kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

USA und Türkei schaffen Fonds zur Bekämpfung von Extremismus 5. Oktober 2013

Filed under: Islamischer Terror — Knecht Christi @ 16:47

USA und Türkei schaffen Fonds zur Bekämpfung von ExtremismusBock zum Gärtner gemacht?

 

Es mag zwar nach der Parodie einer Schlagzeile aussehen, ist aber der völlig ernste Titel eines Artikels von Eric Schmitt in der New York Times. Einige Einzelheiten: John Kerry und Ahmed Davutoğlu kündigten heute auf dem Treffen des Welt-Terrorbekämpfungsforums an, dass im Verlauf eines Zeitraums von 10 Jahren ein $200 Millionen-Fonds geschaffen wird, um gewalttätigen Extremismus zu bekämpfen, indem der ideologische und Rekrutierungsanreiz für Jihadisten an Orten wie Somalia, dem Jemen und Pakistan untergraben wird…Der neue Fonds, formal „Global Fund for Community Engagement and Resilience“ genannt (Gobaler Fonds für Gemeinde-Engagement und Widerstandsfähigkeit) wird zum ersten Mal Gelder sowohl von Regierungs- als auch Nichtregierungsorganisationen kombinieren, um glaubwürdige lokale Organisationen zu identifizieren; Programme zu entwickeln, zu beobachten und zu evaluieren; und Gelder an lokale Projekte zu leiten, die auf Gruppen und Einzelpersonen zielen, die anfällig für die Appelle der Terrorgruppen sind. Es wird erwartet, dass er Mitte 2014 einsatzbereit ist, sagten Offizielle…

 

Fördergelder aus dem Fonds sollen für Berufsausbildung für Jugendliche sorgen, die in der Gefahr stehen von Terrororganisation rekrutiert zu werden; für neue Lehrpläne, die Toleranz und Problemlösung lehren; und für Internetseiten und soziale Netzwerke, um Jugendliche zu den Gefahren gewalttätig extremistischer Ideologien zu unterrichten. Washington will sich also mit der Regierung der Türkei zusammentun – der wohl am konsequentest islamistischen Organisation der Welt nach der Islamischen Republik Iran – um die Radikalisierung muslimischer Jugendlicher zu bekämpfen. Anders ausgedrückt: Amerikanische Steuerzahler-Dollars werden Mitgliedern einer nicht gewalttätig extremistischen Ideologie helfen Jugendliche „über die Gefahren gewalttätig extremistischer Ideologien“ aufzuklären. Um es noch schlimmer zu machen: Dem Global Counterterrorism Forum, das in Istanbul von Hillary Clinton und Davutoğlu im Juni 2012 eröffnet wurde, gehören 30 Gründungsmitglieder an, aber Israel wurde ausgeschlossen. (Vertreter des Außenministeriums argumentierten natürlich, dass das in Wirklichkeit dem jüdischen Staat nutzt.) Recep Tayyip Erdoğan , der Premierminister der Türkei, vermied in den letzten Tagen auffallend die Verurteilung des Anschlags auf das Einkaufszentrum in Nairobi, bei dem 67 Zivilisten und Soldaten getötet wurden.

 

Beachten Sie den völlig beschönigenden Namen der neuen Organisation:

„Global Fund for Community Engagement and Resilience“.

 

Wie ich immer sage: Man kann einen Feind nicht besiegen, wenn man seinen Namen nicht zu nennen wagt.

Die ganze Sache klingt für mich sehr smart. Genau die Art Sache, die die Genies der Obama-Administration sich ausdenken würden. (27. September 2013).

{Quelle:  haolam.de –  Von Prof. Dr. Daniel Pipes – Übersetzung: H. Eiteneier – Foto: Erdogan und Obama (Foto: Pete Souza via Wikimedia Commons)}

haOlam.de

 

 

Al-Qaida richtet einen Drohbrief an die türkische Regierung. (Screenshot via gazetevatan.com)

 

 

Al-Qaida droht der Türkei:

Erdogan soll Grenzen zu Syrien öffnen

Ein Ableger der islamistischen Terrororganisation Al-Qaida will Anschläge in der Türkei verüben. Der Grund dafür ist die Schließung der türkisch-syrischen Grenzübergänge seitens der AKP-Regierung. Doch Premier Erdoğan gibt nicht nach. Am Dienstagabend wurden sechs Al-Qaida-Verdächtige Personen in der Stadt Bursa festgenommen.

 

Die Al-Qaida-nahe Terrororganisation Islamischer Staat des Irak und der Levante (ISIS) bedroht die Türkei. In einem an den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan gerichteten offenen Brief schreibt sie, dass die AKP-Regierung die Grenzübergänge zu Syrien öffnen soll. Dabei geht es insbesondere um die Übergänge in den Städten Kilis und Cilvegözü. Wenn sich die Regierung nicht diesem Aufruf beuge, werde die Organisation Selbstmordanschläge in Ankara und Istanbul verüben. Erdoğan habe bis zum 7. Oktober Zeit. Im gleichen Schreiben bekennt sich die Organisation zu den Mai-Anschlägen von Reyhanlı, berichtet CNN Türk. Der türkische Geheimdienst hatte schon zuvor berichtet, dass Al-Qaida hinter den Anschlägen stecken könnte. Doch die Türkei ist offenbar bereit, die ISIS zu bekämpfen. Am Dienstagabend wurden im Rahmen einer Polizei-Razzia in Bursa sechs Personen festgenommen. Sie werden verdächtigt, die Türkei als Umschlagplatz für die Rekrutierung von Al-Qaida-Kämpfern nach Afghanistan und Syrien zu nutzen. Es sollen zahlreiche Beweisdokumente sichergestellt worden sein, berichtet die türkische Zeitung Bursa Hakimiyet. {Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de}

 

8 Responses to “USA und Türkei schaffen Fonds zur Bekämpfung von Extremismus”

  1. Die extremistischste Gruppierung der Welt schafft Gruppen von Extremisten in jeder politischen Partei, jeder Religion, jeder Kirche, jeder Kultur – fördert diese Gruppen, versorgt sie mit allem, was notwendig ist und in ihrem eigenen Interessen stattet sie dann diese Gruppen mit Waffen aus, schafft dann die Konfliktsituationen, damit mit Gewalt reagiert wird, um schließlich „Fonds“ zu schaffen, um uns von den Extremisten zu schützen und denjenigen zu helfen, die solchen Gruppen angehören. Wenn das nicht Verwirrung genannt wird, was ist dann Verführung der Massen?

  2. Andreas Says:

    hi leute – lebt hier noch jemand im KoG-universum oder ists hier defintiv tot???

    • Emanuel Says:

      „Die Angst geht um in Europa … Die Angstt vor dem Freund und Helfer der Menschheit .. sprich die Freunde aus den von uns finanzierten Geheimbünden
      CIA-FBI-NSA_MI5 – MI6- MAD-Mossad. Wir wissen ja, sie wollen nur unser Bestes … Sie wollen nur unser Leben – sie wollen nur unsere Seelen in ihre Höllen ziehen …

      Deshalb geht hier das Schweigen um … Sie haben sich alle ihre Hosen schon zu voll geschissen , vor Angst um ihr scheiß Leben ….. Sie wissen gar nicht, das „Schweigen“ ach nicht mehr hilft …..

      Amen

      • issachai Says:

        USA … diese terroristischen Gruppen ernsthaft bekämpfen können und es – zum Glück – auch tun.
        Normalerweise gehen hier die Kommentare ja meist in die Richtung, dass ja die bösen Amerikaner immer die Bösen sind.

        Also, danke USA! Danke, dass es euch gibt und ihr oft genug die Drecksarbeit macht, deren Ergebnis sich auch viele andere wünschen, aber (sehr oft) nicht bereit sind sich an dieser Arbeit zu beteiligen!

      • Emanuel Says:

        … die Ironie kommt für mich hier jetzt nicht so richtig herüber … ??? Oder ist das etwa ernst gemeint … ????

    • LourDesMarie Says:

      Andreas Sagt:
      6. Oktober 2013 at 02:39

      hi leute – lebt hier noch jemand im KoG-universum oder ists hier defintiv tot???

      nönöwarum Andreas–alle sind bemüht ihr leben in ordnung zu bringen,
      deshalb Stille hier und sind massivst beschäftigt mit der Hilfe beteiligt zu sein den anderen zu helfen-mit Unterstützung des Wissens -Worten und Taten-beten tgl für Verfolgte -helfend mit Spenden-helfend mit Demos-daran beteiligt zu sein-das leid heraus zu schreien-
      und Muslime für diese beten Sie um Ihr Gewissen zu rütteln-das leid dass sie anderen antun rechtzeitig zu erkennen um halt zu machen…
      so Andreas nun wissen Sie -wo alle sind..danke amen-

      • Andreas Says:

        ach gott – sind SIE jetzt „alle“??: PS- ich mach auch konkretere sachen als nur hier zu posten…

  3. e Says:

    Speziell für die sich aufopfernden NSA – Mitarbeiter , die jetzt arbeiten.. ohne dafür ihren „Lohn“ zu bekommen .. hört zu .. und entspannt euch ..“ Moody Blues“

    ist euere Heimat .. Moody Blues ist euere USA … entspannt euch .. ihr werdet ankommen … ok ???


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s