kopten ohne grenzen

Durch Gebet und Wort für verfolgte Kopten

Kirche samt Glocken zu verkaufen 26. Juli 2013

Filed under: Reportagen — Knecht Christi @ 18:06


Für 180 000 Euro kann dieser Tage in Reiste bei Meschede eine komplette Kirche samt Glockenturm (mit Glocken) gekauft werden.

 

 

Die künftige Nutzung steht dem neuen Eigentümer allerdings nicht ganz frei, sondern wird von der betreffenden Gemeinde per Mitspracherecht ein wenig gesteuert.

Ein Gewerbebetrieb – beispielsweise ein Call-Center oder auch ein Künstleratelier – könnte sich der mit dem Verkauf beauftragte Makler Lothar Marx dabei schon ganz gut vorstellen.

 

Bielefeld/Meschede: Seit Oktober 2001 hat die Evangelische Kirche von Westfalen insgesamt knapp 100 Genehmigungen zu sogenannten Entwidmungen für Kirchen, Kapellen und Gemeindehäuser erteilt. Als ebenso spektakulär wie auch gelungen gilt in diesem Zusammenhang die Umwidmung der Bielefelder Martini-Kirche in das atmosphärisch beeindruckende Restaurant „Glückundseligkeit“. Sessel zum Abchillen im früheren eine Cocktailbar im Seitenschiff, Räume für kleinere Feiern auf den Emporen und anderes mehr. Nicht immer und überall aber sind die ersten Planungen derart erfolgreich wie in dem Bielefelder Fall. Andererseits jedoch ist die mögliche Nutzungspalette schon recht breit. Vom privaten Wohnhaus bis zum Lagerraum, von der Seniorenresidenz bis zum Bürogebäude, vom Begegnungszentrum bis zur Pflegeeinrichtung und von der gewerblichen Trauerhalle bis eben zum Restaurant ist schon alles realisiert worden.

 

 

 

Unterhalt rechnet sich nicht

 

Die westfälische Landeskirche hatte frühzeitig eine Broschüre herausgegeben, in der die entsprechenden Modalitäten unter dem Titel „Kirchen umbauen, neu nutzen, umwidmen“ als Handreichung dargestellt werden. „Nicht Reduktion oder Rückzug, sondern ein vorurteilsfreies Nachdenken über eine erweiterte gemeindliche, kulturelle oder soziale Nutzung der Kirchen ist angesagt“, heißt es in dem gut 60-seitigen Heft. Auch „Kooperationen mit anderen Konfessionen“ werden im Hinblick auf eine erweiterte oder veränderte Nutzung jener Gotteshäuser einbezogen, deren Unterhalt sich für die immer kleiner werdenden Gemeinden einfach nicht mehr rechnet. Jedoch ist die Verwendung einer Kirche als Moschee ausdrücklich nicht möglich. Gab es anfänglich noch erhebliche Widerstände vor Ort über die befremdliche „Abwicklung“ eines Kirchengebäudes, so stellte die Landeskirchenleitung gleichwohl von Beginn an fest: „Grundsätzlich kann alles in einem Kirchenraum stattfinden, was auch im alltäglichen Leben vor Gott verantwortet werden kann. Da die Beurteilung dessen, was vor Gott verantwortbar ist, einem gesellschaftlichen Wandel unterworfen ist und immer wieder strittig sein wird, ist ein ständiger Dialog über die Maßstäbe nötig. Unter dieser Verantwortung kann ein weiter Bereich der Lebenskultur in ein Kirchengebäude einbezogen werden und seine Nutzung mitbestimmen: bildende Kunst, Theater, Tanz, Feiern, Gespräche, politische Diskussionen, Essen, Trinken, kommunikative Treffen, diakonische Aktivitäten, Kontemplation usw..“

 

 

 

Charakter soll erhalten bleiben

 

Einschränkend wurde gleichzeitig betont: „Muss eine Kirche entwidmet werden, so ist es wünschenswert, dass ihr Charakter möglichst erhalten bleibt und die neue Nutzung in keinen Widerspruch zu ihrer ursprünglichen Bestimmung gerät. Denn im Bewusstsein war und bleibt das Gebäude ,eine Kirche’“. In jedem Fall spricht sich die evangelische Kirche für den Vorrang der Umnutzung gegenüber einem Abriss aus: „Einem Abriss stehen zwar keine theologischen Gründe entgegen, doch sollte man wegen der vielschichtigen Beziehungen der Menschen zu ,ihrer’ Kirche in angemessener Weise von ihr Abschied nehmen“, heißt es dazu in der Broschüre. Die evangelischen Christen in Reiste, die sich nach der Schließung ihrer Kirche nun nach Eslohe orientieren, werden sehr genau beobachten und begleiten, was künftig aus ihrer St. Christopheri-Kirche wird. {Quelle: www.derwesten.de – Von Andreas Thiemann}

 

6 Responses to “Kirche samt Glocken zu verkaufen”

  1. Taraska Says:

    Kirchenverkaufslimerick

    Es gibt eine Kirche in Reiste,
    die wird jetzt verkauft und dann weiß’te,
    was Sache dort droben.
    Ein Aufstand von Oben.
    Der Herr nahm’s den Seinen im Geiste.

    Ich hab’s aufgegriffen und in mein Blog verlinkt (wie schon vieles) Danke für die aktuellen und informativen Artikel und beste Grüße!
    Schaut gerne mal alle vorbei!
    http://karl-der-zeitungsbote-carlo-tarrasqua.blogspot.de/

    Karlo Taraska

  2. Ibrahim Says:

    GERNE NEHMEN WIR! DIE ORTHODOXEN KIRCHEN SUCHEN NOCH KIRCHEN!

    WIR ÜBERNEHMEN DIE KIRCHE GERNE FÜR EINEN GÜNSTIGEN PREIS!

    ABER ES WIRD JA LIEBER ABGERISSEN ODER TEUER VERKAUFT ODER ENTWEIHT ALS ANDEREN

    KIRCHEN DIE KIRCHE BILLIGER ABZUGEBEN ODER DIE KIRCHE ZU VERSCHENKEN!

    SCHANDE; SCHANDE! IHR SOLLTE EUCH WAS SCHÄMEN!

  3. Andres Says:

    emanuel: wär das nicht was für uns??

    • Emanuel Says:

      Jau … lass uns zusammen schmeißen und dann wird unsere Gemeinde wachsen und wachsen und wir finanzieren unsere Gemeinde alleine durch freiwillige Spenden … jeder nach seinen Möglichkeiten …… Nur eine gemeinsame Grund-Lehre ist Vorraussetzung :

      1. Liebe den Herrn über alles und

      2. Liebe den Nächsten wie dich selbst

      Alles andere darf jeder frei denken …. niemand wird vom Nächsten getadelt, weil er dieses oder jenes denkt ……

  4. Bernhardine Says:

    In Gütersloh verkauften schon vor Jahren die Evangelen ihre Kirche an die Aramäer. Gut so!
    http://st-lukas.de.tl/Aktivit.ae.ten.htm

    • Emanuel Says:

      in unserer Neuen Jerusalemer Kirche wäre für Sie wohl kein Platz …. es sei denn sie würden ihrem Hass abschwören und echte Reue zeigen ….

      Hass ist höllisch …. das weiß doch jedes Kind …. und sie – werte Bernhadine – explodieren bald vor lauter Hass, der in Ihnen ist


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s