kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Berlin verbietet Weihnachten: damit religiöse Gefühle anderer nicht beeinträchtigt werden?!? 2. September 2013

Filed under: Christenverfolgung — Knecht Christi @ 19:06

 

In Berlin-Kreuzberg wird Weihnachten ab sofort verboten – zumindest dann, wenn es auf öffentlichen Plätzen begangen werden soll.

 

Weihnachten darf nur noch Zuhause stattfinden,

damit religiöse Gefühle anderer nicht beeinträchtigt werden.

 

Kein Aprilscherz: Das Bezirksamt Berlin Friedrichshain-Kreuzberg schafft Weihnachten ab. Die Behörden erlauben keine Weihnachtsfeiern mehr auf öffentlichen Plätzen oder Straßen. Ein Tannenbaum darf nur noch an einem zentralen, vorher von den Behörden zugewiesenen Platz aufgestellt werden – das berichtet die „Berliner Zeitung“. Das Festverbot wurde von Grünen, Linken und Piraten beschlossen. SPD und CDU waren angeblich dagegen.  Der zuständige Stadtrat Peter Beckers (SPD) beantwortet den Protest gegen das öffentliche Weihnachtsverbot gegenüber der BZ so: „Warum müssen religiöse Feste in der Öffentlichkeit gefeiert werden„?

 

Hintergrund des Weihnachtsverbots:

Im August wollten Islame das Ende des Ramadans auf Berlins Straßen feiern. Es gab Beschwerden von Anwohnern wegen befürchteten Lärms. Darauf machte das Bezirksamt „kurzen Prozess“ und verbot gleich alle religiösen Feste – darunter auch Weihnachten, aus „Gründen der Gleichbehandlung“. Außerdem dürfen keine sogenannten Ehrenmedaillen an Anhänger von Religionen verteilt werden. Wer also christlichen Glaubens ist und sich um seinen Bezirk verdient gemacht hat, geht in Zukunft leer aus. Das „Medaillen-Verbot“ gilt selbstverständlich ebenfalls für alle Religionen. Trotz Weihnachtsverbots dürfen andere Feste nach wie vor stattfinden, wenn sie nicht religiösen Ursprungs sind. So sind das „Bierfest“, „Karneval der Kulturen“ und diverse Randgruppen-Feste nach wie vor gestattet. {Quelle: www.mmnews.de}

 

 

 

 

Ach nee …

 

In Berlin sind Christen am politischen Werk, was„?!

 

Verstehen Sie: die Trennung von Staat u. den Kirchen ist richtig; aber niemand kann die Menschen von ihrem Glauben trennen u. auch nicht von den damit verbundenen moralischen Werten u. der damit verbundenen Kultur u. ihren Sitten u. Traditionen. Eins haengt unaufloeslich mit dem anderen zusammen. Christen sollten einen christlichen Staat fordern, denn nur ein erklärtermaszen christlich sein wollendes Gemeinwesen wird auch christlich handeln. Christlich ist es, gemaess den Gesetzen des Schoepfers zu handeln; angewendet wurden sie umgehend  die gesamte Schuldenkrise loesen, doch lesen Sie selbst in Gottes Gesetz:

 

„1. Am Ende von sieben Jahren sollst du einen Erlaß halten. Und dies ist die Sache mit dem Erlasse: 

2.  Jeder Schuldherr soll erlassen das Darlehn seiner Hand, das er seinem Nächsten geliehen hat; er soll seinen Nächsten und seinen Bruder nicht drängen; denn man hat einen Erlaß dem Jehova ausgerufen.

3. Den Fremden magst du drängen; was du aber bei deinem Bruder hast, soll deine Hand erlassen; 

4. es sei denn, daß kein Armer unter dir ist. Denn Jehova wird dich reichlich segnen in dem Lande, welches Jehova, dein Gott, dir als Erbteil gibt, es zu besitzen, 

5. wenn du nur der Stimme Jehovas, deines Gottes, fleißig gehorchst, darauf zu achten, dieses ganze Gebot zu tun, das ich dir heute gebiete. 

6. Denn Jehova, dein Gott, wird dich segnen, wie er zu dir geredet hat; und du wirst vielen Nationen auf Pfand leihen, du aber wirst nichts auf Pfand entlehnen; und du wirst über viele Nationen herrschen, über dich aber werden sie nicht herrschen. 

7. Wenn ein Armer unter dir sein wird, irgend einer deiner Brüder, in einem deiner Tore in deinem Lande, das Jehova, dein Gott, dir gibt, so sollst du dein Herz nicht verhärten und deine Hand vor deinem Bruder, dem Armen, nicht verschließen; …“  – Deuternomium 15:1-7; 5. Buch Mose.

zitiert aus der Elberfelder Bibel 1905; online: www.biblestudytools.com

 

 

Und wieso geht das nicht?

Wer hindert Christen daran, gesetzmäßig zu handeln ?

 

80 Responses to “Berlin verbietet Weihnachten: damit religiöse Gefühle anderer nicht beeinträchtigt werden?!?”

  1. Garfield Says:

    Wie kann es eigentlich überhaupt sein, dass sich irgendjemand durch Weihnachten „beleidigt“ fühlt, durch dieses Fest voller Liebe und des zusammen sein!? Wer ist das genau? Genau! Es sind nur die Moslems, aber auch nur um ihren Machtanspruch zu erweitern und alle andern Glaubensrichtungen zu verdrängen, damit das entstandene Vakuum durch den Islam zu füllen.

    GENAU SO sind alle islamischen Staaten, die vorher gar keine waren, zu solchen geworden, aus den heute wiederum, eine Einwanderung in die anderen nicht moslemischen Länder stattfindet, um auch diese zu islamisieren, dass alles wird in Europa noch ein böses „erwachen“ geben!

    Jesus Christus helfe uns!

    • TradSkin Says:

      Bevor du hier gegen die Muslime vorgehst, solltest du wissen, dass in Kreuzberg Ramadan öffentlich zu feiern auch verboten ist. Tut mir ja Leid für dich, aber ist wohl nichts mit „Islamischer Weltverschwörung“.

      • Emanuel Says:

        Ich mag es ja, wenn sich hier auch Muslime äußern …. Da ich sehr , sehr viele Muslime kenne , weiß ich, wie sie denken. Sie denken , das ihre Religion ein friedliche Religion ist !!! Davon sind sie wirklich fest überzeugt ! Sie lieben auch Jesus , als einen großen Propheten …. Vor allem sind sie fest davon überzeugt, das ein wahrer Muslime niemals einem anderen Menschen Leid zufügen würde , denn : So stehe es ja im Koran … Selbst auf einen Grashalm dürfe man nicht treten ! Die islamischen Extremisten/ Terroristen – sind für die Muslime, die ich näher kenne , KEINE MUSLIME … Sie sind in ihren Augen eine von USA eingerichtete und finanzierte Verbrecherbande …….

        So sehen es die Muslime , die ich näher kenne ….

        ABER WIE SEHEN ES DIE FÜHRER DER MUSLIME IN DER GANZEN WELT ?????????

        WAS PREDIGEN DIE IMAME IN DEN MOSCHEEN ????

        WAS BEABSICHTIGEN DIE MUSLIM BRÜDER ????

      • Garfield Says:

        Ich wüsste nicht Ihnen das „Du“ angeboten zu haben!

        Das ist nur eine vorübergehende Strategie der Islamisierung Europas, auf das eigene Ramadama zu „verzichten“, aber auch nur um im Gegenzug das Weihnachtsfest zu verdrängen und eines Tages, wenn die Christen in der Minderheit sind, sein eigenes Ramadama wieder öffentlich zu feiern!

        Außerdem feiern die Moslems ihr Fest weiterhin, nur halt nicht mehr in der Öffentlichkeit und selbst in dieser, ist es nicht viel mehr, als wenn man ein Grillfest feiert, also ohne jedweder islamischer „Symbolik“.

        Bei Weihnachten sind aber Christliche Symbole, Musik, Kirchenmessen, Weihnachtsbäume, Gesänge, die Krippen, der Weihnachtsmarkt und die allgemeine Festlichkeit, mit Lichterketten und Weihnachtsschmuck gekennzeichnet und durch dieses alles, in sich ein Selbstverständnis des Christentums und der Abendländischen Traditionen, es ist genau diese Zeit (neben Ostern) in welcher sich jeder Christ am stärksten wie einer fühlt und selbst die aus der Kirche ausgetretenen, sich zu ihrem Kulturellen Erbe, wieder hingezogen fühlen!

        GENAU UM DIESES ALLES GEHT ES DEN MOSLEMS IN WIRKLICHKEIT, denn sie fühlen sich durch diese „beleidigt“ und dadurch wollen sie uns zwingen unsere eigene Kultur aufzugeben, aber auch nur damit sie ihre eigene in den Vordergrund rücken können!

        Also brauchen Sie mir nicht mit Ihrem „Mitleid“ zu kommen, außerdem ist es keine Weltverschwörung, sondern die schon seit über 1400 Jahre währende, Islamische Expansion!

        PS. Ich diskutiere nicht mit Moslems, den sie Lügen und Betrügen wo sie nur können, auch untereinander, aber vor allem nicht Moslems gegenüber!

        P.P.S. Euch allen anderen kann ich nur sagen, ihr braucht nicht im Geringsten davon ausgehen, dass wenn die Moslems eines Tages die Mehrheit in unserer Heimat stellen sollten, diese UNS gegenüber genau so freundlich und entgegenkommend seine werden, wie WIR es heute (NOCH!) zu ihnen sind. Sie werden ihre Forderung dann ganz einfach durchsetzen und uns ihre Vorschriften aufzwingen, sie werden den islamischen Staat mit Gewalt durchsetzen und wir werden das gleiche Schicksal der Kopten, Armeniern und aller anderen nicht Moslems der Vergangenheit teilen, welche das Unglück ereilt hat, auf Moslems zu „treffen“!!!!

      • Yeti Says:

        Bevor Du Dich hier äußerst, solltest Du selbst erst einmal den ersten Teil RICHTIG lesen – da wurde bereits schon erwähnt, dass das Verbot „für alle Religionen und Glaubensgemeinschaften gilt“!!! Also halte Dich mit Deinen d…. und unpassenden Bemerkung erst einmal bedeckt, okay?!

      • deutsches Volk Says:

        Hier ist kein islamischer kack staat wenn euch das ne passt dann wisst ihr ja wo die grenzen sind also verpisst euch

    • issachai Says:

      In Berlin-Kreuzberg wird Weihnachten ab sofort verboten – zumindest dann, wenn es auf öffentlichen Plätzen begangen werden soll.

      das ist doch alles einleuchtend–nachdem das Wort Gott nicht inder EU Verfassung statt findet!! bzw darf—
      Eu ohne Gott-Gottlos-Gott es Augen sehen alles seid dem gewiss!! so sollte jeder seinen Inneren Glauben festigen zu Gott!! und Anhänger um sich sammeln die das ebenso tun—
      nur so kann das Licht sich verbreiten Jesus Licht!!das kann mir keiner verbieten-keine Angst hoch kommen lassen durch die Eu!!! bitte -danke seid im Vertrauen zu Euch und Gott

      • Wolfgan Says:

        Aber wenn es um Christliche Feiertage wo sie nicht Arbeiten müssen und um das Weihnachtsgeld geht sind die Muslime für das Christentum

    • man man man das gibts doch nicht die religiösen gefühle anderer verletzten das is doch woll nicht das problem oder? nur weil die politiker ma wieder meinen die müssten mal was verändern mein gott dann sollen die halt ihr ramadan feiern is mir bums solange wir weihnachten feiern können

  2. berlinette Says:

    hier wird ein islamischer gelehrter aus dem jahr 2009 zitiert und ohne jeglichen zusammenhang die titelseite eines berliner boulevardsblattes eingefügt. bitte den eigentlichen inhalt beachten, hier geht es nicht um bevor- oder benachteilung, sondern um die gleichstellung von/als religion:

    http://www.bz-berlin.de/thema/schupelius/kreuzberg-weihnachts-und-ramadan-verbot-article1728757.html
    bzw. http://www.mmnews.de/index.php/politik/14645-berlin-verbietet-weihnachten

    die parteien, die du nennst, haben damit nicht direkt etwas zu tun. es wird ein bogen geschlagen zu einer früheren entscheidung: anfang des jahres stellten grüne und spd einen allgemeinen antrag bezüglich der ehrenmedaille des bezirkes kreuzberg, der von den piraten um den punkte „religion“ ergänzt wurde und vom bezirksparlament angenommen wurde, in dem eben auch linke und cdu sitzen (und das betrifft nicht ganz deutschland, sondern nur diesen bezirk!): http://www.berlin.de/ba-friedrichshain-kreuzberg/bvv-online/vo020.asp?VOLFDNR=5329&options=4

    kurz gesagt: aufgrund der änderung der piraten wird die bürgermedaille des bezirks kreuzberg seit 2013 NICHT mehr für engagement vergeben, das im rahmen einer religiösen gemeinschaft erfolgt – auch hier das ziel: gleichstellung aller religionen bzw. trennung staat-religion.

    es wurde nie ein festverbot von einer partei beschlossen -die behörden erlauben aus sorge vor lärmbelästigung keine religiösen feiern mehr auf öffentlichen plätzen oder straßen im bezirk kreuzberg – hier wird einfach zu gern, zu oft und manchmal eben zu laut gefeiert. hier nimmt ein bezirk rücksicht auf seine bewohner.

    • Andre Says:

      Das ist erstmal egal ob es ganz Deutschland oder nur einen Bezirk von Berlin betrifft. Es geht einzig und allein um die Tatsache, das man sich nach über 100 Jahren die alten Traditionen abschaffen soll … nur wegen irgendeinem schwachsinningen verblödeten Islamisten … ich glaub ich spinn oder was … wenn es dem alten Mann nicht paßt, dann soll er gefälligst dahin gehen wo er herkommt und dabei kann er gleich alle Politiker mitnehmen die dem Antrag zugestimmt haben.

      Irgendwann wird es soweit sein das es dann wieder heißt, die Nazis sind an der Macht, denn durch solche Aktionen bekommen sie Wählerstimmen und Mitglieder zuwachs … also um ehrlich zu sein, durch diese Aktion weis ich jetzt was ich am 22. September wähle … deutschnational … und das obwohl ich zur Hälfte Ausländer bin.

      • Marco Says:

        Es gibt so vieles was an deinen Ausführungen auf der einen Seite traurig und auf der anderen Seite vollkommen passend ist für einen Deutschnationalisten, aber dass du zur Hälfte Ausländer bist, macht das Ganze wirklich absolut großartig.
        Richtig, schmeissen wir einfach alle raus die anders denken, sperren die dämlichen Politiker weg die Gleichbehandlung erreichen wollen und etablieren wieder das dritte Reich. Was mich dabei nur verwundert: Würdest du in diesem Fall nicht auch Probleme bekommen?

  3. random Says:

    das ist doch wohl ein witz. müssen wir uns jetzt in unserem eigenen land anpassen? wenn sich ausländische mitbürger gestört fühlen, sollen sie sich anpassen oder sie sind hier nicht mehr willkommen und sollten das land verlassen

    • bbj Says:

      bin ich genau gleicher meinung. es sollen in europa eh die kopftücher in der offentlichkeit verboten werden, als weihnachten. das ist doch absurd. wer sich entschieden hat BEI UNS zu leben, hat sich an uns anzupassen und wem das nnnicht passt-raus! einfach zurück nach hause, wo keine weihnachten gibt.

  4. Heidrun Horscht Says:

    Bekomme ich so was auch in DEREN Heimat? Ich sag nur eine…..da hat der Zimmermann das Loch gelassen! Raus…und tschüss!! Und kommt nie wieder!

  5. Ju Says:

    Man kommt in ein Land indem ein anderer religiöser Glaube heimisch ist… wieso fühlt man sich demnach beleidigt in seinem Glauben? Es gibt kein Grund dazu! Wieso wird nicht die Ramadanfeier akzeptiert? So zeigen wir Christen das wir mit jeder Religion klarkommen und respektieren!!!! Ist es wirklich sinnvoller etwas zu verbieten was wir Jahr für Jahr feiern? Wieso? Weil es einfacher ist? Nein… damit ruhe herrscht und sich keiner geleidigt fühlt. Ich fühle mich in meinem Glauben ein christ zu sein nun eingeschränkt und nicht mehr heimisch. Wieso müssen wir immer zurück stecken? Bald darf man sich öffentlich nicht mal mehr zu seiner Religion bekennen, da es dann auch Verboten wird. Wo soll das noch hinführen? Vielleicht sollte man für Aufklärung sorgen und nicht überall wo es zu „diskussionen“ kommt, ein Verbot ernennen.

    Wenn Moslems ihren Glauben leben wollen, wieso verbieten sie in einem Christlichen Land unseren Glauben? Wir fühlen uns auch nicht durch Ihren Glauben beleidigt….

    Die grösste Stärke eines Menschen ist das respektieren und das Mitgefühl anderer gegenüber. Manche haben dieses wohl nicht.

  6. Jonny Says:

    Ja ja Herr Beckers, so ist das also, nichts gegen den Islam weder irgendjemanden im gesegneten Deutschland aber , da Sie sich schon so äußern, dann haben SIE lieber Mann auch die Antworten darauf, warum die Christen in den muslimischen Ländern vertrieben, ermordet, geschlachtet, Die Kinder aus den Bauch der Frauen raus geschnitten wird. Dies sind Geschichten die über das aramäische sowohl assyrische Volk geht dies ist schon fast 100 Jahre her aber trotzdem darf man es nicht vergessen.
    Heute leben wir im Jahr 2013 und was ist, es hat sich nichts geändert, die Christine. Werden weiterhin verfolgt ob im Irak, Syrien oder Türkei, es darf keine christliche Sprache gelernt werden und man darf in der Öffentlichkeit nicht seinen Kreuz den man am Hala umhängen hat präsentieren.
    Sie als SPD Vorsitzender und sie als ein sozialer Mensch haben einen falschen weg entschieden, wenn der 83 jährige nicht Weihnachten feiern will dann soll er Zuhause bleiben aber sie können nicht einfach entscheiden, dass kein Weihnachten gefeiert wird, dies ist gegenüber den Kindern und Familien nicht sozial sondern nur asozial, Bedenken sie ihre Entscheidung und denken sie an die Kinder auch ihre wenn sie haben und dann entscheiden sie….. Ich fasse es nicht wegen einem muslimischen Opa, ehrlich, er soll dahin gehen wo der Pfeffer wächst der alte …….

  7. Annalena Says:

    Ehh geht noch? warum wird das denn jetzt verboten?
    ich habe echt nichts gegen Ausländer und bin selber halb Ausländer, aber wenn sich jemand beleidigt durch Weihnachten fühlt, dann soll er für die zeit in seinem Haus bleiben oder in sein Heimatland gehen.
    Ihr seid hier in Deutschland also gewöhnt euch dran das hier Weihnachten und alles gefeiert wird. Wir Deutschen feiern es nun einmal gerne und wenn ihr ein problem damit habt dann geht aber macht und nicht die Feste kaputt!

  8. Marcel Says:

    Nur weil die V E R K A C K T E N Ausländer es machen wollen wird ein öffentliches Weihnachtsfest verboten.
    Das ist eine richtige Scheiß Aktion, zudem weil es schon seit langer langer zeit ein Weihnachtsfest auf den Straßen gibt.
    Weihnachten ist einzigst schöne in diesem Ausländerland.
    Meiner meinung nach sollen die Ausländer von November – Februar in Ihre Länder zurück Reisen.

    Besser als das Fest der Liebe zu verbieten auf öffentlichen Straßen!!!!!!!!!!

  9. h.m. Says:

    Das darf ja wohl nicht wahr sein. Ich fühle mich in diesem christlichen Land beleidigt von Kopftücher und Moscheen.
    Wer verbietet die? Keiner weil wir ja angst vor denen haben dass die gleich hier einmarschieren.

    • Andre Says:

      Stimmt, aber leider hat die Regierung zu viel Angst, etwas dagegen zu machen … stattdessen sollen wir auf schöne Weihnachtsdekorationen usw verzichten und auf unsere Bräuche.

  10. heike wallner Says:

    bei uns in düren haben die moslems ihr ramadanfest gefeiert keiner hat sich beschwert,im gegenteil es waren auch viele deutsche mit dabei auf dem platz

  11. Andre Says:

    Also gut, nachdem sich die Islamisten bedroht fühlen wegen weihnachten, finde ich es nur gerecht wenn sich alle christlichen minderheiten in den Islamistischen Ländern nun erheben und sich vom Ramadan bedroht fühlen. Gleiches recht für alle … kein Weihnachten in Berlin … kein Ramadan mehr in den islamistischen Ländern

    Außerdem eine sehr positive Entwicklung für die NPD, immerhin bekommen sie durch diesen Schwachsinn mehr Wählerstimmen und mehr zulauf, weiter so liebe Islamisten …ich hoffe nur das Ihr euch mal mit der deutschen Geschichte vertraut gemacht habt … denn dann dürftet ihr auch wissen, was euch erwartet wenn die NPD an die Macht kommt bzw mit in den Bundestag einzieht.

    Damals hies es immer das sich die Ausländer integrieren möchten in unser Land, aber scheinbar wollen die Islamisten das wir uns Ihrer Kultur und Ihren Bräuchen anpassen … ich glaub ich spinne … bevor ich mir etwas von Islamisten verbieten lasse im eigenen Land, sollten sie erstmal lernen was Integration heißt.

  12. Amanda Says:

    Also, das ist ja wohl das allerletzte. Wenn unsere lieben ausländischen Mitbürger mit unseren Tradition nicht klar kommen, dann sollen sie in ihr Land nach Hause gehen. Natürlich nimmt man die freien Tage in den Firmen über Weihnachten dann gerne an, aber andererseits wird unsere Tradition hier mit Füssen getreten. WIe lange dauert es eigentlich noch, bis wir uns denen anpassen müssen, Frauen mit Kopftuch, Männer mit Kaftan usw. Ich finde es REICHT langsam wirklich. Ich hoffe, das die Leute wissen, welche Partei sind nunmehr in ca. 3 Wochen wählen.Wir und damit meine ich meine komplette Familie, wissen was gewählt wird.

  13. Su Says:

    Viele habens hier ebenfalls schon erwähnt: Warum verbietet man Weihnachten anstatt das Ramadanfest zu erlauben? Ich denke nicht dass es zu Ausschreitungen kommen würde deswegen im Gegenteil. Wer da schon mal dabei war weiß dass es ein ziemlich geselliges Fest ist. Genau so kommen aber auch anders Gläubige auf unsere „Christkindmärkte“ und genießen die Zimtsterne und tolle Auswahl an den Ständen. Wir machen es uns so dermaßen kompliziert!
    Aber eins muss man auch sagen: Wir sind und bleiben in Deutschland und wem das nicht gefällt kann auch gerne wieder gehen.
    Die Bevölkerung akzeptiert doch wirklich viel, aber irgendwann ist das Glas einfach voll….

  14. M. G. Says:

    Zuerst mussten die Kreuze aus öffentlichen Gebäuden weichen, jetzt wird uns hier in Deutschland vorgeschrieben, dass Weihnachtsschmuck und -Fest aus der Öffentlichkeit verschwinden müssen, weil sich da Zuwanderer dran stören (könnten)?? Ich finde, hier läuft etwas grundlegend falsch!!! In meiner Kindheit habe ich den Advent- und die Weihnachtszeit geliebt, das ist bis heute so und ich befürworte, dass weiterhin – auch im Interesse unserer Kinder – öffentlich alles an (wenn auch ehemals heidnische Symbole) Schmuck und Festlichkeit so bleibt, wie es in einem ursprünglich christlichen Land normal ist! Dies abzuschaffen ist ein Schlag ins Gesicht für alle „Einheimischen“!

    • Garfield Says:

      Das ist die schrittweise Islamisierung des Abendlandes, einhergehend mit der Vertreibung des Christentums, die Moslems haben es in den vergangenen 1400 Jahren immer schon GENAU SO gemacht! Wehe uns, wenn SIE einmal in der Mehrheit sind…

  15. Thomas Says:

    Mich wundert es nicht wenn da die Rufe nach einem oesterreichischen Maler laut werden. Zu meinen Zeiten gabs dagegen Baader-Meinhoff.

  16. Ralf Hummel Says:

    @ Amanda

    Wenn die SPD gewählt wird, bekommen wir sogar noch eine türkische Bildungsministerin. Jetzt fängt der Spaß erst richtig an. Da werden unsere Türken bei ihr anrufen und sagen, dass sie die türkischen Kinder bevorzugen soll.

  17. Reni N. Says:

    Kann man kurz mal festhalten, das wir in Deutschland leben, einem Land, in dem im Grundgesetz ausdrücklich die Religionsfreiheit verankert wurde!!! Niemand hat das Recht, die Feste anderer Religionen hier zu verbieten und keiner darf den anderen von seiner Religionsausübung abhalten, solange diese die Grundrechte der anderen nicht verletzt.
    Es ist doch Schwachsinn, darüber zu philosophieren, wer wem was vorschreiben darf und wer wem was verbietet!

  18. D.E.W.Warnecke Says:

    Diese Entwicklung in Deutschland ist doch schon seit Jahrzehnten abzusehen . Wir werden von Politikern regiert , die allesamt Verbrecher am eigenen Volk sind , weil alle meineidig sind.Was haben sie geschworen ? Schaden vom Deutschen Volk abwenden und den Nutzen mehren.Der Passus “ so wahr mir Gott helfe “ wird nur noch selten über die Lippen gebracht. Jeder der in diesem Land noch normal und patriotisch denkt , wird sofort zum Nazi abgestempelt. Und diese Masche zieht noch immer und das wird auch so bleiben. Das ist die große Keule , die über uns geschwungen wird.
    Stolz kann man auf dieses Land nicht mehr sein !

  19. Michael Fuchs Says:

    Na super,drehen jetzt unsere Politer völlig durch? Reicht es etwa nicht uns immer wieder ein schlechtes Gewissen wegen dem Nazis und dem Krieg einzureden? Es reicht!!!! Die Republikaner (REP) müssen in den Bundestag um solchen lächerlichkeiten endlich einen Riegel vor zu schieben! Wir dürfen in deren Ländern überhaupt nichts was auch nur annähernd etwas mit dem christlichen glauben zu tun hat,geschweige denn Kirchen bauen,nur der versuch würde schon die Todesstrafe nachsich ziehen!

  20. Dieter Helsig Says:

    1972 haben mich die Kommunisten wegen Staatsfeindlicher Hetze und versuchter Republikflucht eingesperrt.1976 war ich dann endlich Bundesbürger und verdammt stolz darauf.Was da in Berlin abgeht darf doch wohl alles nicht war sein.Verbietet uns Weihnachten – Die Sternsinger – Karneval – Die Schützenfeste – Das Oktoberfest – Verbietet das die Kirchen Ihre Glocken läuten,es könnte jemanden stören. Verbietet uns doch einfach den Spaß am Leben.Verbietet uns in der Öffentlichkeit zu lachen.Liebe Politiker !!! Baut doch wieder KZ,vergast einfach alle Deutschen und lasst nur Ausländer in Deutschland leben.Pfui Teufel was in Deutschland abgeht.Dieses Dreckspack haben wir selber gewählt.

  21. . Says:

    http://www.taz.de/!122872/

    Hier also noch einmal. Ich appeliere, nicht einfach aufreißerischen Boulevard-Artikeln Glauben zu schenken, ohne mal das eigene Hirn einzuschalten und vor allem ohne sich vernünftig kundig zu machen!!! Es handelt sich mit nichten um ein Verbot, welches durch einen Islamisten erwirkt wurde!!! Es ist sogar so, dass dieser Herr, von dem hier die Rede ist, ebenso empört darüber ist, wie alle anderen auch.
    Und @ Garfield: Ohne Sie beleidigen zu wollen: Ich habe den Eindruck, dass Sie unter massivem Verfolgungswahn leiden!

  22. dotwin Says:

    Kann ja wohl nicht wahr sein was hier in deutschland abgeht.da verbieten die einem, einen feiertag , ein fest der liebe und des segen nur weil sich ein andersgläubiger aufregt.ich glaub ich spinne.baut mal woanders in diesen ländern ne kirche.die wird abgefackelt und bei uns bauen sie eine moschee nach der anderen und fühlen sich noch benachteiligt.irgendwann ist ja mal gut und der punkt ist jetzt definitiv erreicht.!!!! Vielleicht lass ich mir in nem christlichen land wheinachten verbieten.spinnen die alle!!!!!!! Und die politiker die dem zugestimmt haben.eine absolute frechheit! !!!!!!!!!!!!!!

  23. Stefan Michael Driess Says:

    Hallo -ich weiss gar nicht was es hier zu diskutieren gibt, wir Leben in einem Christlich Land das seine Wurzeln ganz klar im Christentum hat.( Was auch immer die Leute daraus gemacht haben ist egal, und ist nicht Gottes schuld) Wir Leben NICHT In einem ISLAMISCHEN. Jeder der in dieses Land kommt soll sich bitte danach richten. Tut er das nicht, dann darf er gerne wieder in SEIN Herkunftsland zurück gehen. Und das sage ich als jemand der Moslemische Freund hat. Muss ja niemand hier bleiben wenn er damit Probleme hat, das wir unseren Glauben öffentlich ausüben. Wenn ich in einem Islamischen Land lebe( was ich auch schon getan habe) dann muss ich das auch hin nehmen das dort ein Glaube ausgeübt wird den ich nicht teile. Und dann kann man ja auch nicht sagen, das sind halt Moslems und die machen das so in ihrem Land, wir sind da halt anders. Aber was ist mit meinen Religiösen Gefühlen wenn ich sehe das andere permanent meinen Glauben verändern und benachteiligen wollen. Ich bin ein überzeugter Nachfolger und Glaubender an Jesus Christus. Aber auch da muss man ja heutzutage aufpassen wo man das in Deutschland sagt damit man nicht beschimpft wird. Und zu den Kommentaren oben, ja es gibt Islamische Gruppen die sich zum Ziel gesetzt haben Europa für Mohamed einzunehmen, die geben das sogar offen zu. Deutschland ist und bleibt ein Christliches Land und KEIN MOSLEMISCHES. Auch wenn ich Staatsbürger aus anderen Nationen gerne Willkommen heisse solange sie sich an die Regeln des Landes halten in dem sie Aufgenommen oder Geboren werden.An ansonsten gute Reise nach Hause in dein Moslemisches Land wo es dann sehr oft nicht die Staatliche Unterstützung und sozial Zuschüsse gibt wie hier. Ich glaube manche sollten einwenig dankbar sein für das was sie von Deutschen Steuer Zahlern bekommen. Aber ich bin auch Dankbar für jeden Moslemischen Mitbürger der dazu mit beiträgt durch Arbeit das es Deutschland wieder besser geht. Aber zu den Regeln des Landes. Hier aber noch etwas sehr oft sind es die wenigen normalen Moslemischen Gläubigen die auch andere Religionen wie das Christentum schätzen und respektieren. Unsere Politiker sind da eher die ( ich muss das jetzt mal sagen) die, da hirnverbrannte Ideen haben und total korrupt sind.
    Schönen Tag und Willkommen in Deutschland oder gute Reise

  24. Viktor Rosin Says:

    Armes Deutschland soweit ist es gekommen das die muselmaenner das sagen haben. Man ist ja auch Zuhause. Das ist Hochverrat. Geht einmal in musellaender und sagt wir fühlen uns religiös angegriffen in eurem Land was da passiert möchte ich nicht wissen wollen.

  25. Christiane Kuhnig Says:

    Wer will sich denn nun wieder ein Denkmal setzten und für Diskussionen sorgen….
    Dürfen wir nun auch nicht einmal mehr unsere Traditionen leben und uns daran erfreuen. Unseren ausländischen Mitbürgern muss doch klar sein, wenn sie in einem westeuropäischen Land wie z. B. Deutschland leben und arbeiten, dass sie unsere Tradition, Kultur, Religion zu achten haben. Das ist doch ein Akt der Höflichkeit, Toleranz und Selbstverständlichkeit. Wie kann man sich erdreisten, hier zu leben und eine Forderung nach der anderen zu stellen.
    Wir haben in sehr jungen Jahren in Saudi Arabien, Iran und Jordanien gelebt und gearbeitet. Auch mit Mitte 20, wären wir nie auf die Idee gekommen diesen Gastländern und ihren Bewohnern keine Achtung und Respekt entgegenzubringen. Für uns war es ein selbstverständliches MUSS sich entsprechend zu verhalten, zu benehmen, sich angemessen zu kleiden.

  26. Johann Semmelpanscher Says:

    Ums mit harten, doch für jedermann leicht verständlichen Worten zu sagen:
    Widerwilliges Ausländerpack sofort raus aus Deutschland!
    Sattelt eure Perser und fliegt dahin zurück, wo in eurem Land der Pfeffer wächst und nehmt euren ganzen Islam-Kram mit.
    So weit kommt’s noch, daß wir uns in unserer Heimat von euch vorschreiben lassen sollen, wie wir noch leben dürfen.
    Es soll euch endlich klar vor Augen werden, daß es sich ausgeramadant hat, verdammt noch mal!
    Ich bin für die sofortige Wiedereinführung des Faust- und Arschtritt-Rechts, und bei den verantwortlichen Politik-Deppen soll begonnen werden, auszusortieren.
    Und für sowas brauchts beileibe keine Nazis, Freunde des Kebap, für sowas reicht unser Patriotismus, der genügend vorhanden ist.
    Euch sozialschmarotzendes Ausbeuter-Pack brauchen wir in unserem Land soviel, wie eine Warze am Hintern.
    Ihr reißt den ganzen Tag nur eure wimmernde Klappe auf, belagert die Ämter, wo’s immer schön Kohle gibt.
    Und solange der Euro rollt, gebt ihr euch zufrieden, fahrt eure Luxus- Bonzenkarren spazieren und meint, ihr könnt uns damit blenden, wunderwohl was ihr zu sein scheint.
    Meine lieben muslimischen „Freunde“, ihr treibt hier ein gefährliches Spiel.
    Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht.
    Brechen wird bei euch ganz was anderes, soviel sei euch prophezeit.
    Unser Deutschland bleibt deutsch, mit all seinen Traditionen, Bräuchen und was sonst alles zu UNSEREM Deutschland gehört.
    Eure wohlgesonnenen Politik- Freunde haben leichtgläubigerweise die Rechnung OHNE uns patriotischen Bürger und Bürgerinnen gemacht.
    Und es wird der Zeitpunkt kommen, sehr gewiss, da werdet ihr eure Wunden lecken.
    Hier regiert weiterhin Schweinebraten, Leberkäs und Bier,
    und nicht Döner, Baklava und Ayran.
    Das soll euch zu denken geben.
    Gehabt euch wohl. Pfüa Gott!

  27. Stefan Bien Says:

    Ich finde es falsch ueberhaupt ein derartiges Verbot auszusprechen.Tatsache ist : das Zuckerfest ist eben der Hoehepunkt des Ramadan und evtl. Laermbelaestigung muss eben fuer einige Stunden hingenommen werden.Gleichermassen darf man in einem christl. gepraegten Staat Deutschland das oeffentliche Feiern des Weihnachsfestes nicht verbieten.Durch solche Blinden Aktionen unfaehiger Politiker wird die Kluft zwichen Moslems und Christen nur noch groesser und man muss kein Hellseher sein um zu sehen , dass hier noch nicht das letzte Wort gesprochen wurde.

  28. Tom Orden Says:

    Weihnachten verbieten?!
    Ich muss nicht lange suchen um zu erfahren auf wessen Misthaufen dieser Wahnsinn gewachsen ist!
    Auf dem Misthaufen Rot/grün!
    Diese Irren stecken dahinter!
    Einfach furchtbar was die sich da erlauben; was kommt als nächstes?
    Die Abschaffung aller Religionen?!
    Die haben sie doch nicht alle das Fest der Liebe zu verbieten!!!!

  29. Ibrahim Says:

    Ich habe mich gewundert diese Nachricht zu lesen.
    Denn mir war schon immer bewusst, dass Deutschland ein christliches Land ist und ihre entsprechenden Traditionen hat. Wie kommen die auf die Idee den Gläubigen Christen dies einfach wegzunehmen, denn sie haben nicht das Recht dazu.
    Das finde ich ich echt unverschämt im eigenen Land so behandelt zu werden.
    Obwohl ich kein Christ bin, würde ich mich gerne für die Rechte der Menschen einsetzen, auch wenn sie andere Religionen, Traditionen usw. Haben, die ich nicht vertrete. Denn im Endeffekt wollen wir alle aufs gleiche hinaus. Gerechtigkeit, Toleranz, Frieden, Liebe, Zusammenarbeit, gegenseitige Unterstützung …….
    Das zweite auf das ich hinaus will ist, dass bei den meisten Kommentaren erwähnt wird, dass die Muslime dahinter stecken, dass sie Intoleranz gegenüber dem christlichen Glaube sind und deshalb ihnen so viel wie möglich weg nehmen wollen. Diese Behauptungen sind nicht korrekt.
    Es kann sein, dass es Unruhestifter gibt, die weder gebildet sind, noch eine Ahnung von Religionen haben, dies verbieten wollen und dagegen sind.
    Aber dies kann man und darf man nicht auf die Religionen schieben. Ich bin ein Muslim und habe keinerlei Probleme mit den anders Gläubigen und Denkern.
    Diese Meinung an der ich mich halte habe ich nicht von mir:
    Gott sagt im Quran:
    “ IHR HABT EURE RELIGION UND ICH HABE MEINE RELIGION “
    Sure. 109, Vers . 6

    Weiterhin sagt er:
    „UND WIR HABEN DICH NUR ALS BARMHERZIGKEIT FÜR DIE WELTBEWOHNER ENTSANDT“

    Wenn jemand dem anderen etwas verbietet hat es noch was mit Barmherzigkeit zu tun ???

    Und in vielen weiteren stellen wird über die Gerechtigkeit. Hilfeleistung und und und… Gesprochen, sowie es auch in der Bibel berichtet wird.

    Für die Fehler der Menschen sollte nicht die reine Religion büßen.

    Zurück zum Weihnachtsfest, ich lebe hier in Kreuzberg – Neukölln und Besuche auch die Moscheen .
    Wir hatten letzten Weinachten einen Programm, indem wir am Weihnachtstag raus gehen und eine Weinachtskarte sowie Schokolade an den Türen verteilen.

    Anstatt Hass und Feindschaft zu verbreiten, sollten wir gemeinsam die Probleme lösen und Ideen austauschen um die Gesellschaft nach vorne zu bringen, auch wenn wir zu anderen Religionen angehören

    Allah sagt im Quran:

    „OH IHR MENSCHEN, WIR HABEN EUCH AUS MANN UND FRAU ERSCHAFFEN UND EUCH ZU VÖLKERN UND STÄMMEN GEMACHT, AUF DAß IHR EINANDER ERKENNEN MÖGET. WAHRLICH, VOR ALLAH IST VON EUCH DER ANGESEHENSTE, WELCHER GOTTESFÜRCHTIG IST. WAHRLICH ALLAH IST ALLWISSEND, ALLKUNDIG

  30. A.Zeller Says:

    Ihr seit hier in Deutschland ! Ihr kommt von sonst wo in das Land in dem milch und Honig fließt, den in eurem Land würdet ihr verhungern ! Wir Deutsche sollen uns Euch anpassen ! Mensch wenn Euch unser Weihnachtsfest nicht passt, gebt euer in Deutschland erworbenes Reichtum wieder ab, gebt euren BMW zurück und geht zurück und reitet auf eurem Esel durch euer von Weihnachtschmuck befreitem Land !

  31. MARIA THISSEN Says:

    ICH GLAUB ICH SPINNE!!! DACHTE ICH LESE NICHT RICHTIG BIN MIT ´NEM ARABER VERHEIRATET: MEIN MANN IST MOSLEM:DER SAGT AUCH; DIE HABEN EINEN AN DER KLATSCHE!!! UNGLAUBLICH!!! DANN SOLLEN SIE DOCH IN IHR LAND ZURÜCK GEHEN!!

    • LourdesM Says:

      MARIA THISSEN Sagt:
      13. September 2013 at 19:11

      dass kaufe ich Ihnen jetzt aber nicht ab—Moslem bleibt Moslem-„“Sie verstehen mich““

  32. A.Zeller Says:

    Etwas hätte ich hierzu noch zu schreiben ! Meine Tochter wurde vor einigen Wochen eingeschult, 5 erste Klassen in einer Gesamtschule, 24 Kinder; die einzige Ausländerin ist meine Tochter; 1 Deutsche unter 24 Schülern, selbst der Lehrer ist Türke! Dann nach der Schule ab in den Hort, dort ist es so, es gibt dort nur noch Rind, Huhn usw, und lauter ausländisches Essen. Schweinefleisch gibt es dort überhaupt nicht. So viel zu Integration der Ausländer in Deutschland. Die sind hier teilweise 20 Jahre in Deutschland können kein Wort Deutsch, und hier heiligstes Buch ist nicht der Koran sondern das jährlich erscheinende Buch der Sozialämter mit immer neuen Rechten, für die die hier in Deutschland noch nie auch nur einen Tag gearbeitet haben. Was würden wir den in deren Land bekommen? Wir würden verhungern, und wenn wir verlangen würden das deren größter Feiertag verboten wird, würde man uns mit aufgeschnittener Kehle in irgendeiner Ecke finden. Ich denke es reicht, ich habe viele ausländische Freunde, die sich dafür schämen das man sich so etwas überhaupt wagt zu verlangen, in einem Land in dem man sie aufgenommen hat und dafür gesorgt hat das sie genug zu essen haben, und nicht wie zuhause hinter die nächste Hecke müssen um ihre Notdurft zu verrichten.

    Ich hoffe die Kreuzberger werden sich das nicht gefallen lassen, und werden dehnen zeigen wo der Hammer hängt. Wem es bei uns nicht passt, der soll packen und abhauen dahin wo er hergekommen ist, dort werden seine Augen nicht beleidigt von Weihnachtschmuck, den dort herrscht Armut und man hat kein Geld für so was.
    Nur deswegen hat man so etwas nicht.

    Du armes Deutschland was ist nur aus dir geworden!!

  33. Tom Orden Says:

    Meine Freundin Nina hat versucht die Kirchen in Berlin und in ganz Deutschland über diesen schrecklichen Skandal zu informieren (per Facebook!)!
    Ergebnis:
    Sie wurde als „Verschwörungstheoretikerin“ hingestellt, ihre Kommentare wurden gelöscht, es wurde ihr (von Evangelischer Seite) erklärt, dieser Artikel „hätte nichts mit Reilgion zu tun“ und ihre Kommentarfunktionen auf Facebook wurden gesperrt!
    Wilkommen in der rot/grünen Kirchenwelt in der es bald keine Kirchen, keine Kirchenfeste und (bestimmt gibt es von Katrin Göring-Eckart bald eine „offizielle“ Bekanntmachung) keinen Gott mehr gibt!
    Natürlich wird es Gott auch weiterhin geben; wenigstens den können uns diese Faschisten nicht wegnehmen!!!!
    Aber es würde mich nicht wundern wenn die Rot/grün/Linken Kräfte eines Tages auch den Glauben an Gott verbieten!
    Erst für Christen und etwas später auch für Muslime!
    Ich habe mal gehört jeder fünfte Türke in Deutschland ist ein Moslem; was ist mit den anderen vier???
    Der Atheismus schreitet wie eine Seuche voran….
    Und die Rot/grünen sind seine Diener!!!
    Darum kann ich dem Wahlvolk nur raten:
    Keine Stimme den grün/roten Faschisten!
    Und:
    Sorgt euch um die geistige/kulturelle/religiöse Zukunft der Menschheit; ich tue es auch:
    http://tomorden.npage.de/hillary-maton-lodge-und-ihre-glaubensschwestern.html

  34. rolf Says:

    da wird ja der hund in der pfanne verrueckt!!!!!wenn es den moslems nicht passt das man in deutschland weihnachten feiert dann sollen die doch zurueck in ihre heimat gehen!!!!!deutschland ist ein christliches land und kein moslemisches!!!!!

  35. Gerhard W. Says:

    Hier was Interessantes:

    http://michael-mannheimer.info/2012/04/18/die-zehn-gebote-des-koran-gebot-1-bis-10-du-sollst-toten/

    Was sich die erlauben, ist echt frech!

    Weihnachten ist Kern von unserem Europa – wenns verschwindet werden bald noch viele Feste verschwinden.

    Bis die Identität der vormals christlichen Bevölkerung langsam verschwindet, und die Lücke füllen dann andere Feste – vielleicht müssen meine Enkel dann Ramadan halten!!

    Ich habe nichts gegen Ausländer, ich wäre dafür ALLE Feste zu feiern!

    Dann kann sich auch Keiner beschweren, da Platz für ALLE Menschen ist.

    Frieden brauchen wir – keine Spaltung und Krieg.

    Aloha,

    Gerhard

  36. Robert Says:

    ich bin selbst Ausländer und ich weiß dass das was hier in Deutschland gemacht wird nie wo anders möglich wäre und es geht einfach zu weit da die Forderungen immer frecher werden, erst musste kreuz runter in den schulen, dann werden Moscheen gebaut neben den Kirchen und jetzt soll es noch weiter gehen, wo hört es denn auf, da wo ich her komme sind Panzer gerollt wegen ähnlichen Sachen sonst gäbe es bei uns auch kein Stop für Islam, sollen die doch Forderungen stellen dort wo die her gekommen sind oder noch besser dort hin zurückkehren wo es kein weihnachten gibt. Warum verneigen sich alle vor dem Islam, umgekehrt ist gar nichts möglich, oder kennt jemand Islamisches Land wo ähnliches für Katholiken umgesetzt worden ist. Da können die deutschen nichts dafür wenn die zu den „rechten“ wechseln, es wird schließlich denen ihres weggenommen und durch fremdes ersetzt. Wann wacht Deutschland auf und wann wird es endlich aufstände geben wie in anderen Ländern wenn ähnliches passiert.??

  37. René Says:

    Ohweia – Sind die Berliner Behörden soo Weltfremd?? Andernorts wird statt dem Verbot für ein religiöses Fest eher eine Erlaubnis für Feste aller Glaubensgemeinschaften erlassen!! Defacto disintegriert sich hier Berlin gegenüber seinen Nachbarländern. Äh, Nein – wenn in Köln,München oder anderswo zu laute Massenfeste gefeiert werden, dann kommt die Polizei und sorgt für Ruhe, ganz ohne Knüppel. Oder ist die Landeshauptstadt so arm?? Nicht nur im Gelde, sondern auch im Geiste, zumindest in der oberen Etage. Aber dieses Beispiel zeigt auch den Protest und das aufbegehren im Worte bei der Christenheit. Gut, wir Christen stehen den Muslimen und anderen Glaubensgemeinschaften in nichts nach. Ein Christ mit einem Sprengstoffgürtel ist demnach genauso Extremist wie ein Muslime mit so einem Gürtel, ein Israeli mit einer Handgranate usw. Doch das Wort ist bekanntlich mächtiger als das Schwert. Als Christ mir Weihnachten öffentlich verbieten lassen?? Nein! Als Muslim würd ich mir auch das Schlachtfest nicht verbieten lassen. Wär schön wenn beide Religionsgemeinschaften mal das Bezirksrathaus stürmen und gleiches Recht für alle fordern.

    Nur mal so als Erinnerung, Hitler und Stalin hätten in ihren totalitären Regimen Glauben und Glaubensfeste früher oder später auch verboten.

    Für mich sind weder die Glaubensgemeinschaften und Anwohner schuld an dem Dilemma, diejenigen die diese extremistische Maßnahme vom Ratssitz aus eingeleitet haben sinds!!

  38. klar verbietet doch alles
    wir sind doch nur die dummen deutschen

  39. nadin Says:

    hallo erstmal weihnachten zu verbieten ist ja wohl echt ein starkes stück hallo wo leben wir hier müssen wir uns jetzt alles wegnehmen lassen weihnachten ist das fest der liebe und wer es nicht feiern möchte sollte es nicht tun wir zwingen keinen menschen dieses zutun solange ich denken kann gibt es diese zeit weihnachten nikolaus ostern karnevall der sankt martin obwohl karnaevall uns ja auch schon etwas genommen wurde durch den helloween müssen wir nun auch alles abtreten und dann auch ramadan feiern oder zuckerfest da sagen wir doch auch nichts dazu das ist doch so als ob man uns die kirche und den glauben wegnimmt also ich werde nun mal schauen ob in den ländern wo dann auch deutsche wohnen ob die ihr ramdan weg machen und gegen weihnachten ersetzten ob die ihren glauben auch abtreten ich glaube mal nicht wenn das weiter so geht armes deutschland bald haben wir deutschen nichts mehr zusagen aber ist ja schon so oder wer wurde gefargt wegen dem euro naja egal das ist meine meinung armes deutschland deutsche müssen aml aufe strasse und demostrieren echt hier wird einen in sein land alles wegenommen so als seis du in deinen land der gast udn die gäste haben mehr zusagen

  40. L. Dal Corso Says:

    Das christliche Fest gehört zu Deutschland und nicht der islamische Ramadan. Wenn die sich verletzt fühlen, weil wir Christen feiern und Sie das nicht dürfen, dann haben die eben Pech gehabt. Können ja zum Christentum übertreten, dann dürfen Sie auch wieder feiern. Moslems hat es ja vor 1945 hier praktisch nicht gegeben.

  41. KotzerKonzer Says:

    ALSO WENN DAS HEILIGE * FUER CHRISTEN * HEIILIGE WEIHNACHTSFEST VON AUSLAENDERN.VERBOTEN WIRD dann WAR ES DAS MIT MEINER GASTFREUNDLICHKEIT GEGENUEBER AUSLAENDERN , WENN DAS TATSAECHLICH DURCHGESETZT WIRD DANN WAEHLE ICH DIE FREIHEIT , UND DIE NPD ODER ANDRE RADIKALE DEUTSCHE GRUPPIERUNGEN DIE DIESE ASOZIALEN DESINTEGRATIONSPROFIS RAUSSCHMEISSEN !

  42. KotzerKonzer Says:

    Wenn die es auf die _NORMALE _ tour nicht verstehen * ps wir leben hier als Deutsche und haben ja wohl das Recht unsre FEIERTAGE SELBST ZU BESTIMMEN !!!!, dann werden diese eben auf ANDRE WEISE ES MERKEN DAS DIESE SITTENVERBOTE HIER UNERWUENSCHT SIND . ANBEI : nicht alle Auslaender sind zum Glueck so eingestellt und haben noch den Verstand im Sinn 🙂 Derartige Verbote sollten mit AUSREISE belohnt werden .¦Betrifft derartige Einstellungsgruppierungen ¦ wir leben hier in.DEUTSCHLAND UND NICHT IN DER TUERKEI ODER ANDERN ISLAMISTISCHEN LAENDERN ALSO MUESST IHR ISLAMGLAEUBIGEN WOHL.AN UNSRE SITTEN ANPASSEN UND WIR NICHT AN EURE !!!@!_ TATOWIERT EUCH DAS GEFAELLIGST AUF DIE STIRN ! ES IST EINE FRECHHEIT SICH IM.EIGENEN LAND DIE FESTE VORSCHREIBEN ZU LASSEN. GANZ BESONDERS VOM ISLAM !

  43. KotzerKonzer Says:

    ANDONSTEN SOLLTE DANN AUCH EINFACH DAS ZUCKRFEST , RAMADAN , UND CO. EINFACH AUCH MAL IN DEUTSCHLAND ABGESCHAFFT\OFFIZIELL VERBOTEN WERDEN DAS WAERE DANN AUCH WENIGSTENS FAIR ! MFG EIN BUERGER DER SEINE MEINUNG NOCH VERTRITT

  44. Tom Orden Says:

    Es ist eine echte Frechheit was diese grün/linken Faschisten da in Kreuzberg abziehen!
    Ich rate dazu dagegen zu protestieren und zu rebellieren!
    Wir müssen uns wehren und Wiederstand leisten!
    So wie es der „Orden der Patrioten“ schon seit Jahren tut; denn wo Unrecht zu Recht wird, wird Wiederstand zur Pflicht!

  45. rhendark0007 Says:

    Was habe ich seit einigen Wochen geschrieben?
    Dass ist das Ende, wenn wir uns das gefallen lassen.
    Ich könnte jetzt beleidigend werden so wütend bin ich. Die kommen al „Gäste“ in unser Land und jetzt sollen wir auf unsere Religionsfreiheit und Kultur verzichten?
    Als nächstes werden Fronleichnamsprozessionen und öffentliche Messen verboten.
    Dagegen müssen wir mit täglichen Protestschreiben vorgehen. Außerdem, sollten wir Anwälte konsultieren, die, die Verfassungsmäßigkeit überprüft.

  46. Lupenrein Says:

    Was für ein Unsinn!!!

    Wenn ich „als Gast“ in ein komme, dann kann ich den Bewohnern doch nicht Ihre Feste verbieten!

    Wenn Politik und Senat ein Problem damit haben, das schon zu verstehen, sollten diese „Sachbearbeiter“ sich einen anderen Job suchen!!

    Führung eines Landes und der Menschen bedeutet auch glaubwürdig zu böeiben und das ist kein Senat mehr, mit derartigen Entschlüssen!!

    Gehe ich in ein anderes Land, habe ich die dort bestehenden Regeln und Gesetze zu befolgen.

    Will ich das nicht, muss ich ja nicht in diesem Land verbleiben.
    Hier ist es doch meine Wahl, wo und wie ich mich wohl fühle.

    Dazu braucht es keine Gesetzesänderungen und keine Verbote.

    Wem es hier nicht gefällt, der soll aber schon noch eine Fahrkarte in ein anderes Land erhalten. Dafür wäre ich! .

    Es ist allein die Angelegenheit der Bewohner des Hauses, in das ich als Gast komme, welche Feste in Ihrem eigenen Hause gefeiert werden.

    Wenn mir (als Gast) das nicht gefällt, dann muss ich gehen und wenn die Politik das schon nicht mehr verstehen kann, muss diese ganz dringend gehen!

  47. Rosi Says:

    Wir leben hier in Deutschland und wir feiern Weihnachten ,und wenn Muslime das stört dann sollen sie nach Hause gehen

  48. Ich feiere es öffentlich … Auf RamadanLover scheisse ich … Ebenso auf deren Religion … Ich bin katholisch und lasse mir gar nichts zu feiern verbieten … Auch nicht von einer TrockenPla_me M_rkel …

  49. Rainer Berbalk Says:

    Das heißt dann konsequenterweise jawohl auch, dass es keine Weihnachtsferien, kein Weihnachtsgeld und keinen Feiertag gibt und die Behördenleiter des Bezirksamtes dabei mit gutem Beispiel voran gehen. Natürlich hat das Amt dann auch am Arbeitstag, Freitag, 25. Dezember offen. Also – alle Befürworter der Weihnachtsabschaffung – ab zur Arbeit!

  50. Imperialismus Says:

    Fakt ist : eine Behörde mischt sich in religiöse Belange ein. Mit dem Vorwand der Ruhe. Nur wenn wahrhaft die Kulturen im imperialistischen Kontext aufeinander treffen, kann das Experiment Multikultureller Traum Wirklichkeit werden. Gleichunbehandlung und Angstvermeidung zum Zwecke der Volksberuhigung. Wer sich wie gestört fühlt wird sich zeigen. Man darf nicht vergessen, dass sogenannte Politiker gerne spaltend tätig werden indem Sie Vorurteil verbreiten und hoffähig machen wollen.

  51. Ralf Says:

    Was ist mit unserer Kultur und unseren Glauben. Ich will und möchte mein Weihnachtsbaum aufstellen. Das ist doch unser Weihnachten. Jeder sollte andere Kulturen und Religionen akzeptieren. Und Emigranten sowieso!!! Getze beschließen das wir nicht mehr öffentlich Weihnachten, Sankt Martin, Ostern usw. feiern dürfen??? Das ist unser Land, unsere Kultur, unser Glaube. Ich kann mir vorstellen dass andere Kulturen und Religionen auch in unseren Land Einzug halten, aber die müssen unsere Kultur und unsere Kultur akzeptieren und sich beteiligen/emigrieren. Deutsch Lernen. Ich muß nicht deren Sprache können.

  52. Reinhard Kitzig Jena Says:

    Herzlichen Glückwunsch, liebes Kreuzberger Bezirksamt, Ihre Entscheidung Weihnachten auf der Straße zu verbieten ist bestenfalls Wasser auf die Mühlen der Rechten, Pegida sowie der AfD, die nun in Ihrer Argumentation bestärkt werden. Ich nenne so etwas politisch-kulturelles Duckmäusertum, das niemanden hilft. Warum haben Sie die Musleme das Ende ihres Ramadan nicht feiern lassen? Das ist ebenso eine Fehlleistung!

  53. P. Mania Says:

    Ohne Worte nur eins. Die Verantwortlichen.
    Auf eine Herd platte setzen

  54. Hirthe, Wilhelm Says:

    Wo ist Deutschland hingekommen.
    Jetzt werden unsere Christlichen Werte Deutschland s dem Islam, den Islamisten unterworfen.
    Frau Kanzlerin greifen Sie endlich mal durch und verkaufen Sie nicht unsere Werte des Deutschen Volkes.

    • Adolf Says:

      Die Deutsche Regierungen sind Volksverräter. Deutschland wehrt euch gegen diese Unterwanderung wacht endlich auf bevor es zuspät ist, es wäre nie in einem islamischen Land möglich gewesen dafür wäre ihr geköpft worden.

  55. Sylvi Says:

    Ihr wollt den eigenen Leuten das beste im Jahr verbieten? Dann fängt bei euch selbst an ihr seid echt das letzte

  56. Wilhelm Hirthe Says:

    Ich muss Sylvi Recht geben
    Weihnachten ist unser Christliches Fest, der Kirchgang, Weihnachtsfeier und vieles andere mehr.
    Was soll die Rücksichtnahme.
    Haben wir etwas gegen Ramadab? Nein.
    Der Islam hat unsere Werte zu akzeptieren.
    Der Islam muss, wenn er hier Leben will, sich einordnen nicht unterordnen und unsere freie Weltanschauung akzeptieren, wenn der Islam das nicht will oder kann, dann müssen sie unser Land schnellstens vwrlassen.

  57. Klaus Peter Scholz Says:

    Die haben doch den Schuss nicht gehört. Haben alle wohl zuviel Gras konsumiert. Vernebelt das Gehirn!

  58. Die Weihnachstmärkte laufen wie gehabt. Die meisten Kreuzberger haben mit Weihnachten aus religiöser Sicht ohnehin wenig am Hut. http://de.blastingnews.com/meinung/2016/11/der-nurnberger-christkindlesmarkt-ist-eroffnet-001286821.html

  59. Der Lustige Says:

    Kein Thema ,
    Ich würde als erstes das Weihnachtsgeld allen anderstgläubigen streichen weg damit .
    Dürft Ihr gar nicht annehmen .
    Und wenn es Euch hier nicht gefällt ,warum verpisst Ihr Euch nich nach dahin wo Ihr herkamt 🙂

  60. Reisinger Says:

    Es ist eine Schande wir man mit unseren Werten umgeht ! Kein Land !!!!!! Kein Land richtet sich nach den Menschen die eingewandert sind ! Seit 49 Jahren feiern wir Weihnachten! Ob die idioten da sind oder nicht ! Dann sollen sie wieder in ihr Land gehen !!!! Aber die finanzielle Ausbeutung Deutschlands ist ja an 1 Stelle ! Alle Annehmlichkeiten haben wollen ! (Geld,Geld Geld ) aber Akzeptanz Istrien tabu ! Ich werde Weihnachten feiern wie es mir gefällt ! Auf der Straße !!!!! Egal wo ! Es ist ein freies Land und ich kann mich auf mein Grundgesetz berufen !!!!!! Oder istbdas nichts mehr wert ? Anscheinend nicht !!!! Traurig für ein Land wie Deutschland !!!!! Nur zur Info !!!!! Ich bin kein Nazi ! Kommt ja meistens wenn man mal was sagt !!!!!

  61. Wilhelm Hirthe Says:

    Wo sind wir Einheimischen Deutschland s hingekommen?
    Wie lange feiern wir Christen das Weihnachtsfest?
    Nun kommt der Islam und wir Deutschen dürfen auf öffentlichen Plätzen kein Weihnachsfest feiern.
    Der ISLAM lacht sich ins Fäustchen und betet zu Mohamed und sagt Danke das man Deutschland , die Christen dem ISLAM unterwerfen könnte.
    Ich hoffe und wünsche das es NEUWAHLEN gibt und wir den etablierten Parteien die ROTE Karte zeigen.
    DER ISLAM GEHÖRT NICHT ZU DEUTSCHLAND.

  62. Susanne Nowigk Says:

    Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es in Kreuzberg nicht um Religion, sondern um Lärmschutz. Die Anwohner jeglicher Colour wollen nicht mehr diesen ewigen Krach. Außerdem gilt diese Beschränkung nur in diesem Bezirk, in allen anderen bleibt alles wie es ist.
    Sollte diese Verordnung auch in meinem Bezirk stattfinden, werde ich einen possiven Widerstand leisten und auf der Straße feiern – leise.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s