kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Deutsche Botschafterin im Jemen entgeht knapp Entführung 6. Oktober 2013

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 17:51

Chrobog wegen deutscher Geiseln im Jemen

Angriff auf deutsche Botschafterin in Jemen – Bodyguard tot

 

Laut westlichen Diplomatenkreisen soll die deutsche Botschafterin im Jemen knapp einer Entführung entgangen sein. Dabei starb nach Angaben aus jemenitischen Sicherheitskreisen ihr Leibwächter.

 

Die deutsche Botschafterin im Jemen ist nach Angaben aus westlichen Diplomatenkreisen einem Entführungsversuch entgangen, bei dem allerdings ihr Leibwächter getötet wurde. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Bei dem Versuch, die Botschafterin Carola Müller-Holtkemper vor einer Verschleppung zu bewahren, sei der Leibwächter am Sonntag in Sanaa getötet worden, heißt es unter Berufung auf westliche Diplomatenkreise. Bewaffnete verübten den Angriff laut jemenitischen Sicherheitskreisen im Botschaftsviertel Hadda aus einem Auto heraus. Den Angreifern sei die Flucht gelungen. Der Zwischenfall habe sich vor einem Supermarkt ereignet. Auch die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, der getötete Mitarbeiter habe im Sicherheitsteam der Botschaft gearbeitet. Mehrere Nachrichtenagenturen sprachen zunächst allgemein von einem „deutschen Botschaftsmitarbeiter“. Ein Korrespondent des Fernsehsenders Al-Arabija bestätigte diese Version. Die Nachrichtenagentur AP berichtet dagegen, dass der Entführungsversuch einem deutschen Wachmann gegolten habe. Zwei Bewaffnete hätten versucht, den deutschen Staatsbürger zu entführen, als er einen Supermarkt in Sanaa verließ. Als der Deutsche Widerstand geleistet habe, hätten die Angreifer ihn getötet und seien in einem Fahrzeug geflohen.

 

 

 

Auswärtiges Amt bemüht sich um Aufklärung

 

Das Auswärtige Amt in Berlin und die deutsche Botschaft in Sanaa konnte die Meldungen zunächst nicht bestätigen. „Das Auswärtige Amt und die Botschaft sind intensiv um Aufklärung des Sachverhalts bemüht“, sagte eine Sprecherin. Die deutsche Botschafterin im Jemen, Carola Müller-Holtkemper, hatte erst am 30. September offiziell ihr Amt angetreten. Die Botschaft ist eine der westlichen Vertretungen im Jemen, die nach Erkenntnissen des US-Geheimdienstes zuletzt vom Terrornetzwerk al-Qaida bedroht worden waren. Im August blieb die deutsche Botschaft wegen der Drohungen zwei Wochen lang geschlossen. Auch andere westliche Staaten wie Großbritannien, Frankreich und die USA machten ihre Botschaften in Sanaa vorübergehend dicht. Für den ganzen Jemen gilt derzeit eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. {Quelle: www.welt.de}

 

 

 

 

Qat : Jemen, ein Land unter Drogen

 

Die meisten Männer im Jemen kauen Qat – die Pflanze ruiniert die Gesundheit und die ganze Wirtschaft. Viele Männer bekommen Speiseröhrenkrebs, wegen der Pflanzenschutzmittel in den Qat-Blättern.

www.tagesspiegel.de

 

 

 

 

Die deutsche Botschafterin im Jemen ist nur knapp einer Entführung entgangen.

Bei dem Angriff ist ein Leibwächter der Botschafterin auf offener Straße erschossen worden.

 

 

 

Bei dem Versuch, die Botschafterin Carola Müller-Holtkemper vor einer Verschleppung zu bewahren, sei der Leibwächter am Sonntag in Sanaa getötet worden, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP aus westlichen Diplomatenkreisen. Bewaffnete verübten den Angriff laut jemenitischen Sicherheitskreisen im Botschaftsviertel Hadda aus einem Auto heraus. Carola Müller-Holtkemper übernahm erst vor wenigen Tagen, am 30. September, offiziell ihr Amt als Botschafterin. Bei der Übergabe ihres Beglaubigungsschreiben an Staatspräsident Abd Rabo Mansoor Hadi lobte bei dieser Gelegenheit die hervorragenden deutsch-jemenitischen Beziehungen und dankte für die von Deutschland geleistete Unterstützung für den Jemen.

 

 

 

 

Al Qaida bedrohte deutsche Botschaft

 

Die deutsche Botschaft war eine der westlichen Vertretungen im Jemen, die nach Erkenntnissen des US-Geheimdienstes zuletzt vom Terrornetzwerk Al Qaida bedroht worden war. Im August blieb die deutsche Botschaft wegen der Drohungen zwei Wochen lang geschlossen. Auch andere westliche Staaten wie Großbritannien, Frankreich und die USA machten ihre Botschaften in Sanaa vorübergehend dicht. Für den ganzen Jemen gilt derzeit eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. {Quelle: www.tagesspiegel.de}

 

Unsere Zukunft ohne Qat

 

3 Responses to “Deutsche Botschafterin im Jemen entgeht knapp Entführung”

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Abzug der US-Kolonialarmee „BRD GmbH-DEUTSCHLAND“ aus Kabul, Afghanistan, verdeckt aber, was dem Volk versprochen und dem Militär geschenkt wurde: Plantagen für Drogenanbau gesichert, weniger Schulen, Gewalt, statt Demokratie und ziviles Leben vernichtet, siehe Abhängikeiten, die nur in den Westen führen! Glück Auf, meine Heiat!

  2. Andreas Says:

    auch mal gut zu wissen: strafmass für homosexualität (international)
    http://www.pi-news.net/2009/10/in-welche-laender-westerwelle-nicht-reisen-duerfte/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s