kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

USA belohnt den katarischen Nachrichtensender für Verlogenheit und Verhetzung 21. August 2013

Filed under: Moslembrüder — Knecht Christi @ 19:56

pic 15Ägypter protestieren in Kanada gegen den Terror der Moslembruderschaft und Unterstützen Armee und Polizei dabei

 

 

 

 

Der arabische TV-Sender Al-Dschasira hat nun auch einen US-amerikanischen Kanal. Dieser liefert täglich 14 Stunden Nachrichtenprogramm.

 

 

pic 16

 

 

Die US-Nachrichtensender CNN und Fox News bekommen Konkurrenz: Der arabische TV-Sender Al-Dschasira ist seit Dienstag mit einer amerikanischen Version nun auch in den USA präsent. Dafür hat die Fernsehgesellschaft, die vom Golfemirat Katar finanziert wird, keine Kosten gescheut. Al-Dschasira America beschäftigt im New Yorker Hauptquartier rund 1000 Mitarbeiter und verpflichtete amerikanische Top-Journalisten für das Programm. Mit im Boot sind etwa der CNN-Chefkorrespondent für Wirtschaft, Ali Velshi, und der frühere NBC-Moderator John Seigenthaler, der laut Medienberichten die abendliche Nachrichtensendung präsentieren soll. Al-Dschasira plant täglich ein 14-stündiges Nachrichtenprogramm unter anderem mit vielen Geschichten aus der arabischen Welt. Dort ist der Sender, der internationale Programme in Englisch und Arabisch ausstrahlt, bereits eine etablierte Größe und erreicht täglich Millionen von Zuschauern.

 

 

 

 

 

 

pic 17

 

 

 

pic 11

 

 

 

500 Millionen Dollar für Current TV

 

Für den flächendeckenden Einstieg in den USA hatte der Medienkonzern mit Sitz in Katar zuvor den linksliberalen US-Kabelsender Current TV übernommen, der 2005 vom früheren US-Vizepräsidenten Al Gore zusammen mit einem Geschäftsmann gegründet worden war. Laut Medien belief sich der Kaufpreis auf 500 Millionen Dollar (376,4 Millionen Euro). Ob Al-Dschasira America die amerikanischen Wohnzimmer im Sturm erobern wird, ist offen. Zwar erreicht der Sender über den Kanal von Current TV auf Anhieb 48 Millionen US-Haushalte. Allerdings hatte jener Sender zuletzt nur rund 24.000 Zuschauer zur Hauptsendezeit. Zum Vergleich: Fox News erreichte 1,3 Millionen Menschen. Zudem misstrauen viele Amerikaner dem arabischen Sender noch immer. Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 hatte er Drohbotschaften des Al-Kaida-Anführers Osama bin Laden ausgestrahlt und sich damit unter anderem die Kritik der damaligen US-Regierung George W. Bush zugezogen.

 

 

pic 21

 

 

Al-Dschasira America will nach eigenen Angaben im US-Fernsehmarkt Lücken füllen, besonders junge Zuschauer ansprechen und mit Dokumentationen und Themen fernab vom Mainstream punkten. Anders als andere US-Fernsehsender soll das Programm dabei weniger durch Werbespots unterbrochen werden. „Die Zuschauer werden einen Kanal sehen, der sich von den anderen unterscheidet“, sagte der vorläufige Senderchef Ehab Al Shihabi. Schwerpunkte des Programms würden faktenbasierte und hintergründige Nachrichten sein. „Es wird weniger Meinung, weniger Geschrei und weniger Promi-Meldungen geben“. {Quelle: www.berliner-zeitung.de}

 

 

 

pic 13

 

 

2 Responses to “USA belohnt den katarischen Nachrichtensender für Verlogenheit und Verhetzung”

  1. Emanuel Says:

    echt geil .. der Hussein – wie er wirklich aussieht … auf den Plakaten abgebildet ….


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s