriotism Sweden Democratic Youth, SDU, who was was brutally terrorized and beaten up by a Muslim immigrant gang on August 22nd, probably because of his political views, died of his injuries on October 4th, inflicted when he was slammed into the asphalt and suffered several severe blows to the face and head.

 

 

Exponerat  (h/t Sanne ex) According to Eric, shortly after the attack, “ What bothers me is that this can never be classified as a hate crime because of Sweden’s laws.  Now it’s “just” a beating. Police told me that there is an obvious hate crime but it can not be the classification because it is only considered a hate crime if the victim is a minority. 

In a related article from Tundra Tabloids,  Sweden Democrats’ Youth League demonstrated down a city street this past week, and were met by hoots, hollers and middle fingers. What they were demonstrating for was an end to the demonization of Swedes, and Swedishness in their own country. While it might seem ludicrous for most Americans another Westerners living outside Europe to comprehend, showing a pride in one’s own ethnicity and state, is automatically taken as a racist act. In Sweden, only immigrant ethnicities are allowed to be celebrated.

 

 

Sweden-Democrats-Marching

Sign says, “We are also a people. Stop hostility towards Swedes.”

 

One Muslim immigrant shouted 

Fucking Jew, Fucking Jew!” 

when he saw me and then afterwards keep on chanting “Fucking Nazis” to us. 

 

www.barenakedislam.com 

 

3 Responses to “Schwede von muslimischem Mob zu Tode getreten”

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt.

  2. Hans Says:

    Die Aussagen dieses bedauernswerten Opfers, bestätigen nur immer wieder meine richtige Denkweise über diesen verbrecherischen Abschaum, der nach Deutschland und Europa herein gelassen wird.
    Ich bete dafür, daß ALLE Verantwortlichen solcher Tragödien eines Tages noch viel schlimmer dafür büßen sollen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s