kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Al Jazeera America startet mit Judenhasser 27. August 2013

Filed under: Islamische Schandtaten — Knecht Christi @ 19:04

So viel zum ersten. Nach dem lange erwarteten Start war der Verschwörungstheoretiker Professor Stephen Walt allererster Gast bei Al Jazeera Amerika (AJA).

 

Er ist weithin bekannt durch seine Co-Autorenschaft bei The Israel Lobby, einem in Misskredit geratenen Buch, das Juden beschuldigt, die amerikanische Außenpolitik zu steuern. (Ohne Osama Bin Ladens Empfehlung wäre das Buch wohl nicht so populär diskutiert worden.) Walts Beobachtungen zum prä-arabischen Frühling gehören zu den drei doofsten Stücken, die intellektuelle Libyen-Besucher geschrieben haben. Und seine Reaktion auf das Itamar Massaker im Jahr 2011 war eiskalt und schockierend. Walt fasste seine Überlegungen über die Unruhen in Ägypten so zusammen, dass er den AJA-Zusehern verklickerte, die US-Hilfe für Kairo sei nicht wirklich von bedeutendem strategischem Interesse für die USA, sondern solle Israel besänftigen. Ich kann’s kaum noch erwarten, wer sonst noch auf der Einlistungsliste der AJA-Experten erscheint. Henry Siegman? Abdel Bari Atwan? Geneive Abdo? Wie wäre es mit Neve Gordon, dem israelischen Professor, der für Walt zu extrem ist? Und was wird Al Jazeera Amerika als Draufgabe bringen? {Autorenblog: Bernd Dahlenburg bei haOlam.de}

 

 

 

 

 

 

 

Mit den besten Wünschen von Hillary Clinton

 

Keine guten Nachrichten für CNN, Fox News und MSNBC: Al Jazeera America beginnt sein Nachrichtenprogramm im 24-Stunden-Takt. Doch der Kampf um das Vertrauen der Amerikaner ist hart.

 

Die Freude bei den Mitarbeitern im Newsroom war groß, als der Sender am Dienstag seinen Betrieb aufnahm

AJAM, Al Jazeera America, begann am Dienstagnachmittag, Konkurrenten wie CNN, Fox News und MSNBC den amerikanischen Nachrichtenmarkt streitig zu machen. Hillary Clinton und Senator John Cain gratulierten in einer Art Werbe- und Einführungsfilm, womit der Programmreigen eröffnet wurde. Ehab Al Shihabi, verantwortlich fürs internationale Geschäft von Al Jazeera, versprach: „Es wird weniger Meinung, weniger Geschrei und weniger Prominentenauftritte geben.“ Im Gegensatz zur Konkurrenz will er „faktengestützte, unverfälschte und tiefgründige Nachrichten“ senden. Seinen Kampfansage blieb nicht ohne Widerhall.

 

 

 

„Wer will eine halbe Stunde lang Statistiken sehen?“

 

Die ersten amerikanischen Kritiken des ersten Tages waren durchaus erhellend. Solide Berichterstattung über Ägypten und die Schießerei in einer Schule in Georgia, hieß es in der „Los Angeles Times“, aber: „Wer will eine halbe Stunde damit verbringen, drei Leuten zuzusehen, wie sie Statistiken zitieren?“ Der mangelnde Showeffekt, gewollt, wie er sein mag, wird nicht einmal das größte Handicap darstellen, das AJAM und sein staatlich subventioniertes Mutterunternehmen Al Jazeera Arabic (AJA) zu bewältigen haben. Schon Al Jazeera English (AJE), die weltweit verbreitete Version von AJA, gelang es nie, die Zweifel eines amerikanischen Publikums zu entkräften, das sich nur allzu gut noch daran erinnert, wie AJA nach dem 11. September 2001 als Übermittler von Usama Bin Ladins Botschaften die Blicke auf sich zog und umgehend von der Regierung Bush als antiamerikanisch gebrandmarkt wurde. Eine solche Vorgeschichte wirft Probleme auf, die auch mit endlosen Geldströmen nicht einfach aus der Welt zu schaffen sind. Dabei hat der Emir von Katar keine Mühe und vor allem auch keine Kosten für sein amerikanisches Fernsehabenteuer gescheut. Eine stolze halbe Milliarde Dollar war ihm allein Current TV wert, der von Al Gore mitbegründete Sender, der sich zuletzt mit vierzigtausend Zuschauern am Abend begnügen musste. Aber auf seinen Kanälen waren fast fünfzig Millionen Haushalte zu erreichen. Und die sollten stattdessen nun mit AJAM versorgt werden. Noch vor dem Debüt des Senders trennte sich der große Kabelanbieter Time Warner jedoch von Current TV. Der Eroberungsplan ging nicht richtig auf.

 

 

 

Fast 1000 Mitarbeiter weltweit

 

Selbst ein Sender, der sich bis auf weiteres um seine Finanzierung keine Sorgen zu machen braucht, wird auf Dauer nicht ins Leere senden wollen. Zuspruch erhoffen sich die ausländischen Geldgeber nicht zuletzt durch den Einsatz von inländischen Moderatoren und Reportern, darunter viele altbekannte Gesichter, abgeworben von CBS, NBC, ABC und CNN. Kate O’Brian, die für ABC News in leitender Position tätig war, wurde als Präsidentin von AJAM installiert. Sie kann sich auf nahezu eintausend Mitarbeiter in New York und elf weiteren Städten von Washington bis Seattle stützen, um im katarischen Auftrag Amerika über Amerika zu unterrichten. Ergänzt werden die Inlandsfilialen von siebzig Außenstellen, die Al Jazeera, heutzutage wahrlich luxuriös, in aller Welt unterhält. Mit deren Hilfe soll die vorwiegend amerikanische Berichterstattung ergänzt und vertieft werden. Wie Amerikaner sich überwinden sollen, einer Nachrichtenorganisation aus dem arabischen Raum ihr Vertrauen zu schenken, bleibt aber ebenso rätselhaft wie die Absicht, die Katar bewogen haben mag, sich ins heikle Nachrichtengeschäft Amerikas stürzen. {Quelle: www.faz. – Von Jordan Mejias, New York}

 

 

 

 

5 Responses to “Al Jazeera America startet mit Judenhasser”

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreung und Behinderten – Fragen rebloggt.

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Wenn Freigeschaltet, dann lesbar meine Meinung im Kommentar:
    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/08/26/und-wieder-mal-steht-die-welt-am-rand-eines-3-weltkriegs/#comment-346387
    Frieden und Glück Auf, meine Heimat und Segen auf die Aufrechten Syrer!

    • Andreas Says:

      – hab bei ihnen folgendes in einem kommentar gelesen:

      >> (:::) Dabei sollte ein jeder wissen, das die UN gg “Ende” des 2.WK von den Alliierten gegründet wurden. Diese Gründungsmitglieder waren (nicht nur damals, auch heute aller Kriege) die Hauptschuldigen des Beginns des 2.WK. Die VSA, GB und Frankreich werden, wie auch bekannt ist, von der Welthochfinanz dominiert. Diese unterliegt der Führung der Familie Rothschild (AshkeNAZI / Juden) und einiger anderer Familien des selben Volkes. Dieses Volk (AshkeNAZI / Juden) ist laut der Aussage einer Ur-Ur-Großmütter die Verursacher aller Kriege in Europa, genauer gesagt die Familie Rothschild. Das Volk der AshkeNAZI / Juden ist das auserwählte Volk ihres Gottes. Dieser ist Satan, auch bekannt unter seinen anderen Namen Jachweh / Jehova / JHWH / Allah –> Schaddài, der Gegenspieler Gottes des Allmächtigen. Wenn man ferner bedenkt, das sich die Oberschicht in Kontakt durch schwarze Messen mit Schaddài befindet, und sie von diesem direkt ihre Anweisungen erhält, und dieser sehr wohl weiß das der Sohn Gottes des Allmächtigen sich bereits auf Erden befindet und sich (wenn auch bisher nur im kleinen Rahmen) zu erkennen gegeben hat, tja dann weiß man warum diese Eile der UN und der “Eliten” geschieht.
      >> Dieser Sohn des Allmächtigen war bereits mehrmals auf Erden und hat die Auserwählte Rasse (Arier) Gottes des Öfteren unterstützt, bzw. auf den richtigen Weg geführt. So geschehen zu Letzt durch A. Hitler. Auf die Frage ob Hitler der letzte Avatar sei, sagte dieser Erschrocken “Nein, der nach mir Kommende ist größer als ich.” (sinngemäße Wiedergabe). Jetzt wissen wir worum es in Syrien geht. Es ist so zu sagen der Beginn der letzten Schlacht hier auf Erden.(:::)

      – und Sie bilden sich womöglich ein, irgendwie christ zu sein???


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s